X299 Error 97 - Big Sur

  • selbes mit den BIOS Versionen habe ich mit dem Prime Deluxe probiert.


    Meine nächste Vermutung liegt an den USB Ports, da meine Tastatur danach auch oft nicht mehr geht.


    Das könnte mit dem Legacy Teil der Boot ROMs zusammen hängen. Sollte zwar mit CSM disabled nicht vorkommen, aber mir fällt langsam nichts mehr ein.

  • Seit ich auf 3201 gupdated habe, ist jeder zweite Reboot eine 97. Was allerdings zu helfen scheint, ist, jedes zweite Mal Windows zu starten. Also: macOS -> Reboot -> Windows -> Reboot -> macOS ... und so weiter. Ich habe das jetzt nicht intensiv getestet, es ist mir aber aufgefallen, weil ich auf einer weiteren SSD Windows neuinstallierten musste (... mal wieder).

    Build: Intel Core i9 10980XE, Asus Rampage VI Extreme Omega (BIOS 3201), 256 GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3200, 2xWD SN750 2TB, AMD Vega 64 Liquid, Areca ARC-1224 SAS RAID Controller, AirPort Extreme (BCM943602CDP), Open Core

  • Ja, mit dem neuesten BIOS auf dem Prime Deluxe habe ich zu 99% bei jedem, wirklich jedem Neustart den Fehler 97.

    Gelegentlich d5, b2.


    Die neueren BIOS Versionen machen es definitiv nicht besser, eher schlimmer.


    Leider hab ich gestern Abend 4 Stunden damit verbracht meine Tubes, Radiatoren usw. zu putzen, was ein Sch....


    Das überall sooooo getypte Double Protect Ultra (klar) hat meine ganze WK binnen 48 Stunden versaut. Back to dest. Wasser.

  • Hallo, ich bin auch auf 3201 gewechselt, hatte das Problem aber auch schon mit dem 2002, das ich vorher drauf hatte. Auch schon bei den BS-Betas. Mir ist vorhin aufgefallen, das in den Systeminformationen PCI-Reiter meine Grafikkarte als Sapphire... angezeigt wurde, wie ich sie über die DeviceProperties eingetragen habe. Beim nächsten Start war sie plötzlich nur als Radeon eingetragen. Darunter das Audio der GraKa war als Sapphire eingetragen. Und tatsächlich beim Neustart Fehler 97. Ausgeschaltet wieder gebootet - die GraKa wieder als Sapphire drin und Neustart ohne Fehler. Ich werde das mal weiter beobachten... :think:

    Update:

    Also, da bei mir der Fehler nur in Zusammenhang mit BigSur auftritt mit den oben genannten Eigenschaften - glaube ich mittlerweile, dass es etwas mit der Initialisierung der GraKa in BigSur zu tun hat und nicht von der Boardseite kommt.

    Asus X299 Prime deluxe (Bios3301)- i9-10920x - 64GB HyperX 3000mHz - 970 Evo Plus - Sapphire Vega64 8GB - fenvi T919 - GC TitanRidge 1.0 - Noctua DH14 - Magic Trackpad, Mouse & Tastatur - Define R6 USB-C - Dell U2719D

    Edited 2 times, last by KMac: update ().

  • Hab nochmal ein wenig getestet. Die abwechselnde Booten von macOS und Windows löst das Problem doch nicht: Jeder zweite Reboot ist ein 97er. Das Beste dabei: Das kann auch geschehen, wenn man aus Windows heraus neustartet. Also: macOS -> Reboot -> Windows -> Error 97 mit Cursor auf dem Bildschirm.


    Ich habe iMacPro1,1 ausprobiert, mit AWAC/RTC rumgespielt, andere ATY-Framebuffer verwendet, sogar mal fremde EFIs mit weniger kosmetischen Spielereien benutzt, esoterische Monitor-Kabelzieh-Aktionen getestet und am Ende das Universum angebetet. Okay, Letzteres nicht. Aber ich bin mit meinem Latein am Ende, weil ich keinen Ansatzpunkt habe.


    Was mich irritiert: Bei den Leuten mit Tomaten im Garten scheint es das Problem auch "irgendwie" zu geben, aber eigentlich nicht so richtig. Im wahnhaften Mac-Forum habe ich nichts gefunden, deren Suchfunktion geht eher in Richtung dysfunktional. Ich weiß nicht, was an unseren Computern anders ist (Erdstrahlung vielleicht?!) und warum der Fehler bei uns auftritt.

