Catalina Installation zerlegt

  • Hi Leute,


    ich glaube ich habe heute meine Installation zerschossen (Catalina 10.15, Clover 5122)


    Ich habe den Fehler gemacht, "never touch a running system".

    Was ist passiert:

    - über Hackintool die Kext erfolgreich geupdated (reboot im Anschluss)

    - dann Clover von 5122 auf 5126 installiert --> Reboot.


    Seitdem sehe ich nur noch das Apfellogo aber keinen Ladebalken. Der Rechner bleibt einfach beim Apfellogo stehen.


    Ich dachte es wäre kein Problem, weil ich aus meiner funktionierenden Installation ein Backup mit CCC gemacht hatte. (Backup + EFI rüber kopiert).

    ABER

    wenn ich die backup SSD anschließe erlebe ich genau das gleiche. Es wird nicht gebootet und der Vorgang bleibt beim Apfellogo stehen.


    Hat jemand eine Idee was ich noch machen könnte?


    Bin dankbar für jede Hilfe.

  • Naja solang du nicht von einem Backup startest (EFI) z.b. von einem USB Stick wird das wohl nix.

    Hast du keine Clover EFI als Backup auf USB?

    Starte davon und du kommst wieder rein.


    Deswegen immer VOR einem Update /Upgrade Backup von lauffähiger Konfiguration ziehen und dann erst Updaten / Upgraden.

  • ähm das habe ich doch.

    Ich habe vor der Aktion ein Backup auf eine 1TB SSD gezogen via CCC. Dann mit Clover 5122 das EFI von meiner Festplatte geöffnet und das EFI auf der SSD und den EFI Ornder auf die SSD kopiert.


    Jetzt nach dem Problem hänge ich die SSD an den USB und stelle im BIOS die Bootreihenfolge um auf SSD.

    Dann wähle ich im Clover boot von SSD aus (steht sogar unten Clover version 5122 also die alte von der SSD).


    Trotzdem erscheint nur das Apfellogo und es geht nicht weiter.

  • Den NVRAM hast du aber zwischen drin geleert gehabt?


    mein Tipp: Steig auf OC um, mit OC Gen-X habe ich gerade eben meine Konfiguration innerhalb von 15 Minuten „neu“ gemacht.

  • wie leert man den NVRAM?

    wie steige ich auf OC um? habe mich mit dem thema noch gar nicht beschäftigt? was sind die vorteile?

  • Steig auf OC um

    Dazu ist immer noch Zeit genug - gute Gründe gibt es auch. ;)

    Aber hier geht es um eine Clover-Catalina-Kombination und da empfehle ich erst mal, auf das bereits Erarbeitete aufzubauen und das entstandene Problem zu lösen.

    Gruß

    LOM



  • immer VOR einem Update /Upgrade Backup von lauffähiger Konfiguration ziehen und dann erst Updaten / Upgraden

    Das ist der Merksatz schlechthin und dazu möchte ich anfügen: erst dann ein Update/Upgrade starten, wenn der Backup-Stick auch getestet wurde. ;)

    Gruß

    LOM



  • ja das hilft mir jetzt auch nix. hatte gedacht das CCC backup ist bullet proof. Gibst sonst noch Ideen wie ich den NVRAM resette oder das Ding wieder zum Laufen bekomme?

  • ja das hilft mir jetzt auch nix.

    Doch - für das nächste Mal, sofern Du daraus Deine Lehren ziehst.

    Nimm Deinen Stick und erstelle einen (neuen) Bootloader mit Clover 5122, wie Du ihn zuvor schon erstellt hast. Dann kommst Du auch wieder ran, wie das ozw00d bereits erwähnt hat.

    Gruß

    LOM



  • NVRAM leeren geht soweit ich mich erinnere mit F11 im CLover Bootmenue.


    MfG Claus

    ich lebe und arbeite in Changchun, China


    Meine Systeme:

  • Gibt es evtl. eine Möglichkeit wie ich die EFI Partition von dem nicht bootfähgen Rechner öffnen kann um den alten EFI Ordner zurück zu kopieren? Blöderweise ist die Disk auf der Catalina installiert ist eine M.2 Disk und keine SSD.

  • DU brauchst ein bootbares Medium....InstallStick, Ersatzplatte oder was auch immer und einen Cloverkonfigurator oder ein anderes Tool um die EFI zu mounten falls du das nicht manuell machen wilslt.

    Dann hast du alle Möglichkeiten um deinen EFI-Ordern zu reprarieren. Clover sollte eine Sicherung angelegt haben bei der Installation der neuen Version.

