Gigabyte Aorus Z490 Elite AC - Brauche Hilfe mit iGPU

  • alle boot-args korrekt gesetzt?

    Gruß Kexterhack

  • NEUE BIOS VERSION (F20)

    Mit dem aktuellen BIOS Update (Version F20) kann nun das cfg lock freigeschalten werden, d.h. die entsprechenden config flags in den kernel quirks können deaktiviert werden. Auch meine Thunderboltex II Karte wird jetzt sofort erkannt und die entsprechenden Optionen im BIOS sind freigeschalten (ohne erneutes Installieren der Treiber unter Windows, was vorher nach jedem BIOS Update nötig war). Good Job, Gigabyte!


    PS: Unter Windows könnte man jetzt auch resizable BAR aktivieren, mac OS unterstützt das leider noch nicht und verweigert den boot-Vorgang.

  • NEUE BIOS VERSION (F20)

    Mit dem aktuellen BIOS Update (Version F20) kann nun das cfg lock freigeschalten werden, d.h. die entsprechenden config flags in den kernel quirks können deaktiviert werden.

    Wärst Du bitte so nett und beschreibst, wo diese Einstellungen genau geändert werden können?


    Update: Habs gefunden. In Kernel -> Quirks

    Happy life, happy wife

    Edited 3 times, last by kiu77 ().

  • Ja genau. Aus dem Dortania guide:


    Quote

    1. Patch macOS to work with our hardware

    • This creates instability and unnecessary patching for many
    • The 2 patches we use for this:
      • AppleCpuPmCfgLock for AppleIntelPowerManagement.kext
      • AppleXcpmCfgLock for the Kernel(XNU)
  • Hier mal ein lauffähiger Zwischenstand von meinem aktuellen Update auf OpenCore 0.6.9

    Noch sind die DEBUG versionen von OC und den kexts drin, logs werden geschrieben.


    Change Log:

    • Opencore update auf 0.6.9
    • SMBIOS Wechsel auf iMac20,1
    • iGPU aktiv inkl. Framebuffer patching
    • Alle Kexts auf die aktuellen Versionen upgedatet


    In der config sind noch einige Dinge drin aber disabled, die in der finalen Version noch rausfliegen werden.

    Seriennummern müssen generiert werden, sind aktuell alle durch XXXXXXXXXXXXX ersetzt.


    Bootet und läfut bei mir erst mal einwandfrei auf Catalina.

  • Sodele, mein Stand

    • Opencore update auf 0.7.0
    • SMBIOS Wechsel auf iMacPro1,1 (samt neuen serials)
    • iGPU im BIOS deaktiviert (logischerweise)

    Bin echt zufrieden, wie stabil es jetzt ist.

    Happy life, happy wife

  • kiu77 Gibt's einen spziellen Grund für iMacPro1,1?

    Recommended für Coffee Lake war iMac20,1 soweit ich mich erinnere.


    Aus dem Grund hab' ich den neuen Build auch auf iMac20,1 gemacht.

  • @joe2348235

    ja gibt es: Die Fähigkeit, Videos unter Safari abzuspielen. Das klappt nur mit Rechnern ohne iGPU, also Macs mit CPUs ohne. Das sind die mit Xeons, also Mac Pro (1,1 ist zu alt) oder eben iMacPro.

    Happy life, happy wife

  • Die Aussage ist nicht ganz korrekt. Videos in Safari kann man auch mit IGPU abspielen. Nur DRM geschützte Inhalte entweder gar nicht (Netflix) oder nur in geringer Auflösung.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Die Aussage ist nicht ganz korrekt. Videos in Safari kann man auch mit IGPU abspielen. Nur DRM geschützte Inhalte entweder gar nicht (Netflix) oder nur in geringer Auflösung.

    Ich nutze eine dGPU - die Nutzung der iGPU zusätzlich zwecks Decodierung klappt bei mir aus irgendwelchen Gründen nicht. Daher brauche ich ein Mac-Modell ohne iGPU, damit MacOS auch auf der dGPU Videos decodiert.

    Happy life, happy wife

  • YouTube Videos gehen soweit ich weiß nur bis 1080P.

    !!!KEIN SUPPORT PER PN!!!

  • Ich könnte etwas Hilfe mit der iGPU gebrauchen.


    i7-10700K mit UHD630 und einer device ID, die laut WhateverGreen FAQ native unterstützt werden soll.

    Bildschirm hängt an der AMD Radeon RX5700.

    Motivation für's Aktivieren der iGPU wäre sidecar via USB...


    Aktuell Stoße ich bei aktivierter iGPU meistens aber nicht bei jedem Boot auf folgenden Fehler:


    Mit deaktivierter iGPU und auch mit -wegnoigpu läuft der boot einwandfrei durch.

    OpenCore 0.7.0, alle kexts (weg, lilu, virtualsmc,...) auf aktuellstem update


    Ich hab's schon mit einigen Framebuffer settings und device id spoofs (owohl das eigentlich nicht nötig sein sollte) probiert.

    Je nachdem bootet der Hackie aber entweder gar nicht oder nur sporadisch.


    Der iGPU relevante Teil der config:


    Und so sieht's aus wenn er dann mal durchbootet:




    Wie debuggt man denn sowas? Welche Logs sind relevant?

  • joe2348235

    Changed the title of the thread from “Gigabyte Aorus Z490 Elite AC” to “Gigabyte Aorus Z490 Elite AC - Brauche Hilfe mit iGPU”.
  • Update: Der Boot Vorgang funktioniert reproduzierbar folgendermaßen:

    Ausgangszustand: Hackie aus

    1. Boot: Kernel error (siehe post gleich darüber)

    --> Watchdog holt uns zurück zu OpenCore

    --> Restart auswählen

    2. Boot: Hackie bootet ohne Probleme


    Jemand eine Idee?


    PS: Hab' ein OC log angehängt