    Build: Intel Core i9 10980XE, Asus Rampage VI Extreme Omega (BIOS 3201), 256 GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3200, 2xWD SN750 2TB, AMD Vega 64 Liquid, Areca ARC-1224 SAS RAID Controller, AirPort Extreme (BCM943602CDP), Open Core

  • Ich hab auch schon so einiges mit der Thematik durch, aktuell leider ebenfalls mit dem Latein am Ende.

    Gibt aber aktuell auch für mich persönlich wichtigere Baustellen als Big Sur und X299.

    Vielleicht schaue ich mir das in ein paar Wochen wieder an...

  • Reproduzierbar ist es def. nicht. Es gibt keine Einstellung wo es besser oder schlechter wird. Zumindest hab ich keine gefunden.


    Ich kann auch einen Tag lang Neustarts machen, und hab evtl. 1 mal einen 97 auf dem Sage 10G.


    Beim Prime Deluxe ist es ganz kurios, tagelang bei jedem Neustart 97, danach Update auf 11.1. und immer noch 97. Und da steckt immer noch eine NVIDIA GT 740 ohne SSDT oder WEG drin.
    Da klappt kein Reboot ohne 97er.


    BIOS neu flashen bringt nichts, load defaults nützt nichts.


    Es gibt aber auch genügend Leute, die angeblich kein Problem mit dem 97er haben.


    Man müsste jetzt halt tiefer in die Materie einsteigen, und überlegen welche Dinge einen Warmstart überstehen.


    Fakt ist, selbst der Hard-Reset Schalter am Board nützt nichts, nur Strom weg behebt den Fehler.

    NVRAM kann geändert werden, das da war drin stehen bleibt?


    Werden alle Register einer CPU beim Reboot resettet?


    Werden GPU und VRAM komplett resettet?


    Was definitiv nichts bringt, ist ein Wechsel des VGA BIOS beim Boot. Meine VEGA hat ja ein DUSL BIOS, kann man mit einem DIP Schalter wechseln, nützt aber nichts, 97 kommt auch mit dem anderen BIOS. Mehrmals probiert, wenn der 97 da ist, geht nur noch Strom weg.

  • Ich hatte es auf meinem Produktionsrechner (Sage) noch nicht am laufen, da läuft noch 10.14.x und das ist gut so. Am "Deluxe" war ich immer mal am spielen mit "Big Sur", hatte auch das Problem mit gelegentlichen Fehlstarts mit nur einem Cursor auf dem Bildschirm. Hatte mir dabei zunächst nicht viel gedacht, auf "Beta" geschoben, nun lese ich das hier. Nun ausführlicher damit befasst.


    Was ich bestätigen kann (ausschließlich mit dem "Deluxe" getestet):

    • Es tritt niemals nach einem Kaltstart auf.
    • Es tritt nach einigen Restarts auf, ein zweiter ist (nach kurzer Testdauer bisher) immer möglich.
    • Ein einfaches Ausschalten (Drücken und Festhalten des Einschaltknopfes) reicht hier. Nach erneutem Drücken des Einschaltknopfes fährt der Rechner garantiert wieder hoch. Es muss kein Strom getrennt werden.
    • Der Fehler tritt ausschliesslich mit "Big Sur" in Verbindung mit Software-Neustarts auf.
    • Im NVRAM kann ich nichts Verdächtiges entdecken.
    • An AWAK und RTC hatte ich auch schon gedacht. Extra DSDT bearbeitet, nichtbenutzte Devices entfernt, DSDT fehler- und warnungsfrei gestaltet. Das half nicht.

    Was mich dahingehend schon "etwas" beruhigt, ist dass es nie nach einem Kaltstart auftritt. Da der Produktionsrechner (Sage) hinter einer USV steckt und jeden morgen darüber zentral mit seinen Geräten eingeschaltet wird (und somit vorher komplett stromlos war), sollte hier das Problem nicht weiter auftauchen. Dennoch ist es ja ein großer Fehler.

    Werden also beim Beenden von macOS Big Sur auf der X299-Plattform "irgendwelche Schalter" gesetzt, die ein erneutes erfolgreiches Booten verhindern? Welche wären das und wie können wir das verhindern?

    ASUS PRIME X299-DELUXE i9-9940X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64

    ASUS WS X299 SAGE/10G i9-10980XE • DDR4 64GB • SSD 970 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon VII • DeckLink 4K Extreme 12G


    Ordnung ist die primitivste Form von Chaos. (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)

  • Ich schreibe auch noch mal was dazu, da auch mich das ebenfalls juckt...

