CPUFriend Guide, HWP & Speedstep: X86PlatformPlugin vs ACPI_SMC_PlatformPlugin

  • hier habe ich versucht, eine Desktop-Aufnahme zu machen aber könnte ich sie hier nicht direkt hochladen dann habe ich zum ersten mal über YouTube versucht :keinkommentar:, aber ich wusste nicht, wie man das Video nur für das Forum zu Verfügung stellt, daher bitte nicht darüber lachen [wech]

    hoffe, dass ich euch damit helfen kann ;)

    5T33Z0  bluebyte

  • Habe auch schon Videos auf YouTube. Dort in den Einstellungen als „nicht öffentlich“ markieren. Den link hier einstellen. Nur wer den link hat kann es sich anschauen. Vielleicht ist es ja so gut, dass es das Video in den Kanal vom Hackintosh-Forum schafft. 😃

  • LetsGo und macdream


    Wenn man CPUFriend.kext und CPUFriendDataprovider.kext verwendet bleibt

    die SSDT-Plug zwingend drin in der config.plist.


    Wenn man die von CPUFriendFriend erstellte SSDT_data verwendet kann man die SSDT-Plug löschen.

    So steht es auch im OC-Guide.

    Die CPUFriendDataPRovider.kext und die SSDT_data werden von CPUFriendFriend erstellt.


    Entweder das eine oder das andere verwenden.

  • ld@6824

    OK, Danke. Ich hatte es bereits vermutet, da ja sonst das ACPI_SMC_PlatformPlugin nicht geladen/aktiviert wird. Aber weil Rechner mit den Texten nicht startet kamen Zweifel auf.

    Ich werde heute mal auf OC 0.6.2 updaten und dann mit den beiden Kexten nochmal versuchen.

    Grüße, MacDream

  • @ld@6824

    Danke für den Hinweis, hat mir sehr geholfen. Der Grund, warum bei mir die beiden Kexte auch ohne aml-Datei gelaufen sind, lag im NVRAM. Nach einem Reset wollte der Rechner ohne eine der beiden aml-Dateien nicht mehr starten. Hätte mir in der Zukunft sicher Kopfzerbrechen bereitet.

    Hack Mini: NVISEN Y-MU01, 16 GB RAM, i7-8565U, iGPU HD 620, 12.1

    Real Macs: iMac 2011 10.13.6, MBP 2012 10.15.7, MB Air 2020 M1 12.1 / Win 11 (VM)

  • hier habe ich versucht, eine Desktop-Aufnahme zu machen aber könnte ich sie hier nicht direkt hochladen dann habe ich zum ersten mal über YouTube versucht :keinkommentar:, aber ich wusste nicht, wie man das Video nur für das Forum zu Verfügung stellt, daher bitte nicht darüber lachen [wech]

    hoffe, dass ich euch damit helfen kann ;)

    5T33Z0  bluebyte

    Danke für das Video. Habe es gerade mal mit meiner Board-ID.plist versucht. Es ist Xcode notwendig. Schade.

  • Nein, du kannst 2. wähl nehmen, heißt "nano" oder so ähnlich

    5T33Z0

  • Kannst Du da mal n ganzen Satz draus bilden, den man verstehen kann? Was soll ich wo wählen?

  • auf meinem System war keine Xcode, sag du! wozu brauchst Xcode?

    wenn du für fregVectorsEdit meinst, habe ich dir oben geschrieben.....

  • Der_Trottel Hatte ne Fehlermeldung in freqVectorsEdit.sh, aber ist egal, die Plist hat er trotzdem in den Ordner kopiert. Kein Plan.

  • Da es einen iMac mit exakt meiner CPU gibt, sollte das Speedstepping/Powermanagement mit dem SMBIOS iMac19,1 doch ohne Anpassungen laufen.

    Nur, wenn du die Frequency-Daten (Board-ID.plist) des iMacs mit exakt deiner CPU injectest. Ohne weiteres werden die Frequency-Daten deines gewählten SMBios geladen.

    wenn ich die CF Freq Data aus einer Board-ID.plist extrahiere und dann in die SSDT-Plug einbaue, dann benötige ich ja nicht noch zusätzlich den CPUFriend.kext, oder? Weil die CF Freq Daten werden ja dann über die SSDT ans System übermittelt, oder?

    Das stimmt so nicht. cf-frequency-data steht für "CPUFriend-Frequency-Data". Das ist ein Eintrag, der ausschließlich von CPUFriend ausgelesen wird, das System weiß damit nichts anzufangen und ignoriert es.

    dann kannst du die niedrigste Frequenz weiter senken. Aber wenn sie zu niedrig wird, startet der Rechner nicht, also am besten erst mit nem USB Bootstick experimentieren.

    Meiner Erfahrung nach, kann man zum Testen den LFM in den FrequencyVectors auch temporär auch 00 setzen. Dass der Rechner dann nicht mehr startet, ist mir neu, aber vielleicht hatte ich da einfach nur Glück mit meinen Systemen.

