Neuen Bootstick erstellt, Nach Bootmenu nur durchgestrichener Kreis

  • Ich arbeitete mit meinem Hackintosh mehrere Jahre ohne Probleme und beim Update auf die neuste Clover Version konnte ich nicht mehr booten.


    Kein Problem.


    Wie ursprünglich USB Stick auf FAT32 und Master Boot Record formatiert (anders wird er von meinem Rechner nicht erkannt und ich komme nicht ins Clover Boot Menü)


    Dann Clover r5125 installiert mit Haken bei ‚Installiert für eine UEFI-BIOS‘ und bei ‚Installiert Clover in der ESP‘


    Dann Bootstick an den Hackintosh, eingeschaltet. Clover Boot Menü erscheint. Ich wähle das Startvolume, mit dem ich gestern noch gearbeitet habe und es kommt:


    Ein durchgestrichener Kreis!


    Was könnte das Problem sein? Genau so hab ich meinen bisher immer super funktionierenden Boot Stick auch erstellt.


    Das einzige was anders ist, ist dass auf dem

    MacBook, mit dem ich den Boot Stick erstellt bahr, Big Sur installiert ist. Aber machen das Disk Utility oder der Clover Installer irgendwas anders unter Big Sur?


    Und was bedeutet der dumme durchgestrichener Kreis?


    Die KEXTSs die ich bisher verwendet habe, habe ich auch alle wieder auf den Stick in den ‚Other‘-Ordner kopiert.


    Gleiche Prozedur mit r5123 getestet: Gleiches Problem


    Danke für eure Hilfe!!

  • Ich habe wegen Problemen nach der Installation der neusten Clover-Version einen neuen Clover Boot Stick erstellt, kann damit aber kein Startvolume booten, weil sofort der durchgestricheneK reis kommt. -v funktioniert nicht, Es kommt immer sofort der Kreis.

    Kann bitte jemand helfen?

  • Mal einen anderen USB Port versucht?

    Kein Support per Privatnachricht :)

  • Torpor

    Ein Thread zu deinem Thema reicht völlig aus.

    Ich habe beide Vorgänge mal zusammengelegt.


    Wenn du an der config.plist was änderst, empfiehlt es sich immer auch beim nächsten Neustart einen NVRAM-Reset im Clover Bootmenü durch zu führen.


    Gelingt das nicht, ist dringend darauf zu achten, ob die geänderte config.plist überhaupt beim Boot-Vorgang genutzt wird... nicht das du mehrere EFIs auf verschiedenen Datenträgern hast, die sich gegenseitig behindern.

    Gruß
    Al6042

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Ich habe keine mehreren EFIs auf verschiedenen Datenträgern. Um das zu vermeiden, installiere ich den Clover Bootloader immer nur auf einem Stick.


    DSDT habe ich keine. Mein Board funktioniert schon immer einfach so.


    Verschieden USB-Ports habe ich versucht.

    Edited once, last by Torpor ().

  • Dann solltest Du evtl. deine EFI hier hochladen, damit wir uns das anschauen können.

  • Hier ist der Inhalt des Bootsticks (Anhang)


    Der ist mit MS-DOS-Dateisystem (FAT32) und Master Boot Record formatiert.


    Ich komme ins Clover Menü, wähle meine Macintosh HD aus und sehe nur den durchgestrichenen Kreis.


    Ich weiß, dass meine DSDT 'jungfräulich' ist. Aber das war bisher nie ein Problem.


    Ich freue mich über Tipps.

    Files

    • CLOVERUSB.zip

      (5.52 MB, downloaded 7 times, last: )
  • Welche ist denn die letzte Clover-Version, die bei Dir funktioniert hat? Hast Du diese noch?

  • Ich habe kein Backup des ursprünglichen Boot Sticks. Nur den Kext-Ordner. Der Rest war eh ‘unberührt’.


    Dein Gedanke mit der älteren Clover Version war aber nicht schnellst. Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass ich mit dem Kext Updater mein Clover immer auf dem

    neusten Stand gehalten habe.


    Aber wenn ich jetzt einen neuen Boot Stick erstelle, scheint erst ab r5123 das Problem mit dem durchgestrichenen Kreis aufzutreten.

    Bei r5122 tritt dafür jetzt ein Problem auf, das ich seit ich Whatevergreen benutze eigentlich der Vergangenheit angehörte:


    Schwarzer Bildschirm nach Clover Boot Menü...


    Fehlermeldung hab ich angehängt, Was bedeutet das und was kann ich dagegen tun?

  • Es hat sich in letzter Zeit einiges bei Clover geändert. Ein Update führt oft zu Fehlern, da sich unter der Haube einiges verändert hat.


    Ich habe nochmal ältere Threads von Dir durchgelesen. Du hast mich schon mal in die Verzeiflung getrieben: Catalina installieren. schwarzer Bildschirm beim Start von Installationsmedium

    Hättest Du seinerzeit deine EFI hochgeladen, könntest Du sie jetzt gut nutzen...

  • Wenn du mir nicht helfen möchtest ist das okay. Aber sich jetzt hier zu streiten ist doch Zeitverschwendung. Ich verstehe nicht, warum du jetzt mit einem zehn Monate alten Thread ankommst. Ich habe dort nochmal reingelesen und was mir vor allem auffällt, ist dass du mir echt Quatsch unterstellt hast: Ich hätte was zu verbergen und mich dubioser Quellen bedient. Nur weil ich in dem Moment meinen EFI-Ordner nicht hochladen konnte.

