Upgrade von Catalina auf Big Sur?

  • Aloha,


    die Public Beta von macOS Big Sur ist endlich da. Jetzt frage ich mich folgendes: Kann ich Big Sur ganz normal - wie bei einem echten Mac - installieren? Wenn ja, könnte ich einfach ein Time Maschine Backup machen und es testen oder habe ich da einen Denkfehler?

  • Bei clover brauchst du (mindestens) die neueste Nightly. Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob kernelcollections schon richtig funktioniert. Mit opencore klappt der install sicherlich, mit clover?

    Ich habe noch keine Ergebnisse gesehen... Ocquirks brauchst du als aptiofix...

    System 2: I7 3770, B75M-D3V, 8GB 1600 DDR3, Powercolor Red Dragon RX 570 8GB, Catalina 10.15.6 Beta, OZMOSIS und macOS Big Sur mit OpenCore/Ozmosis

    :hackintosh:

    !!Kein Support per PN!!

  • Das gleiche habe ich mich auch gefragt. So wie ich das hier im Forum verfolgt habe, war es bisher notwendig Big Sur auf einer externen SSD zu installieren und diese danach dann erst physisch in den Rechner als Bootdrive einzubauen.

    Ist das jetzt mit der Public Beta anders? D.h. einfach den Installer - nach einem Backup - auf der Catalina SSD starten, nachdem vorher auf OC 0.6.0 geupdated wurde?

    SMBIOS: iMacPro1,1

    Bootloader: OpenCore


    Mainboard: Gigabyte Z390 Designare

    CPU: Intel i9 9900 K

    RAM: 2 x 16 GB Corsair Vengeance LPX

    GPU: 2 x XFX Radeon VII

    SSD: 1 x Samsung 970 EVO 1 TB (macOS), 1 x Samsung 970 EVO Plus 250 GB (Windows)

    Case: Corsair 275R

  • Hat schon jemand probiert Big Sur auf nich offiziell unterstützte Systeme zu laden? Die X230 Gen ist leider raus...

    MFG

  • Wieso nicht? Auf dem Mid 2012 läuft es offiziell auch nicht mehr...

    Am hackintosh, einfach anderes SMBios ;)

    System 2: I7 3770, B75M-D3V, 8GB 1600 DDR3, Powercolor Red Dragon RX 570 8GB, Catalina 10.15.6 Beta, OZMOSIS und macOS Big Sur mit OpenCore/Ozmosis

    :hackintosh:

    !!Kein Support per PN!!

  • Identisk & Flunky Es kann auch auf eine interne SSD installiert werden. Mit oc 0.6.1 (nighly) und den neuesten nighly Kexts ging das problemlos für developer Beta 4. Mit 0.6.0 release geht das auch. Zum update von 15.6. auf 11.0 kann ich noch nichts sagen. Wenn 2 Platten vorhanden sind, würd ich einfach 11.0 installieren und dann mit dem Migrationsassistenten das alte System rüberziehen. Da es immer noch in der Testphase ist, würde ich mein Haupsystem damit noch nicht fahren, manche machen das aber schon und finden es gut. Up to you.

  • Hi Forum, ich habe gerade versucht, auf meinem Ryzentosh die Backup-Platte von 10.15.6 auf 11 zu upgraden. Ich nutze dazu auf einem USB-Stick den aktuellen oc 0.6.1 (nightly) Build.

    Nach dem ersten Reboot in den macOS-Installer bleibt der Rechner sofort mit der folgenden Fehlermeldung stehen:



    Habt ihr eine Idee dazu?


    GELÖST: Mir fehlten noch die aktuellen AMD Kernel Patches in der config.plist.

    NACHTRAG: Der Upgrade lief sauber durch, Big Sur läuft überraschend gut auf meinem Ryzentosh.

    Edited 5 times, last by hackbart: erledigt ().