3 Monitore an einer GraKa - Kaufempfehlung?

  • Ich möchte auf lange Sicht (bis zu) 3 Monitore an meinem Hackintosh betreiben (Musik-Studio).

    Momentan hängt nur 1 Monitor per HDMI an der Onboard-HD530 (AOC 3840 x 2160 (2160p/4K UHD 1 - Ultra High Definition), die Qualität ist mit der HD530 völlig ausreichend. Ich habe noch 2 ältere (kleinere) Monitore, die allerdings auch eine andere Auflösung haben - das klappte schon früher unter Windows nicht besonders gut und sieht wg. den unterschiedlichen Größen auch bescheiden aus. Es sollen also zukünftig 3 gleichwertige Monitore zum Einsatz kommen.

    Es muß keine High-End-GraKa sein, aber der Anschluß von den 3 Monitoren in gleicher Qualität sollte gewährleistet sein. Was könnt ihr empfehlen?

  • RX580, Vega 56/64 oder RX 5700 / XT sind gut geeignet dafür.

  • Da ich kaum Erfahrungen mit Grafikkarten habe, muß ich zusätzlich fragen:

    Momentan verbinde ich per HDMI, was auch super klappt. Suche ich also eine GraKa mit 3x HDMI oder gibt es Alternativen bzgl. des Anschlusses?

  • Wenn deine Monitore DP haben, dann lieber Karten mit 3xDP

  • Da ich das Studio neu einrichte (im Moment sogar erstmal baue), werden wohl drei neue Monitore angeschafft, der AOC wird dann Reserve.

    Ist der Display-Port Standard an GraKa und Monitoren?

  • Bei sehr vielen Karten sind meist mehr DP Ports als HDMI Ports verbaut.

  • Kann ich so bestätigen. An meiner RX580 hab ich 1xHDMI und 3xDP


    Support ausschließlich im Forum und NICHT per PN!

  • Was ist der Unterschied zwischen DP und HDMI, macht sich das in der Qualität bemerkbar (positiv/negativ)?

  • Bei HDMI 2.0 ist max 2160p mit 60 Hz möglich, bei DP 1.4 ist 4320p mit 60 Hz möglich, also kannst du mit DP auch einen 2160p mit 144 Hz anschließen, was bei HDMI erst mit der Version 2.1 möglich ist.

  • Also ist DP sogar eher besser, wenn ich es richtig verstehe. Zusammen mit dem Kommentar von Jono "An meiner RX580 hab ich 1xHDMI und 3xDP" und den Erfahrungen aus unserem Forum, daß die RX580 sehr kompatibel mit macOS ist, wird da ja langsam ein Plan draus.

  • HDMI ist der Multimedia Anschluss mit Ton und Ethernet die Auflösungen und Bitraten untliegen dem HDMI Standart.

    Primär für TV, Set Top Boxen Camcorder Spielekonsolen usw.

    DP ist wie der Name schon sagt für Displays flexibel in Bitrate und Auflösung hat natürlich auch die Standards aber ist nicht fest daran gebunden, ist der Nachfolger vom DVI Anschluss

    DP kann alles von HDMI aber eben auch viel mehr ohne hier in die Technik oder Protokolle eingehen zu wollen

    MacMini 2018 i5 8GB 250GB UHD Graphics 630 OSx Aktuell Monitor Samsung U28E590

    GIGABYTE GA B75M D3V REV. 1.1 iMac 13,2 Clover 5118 ; i5 3470 4x 3,2 ;NVIDIA GT 710 2GB; 16GB DDR3 ;div SSD; OSx 10.15.5 (19F101);WIN10;Ubuntu.
    Thinkpad X220 (MacBook Pro 8.1) clover, ModBios ;i5 2520m 2x 2,5; Inel HD 3000 ; 8 GB So DDR 3 ;120 GB 2,5" Samsung EVO 750 OSx 10.13.6 ; WLan Dell 1515.

  • Ton und Ethernet oder sogar USB brauche ich überhaupt nicht am Monitor. Das soll schon schön getrennt bleiben.

    Vielen Dank für Eure kompetenten Ratschläge, nun ist die Suche nach einer passenden GraKa schon sehr eingeengt.

    Und wie gesagt - ich baue das Studio grade erst und ehrlich gesagt ist das Budget schon ganz schön gestreßt. Durch Corona sind mir alle Einnahmen durch Musik weggebrochen, ich fange grade erst wieder an mit einzelnen Gitarre- und Bass-Schülern. Die 3 Monitore werde ich wohl dieses Jahr nicht mehr sehen...

  • Videobearbeitung machst du aber nicht, oder? Nur Musikproduktion?


    Sonst sollte man nämlich auch einen SMBIOS Wechsel in Betracht ziehen. Das wäre bei deinen Lizenzen (Siehe Clover-OC-Wechsel) problematisch


    Support ausschließlich im Forum und NICHT per PN!

  • Wenn der Wechsel alle paar Monate passiert, ist das nicht schlimm. Ich würde im SMBIOS wahrscheinlich wieder auf 1.1 gehen, hatte ich ja vorher auch schon lange (was ja nur irgendwann mal aufgefallen ist, ich finde den Thread jetzt nicht).

  • Meiner läuft seit Wechsel auf die RX580 auch als iMacPro1,1 wie Butter


    Support ausschließlich im Forum und NICHT per PN!

  • Ist es dann eigentlich egal, von welchem Hersteller die Karte kommt? Ich hatte mal HIER geschaut.

  • Bei xfx sollte man vorsichtig sein. Sapphire pulse sind (angeblich) am besten geeignet...

    System 2: I7 3770, B75M-D3V, 8GB 1600 DDR3, Powercolor Red Dragon RX 570 8GB, Catalina 10.15.6 Beta, OZMOSIS und macOS Big Sur mit OpenCore/Ozmosis

    :hackintosh:

    !!Kein Support per PN!!

  • Beruhigend, daß die Anschaffung dann unter 200€ bleibt. Die drei neuen Monitore dazu... Puh

  • Gigabyte, PowerColor oder ASUS kannst du auch nehmen, hatte eine RX570 von PowerColor und meine Vega56 ist von ASUS beide ohne Probleme.