    Oder kann man den Providerkext auf jede x-belibige Board-ID.plist anwenden, wenn man ihn erstmal erstellt hat???

    Ich weiß nicht genau was du meinst. Sobald du den CPUFriendDataProvider.kext oder die SSDT per ResourceConverter erstellt hast, sind die davor übergebenen CPU Parameter gespeichert. CPUFriend injectet unabhängig vom gewählten SMBios die übergebenen Daten immer ins X86PlatformPlugin (bzw. ACPI_SMC Plugin).


    macdream Kontrollier am besten nochmal, dass du alle Veränderungen an der EFI korrekt in deine config.plist eingetragen hast.

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • kuckkuck

    Werde ich machen, hatte heute keine Gelegenheit, ich versuche es morgen nochmal.

    Grüße, MacDream

  • kuckkuck Ich schätze, das Problem tritt nur bei Verwendung des ACPI SMC PlatformPlugins für ältere Prozessoren auf. Denn ich da eine modifizierte SSDT mit ssdtPRGen erstelle und dort 800 mHz eintrage, bootet macOS nicht mehr.


    Es wäre cool, wenn das Tool für neue Prozessoren weiterentwickelt würde, das würde vieles vereinfachen. TDP, clockspeed, low, base und turbo frequency und so eingeben und los gehts. Aber PikeR A ist ja nicht mehr aktiv, wie ich gelesen habe.

  • 5T33Z0 Das macht schon mehr Sinn, die Daten aus dem ACPI werden dann nicht mehr weiter überprüft und können im schlechten Fall den Systemstart verhindern.


    ssdtprgen funktioniert nur für die Nutzung des ACPI_SMC_PlatformPlugins. Sobald das X86PlatformPlugin genutzt wird, sind die Daten irrelevant. Somit macht eine Weiterentwicklung nicht viel Sinn, da die meisten neuen Prozessoren das X86PlatformPlugin nutzen (sollten).

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Ja, ich weiß. Aber es sollte halt weiterentwickelt werden für das X86PlatformPlugin will ich damit sagen, weil es ein super tool ist.

  • Also macht es ab iMac13 mit Ivy keinen Sinn, eine SSDT mit ssdprggen zu erstellen, weil das X86PlatformPlugin geladen wird? Warum steht die CPU noch in der config von ssdtprgen? Ist alles sehr verwirrend. Wenn man sich die Pakete mal genauer ansieht. Im ACPIPlatformPlugin stehen ja die Geräte mit aussagekräftigen Nam

  • Vielleicht sollte man nicht übersehen das Apple die Cpu´s in seiner Produkte auch nicht so verwendet wie Sie vom Intel vorgesehen ist.


    Bspl.1

    Desktop Cpu´s werden im Imac´s "Mobile" Hardware eingesetzt.

    Bspl.2

    Workstation Cpu´s werden in MacBook´s eingebaut.


    Ergo passt Apple diese Cpu´s den eigenen umständen an.

    Du wirst beispielsweise bei einem i7-6700K auf einem Imac bemerken das der ganz andere taktungs charakteristik aufweist als auf einem Stock Mainboard mit Windows darauf.


    Gruss Coban

     MSI-Z590Pro Wifi | Intel® Core™ i9-10900k CometLake | 32GB DDR4 RAM | Radeon RX 570 Red Devil | Nvme WD Black SN750 1TB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15.7 / BigSur 11.6.2 / Monterey 12.1 / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu 21.04

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15 / Windows 10 Pro / Ubuntu 21.04

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / macOS Catalina 10.15.7 / BigSur 11.6.2 / Monterey 12.1 / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu 21.04


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

  • Also macht es ab iMac13 mit Ivy keinen Sinn, eine SSDT mit ssdprggen zu erstellen, weil das X86PlatformPlugin geladen wird?

    Wenn der iMac13,X mit installiertem Ivy Prozessor sicher XCPM benutzt, dann ist das der Fall. In den CPUFriend Instructions steht unter Data Combination eine Möglichkeit cf-frequency-data mit einer ssdtprgen SSDT zu kombinieren, in dem Fall bist du dann für alles gerüstet, ist sicherlich nicht falsch in der Situation :)

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Allerdings unterstützden die meisten IvyBridge (mit Ausnahmen) XCPM nicht. Sieht man auch in der SSDT von ssdtPRGen. Da steht in dem roten Debug Bereich unter XCPM immer ne 0:


    " Debug = "machdep.xcpm.mode.....: 0"

  • Da bin ich leider raus. Es gab mal einen Kernel Patch für XCPM mit Ivy soweit ich mich erinnere. Vielleicht mal griven befragen, der hatte lange Zeit einen Ivy am laufen und hat sich damit glaube ich mal rumgeschlagen.

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.