Kompatibilität Programme / SW mit AMD Ryzen

  • Mein Ryzentosh (System 1 unten, Mojave 10.4.6) läuft sehr stabil und hat auch genügend Leistung. Eigentlich ein System, das mich zügig arbeiten lässt. Nur: Immer wieder treffe ich auf Programme, die mit dieser System-Konfiguration entweder gar nicht oder nur teilweise laufen. So läuft z.B. Photoshop 20 nach dem Patchen für einfache Bildkorrekturen problemlos, stürzt aber ab bei komplexeren Aufgaben wie z.B. Panorama erstellen, unscharfes Bild fokussieren, etc. Ebenso Bridge , Indesign, Lightroom, Premiere Pro, etc. Dies hat mich dazu gebracht, einen zweiten PC, einen Hackintosh, zusammenzubauen. (unten, System 2). Damit habe ich bis jetzt keine Kompatibilitätsprobleme mehr, aber halt auch nicht mehr die Leistung des Ryzen.

    Zusammengefasst meine Erfahrung: AMD-Prozessoren sind nur beschränkt anwendungskompatibel mit Intel-Prozessoren. Vor dem Bau eines Ryzentosh würde ich zukünftig genau abklären, ob die Applikationen, die ich einzusetzen gedenke, wirklich auch auf dem geplanten System laufen (ich weiss, dass dies nicht einfach ist - wie überprüft man dies ohne geeignetes System?).

    Hackintosh:

    I7-4790K / GA-H97-HD3 / XFX Radeon RX 570 RS XXX - 8GB / 16 GB HyperX Fury, DDR3, (2 x 8GB), 1600MHz / BitFenix Nova - weiss / Mac OS 10.14.6 (Mojave) / OC 0.5.9

  • Alternative: Proxmox Virtualisierung mit PCI passthrough. Damit hast du 98% der Leistung von Ryzen mit voller Kompatibilität und GPU Performance.

    AMD Ryzen 9 3900X | AsRock X570 Phantom Gaming-ITX/TB3 | Corsair MP600 M.2 NVMe | Sapphire Pulse RX 5500 XT | Phanteks Enthoo Evolv Shift | MacOS 11.0 | OC 0.6.0 Snapshot

    Ryzen MacPro Thread | Github repo | Gitee Repo

  • Oder Windows parallel installieren, und damit Adobe Sachen nutzen

    - - - - Intel diverse geniale Hardware bis einschließlich Skylake - - - -

    AMD X6 1035T - Silentmaxx TwinBlock - ASRock N68-S -8G - XFX HD 6450 Passiv - Etasis EFN-300

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    - - - - - - - - - - - - - - HOWTO: RYZEN - - - - - - - - - - - - - -

  • Mein Problem sind die Unsicherheit und die Zuverlässigkeit. Wenn ich nicht weiss, ob das (Fehl-) Verhalten eines Programms rechnerbedingt ist oder nicht, bleibe ich hängen.

    ALTERNATIVEN: Entweder ich wechsle vollständig auf Windows10 (ich habe es parallel installiert) oder ich habe eine Konfiguration, der ich vertrauen kann. Ich habe heute versucht, Proxmox zum Laufen zu bringen - aber der Aufwand ist sehr hoch und das Verhalten der Adobe- Programme hat sich nicht gross verbessert.

    Es ist ein Unterschied, ob ein System tatsächlich produktiv ausgereizt und intensiv genutzt wird oder ob es als Testplattform dient.

    Hackintosh:

    I7-4790K / GA-H97-HD3 / XFX Radeon RX 570 RS XXX - 8GB / 16 GB HyperX Fury, DDR3, (2 x 8GB), 1600MHz / BitFenix Nova - weiss / Mac OS 10.14.6 (Mojave) / OC 0.5.9

  • Irgendwie kann man einen Ryzentosh schlecht mit Deinem System 2 vergleichen. Ein monderes Board und eine aktuelle Intel-CPU würden den Unterschied im Dampf schnell sehr klein werden lassen.

  • Ist dein System 2 das 2. (iGPU, 4770) (könnte auch das 1. (gtx 980, 4790K) Sein, da dein System 1. Der ryzen ist, In der Signatur? Neu zusammengestellt klingt anders :D

    Oder wieso verwendest du oz 1479, bzw. 1669 (man könnte auch xmax und Catalina nutzen) mit El capitan, was auch nicht so einfach zum Vergleichen ist zu Catalina.

    System 2: I7 3770, B75M-D3V, 8GB 1600 DDR3, Powercolor Red Dragon RX 570 8GB, Catalina 10.15.6 Beta, OZMOSIS und macOS Big Sur mit OpenCore/Ozmosis

    :hackintosh:

    !!Kein Support per PN!!

  • Danke für eure Rückmeldungen. Ich habe zu spät gesehen, dass ich noch die alte Konfiguration als Signatur gespeichert habe. Ich habe diese nun korrigiert und bitte um Entschuldigung.