    Was ich, wie auch apflenico bestätigen kann (ebenfalls nur mit dem "Deluxe"):

    • Es tritt niemals nach einem Kaltstart auf.
    • Bios 2002 / 3105 und 3201 zeigen alle das gleiche Verhalten
    • Es tritt immer nach Restarts auf, bei denen unter BigSur die Grafikkarte "nur" als Radeon erkannt wird und nicht wie ich sie in DeviceProperties (Sapphire...) hinterlegt habe. Wenn sie "richtig" erkannt wird, ist auch ein Neustart kein Problem und es kommt kein Fehler 97.
    • Ein einfaches Ausschalten (Drücken und Festhalten des Einschaltknopfes) reicht bei mir auch - stromlos machen muss nicht sein.
    • Nach einem Kaltstart (nach Fehlermeldung 97) erscheint im Bootpicker von OC nur das festgelegte "Startvolume", nicht aber meine beiden anderen Mojave bzw. BigSur (beide auf extra SSD).
    • Catalina und Mojave sind nicht betroffen.

    Asus X299 Prime deluxe (Bios3301)- i9-10920x - 64GB HyperX 3000mHz - 970 Evo Plus - Sapphire Vega64 8GB - fenvi T919 - GC TitanRidge 1.0 - Noctua DH14 - Magic Trackpad, Mouse & Tastatur - Define R6 USB-C - Dell U2719D

  • Es tritt immer nach Restarts auf, bei denen unter BigSur die Grafikkarte "nur" als Radeon erkannt wird und nicht wie ich sie in DeviceProperties (Sapphire...) hinterlegt habe. Wenn sie "richtig" erkannt wird, ist auch ein Neustart kein Problem und es kommt kein Fehler 97.

    Nachtrag: Ich habe alles via DSDT und SSDT eingebunden (also auf frühen ACPI-Level), es gibt bei mir keine Properties-Injection via OpenCore, damit auch hier ein Fehler ausgeschlossen werden kann. Dennoch passiert der Fehler ja viel früher (innerhalb der BIOS-Boot-Phase), es kommt beim fehlerhaften Restart kein Bootlogo, geschweige danach das OpenCore-Menü. Was also gibt ausschliesslich macOS Big Sur dem Rechner beim letzten erfolgreichen laufen mit? Hat es mit der Grafikkarte und dessen VGA-BIOS zu tun? Im "Deluxe" habe ich zwei "AMD Radeon RX Vega 64" drin, per SSDT beschrieben. Aber warum dann auch nur auf der X299-Plattform? Und wenn es mit dem BIOS in Verbindung Grafikkarte zu tun hat, dann muss doch dort irgendwo reingeschrieben werden. Hat es doch mit dem erweiterten Adressbereich von RTC zu tun, der in der originalen DSDT deutlich begrenzt wurde?

    ASUS PRIME X299-DELUXE i9-9940X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64

    ASUS WS X299 SAGE/10G i9-10980XE • DDR4 64GB • SSD 970 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon VII • DeckLink 4K Extreme 12G


    Ordnung ist die primitivste Form von Chaos. (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)

  • Die Grafikkarten werden mit Big Sur aber in der Tat immer wieder mal anders initialisiert. Ich kann jetzt kein Muster feststellen, oder es bewusst reproduzieren, aber mir fällt das auch immer auf wenn ich wieder ein anderes Schreibtischhintergrundbild nach dem Boot habe. Meist wechselt es auf Monitor 1...


    Da war dann entweder ein 97 vor dem Boot, oder es kommt dann einer beim Neustart.


    Das mit dem Powerbutton lange drücken hab ich noch nicht probiert.


    • es macht keinen Unterschied welche GraKa verbaut ist, tritt mit NVIDIA und AMD auf.

    • es ist egal wieviel RAM im System steckt.

    • es ist egal ob eine TB3 Karte verbaut ist, oder nicht

    • macht bei mir keinen Unterschied, ob übertaktet oder alles per Defaults (CPU/RAM/MESH usw.)

    • gelegentlich wirft das Deluxe 299 auch den Fehler D5 oder B2 -> die Fehler haben alle was mit dem Legacy Option ROM zu tun !?!?!?

    im Oled steht immer noch load VGA Bios. Das Sage 10G bringt nur den 97er.

    • es ist auch egal ob mit oder ohne WLAN/Bluetooth Karte im PCIe Adapter

    • ab und zu zerschießt es mir dann auch die USB Ports, man findet auch keine Geräte (Tastatur/Bluetooth)

    • anderes SMBIOS (z.B. macPro 7,1) bringt nichts

    • clean Install, absolut sauberes System bringt auch nichts (Fehler tritt ja frühestens nach dem 2 Reboot bei der Installation des Updates von 10.15.7 auf)

    • CPU hat keinen Einfluss, schon quer gecheckt 7900x und 10980xe in beiden Boards


    leider kommt man, wenn das Board mit 97 hängt, weder ins Bios noch kann man OC booten. Ich wüsste nicht wie man da was auslesen/ändern sollte.


