Warnung vor BIOS-Update auf Version 5c beim Gigabyte Z490 Aorus Elite AC

  • Ich hab das heute aus unterschiedlichen Gründen gemacht (das Neue ist der Feind des Alten)

    und feststellen müssen, dass es das BIOS ist, das mir alle USB 2 Schnittstellen abschaltet.

    Die paar USB 3 Schnittstellen hinten und die beiden vorne liefen zwar, aber auch nicht alle sauber.

    Mit viel Umsteckerei konnte ich überhaupt erst Maus und Tastatur zum Laufen bringen.

    Zuvor hatte ich die Version 5a drauf, die nicht mehr angeboten wird, aber die keine Probleme machte.


    Glück im Unglück: Q-Flash erlaubt das Downgrade auf die Version 4, und mit der ist wieder alles in Butter.

  • never touch a running system ;)


    Die Versionen mit Buchstaben hinter der Zahl sind Beta Bios Versionen, immer mit Vorsicht zu genießen.

    iMac20,1


    CPU: Intel Core i7-10700 8C/16T

    GPU: MSI RTX 2070 + Gigayte RX 560 + Intel UHD 630

    MB: Gigabyte Z490M

    RAM: G.Skill RipJaws V 32GB Kit DDR4-3200

    OS: Catalina / Big Sur DP6 / Windows 10

    Bootloader: OpenCore 0.6.1

  • In diesem Fall aber nicht. Es wird ganz offiziell von GB zum DL angeboten:
    Link zum DL der BIOSe


    Vor Jahren hatte ich so ein Problem schon mal bei GB, da war es noch schlimmer.
    Ansonsten aber gabs noch nie Probleme mit dem BIOS. Leider wird es wohl nicht

    auf Hacki-Kompatibilität getestet ;-(

  • Nur weil es von Gigabyte gelistet wird, soll es nach deiner Meinung nach kein Beta Bios sein, wenn du der Meinung bist, dann ist es so für dich.


    iMac20,1


    CPU: Intel Core i7-10700 8C/16T

    GPU: MSI RTX 2070 + Gigayte RX 560 + Intel UHD 630

    MB: Gigabyte Z490M

    RAM: G.Skill RipJaws V 32GB Kit DDR4-3200

    OS: Catalina / Big Sur DP6 / Windows 10

    Bootloader: OpenCore 0.6.1

  • Ähm, ich bin stillschweigend davon ausgegangen, dass auch von GB drauf hingewiesen würde, wenn es eine Betaversion wäre. Da dort aber kein Hinweis zu finden ist?
    Oder sehe ich den bloß nicht? Das kriege ich schon mal hin.

  • Gigabyte schreibt schon eine Weile nichts mehr auf ihre Seite das es sich um ein Beta Bios handelt, sie gehen davon aus das die Kunden das alle wissen, von daher alles Bios Versionen die einen Buchstaben nach der Zahl haben, sind Beta Bios Versionen.

    Lieber auf die Finale Version warten, wenn dein System ohne Fehler und Probleme mit der Version F4 läuft, dann würde ich auch nicht Sinnlos Updaten.

    iMac20,1


    CPU: Intel Core i7-10700 8C/16T

    GPU: MSI RTX 2070 + Gigayte RX 560 + Intel UHD 630

    MB: Gigabyte Z490M

    RAM: G.Skill RipJaws V 32GB Kit DDR4-3200

    OS: Catalina / Big Sur DP6 / Windows 10

    Bootloader: OpenCore 0.6.1

  • Interessant ist auch, dass jetzt schon die Version F5d angeboten wird (auch ohne Hinweis, dass es eine Betaversion wäre).
    Noch merkwürdiger ist, dass die Version der Zeit voraus ist, da sie vom 9.7.20 datiert :think:


    Bob-Schmu

    Wieder was gelernt, danke. Ich hätte das echt nicht gedacht. Sonst wird immer viel Buhei um Sicherheit und "at your own risk" gemacht und da nicht.



    Okay, damit ist es für mich verständlicher. Also kein Bios mehr mit einem Buchstaben dahinter flashen.