    Hackintosh:

    I7-4790K / GA-H97-HD3 / XFX Radeon RX 570 RS XXX - 8GB / 16 GB HyperX Fury, DDR3, (2 x 8GB), 1600MHz / BitFenix Nova - weiss / Mac OS 10.14.6 (Mojave) / OC 0.5.9

  • Trotzdem vergleichst Du einen mehrere Jahre alten i7 mit einem aktuellen Ryzen. Kein Wunder, dass da Welten dazwischen sind.

  • Das stimmt schon. Ursprünglich habe ich ja gehofft, dass der Ryzentosh mein Arbeitsrechner wird. Aber nachdem ich immer wieder Programmabstürze und teilweise Funktionseinschränkungen gehabt habe, habe ich den "alten" Intel-Rechner wieder zusammengebaut und habe bis jetzt keine Kompatibilitätsprobleme mehr damit.

    Ich versuche auch, auf dem Ryzentosh Catalina in einer virtuellen Maschine zu betreiben (Proxmox VE), Bis jetzt laufen Photoshop und ähnliche Programme ohne Abstürze, dafür bin ich durch Leistungs- und Funktionseinbussen bei der Peripherie eingeschränkt (Soundkarte, USB-Ports, Ethernet-Kontrolle, etc.) einzig die Grafikkarte läuft stabil und zuverlässig (GPU Passthrough-Mode) und die physische Disk, auf der Catalina läuft, ist bis jetzt ohne Probleme - aber vermutlich komme ich beim Proxmox (noch) zu wenig draus, um alles zum optimalen Laufen zu bringen.

    Hackintosh:

    I7-4790K / GA-H97-HD3 / XFX Radeon RX 570 RS XXX - 8GB / 16 GB HyperX Fury, DDR3, (2 x 8GB), 1600MHz / BitFenix Nova - weiss / Mac OS 10.14.6 (Mojave) / OC 0.5.9

  • Vielleicht solltest Du den Ryzentosh verkaufen und ein neues System mit i7-9700K mit Z390 oder i7-10700K und Z490 aufsetzen. Bei mir läuft das Intel-Teil wie geschmiert.

  • Nur, das so ein zen2 mehr leistet, und dabei sogar weniger verbraucht. Die Intel 14nm-Technik ist nicht mehr zeitgemäß



    9j4BhrT4oYZsYcKAcDNwtj-650-80.png.webp

    - - - - Intel diverse geniale Hardware bis einschließlich Skylake - - - -

    AMD X6 1035T - Silentmaxx TwinBlock - ASRock N68-S -8G - XFX HD 6450 Passiv - Etasis EFN-300

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    - - - - - - - - - - - - - - HOWTO: RYZEN - - - - - - - - - - - - - -

  • Das ist jetzt quatsch, ich habe hier ein 3700X und mein neues System 10700 beide haben 65W TDP der 3700x all Core boost 4,1 GHz bei 90W macht unter Cinebench R20 4831 der 10700 all Core boost 4,6 GHz bei 90W macht unter Cinebench R20 5117, Kostenpunkt 30-40 Euro mehr aber dafür auch mehr Leistung und eine iGPU die man nutzen kann, mag sein das die Technik älter ist aber es funktioniert.


    Der Vorteil daran ist noch endlich kann ich Catalina mit Sleep benutzen, mit dem 3700x war es nicht möglich, hatte sogar zwei Gigabyte Board noch getestet mit B450 und B550 Chip.


    @georggeorg Verkauf die Komponenten und Bau dir lieber ein Intel 10700 8 Kerner und noch eine besser GPU als die RX580 ein, da hast du mehr von.

    Wer hat dich den bei den Crucial CT2K16G4DFD832A RAM's beraten?

    iMac20,1


    CPU: Intel Core i7-10700 8C/16T

    GPU: MSI RTX 2070 + Gigayte RX 560 + Intel UHD 630

    MB: Gigabyte Z490M

    RAM: G.Skill RipJaws V 32GB Kit DDR4-3200

    OS: Catalina / Big Sur DP6 / Windows 10

    Bootloader: OpenCore 0.6.1

    Edited once, last by Bob-Schmu ().

  • Du meinst die von Tomshardware schreiben Quatsch? (Besser recherchiert als bei igorslab).

    Hier schafft eine 65watt i7-10700, Stock 3764 Punkte. Mit den "übertaktungen" was da so bei einem ohne K möglich ist, verbraucht der doppelt so viel wie die Ryzen https://www.techpowerup.com/re…tel-core-i7-10700/18.html

    https://tpucdn.com/review/inte…0/images/power-stress.png


    Ich hab 3 verschiedene AM4-Boards, Sleep funzt. Probier mal zum Testen alle USB-Geräte abziehen, oder der dann einschläft.

