i9 10900k / Gigabyte Z490 Vision D - Er läuft

  • Wegen dem Recover-Modus:

    Standardmäßig bootet OC den ersten Eintrag des es findet.

    Du musst unter macOS in den Einstellungen "Startvolumen festlegen" anklicken, dann dein Passwort eingeben und die macOS Partition auswählen. Nach einem Neustart sollte dann die macOS Partition in OC markiert sein und dieser gebootet.


    Wenn das nicht funktioniert, dann funktioniert dein NVRAM wahrscheinlich nicht.

  • SchmockLord

    Das setzten hat funktioniert. Nun geht direkt der Boot auf die OSX platte.


    Sag mal was hast du für einen CPU kühler?

    Hab da vorhin was von einem NZXT gelesen?

    Achja was hast du denn für einen Monitor?


    Gruß Robert

    Hackintosh: (WIP)

    Intel Core i9-10900k (Corsair H115i Pro) / Gigabyte Z490 Aorus Master / 64GB RAM (Crucial DDR4-3200)

    2TB WD 850 NVMe (OS & Apps), 1TB WD SN750 NVM (Fast Data), 4TB WD40EZRZ (Slow Data), 4TB WD10EZAZ (Time Machine)

    AMD XFX Radeon RX 580 8GB / Samsung 49 Zoll C49RG94SSU / Fenvi T919

    Fractal Design Define 7 (schwarz) / Be Quiet Dark Power 11 1000W

  • Hi SchmockLord,


    ich habe meinen Rechner mittlerweile zusammengebaut und es scheint auch alles zu funktionieren, aber ich bleibe immer in OpenCore hängen wenn ich MacOs installieren möchte.


    Ich lande im OpenCore Boot Menu. Da gibts dann die Optionen CFG Unlocker und Reset NVRAm. Darunter steht noch Choose the Operating System, aber dann kommt nichts weiter.


    Habe ich bei der config.plist was falsch gemacht?


    Was ich verändert habe:

    - SMBIOS zu iMac19,1 geändert (wegen SideCar)

    - MLB, SystemSerialNumber und SystemUDID generiert und eingefügt (wie in der Anleitung von JimSalabim zum Z390 Designare, weil ich mit dem CloverConfigurator nicht zurecht gekommen bin)

    - Pikera Argument für die 5700 XT

    - Die zwei CFG Argumente auf False/No gesetzt weil ich es im Bios deaktivieren kann

    - Den Eintrag für die iGPU gemäß deiner Repo

    - Sprache auf de:3 gesetzt



    Ich habe das die Config mal hier beigefügt, kannst du vielleicht mal kurz reinschauen ob da ein Fehler liegt?


    Viele Grüße

    Files

    • config.plist

      (25.6 kB, downloaded 60 times, last: )
  • Ich nehme mal an du hast meinen Thread gelesen, von meinem nächsten Projekt. Nem mini-ITX basierten.


    Aktuell nutze ich keinen NZXT Kühler. Ich hab eine Custom Watercooling loop und als Waterblock ist ein EK Waterblocks Velocity RGB auf meiner CPU. Siehe auch hier:


    Monitor hab ich einen Samsung CRG9, 49":

    [External Media: https://youtu.be/RhjjsZ42tl8]


    Cry0lized

    Setz in der config.plist mal ScanPolicy auf 0. Wahrscheinlich findet er nur nicht deinen macOS Installationsstick.

  • Ich hatte gedacht, da was gelesen zu haben.

    Zum CRG9 wie findest du die Krümmung?

    Mich würde ja auch der neue Odessy locken, aber ersten haben die Aktuell mega Qualität Probleme, zweiten ist er schon net grad billig, drittens ich bin mir nicht sicher ob er auf meinen Schreibtisch passt und viertens ob die Krümmung von 1000R gut ist? Bin schon lang kein Zocker mehr.

    Schreibtisch steht leider an der Dach-Schräge

    Hackintosh: (WIP)

    Intel Core i9-10900k (Corsair H115i Pro) / Gigabyte Z490 Aorus Master / 64GB RAM (Crucial DDR4-3200)

    2TB WD 850 NVMe (OS & Apps), 1TB WD SN750 NVM (Fast Data), 4TB WD40EZRZ (Slow Data), 4TB WD10EZAZ (Time Machine)

    AMD XFX Radeon RX 580 8GB / Samsung 49 Zoll C49RG94SSU / Fenvi T919

    Fractal Design Define 7 (schwarz) / Be Quiet Dark Power 11 1000W

  • SchmockLord Danke! Damit lief die Installation jetzt durch. Ich glaube nach dem 3. Reboot beim Start von der SSD (wenn ich das richtig sehe müsste jetzt der Setup Prozess kommen) lädt er erst und zeig dann an, dass der Computer wegen eines Problems neu gestartet wird und so läuft es jetzt immer im loop weiter.