    Also wenn jemand eine Idee hat, was ich tun kann, um mein Problem zu lösen (also mein macOS-Volume wieder booten zu können – es scheint mit Clover_r5122 am wahrscheinlichsten zu funktionieren), wäre ich sehr dankbar und stelle auch gerne alle Daten zur Verfügung, die dabei helfen.

    Die Fehlermeldung(en), die mir im Verbose-Mode angezeigt werden, könnten vielleicht ein erster Anhaltspunkt sein?!

  • Wie wäre es mal mit einem SMBIOS? Da ist überhaupt nichts gesetzt.

    Serial und SmUUID sollte man vor dem Upload ins Forum löschen, aber bei dir steht ja überhaupt nichts.

    Hast du kein Netzwerk und keinen Sound?

    Apps gehören in den Ordner "Programme" und nicht in kexts!

    Was willst du mit den *.dsl-Dateien in kexts?


    Bei der config wird mir echt schwindlig. Kann mir nicht vorstellen, dass du damit jemals gestartet hast. Ich glaube nicht, dass die Unterschiede zwischen deinem und meinem Board so unterschiedlich sind. Soviel Einträge und Haken hatte ich nicht bei Clover.


    Du hast ein Board mit UEFI. Ich gehe mal davon aus, dass dein Stick nicht erkannt wird, weil er falsch erstellt wurde. Ich hatte am Anfang auch Legacy-Boot mit MBR und bin dann irgendwann auf UEFI-Boot. Für dich wäre es auch das Beste. Weil einfacher. Aber das ist deine Sache.


    Hier im Forum tummeln sich genug Leute mit ähnlichen Boards rum.

    Schon mal umgeschaut?


    g-force ist ein länjähriges Mitglied und steht immer mit Rat und Tat zur Seite.

    Ihm jetzt sowas vorzuwerfen ist eine Frechheit.

    Ich bin dann mal weg hier.

    Ich habe mein System nicht geupdatet, ich habe es nur aktualisiert :top:

  • Wenn du mir nicht helfen möchtest ist das okay. Aber sich jetzt hier zu streiten ist doch Zeitverschwendung. Ich verstehe nicht, warum du jetzt mit einem zehn Monate alten Thread ankommst. Ich habe dort nochmal reingelesen und was mir vor allem auffällt, ist dass du mir echt Quatsch unterstellt hast: Ich hätte was zu verbergen und mich dubioser Quellen bedient.

    Ich werde mich sicher nicht mit Dir streiten. Ich habe Dich auf frühere Fehler aufmerksam gemacht, die mir aufgefallen sind, als ich für Dich eine passende EFI gesucht habe. Nun stehst Du ohne Backup deiner funktionierenden EFI da, leider wieder ein Fehler.


    Vielleicht der richtige Moment, um auf OpenCore umzusteigen.

  • Voraussetzung für den Umstieg wäre: Kann ich einen Open Core Bootloader auf einem USB Stick betreiben, mit dem ich dann meine alten Clover-freien macOS-Volumes booten kann?


    Und gibt es dafür eine Anleitung, der ich folgen kann?


    Was ich auf die Schnelle gefunden habe, sind Anleitungen, die davon ausgehen, dass ich Windows habe. Ich habe aber ein MacBook, das ich zum Erstellen des Sticks nutzen würde.

  • OpenCore kann man genauso vom Stick betreiben wie Clover.

    Der erste Einstieg (und alles weitere) ist hier erklärt: https://dortania.github.io/Ope…isites.html#prerequisites

    Es gibt aber auch einige hilfreiche Threads hier im Forum.

  • Danke.


    Wäre es frech zu fragen, ob es irgendwo einen Prebuilt USB Bootloader für einen Ivy Bridge Desktop mit AMD Radeon RX 580-Karte gibt? So als Starting Point?


    Ich habe das Gefühl dass die Anleitung, die g-force verlinkt hat (Danke dafür) ziemlich kompliziert ist und davon ausgeht, dass ich macOS noch nicht auf dem PC installiert habe.


    Ich habe mich durchgearbeitet und erhalte beim Versuch zu booten die Meldung OC: Failed to load configuration

  • Ich habe gute Erfahrungen mit "OC Gen-X" gemacht: https://github.com/Pavo-IM/OC-Gen-X/releases

  • Das wirkt ziemlich einfach. Ich hab damit ein 'Open Core' erstellt und auf meinen USB-Stick gezogen. Inhalt im Anhang.


    Ivy Bridge mit Virtual SMC, Lilu und Whatever Green.


    Jedoch sagt mein Rechner, das sei kein 'Proper Boot device'


    Der Stick ist nach wie vor Master Boot Record mit MS-DOS-Dateisystem (FAT32). Sollte ich das ändern?

    Files

    • OPNCR.zip

      (608.51 kB, downloaded 4 times, last: )
  • Torpor Ich habe dir doch vorhin einen ein Github-Link zu einem komplett fertigen EFI Ordner geschickt. Da ist doch alles drin was du brauchst, samt Infos zum System, Config mit ACPI Patches, kexts und allem.