i9 10900k / Gigabyte Z490 Vision D - Er läuft

  • Der Kext Updater kann keine Update Benachrichtigungen für Codeless Kexte liefern.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Okay, also die Installation ist durch und läuft soweit auch top, ich schreibe gerade davon :)


    Was allerdings komisch ist, ist dass ich nur Booten kann wenn der Stick noch drin steckt. Wenn ich ihn raus nehme kann ich nur in Windows Booten. OpenCore wird nicht mehr angezeigt und im Bios kann ich das auch bei der Boot Priority nicht auswählen.


    Habe ich da irgendwas nach der Installation versäumt?


    Mal abgesehen davon, was für Tools sind empfehlenswert um das System dann langfristig aktuell um am leben zu halten? Hackintool, Kextupdater und ein plist Editor nehme ich mal an.


    Außerdem funktioniert DRM (mit Netflix getestet) nicht. Das wird wohl am iMac 19,1 SMBIOS liegen oder? Ich habe aber irgendwo mal gelesen, dass man DRM trotzdem zum laufen bekommen kann, hat da wer Erfahrungen?

  • Ist doch logisch dass du macOS nicht mehr starten kannst wenn du den Bootloader entfernst. Die Lösung sollte auf der Hand liegen. Stichwort EFI Partition und so.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Oh mein Gott, stimmt! :D Vor lauter lauter habe ich da ja gar nicht mehr dran gedacht.

  • Der Kext Updater kann keine Update Benachrichtigungen für Codeless Kexte liefern.

    na dann würde ich sagen, sollte man ihn da gar nicht mehr anbieten. Ist aus meiner Sicht sinnfrei in einem Tool was sich Kext Updater nennt Kexts aufzunehmen, für die der kext updater dann veraltete Kexte liefert.


    Cry0lized wenn du die noch nicht hast, füge mal shikigva=80 als Boot Argument dazu. Damit sollte auch DRM laufen.

  • SchmockLord habe geschaut, es ist schon shikigva=80 als Boot Argument drin...

  • Ja ich hab neulich auch irgendwo so eine Tabelle gesehen, wo iMacPro1,1 und iMac19,1 gegenüber gestellt war in Bezug auf SideCar und DRM und sowas. Glaub das war auf Reddit.

  • SchmockLord ich habe eben nochmal einfach alles in den Boot Argumenten neu eingegeben. Es war definitiv kein Tippfehler drin, aber jetzt geht es auf einmal nach einem Neustart :D


    Merkwürdig, aber ich würde mal sagen einfach happy sein dass es geht :D



    Was jetzt noch merkwürdig ist: Kontakte und Kalender beispielsweise Synchronisieren. Nachrichten allerdings nicht und in den Notizen Synchronisieren die aus Google aber die aus iCloud nicht. Aber die Haken zur Synchronisierung sind gesetzt.

  • Ja, manchmal steckt der Teufel in der config. Oder ein Leerzeichen hat gefehlt, oder ein Minus. Kenn ich. Auch schon gehabt.


    Wegen der Synchronisierung: Puh, ich würd mal behaupten, dass hat nix mehr mit Hackintosh zu tun. Das ist einfach irgendein Problem mit macOS.

  • Top, dann bin ich ja beruhigt :)


    Ich hätte noch eine Frage zum USB Mapping. Wenn ich mich für eine deiner vorgefertigten SSDT-UIAC.aml entscheide. Dann benenne ich die einfach von AlternativeXY zu SSDT-UIAC.aml um und muss was das Mapping angeht nichts weiter tun. Habe ich das so richtig verstanden?


    Außerdem habe ich die iGPU in der config eingetragen. Im Hackintool sieht das ganze auch so aus wie in deinem Screenshot in der Repo, aber im Systembericht wird nur die RX 5700 XT gezeigt und nicht beide. Funktioniert das ganze dann trotzdem? Oder habe ich irgendwo einen Fehler gemacht und sie wird deshalb nicht im Systembericht angezeigt?

  • SchmockLord

    Hast du im Github den NVMefix gelöscht?


    Danke und Gruß Robert

    Hackintosh: (WIP)

    Intel Core i9-10900k (Corsair H115i Pro) / Gigabyte Z490 Aorus Master / 64GB RAM (Crucial DDR4-3200)

    2TB WD 850 NVMe (OS & Apps), 1TB WD SN750 NVM (Fast Data), 4TB WD40EZRZ (Slow Data), 4TB WD10EZAZ (Time Machine)

    AMD XFX Radeon RX 580 8GB / Samsung 49 Zoll C49RG94SSU / Fenvi T919

    Fractal Design Define 7 (schwarz) / Be Quiet Dark Power 11 1000W

  • Wird für diese Platform nicht benötigt... no_Legend

    Du meinst wenn man den iMacPro drin hat, braucht man den nicht?


    Ach und noch eine Frage, sollte man eigentlich mit dem OC Configurator das SMBios ausfüllen lassen? Oder macht das keinen Unterschied?


    Gruß Robert

    Hackintosh: (WIP)

    Intel Core i9-10900k (Corsair H115i Pro) / Gigabyte Z490 Aorus Master / 64GB RAM (Crucial DDR4-3200)

    2TB WD 850 NVMe (OS & Apps), 1TB WD SN750 NVM (Fast Data), 4TB WD40EZRZ (Slow Data), 4TB WD10EZAZ (Time Machine)

    AMD XFX Radeon RX 580 8GB / Samsung 49 Zoll C49RG94SSU / Fenvi T919

    Fractal Design Define 7 (schwarz) / Be Quiet Dark Power 11 1000W

  • Top, dann bin ich ja beruhigt :)


    Ich hätte noch eine Frage zum USB Mapping. Wenn ich mich für eine deiner vorgefertigten SSDT-UIAC.aml entscheide. Dann benenne ich die einfach von AlternativeXY zu SSDT-UIAC.aml um und muss was das Mapping angeht nichts weiter tun. Habe ich das so richtig verstanden?