    Wenn man im Handbuch die Fehlercodes-Liste anschaut, sind die 90er alles PCI und IO Bereich, danach folgt mit 9A USB.

    Die Frage ist, stimmt der Fehler 97, oder schaltet das Display nur nicht schnell genug weiter?

  • was mir beim Vergleich der ioregs aufgefallen ist, bei BS ist dieser Abschnitt dazugekommen:



    ob das einen Einfluss haben kann?

    Asus X299 Prime deluxe (Bios3301)- i9-10920x - 64GB HyperX 3000mHz - 970 Evo Plus - Sapphire Vega64 8GB - fenvi T919 - GC TitanRidge 1.0 - Noctua DH14 - Magic Trackpad, Mouse & Tastatur - Define R6 USB-C - Dell U2719D

  • KMac

    Das ist deine Grafikkarte. In "GFX0" umbenannt wurde das nicht weiter per SSDT beschriebene Device von "WhatEvergreen.kext". Das ist nichts "macOS Big Sur"-spezifisches.


    Edit: Du meinst auf der rechten Seite "SWIP_Firmware_Info"?

    ASUS PRIME X299-DELUXE i9-9940X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64

    ASUS WS X299 SAGE/10G i9-10980XE • DDR4 64GB • SSD 970 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon VII • DeckLink 4K Extreme 12G


    Ordnung ist die primitivste Form von Chaos. (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)

  • was ist es, wenn man auf Mac Pro statt iMacPro wechselt, tritt den Fehler immer noch :P

    hat das jmd. getestet!

  • Bob_1

    Mitlesen solltest du schon …

    ASUS PRIME X299-DELUXE i9-9940X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64

    ASUS WS X299 SAGE/10G i9-10980XE • DDR4 64GB • SSD 970 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon VII • DeckLink 4K Extreme 12G


    Ordnung ist die primitivste Form von Chaos. (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)

  • Mit meinem ASUS Maximus X Hero Mainboard (neuestes BIOS 2503) habe ich gelegentlich Probleme, wenn ich Änderungen in Clover für meine Bigsur Installation vornehme und den Rechner neu starte. Dann kann es sein, dass ich einen schwarzen Bildschirm mit einem dicken blickenden Cursor in der Bildmitte habe. Dann hilft nur noch ausschalten. Anschließend klappt der Kaltstart aber einwandfrei. Code 97 und ähnliche BIOS Stop-Meldungen habe ich noch nicht gesehen. Beim Update auf Bigsur (unter Clover) hatte ich erstmalig dieses Problem gehabt.

    Ich denke, dass es etwas mit den Quirks des in Clover eingebunden "openruntime.efi" Treibers zu tun hat. Dieser Treiber war vorher für den Boot von Catalina mit Clover nicht notwendig gewesen.

  • apfelnico ja, meine "SWIP..."

    Asus X299 Prime deluxe (Bios3301)- i9-10920x - 64GB HyperX 3000mHz - 970 Evo Plus - Sapphire Vega64 8GB - fenvi T919 - GC TitanRidge 1.0 - Noctua DH14 - Magic Trackpad, Mouse & Tastatur - Define R6 USB-C - Dell U2719D

  • jaaaaa ich lese mit....

    Am BIOS des Mainboards liegt es nicht sondern an das System Big Sur selber und hat damit mit Secure Boot des Mac-Model zu tun, da hat Apple anscheinend was geändert, deshalb war mein Vorschlag andere SMBIOS zu probieren, die zu X299 passen

    Oder SecureBootModel unter OpenCore zu deaktivieren....

    apfelnico

  • und ich hab geschrieben anderes SMBios bringt keine Veränderung. Hab scho. MacPro 7,1 probiert.

  • was mir auch gerade aufgefallen ist: unter BS nutzt mein hacky RTC0 unter Catalina RTC...


       

    oder sehe/deute ich was falsch?

    Asus X299 Prime deluxe (Bios3301)- i9-10920x - 64GB HyperX 3000mHz - 970 Evo Plus - Sapphire Vega64 8GB - fenvi T919 - GC TitanRidge 1.0 - Noctua DH14 - Magic Trackpad, Mouse & Tastatur - Define R6 USB-C - Dell U2719D

    Edited once, last by KMac ().