    Real Macs

    1. iMac Pro 2017, 10-Core, 64GB RAM, 1TB SSD, 10G Ethernet, Big Sur

    2. MacMini 2020, i7, 6-Core, 64GB RAM, 1TB SSD, 10G Ethernet, Big Sur


    Hackintoshs

    1. Asus WS X299 Sage 10G - Intel Core i9-10980XE - Corsair Vengeance 256GB DDR4-3600 - Radeon RX Vega 64 8GB - einige SSDs.... - Big Sur

    2. Dell Optiplex 3070MFF - Intel Core i5 - 32GB RAM - Intel UHD - Samsung NVMe 970Pro 512GB - Catalina

  • ich habe blöderweise keinen bootstick. Habe eine SSD 1:1 kopie aber die bootet leider nicht.

    habe andere Macs. Hatte gehofft ich komme über den Target Disk mode auf die Platte. Geht aber auch nicht.

    Starte ich den rechner und gehe im Clover auf Repair Disk dann kommt auch nur das Apfellogo

  • Du hast einen lauffähigen Mac?

    Dann erstell dir doch dort einen BootStick - eigentlich braucht der auch nur eine Clover-Boot Installation mit Deiner alten Version.....aber das könntest du dann ja auch mit Deiner Ersatz SSD machen.

    Bei deren Anfertigung hast du wohl etwas falsch gemacht was die Clover-Installation angeht sonst würde die ja starten.

    Real Macs

    1. iMac Pro 2017, 10-Core, 64GB RAM, 1TB SSD, 10G Ethernet, Big Sur

    2. MacMini 2020, i7, 6-Core, 64GB RAM, 1TB SSD, 10G Ethernet, Big Sur


    Hackintoshs

    1. Asus WS X299 Sage 10G - Intel Core i9-10980XE - Corsair Vengeance 256GB DDR4-3600 - Radeon RX Vega 64 8GB - einige SSDs.... - Big Sur

    2. Dell Optiplex 3070MFF - Intel Core i5 - 32GB RAM - Intel UHD - Samsung NVMe 970Pro 512GB - Catalina

  • ich bin komplett ratlos. Habe jetzt mal die extDisk (1:1) kopie gemounted und mit Clover die EFI Partition geöffnet und einen alten EFI backup ordner da reinkopiert (Clover 5104)

    dann mit der Disk gebootet. Leider genau das gleich. Das Clover Menü kommt, dann mache ich boot MacOS von ext. Disk. Dann kommt wieder nur das Apfellogo und es geht nicht weiter.

    wie kann das sein?

  • du bist sicher dass du von der externen Platte bootest ?

    Real Macs

    1. iMac Pro 2017, 10-Core, 64GB RAM, 1TB SSD, 10G Ethernet, Big Sur

    2. MacMini 2020, i7, 6-Core, 64GB RAM, 1TB SSD, 10G Ethernet, Big Sur


    Hackintoshs

    1. Asus WS X299 Sage 10G - Intel Core i9-10980XE - Corsair Vengeance 256GB DDR4-3600 - Radeon RX Vega 64 8GB - einige SSDs.... - Big Sur

    2. Dell Optiplex 3070MFF - Intel Core i5 - 32GB RAM - Intel UHD - Samsung NVMe 970Pro 512GB - Catalina

  • Habe ich im Bios eigentlich so eingestellt. Steht auch im Menü mit bei Boot from ext.

  • gib dem clover mal noch die folgenden statparameter mit damit wir was sehen


    -v

    debug=0x100

    keepsyms=1

    Real Macs

    1. iMac Pro 2017, 10-Core, 64GB RAM, 1TB SSD, 10G Ethernet, Big Sur

    2. MacMini 2020, i7, 6-Core, 64GB RAM, 1TB SSD, 10G Ethernet, Big Sur


    Hackintoshs

    1. Asus WS X299 Sage 10G - Intel Core i9-10980XE - Corsair Vengeance 256GB DDR4-3600 - Radeon RX Vega 64 8GB - einige SSDs.... - Big Sur

    2. Dell Optiplex 3070MFF - Intel Core i5 - 32GB RAM - Intel UHD - Samsung NVMe 970Pro 512GB - Catalina

  • wie setzte ich die? ich drücke Leertaste bei clover options und kann dann bei Verbose (-v) einen haken setzen. Bringt aber nix. selst wenn der Haken da ist bootet er nur in das Apfellogo ohne text.