    Außerdem habe ich die iGPU in der config eingetragen. Im Hackintool sieht das ganze auch so aus wie in deinem Screenshot in der Repo, aber im Systembericht wird nur die RX 5700 XT gezeigt und nicht beide. Funktioniert das ganze dann trotzdem? Oder habe ich irgendwo einen Fehler gemacht und sie wird deshalb nicht im Systembericht angezeigt?

    Wegen der SSDT-UIAC.aml: Kommt drauf an, was in deiner config.plist steht. In meiner Repo sind beide Dateien enthalten und in der config drin. Aber nur die alternative2 steht auf Enabled=yes. Ganz einfach gesagt: Die .aml files die du mit einbinden willst, müssen so wie sie heißen in der config.plist drinstehen und Enabled auf YES stehen.


    Wegen der iGPU. Du könntest mal Geekbench runterladen und den Compute-Test aufmachen. Da müsstest du bei Compute Device zwei Einträge haben.



    Du meinst wenn man den iMacPro drin hat, braucht man den nicht?


    Ach und noch eine Frage, sollte man eigentlich mit dem OC Configurator das SMBios ausfüllen lassen? Oder macht das keinen Unterschied?


    Gruß Robert

    Ne, ich glaube er meint generell nicht bei Comet Lake-Plattform.

  • Sehr gut, ich habe das jetzt in der Config nochmal angepasst.


    Auch die iGPU wird in Geekbench angezeigt. Ich glaube dann bin ich durch und die Kiste sollte vollständig funktionieren! :)


    Nochmals vielen vielen Dank für deine Hilfe! :)

  • Sehr gut, ich habe das jetzt in der Config nochmal angepasst.


    Auch die iGPU wird in Geekbench angezeigt. Ich glaube dann bin ich durch und die Kiste sollte vollständig funktionieren! :)


    Nochmals vielen vielen Dank für deine Hilfe! :)

    Und wie hast du Sie angepasst?

    Hackintosh: (WIP)

    Intel Core i9-10900k (Corsair H115i Pro) / Gigabyte Z490 Aorus Master / 64GB RAM (Crucial DDR4-3200)

    2TB WD 850 NVMe (OS & Apps), 1TB WD SN750 NVM (Fast Data), 4TB WD40EZRZ (Slow Data), 4TB WD10EZAZ (Time Machine)

    AMD XFX Radeon RX 580 8GB / Samsung 49 Zoll C49RG94SSU / Fenvi T919

    Fractal Design Define 7 (schwarz) / Be Quiet Dark Power 11 1000W

  • Und wie hast du Sie angepasst?

    Das mit dem anpassen war aufs USB Mapping bezogen. Ich habe die SSDT-UIAC-alternative1-USB-mapping.aml gelöscht und die SSDT-UIAC-alternative2-USB-mapping.aml in SSDT-UIAC.aml umbenannt und die dann auch in der config umbenannt. Eigentlich ein unnötiger Schritt, aber ich habs gern aufgeräumt :D Wenn dir die Alternative 2 so passt, brauchst du eigentlich nichts machen. Bei mir war Alternative 2 in der config nämlich voreingestellt :)

  • Weiß jemand zufällig wie man Final Cut mit der Konfiguration hier zum laufen bekommt? Das Crashed immer beim Starten :(


    Edit: Solved, kann gelöscht werden. Ich muss irgendwann ausersehen die iGPU aktiviert haben. Ohne gehts :)

  • Moin Zusammen,

    da mir mein alter MacPro 4.1 ein bisschen zu langsam wird, wollt ich das Thema Hachintosh mal wieder aufleben lassen und hab ich für die Konfiguration von Chris entschieden.

    Bis auf die RX5700XT unterscheidet sich das System nur marginal.

    Nachdem gestern endlich der Prozessor angekommen ist, wollt ich nicht lange warten und mit der Installation beginnen. Nach mehreren Fehlversuchern über USB-Sticks zu installieren hab ich eine alte Festplatte aus nem MacBook genommen, die ich via Adapter am USB angeschlossen hab.

    Damit klappte die Installation auch bis zum Reboot, der dann nur bis zur Hälfte des Ladebalkens ging und dann war Ruhe. Schwarzer Bildschirm aber scheinbar nicht aufgehängt, da sich der Computer nach ner Weile in den Ruhezustand begibt und mit der Maus auch wieder aufwecken lässt.

    hab die Serials in der config.plist mit dem Texteditor editiert könnt das ein Problem sein? oder könnte die GraKa der Grund sein? Bin ein wenig ratlos

    :help

  • hab die Serials in der config.plist mit dem Texteditor editiert könnt das ein Problem sein? oder könnte die GraKa der Grund sein? Bin ein wenig ratlos

    :help


    Das ist auf jeden Fall sehr fehleranfällig. Ab und zu muss ich das auch mal machen, aber ich mach mir vorher immer ne aktuelle Kopie und checke danach mit einem Plist-Editor (Xcode, PlistEditor) ob sie noch aufgeht.


    Auf jeden Fall brauchst du den agdpmod=pikera in den Bootargumenten (such in meiner config einfach nach darkwake=0, dann ein Leerzeichen dahinter und den neuen Befehl ergänzen.


    Und lad dir nochmal meine config frisch und bearbeite die mit einem Plist-Editor. Würd danach die Installation auch nochmal neu machen. Auf die 10min kommt es nicht an.