    - - - - Intel diverse geniale Hardware bis einschließlich Skylake - - - -

    AMD X6 1035T - Silentmaxx TwinBlock - ASRock N68-S -8G - XFX HD 6450 Passiv - Etasis EFN-300

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    - - - - - - - - - - - - - - HOWTO: RYZEN - - - - - - - - - - - - - -

  • @ralf. Wenn ich übertakten will hole ich mir ein K Modell, keiner sagt das der AMD scheiße ist, du fühlst dich immer gleich angepisst, wenn man nur mal kurz was gegen AMD CPU's sagt, es ist keine schlechte CPU, nur für Hackitosh ungeeignet, außer man betreibt eine KVM mit zwei GPU's wovon eine macOS kompatibel ist.

    Die Tools die ich verwende funktionieren nicht wirklich unter AMD, Abstürze, System Einfrierung sind an der Tages Ordnung usw.

    iMac20,1


    CPU: Intel Core i7-10700 8C/16T

    GPU: MSI RTX 2070 + Gigayte RX 560 + Intel UHD 630

    MB: Gigabyte Z490M

    RAM: G.Skill RipJaws V 32GB Kit DDR4-3200

    OS: Catalina / Big Sur DP6 / Windows 10

    Bootloader: OpenCore 0.6.1

  • Nicht böse gemeint: Du hältst es für ein Fakt, das ein AMD als Hack ungeeignet sei. Es ist aber eine Meinung. Und man sollte auch andere Meinungen respektieren.


    Die meisten User surfen, schreiben Mails, ein paar Office-Programme. Da hatte ich so weit ich mich erinnern kann keine Probleme. Es gibt für Adobe Programme Alternativen, die auch günstiger sind.


    Und wenn ich produktiv mit macos arbeiten will, hol ich mir einen mac. Alleine schon das Upgrade auf Big Sur ist für einen Arbeitsplatz-Computer der Irrsinn.

    - - - - Intel diverse geniale Hardware bis einschließlich Skylake - - - -

    AMD X6 1035T - Silentmaxx TwinBlock - ASRock N68-S -8G - XFX HD 6450 Passiv - Etasis EFN-300

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    - - - - - - - - - - - - - - HOWTO: RYZEN - - - - - - - - - - - - - -

  • Es ist ein Fakt. Zur Zeit ist AMD nicht so stabil unter Macos wie die modernen Intel-CPUs.
    Wenn ich rein Windows 10 nutzen wollte, würde ich auch zu einem Ryzen tendieren (auch weil Neues Spaß macht), aber so bleibt mir nur Intel, wenn es sauber laufen soll.

  • Ich verwende meinen Ryzentosh seit Monaten im täglichen Dauereinsatz und er läuft so stabil wie mein iMac davor. Keine Crashes oder Freezes. Mit einem Intel hätte ich nur weniger Leistung und mehr Wärme... Der 10900K zieht ja bis zu 250 Watt während mein 3900X für mehr Leistung bei meiner Arbeit gerade mal 120-130 Watt braucht.


    Bob-Schmu Mit Proxmox brauchst du keine zweite GPU.

    AMD Ryzen 9 3900X | AsRock X570 Phantom Gaming-ITX/TB3 | Corsair MP600 M.2 NVMe | Sapphire Pulse RX 5500 XT | Phanteks Enthoo Evolv Shift | MacOS 11.0 | OC 0.6.0 Snapshot

    Ryzen MacPro Thread | Github repo | Gitee Repo

  • Eine Sleep Funktion hast du bei KVM's nicht, vom Rechner weg gehen und wissen das er nach 10 Minuten in den Sleep geht, funktioniert da nicht oder ist es bei Proxmox möglich.

    iMac20,1


    CPU: Intel Core i7-10700 8C/16T

    GPU: MSI RTX 2070 + Gigayte RX 560 + Intel UHD 630

    MB: Gigabyte Z490M

    RAM: G.Skill RipJaws V 32GB Kit DDR4-3200

    OS: Catalina / Big Sur DP6 / Windows 10

    Bootloader: OpenCore 0.6.1

  • Verwende KVM im moment selber nicht, aber soweit ich gelesen habe kann MacOS in der VM selber als auch Proxmox sleep.

    AMD Ryzen 9 3900X | AsRock X570 Phantom Gaming-ITX/TB3 | Corsair MP600 M.2 NVMe | Sapphire Pulse RX 5500 XT | Phanteks Enthoo Evolv Shift | MacOS 11.0 | OC 0.6.0 Snapshot

    Ryzen MacPro Thread | Github repo | Gitee Repo

  • Ich habe inzwischen meinen Ryzentosh verkauft, nicht zuletzt auch dank euren Kommentaren. Ich hatte es satt, immer wieder feststellen zu müssen, dass ein neues Programm oder ein neuer Release nur eingeschränkt - wenn überhaupt - nutzbar ist.

    Schade, von der Leistung her war es ein super System!

    Hackintosh:

    I7-4790K / GA-H97-HD3 / XFX Radeon RX 570 RS XXX - 8GB / 16 GB HyperX Fury, DDR3, (2 x 8GB), 1600MHz / BitFenix Nova - weiss / Mac OS 10.14.6 (Mojave) / OC 0.5.9