i9 10900k / Gigabyte Z490 Vision D - Er läuft

  • Sind den alle LAN Ports Enabled im Bios? Kann durchaus sein, dass die ID hier doch abweicht aber grundsätzlich solltest du ihn dann dennoch im Hackintool sehen können.


    Daher ist es allein schon strange das er nicht gelistet wird, kann mir das abends nochmal anschauen.


    In Bezug auf Audio hab ich nichts gemacht ausser die ID zu hinterlegen. Geh einfach mal die IDs dafür erneut durch aber mit der EFI die ich gepostet habe.


    Irgendwelche zusätzlichen patches nutze ich nicht, auch keine device properties.


    Edit: sicher mal einen ioregistrybericht und lad das ganze hier mal hoch. Will mir da was anschauen...

  • Also ich weiß nicht was genau das verursacht, aber wenn ich deine Z490.zip versuche zu starten, bleibt er hängen bevor der Ladebalken kommt.


    Bin jetzt wieder zurück auf meine ursprüngliche Config, da bootet er wieder.


    Und ja, alle beiden LAN Ports sind im BIOS aktiviert.


    Hier nochmal ein aktueller Screenshot:


    Und hier ein Extrakt aus dem IORegistry:


    IORegistryExplorer.zip

  • Es liegt an AppleCpuPmcfglock und AppleXcmpcfgLock, die sind bei EFI von DSM2 nicht aktiviert. anscheinend du hast CFG-Lock im BIOS bei dir nicht deaktiviert, deshalb brauchst du sie...!

  • Bei meinem Board hab ich sie auch nicht, hab das Bios entsprechend freigepatched.

    Nur wohl anscheinend doch das falsche file hochgeladen.

    Ich bin mir nämlich zu 100 Prozent sicher, dass ich das im file erneut aktiviert hatte für dein Gigabyte Board.

    Ich hatte ja vorher das Aorus Master in den Fingern und wusste daher das die Gigabyte locked sind, bzw habe meine EFI als Grundlage für dein Board genutzt.


    Schaue mir das Ioreg File heute Abend an. Wird bei mir nichts vor 23/24 Uhr aber ich schaue es mir an.

    Edited once, last by DSM2 ().

  • So Freunde. Wieder was geschafft.


    Audio geht jetzt auch.


    Bin insgesamt glaub ich 3 oder 4 mal alle Layout-IDs durchgegangen und so dies und das probiert.


    Letztlich funktioniert jetzt folgendes sehr gut:

    - layout-id=7

    - Device-ID spoofen mit 0xA170

    - FakePCIID.kext

    - FakePCIID_Intel_HDMI_Audio.kext


    Hab das Ganze jetzt in den Device-Properties hinterlegt:


    <dict>

    <key>Add</key>

    <dict>

    <key>PciRoot(0x0)/Pci(0x1F,0x3)</key>

    <dict>

    <key>device-id</key>

    <data>cKEAAA==</data>

    <key>layout-id</key>

    <data>BwAAAA==</data>

    </dict>

    </dict>

    <key>Block</key>

    <dict/>

    </dict>


    Jetzt widme ich mich den Ethernet Ports.


    Update: Der 1Gbit Ethernet Port (Intel I219-V) läuft jetzt.


    Habe dafür die aktuellste Version vom IntelMausiEthernet.kext benutzt.


    Und den 2.5Gbit Port brauche ich nicht unbedingt. Wollte mir ggf. nen Thunderbolt 3 auf 10Gbit Adapter von QNAP zulegen, weil ich auch nen QNAP-NAS mit 10GBit Anschluss habe.


    Wer weiß wie man den Intel i225-V zum Laufen bekommt, immer gerne melden :).


    Update 2: Radeonboost.kext hinzugefügt.


    Nachdem ich unter meinem AMD 1950x kaum Verbesserung verzeichnen konnte, bringt das hier auf dem 10900k einen erheblichen Sprung.