    Was mache ich da denn jetzt?

  • Mac OS 10.15.6 ist das.


    Das -v dort wo ich auch pikera ergänzt habe und dann ganz am Ende?

  • Ja genau. Und keepsyms=1. Und dann mach mal ein Foto von der Stelle wo er neustartet und auch von dem Screen, wo er alle Bootdevices aufzählt.


    Dann noch ne Frage: In welchen USB-Port steckstn du den USB-Installer?


    Und schreib auch mal deine Hardware runter. Kann mich da jetzt nicht mehr dran erinnern wenn du vor ein paar Tagen/Wochen mal geschrieben hast was du vorhast zu kaufen.


    Am besten in die Signatur, damit das jeder sieht wenn du was schreibst.


    Was mir direkt einfällt: Disable mal die Radeonboost.kext. Die hat bei jemanden der die 5600 XT hat auch Probleme gemacht.

  • Also, meine Konfiguration ist die folgende:

    - Gigabyte Z490 Vision D

    - Intel i7 10700k

    - Saphire RX 5700 XT Nitro+

    - 2x Samsung 970 Evo 500 GB (1x für Mac OS und 1x für Windows 10)

    - Corsair Vengeance LPX 32GB (2x16GB) DDR4 3200MHz C16 XMP 2,0

    - Corsair RM750i

    - Noctua NH-D 15

    - Fenvi T919


    (füge ich dann gleich auch mal der Signatur hinzu)



    Der USB Stick hängt an einem USB 3.2 (siehe Foto).


    Die Boot Devices sind im 2. Bild. Den Windows external hab ich nur vergessen, der hing die ganze Zeit nicht dran und da hatte ich nur in Windows kurz was nachgeschaut. Hatte also also keinen Einfluss auf die Installation


    Von der Stelle wo er hängt konnte ich leider kein Bild mehr machen, weil ich die config schon geändert habe und sich das ganze jetzt ganz anders verhält. Es läuft jetzt ein ganz langer Code durch wie man ihn von vielen Hackintosh Installationsvideos kennt bevor er sich aufhängt und neu startet. Leider zu schnell um ein Bild zu machen.


    Selbiges passiert jetzt auch während der Installation (habe eben nochmal neu angefangen), das hat er vorher auch im Installationsprozess nicht gezeigt.


    Mal schauen ob es jetzt klappt.

  • Gesagt getan, Radeonboost.kext disabled und es Startet in den Setup Prozess. Vielen Dank!


    Soll ich/kann ich dann die beiden Boot Argumente die ich hinzugefügt habe wieder entfernen um das ganze clean zu halten?

  • "-v und agdpmod=pikera"? Nein, die kannst du drin lassen.

  • okay und keepsyms=1 auch?

  • Ja auch, das macht nichts.

  • Ich hab euer Feedback mal zum Anlass genommen, standardmäßig in meiner Github Repo die Radeonboost.kext zu disablen und die ScanPolicy auf 0 zu setzen.


    Denk mal das ist für die meisten einfacher so und ich hab schon einige gehabt, weswegen deshalb die Installation nicht geklappt hat.

  • Hast du eine alte Version von RadeonBoost drin oder warum killt die Kext die RX 5700 XT?

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Ne, eigentlich nicht. Die die aktuell ausm Kext-Updater kommt. Wobei, wenn ich mir die Infos so anschaue, sieht das nicht grad aktuell aus:


    Vielleicht kannst du das ja aufklären. Aber ich hab jetzt schon von mehreren gesagt bekommen, dass sie die Installation erst hinbekommen haben, nachdem sie die Radeonboost.kext deaktiviert haben.


    Habs selber erlebt bei einem, dem ich über Patreon Personal Support gegeben habe.

  • Du hast die 1.4, mit der 1.6 tritt das nicht auf (die 1.6 bringt keinen Boost für die Navi GPUs und löst dadurch auch keine Kernel Panic aus) ;)

    28. Mai 2020: V1.6 - Disabled SMU Firmware Loading for Navi10/14 due to broken SMU firmware starting from macOS 10.15.5, improved Polaris compatibility

  • Ja ich seh grad in them Thread von CMMChris, dass es eine 1.6er gibt. Bin halt ehrlich gesagt davon ausgegangen, dass es über den Kext Updater dann auch die v1.6 gibt ;).