    Vielen Dank an CMMChris und DSM2 :)


    Ohne Radeonboost.kext:


    OpenCL: 57541



    Metal: 61221



    Mit Radeonboost.kext:


    OpenCL: 70065 (+22%)



    Metal: 84467 (+38%)




    Beste Grüße,

    Chris

  • Jetzt noch die VII mit ner PowerPlay Table optimieren und du erreichst noch bessere Scores. :)

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • SchmockLord


    das liest sich ja alles sehr gut- und auch der verlauf,

    gratulation zur kombi und dem werdegang :)


    lg :)

  • Strange ist das ganze dennoch...


    Das spoofing von 0xA170 war ab AppleALC 1.4.7 eigentlich Geschichte.

    Jedenfalls habe ich das ab dieser Version an meinem Gigabyte C621 Aorus Xtreme nicht mehr machen müssen.

    Keinerlei Device Properties oder dergleichen, daher sollte es eigentlich auch in deinem Fall nicht notwendig sein.


    Merkwürdig finde ich auch das Verhalten des IntelMausiEthernet Kext, die Weiterentwicklung davon heißt nun IntelMausi.

    Sprich das was die IntelMausiEthernet Kext gemacht hat, muss die IntelMausi auch tun, der IntelMausiEthernet.kext wird auch nicht weiterentwickelt.


    Mit dem I255-V ist aktuell nichts zu machen, schauen was die Zukunft bringt. Bis dahin setze ich einfach auf Boards mit RTL8125.

    Edited once, last by DSM2 ().

  • Ja, ich weiß auch nicht.


    Nachdem Sound das erste Mal da war hab ich versucht ein Setting nach dem anderen zurück zu drehen. Aber sobald was gefehlt hat (Device-ID oder FakeID-Kexte) kam kein Sound mehr und das Device wurde auch nicht mehr erkannt.


    Naja, Hauptsache es läuft.


    Und wegen Ethernet: Ja in der Tat. Hab vorher IntelMausi.kext probiert, ging nicht. Erst mit IntelMausiEthernet.kext.

  • Welche Baustellen hast du noch auf ? Bei mir ist soweit alles ready.

  • Glückwunsch zu diesem Erfolg! 🙂

    iMac19,1: Monterey, Windows11, BL: OpenCore v078, Mainboard: Gigabyte Designare, CPU: i7-9700K, Ram: 32Gb Corsair Vengeance LPX; Grafik: Sapphire RX5700 XT Nitro+ 8Gb, SSD: WD SN850 NVME 500GB, Samsung 860 Evo 500Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB Wifi/Bluetooth: BCM94360CD Combo (oob), PSU: be quiet! Dark Power Pro11, Case: Jonsbo UMX4

  • Merkwürdig finde ich auch das Verhalten des IntelMausiEthernet Kext, die Weiterentwicklung davon heißt nun IntelMausi.

    Nein, keine "Weiterentwicklung", nur Zusätze wie "Kernel Debugging". Und Laura schraubt auch noch an ihrem Original, die derzeit unterstützten Modelle sind tatsächlich mehr als bei Acidanthera, Comet Lake Unterstützung dazugekommen …



    https://github.com/Mieze/IntelMausiEthernet


    https://github.com/acidanthera/IntelMausi

    ASUS PRIME X299-DELUXE i9-9940X • DDR4 64GB • SSD 960 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon RX Vega 64 • BMD Intensity Pro 4K

    ASUS WS X299 SAGE/10G i9-10980XE • DDR4 64GB • SSD 970 PRO 1TB • Thunderbolt3 Titan Ridge • 2x AMD Radeon VII • BMD DeckLink 4K Extreme 12G


    Ordnung ist die primitivste Form von Chaos. (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)

  • Eine hab ich noch: Hab mich jetzt nochmal den USB-Ports gewidmet.


    Die Ports sind im Endeffekt die gleichen wie auch beim Designare Z390. Deshalb hab ich die Config analog JimSalabim vorgenommen.


    In Hackintool alle mit Minus weggemacht, um das 15 Port Limit einzuhalten.


    Und dann die USBPorts.kext eingebunden. Dafür USBInjectAll raus und die SSDT-USBX und SSDT-UIAC nicht.


    Aber trotzdem lädt er immer wieder alle Ports nach einem Neustart.

    Files

    • EFI.zip

      (2.23 MB, downloaded 73 times, last: )

    My Youtube Channel: https://www.youtube.com/channel/UCnohQxGguJlqTeOsZUl3E4A


    Desktop: MiniITX Build Gigabyte Z590i Vision D | Intel i9-11900k|6900 XTXH MSI Gaming Trio Z | 32GBRAM TridentZ 36000Mhz | 2TB Intel 660p MacOS | 2TB Samsung 980 Pro OEM Win10


    Laptop: MacBook Pro 16 Base Model

  • Wo ? Wenn du das Hackintool erneut startest oder in ioregistryexplorer ?

    Falls im Hackintool dann einmal bereinigen und anschließend aktualisieren.

    Hackintool aktualisiert das ganze nicht selbstständig. :)


  • Ne, zieht nicht. Auch nicht wenn ich im IORegistry Explorer schaue.


    So hab ich die USB-Ports konfiguriert:



    Und so sieht es wieder nach einem Neustart aus nachdem ich den Besen und den Refresh Button gedrückt habe:



    Und das die USBPorts.kext nicht richtig verwendet wird merke ich immer daran, dass HS14 aktiv wird. Das ist nämlich die integrierte Wifi/BT Karte. Und wenn die aktiv ist, wird die im Bluetooth Explorer immer aktiviert und ich kann meine BRCM Karte nicht aktivieren.


    Siehe auch hier:

  • Das Problem habe ich auch schon auf einem Z390er Board gehabt und keine Lösung gefunden. Egal ob USBKext oder SSDT-UIAC, beidesmal wurde das Port Mapping ignoriert. Wäre auch für mich interessant den Grund dafür zu kennen.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • SchmockLord Richtig konfiguriert ist das ganze aber jetzt auch nicht abgesehen von der Problematik.

    Du musst die Ports nicht alle auf internal umstellen sondern entsprechend Konfigurieren USB 2/3/C etc.


    Ich habe das Board nicht und kann daher zum Mapping nichts sagen aber ich hab etwas Zweifel das die SS Ports so alle passen.

    Soll kein Vorwurf sein also bitte nicht falsch verstehen!


    Ich hätte sonst geraten das ganze mit SSDT-UIAC zu probieren aber wenn laut CMMChris das ganze ebenfalls nichts ändert,

    dann bin ich gerade auch etwas überfragt um ehrlich zu sein, habe das Problem an meinem verwendeten Board gar nicht.

  • ich muss mal schauen ob ich die config nochmal finde. Aber ich hatte schon eine bei der ich zumindest den HS14 wegbekommen hab. Das würde ich dann einfach auf die anderen erweitern.


    Aber normal heb ich mir configs wo was gut lief immer auf dem iCloud Drive auf :)


    Also als ich euch geschrieben habe, dass er es nicht richtig übernimmt, hatte ich jeden Anschluss von Internal auf das richtige eingestellt. USB2 etc.


    Ich glaub den Screenshot hab ich nur danach gemacht. Also nachdem er wieder alle geladen hatte. Und da hatte ich in der Tat nur welche eliminiert und nicht den Type angepasst. Ich probier es nochmal.



    Update:


    So hab ich es eingestellt in Hackintool:


    Dann nur die USBPorts.kext übernommen. Keine SSDT-EC-USBX oder SSDT-UIAC im ACPI-folder.


    Und dann sieht es nach einem Neustart und nach Besen und Refresh drück wieder aus: