10.15.4 + Clover 5109 auf MSI X99A 5820K I Trotz Umfassenden EFI ist Installation von OSX Nicht Möglich I Probleme mit boot.efi

  • Hallo,


    ich nutze derzeit noch 10.11.3, da ich mich lange vor einem Update gescheut habe und dass auch vollkommen Zurecht,

    denn mein System ist nicht Gerade dass Einfachste, des Weiteren beschränkt sich mein Wissen bezüglich Hackintosh,

    auch auf die Installation sowie Wartung von El Capitan.


    Ich nutze mein System hauptsächlich, um einige Programme nutzen zu können, welche es auf Microsoft nicht gibt,

    da es jedoch nur einige wenige sind, versuche ich diese Programme auf diese Art zu betreiben.


    Aufgrund von Fehlenden Verständnis, ist es für mich ziemlich schwer, einfach mal sofort durchzublicken,

    besonders da es ja hier noch immer um Insiderinformationen geht, mehr als maximal einige Videos gibt es nicht, wo dann auch nur einige Wissen,

    ob dass jetzt wirklich ein ernstzunehmendes System ist, oder eher nur sowas wo es eigentlich nirgends Support gibt.

    Auf jeden Fall, habe ich bisher folgendes unternommen.


    1.) Möglichst viele Informationen Gesammelt, welche ich im Forum zu meinen System finden konnte.

    2.) Unzählige Videos Angesehen, auch Mehrfach, welche sich auf die OS Version beziehen.

    3.) Mit den Patcher von Dosude1 10.15.4 runter geladen ( Bei 15.3 fing ich mit der Recherche schon an )

    4.) Danach mit TINU einen Bootstick erstellt ± mit den Aktuellsten Kexten und Treibern.
    5.) Danach habe ich Alle Möglichen Informationen hauptsächlich aus diesen Threads bezogen.

    X299 Tutorial - ASUS WS X299 Sage/10G

    Install-Stick für diverse System-Varianten (High Sierra 10.13.6, Mojave 10.14.6 und Catalina 10.15)


    Anhand dieser Beiden Threads, habe ich mir dann selbst eine wirklich große und ausführliche EFI zusammengestellt, auch wenn ich nicht alles verstanden habe,

    habe ich versucht alles möglichst sinnvoll zu kombinieren.


    Fragwürdige Inhalte: ( Kext Other = "Licence.md"

    ( Drivers / UEFI / diese ganzen .dsl Dateien )

    Diese beiden Dingen fallen mir selbst auf, keine Ahnung, ob die an der Richtigen Stelle sind.

    Ganz Schlecht: AptioMemoryFix ( Nichtmal bis zum Clover Menu )


    CABC: Found legacy AptioMemoryFix driver!

    = Error: Already started returned form OxQirks.efi

    Bestes Ergebnis = AptioFixDriver3 ( Viel Text vor Abbruch )


    6.) Ich habe ein Umfassendendes EFI erstellt, damit ich nach der Installation, am Besten Nichts mehr Machen muss, aber es gibt halt schon fast direkt am Anfang ein wohl eher unbekanntes Problem, wozu ich einfach Nirgends einen Sinnvollen Tipp finden konnte, nichtmal in Fremdsprache.

    Da ein Ratespiel aus meiner Sicht wohl kaum einen Sinn ergibt, habe ich das Ganze EFI einfach mal hochgeladen,

    da wurde wirklich viel modifiziert und verändert, also nicht nur config.plist, sondern damit sollte mein System eigentlich schon vollkommen einsatzfähig sein.


    In fast Allen Ordnern wurde etwas reingepackt, jedoch nur Anhand der beiden verlinkten Threads, ich habe es mehr oder Weniger Versucht auf mein System anzupassen, sodass es irgendwie einen Sinn ergeben könnte.
    Kexte und Treiber habe ich teilweise von El Capitan übernommen bzw. durch neue ersetzt, da ich davon ausgehe, wenn es bei El Capitan benötigt wurde, dann kann es auch jetzt noch notwendig sein.


    Hinweis: Ich weiß, dass mein System nicht mehr Aktuell ist und dass es dafür praktisch kaum noch Support gibt, aber ich habe schon eine Radeon RX590 Grafikkarte gekauft, welche zumindest von allen am Einfachsten funktionieren sollte, leider habe ich jetzt schon direkt am Anfang nen Fehler, obwohl ich mich Wochenlang informiert habe,

    wirklich viel Arbeit ins EFI gesteckt habe, aber der Fehler, welcher augenscheinlich wohl etwas mit den AsioFixDrivern zu tun hat, zeigt wohl ziemlich eindeutig, dass mein System vielleicht einfach zu alt und Kompliziert ist.


    Ich selbst sehe aber derzeit einfach keinen Grund, mein System zu erneuern, genauso wenig, wie mir einen IMac zu kaufen, der zwar 1K mehr hat, aber Sonst nur Nachteile.


    Habe Lange gesucht, aber zu diesem Fehler einfach gar nichts gefunden, würde mich daher über eine Einschätzung freuen?

    Derzeit betreibe ich mein System mit 10.11.3 mit 95% Zufriedenheit, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich auch 10.15.4 auf dem Selben Niveau betreiben kann?


    a.) Wie Hoch ist Die Wahrscheinlichkeit, dass ich mit 10.15.4 eine Ähnliche Zufriedenheit erreichen werde?

    b.) Wie Schwer wird es werden, wie extrem ist das Problem? Vielleicht garnicht übers Forum lösbar?


    Bei El Capitan habe ich Einfach irgendwas kaputt gemacht, was sich einfach nicht mehr reparieren lässt, bin jedoch nicht sicher, ob ich nicht vielleicht doch nochmal El Capitan installieren soll, da ich dafür ja das Know-How habe.

    Daher dieser Thread, vielleicht ist das Problem ja doch nicht so groß, wie angenommen, auch wenn eher unwahrscheinlich, vermutlich ist es mindestens 10x Einfacher El Capitan zum laufen zu bringen, da die Hardware noch zum OS passt.


    Intel I 5820K @ MSI X99A @GTX970 bzw. RX590 @ SSD

    Grafikkarte habe ich schon Gekauft, aber mehr Will ich Wirklich nicht kaufen, da ich mit den System ansonsten vollkommen Zufrieden bin.

    ____
    BIOS EInstellungen sind noch von El Capitan, sollte sich aber nicht geändert haben, da altes Board, somit auch keine Neue Bios Version etc.

  • Ich habe jetzt nicht viel Zeit die Arbeit ruft aber...


    Auf einen schnellen Blick kann ich sagen das kann so nix werden denn AptioMemoryFix/OSXAptioFix und ocQuirks mischen ist nicht nur keine gute Idee es funktioniert schlicht nicht denn all diese Dinge tun im Kern das gleiche sie manipulieren die MemoryMap daher entscheiden was genutzt werden soll (moderner Ansatz -> ocQuirks mit FWRuntimeServices oder die "sichere Bank" AptioMemoryFix oder eben der inzwischen deutlich veraltete OSXAptioFix3) und hier nicht mischen. Was die .dsl Dateien angeht sind das Beispiel für SSDT die notwendig sein können aber nicht müssen die .dsl Dateien selbst sind dabei gar nicht nutzbar sondern müssen vorher mit einem ASL Compiler in ein maschinenlesbares Format übersetzt werden (.aml) das Resultat gehört dann nach /ACPI/Patched. Was .md und auch .dsym Dateien angeht können diese problemlos gelöscht werden sie entstehen beim Übersetzen des Quellcodes bzw. sind Teil der Repositories der jeweiligen Extensions werden aber vom Enduser in der Regel nicht benötigt.


    Ausführlicher gerne später...

  • Nichts für ungut aber wenn ich mir die EFI so anschaue dann verstehe ich nicht wie du diese so konfigurieren konntest...

    In meinem Guide wurde jedenfalls nichts davon so behandelt und kann einfach absolut nicht funktionieren.

    Zumal wir ja auch von einem X99 Sprechen wo die Herangehensweise in einigen Dingen deutlich von einem X299 abweicht.


    Ich setze mich heute Abend mal hin und zeige dir wie sie aussehen sollte... Denke so ab 23:30Uhr...

  • Habe jetzt nochmal einen Beitrag gefunden, wo jemand bis auf den Prozessor nahezu identische Hardware hatte, nur andere Hersteller, aber X99 und 15.4


    Aber was ich auch einstelle, dieser Fehler oben kommt immer.

    Ich schaue mir immer EFIS im Forum an versuche dann alle Einstellungen in mein Bestehendes EFI zu übertragen, habe auch eine extreme Plist gefunden, wo sehr viel Manuelle Einträge vorhanden sind, habe bisher 10 von 50 ACPI Einträgen übertragen.

    Denke aber, dass der Fehler ganz wo anderes ist, nichts mit der Plist. zu hat.

    Mein Altes EFI von El Capitan, ist wirklich extrem Klein, mit 2-3 Kexten, mehr ist da Nicht, während ich hier Wirklich schon Vergleichsweise viel reingepackt habe.

    ________

    https://de.msi.com/Motherboard/X99A-MPOWER/Overview

    https://ark.intel.com/content/…cache-up-to-3-60-ghz.html

    https://de.msi.com/Graphics-card/Radeon-RX-590-ARMOR-8G-OC

    https://www.crucial.de/products/ssd/crucial-mx500-ssd

    Files

    MSI X99A (E7885IMS.MB0) + Intel 5820K + GTX970 (RX590 N/A) + 4x8GB DDR4-2400 CL16 Clover 5112 UEFI + 10.15.4

    Edited 2 times, last by Jumanji ().

  • Wie bereits gesagt ich setz mich heute Abend hin und mache eine von null und zeige wie sie aussehen sollte...

  • Habe selbst in der Zwischenzeit wieder vieles probiert, hat es vielleicht irgendwas mit dem Bios zu tun?

    Wenn das Bios mit El Capitan funktioniert, sollten ja keine Änderungen notwendig sein?


    Ich habe schon viele EFIs probiert, auch ganz neue EFIs funktionieren nicht?


    Ist 15.4 vielleicht einfach zu modern für mein System, eine RX590 hab ich schon gekauft und habe dann gedacht, dass alles funktionieren wird.


    Scheinbar ist es aber deutlich schwieriger 15.4 zu starten als wie 11.3, statt Einfacher, wurde es scheinbar noch komplizierter.


    Das EFI von 10.11 ist wirklich vergleichsweise klein, während ich bei 15.4 wirklich schon viel rein geladen habe?

    Alles was ich irgendwie im Forum finden konnte, habe ich schon reingepackt, alles in CC konfiguriert, kann auch sein, dass vieles nicht stimmt.


    Der Großteil meines Wissen beschränkt sich auf 11.3, also dass könnte ich installieren, für 15.4 fehlt mir das Wissen,

    es hat sich einfach viel zu viel getan, sodass ich es auch mit viel Recherche nicht schaffen würde, weil mir einfach das technische Verständnis fehlt.


    Mein Grundlegender Verdacht ist aber: Dass der Fehler jetzt erstmal nichts mit der Plist zu tun hat.

    MSI X99A (E7885IMS.MB0) + Intel 5820K + GTX970 (RX590 N/A) + 4x8GB DDR4-2400 CL16 Clover 5112 UEFI + 10.15.4

    Edited once, last by Jumanji ().

  • Hatte gestern Abend leider keine Zeit für. Grad auch unterwegs...


    Hat sich halt einiges getan seit El capitan.


    Wie gesagt sobald ich Zeit hab, können wir das angehen...

  • Ok, mit dem Bios wird es wohl kaum etwas zu tun haben, also es sind wahrscheinlich schon eher irgendwelche Änderungen im EFI notwendig, irgendwelche Kexte und Driver usw.


    1. Bios funktioniert ja mit El Capitan, also sollten keine Änderungen notwendig sein?

    2. Bei allen EFIs die ich gefunden habe, kommt der Fehler.


    Also es wird schon eher so sein, dass man Kexte und Treiber braucht oder möglicherweise gar spezielle Treiber und Kexte, welche man selbst modifizieren muss.


    4. Spielt es jetzt ne Rolle, wie ich 15.11 installiere


    a. z.B auf Gut Glück mit 100 bootflags ?

    b. Oder ist es schon deutlich besser, wenn man mit einen guten EFI installiert, oder ist das Egal, hauptsache man hat es irgendwie geschafft?

    MSI X99A (E7885IMS.MB0) + Intel 5820K + GTX970 (RX590 N/A) + 4x8GB DDR4-2400 CL16 Clover 5112 UEFI + 10.15.4

  • Eine saubere EFI und ein sauber konfigurierter Bootloader sind das A und O das ist, so würde es zumindest die Bundesmutti ausdrücken, alternativlos [floet] Hab doch einfach ein wenig Geduld DSM2 hat ja zugesagt sich der Sache anzunehmen vielleicht nicht unbedingt sofort und gleich aber wenn er sagt er kümmert sich macht er das auch.


    Wenn Du selbst auf die Suche gehen möchtest ist Dein Stichwort der OSXAptioFix, AptioMemoryFix oder OCQuirks zumindest sofern Du weiterhin auf Clover bleiben möchtest alternativ kannst bzw. solltest Du Dir vielleicht auch OpenCore mal ansehen. Beachte bitte unbedingt das zu jeder Zeit nur einer der genannten Fixe im Drivers Ordner vorhanden sein darf sobald mehr als ein Fix vorhanden ist kann das ganze nicht mehr funktionieren weil die sich gegenseitig behindern.

  • Also mit Clover habe ich ja schon Erfahrungen, denke alles andere ist eher nur so, wenn man selbst wirklich viel Erfahrung hat, wie halt das alte Ozmosis.


    Denke Clover sollte noch das Beste und Einfachste sein, wenn es nicht darum geht, möglichst viel zu basteln und experimentieren.


    Clover = Eher so Ein Homepage Baukasten
    Anderes = Eher somit HTML wo man selber die Programmiersprache lernen muss.


    Alle Andere Somit erst, nach meiner Meinung, wenn man mit Clover alles kann.

    MSI X99A (E7885IMS.MB0) + Intel 5820K + GTX970 (RX590 N/A) + 4x8GB DDR4-2400 CL16 Clover 5112 UEFI + 10.15.4

  • Ich habe ein sehr ähnliches System (5820k/X99A Gaming7/RX580) und war in der gleichen Situation wie du. Ich habe meinen Bootstick ganz normal über den Terminal erstellt und danach Clover darauf installiert. Kexts und Drivers habe ich dann manuell getestet während ich mich weiter eingelesen habe. Schlussendlich könnte ich installieren mit folgenden Attributen:

    Drivers:

    -ApfsDriverLoader

    -AudioDxe

    -DataHubDxe

    -FSInject

    -OsxAptioFix2Drv-free2000

    -VBoxHfs

    -VirtualSmc

    Kexts:

    -AHCI_Intel_Generic_SATA

    -AppleALC

    -Lilu

    -USBInjectAll

    -VirtualSMC

    -Whatevergreen

    +dein spezifischer Ethernet Kext

    Config:

    Acpi-> FixUSB

    Boot-> -v, dart=0, nv_disable=1, npci=0x3000 (probiere auch 0x2000) und debug=0x100

    Rt Variables-> BootConfig 0x28

    Rt Variables-> csrActiveConfig 0x67


    Danach hatte ich das Problem, dass ich nicht rebooten konnte, ohne alles zu verlieren. Also habe ich 100 Installationen später herausgefunden, dass man für Catalina ein laufendes bzw. fake EC Device braucht.

    EC=Embedded Controller. In meinem Fall musste er Fake sein. Das kann man relativ leicht erstellen. Klick!

    Danach hatte ich eine rebootende Maschine, an der nun weiter getweakt werden kann und auch muss. Ich hoffe das hilft ggf. Mfg

  • Ich habe auch das X99A von Asus, aber eine ganz andere CPU. Ich lad dir später mal meine Clover Config hoch, vielleicht klappts es damit.

  • Sowas habe ich mir vielleicht auch gedacht, dass nicht der neuste Kext hilft, sondern man vielleicht einen ganz alten braucht, weil El Capitan hab ich ja auch noch einen OSX Aptio2.


    Virtual ist doch auch ausgelaufen, also eher eine spezielle Konfiguration, mit paar Dingen die nicht topaktuell sind.


    Ältere Hardware deswegen vielleicht auch Ältere Kexte?


    Es ist halt alles sehr komplex, es gibt einfach so viele Leute, mit so vielen Unterschiedlichen Systemen.

    Dann gibt es auch noch Leute, die sich dann auf Opencore Spezialisieren.


    Wodurch dann nochmal 1/2 halb so viele da sind bzw. bei was anderen halt besser helfen könnten.

    ::::
    2. Ich habe eigentlich sehr lange an meine EFI gearbeitet und recherchiert, aber da reicht mein Wissen einfach nicht aus, mit den AptioFIxen, hat es nichts tun zu tun.

    Da habe ich schon soviele Varianten probiert.

    1. Sollte ja eigentlich nur um den Chip gehen, dass es ein anderer Hersteller ist, ist jetzt vermutlich nicht so wichtig oder?

    3. Irgendwie kommt mir aber vor, dass Kexte und Driver vielleicht garnicht helfen, vielleicht ist es halt nicht möglich.

    :::::

    Update: Alle Kexte und Treiber (von Kext Updater ) wurden ins EFI gepackt , ohne jegliche Auwirkung, es kommt noch immer der Gleiche Fehler.

    :::::

    4. Kann es vielleicht mit den USB Stick zu tun haben?

    5. Das Bios funktioniert bei El Capitan, also vermutlich keine Modifizierungen notwendig?


    Glaube dieser Thread ist wirklich nur, wenn man wirklich Interesse an der Fehlersuche hat, weil es scheinbar doch um etwas Selteneres geht?


    6. Dass ich vielleicht irgendwie einen Kext oder Driver habe, durch welchen der Fehler entsteht, kann ja nicht sein oder ?


    ( Mit den AptionDingern hat es kaum etwas zu tun, habe da schon alles mögliche probiert )

    MSI X99A (E7885IMS.MB0) + Intel 5820K + GTX970 (RX590 N/A) + 4x8GB DDR4-2400 CL16 Clover 5112 UEFI + 10.15.4

    Edited 4 times, last by Jumanji ().

  • Probier mal das im Anhang.

    Die Nvidia Karte die du oben erwähnt hast funktioniert nicht mit den neueren OSX Versionen.

    Ich würde erst die VirtualSmc Driver & Kext, Lilu raushauen und erstmal nur mit FakeSMC.kext probieren.

    Zu viele Kext und Driver können Probleme verursachen und die Fehlerquelle dann zu finden ist mühsam.

    Files

    • EFI.zip

      (2.99 MB, downloaded 307 times, last: )

    Edited 2 times, last by Amerco ().

  • UPDATE:

    1.) Mit dem EFI von Amerco ist die Installation tatsächlich auf Umwegen gelungen.

    Wie folgt: Nach der Ersten Installation, ist im Clover Bootmenu ( Preboot und Install erschienen)

    Notiz: Alles in APFS installiert ohne Partition etc.

    Frage 1: Ist das Korrekt, oder deutet dass Preboot auf nen Fehler hin


    Fehler: 2-3 Versuche, danach funktioniert das EFI, also 30% dass es startet, wenn es nicht startet, kommt der Fehler oben.


    1.) Ruhezustand: Nichts passiert, nur die Maustaste friert ein. Beim klicken der Maustaste, dann auf einmal Anmeldebildschirm mit Passworteingabe.

    = Computer geht also nicht in Ruhezustand.

    2.) Systemmeldung: Memory Modules Misconfigured

    Notiz: Systemsprache Teilweise Deutsch/English (Obwohl in den Optionen wohl alles auf Deutsch gestellt )

    3.) Weitere Fehler aufgrund von fehlenden Wissen derzeit nicht sichtbar, gibt es nen Benchmark?


    662 = Single-Core Score

    5160 = Multi-Core Score

    (VoodooTSCSync.kext + X99Chipset.kext = Keine Änderung)


    Hinweis: El Capitan lässt sich mit GTX970 starten, halt nur mit 5MB, aber Betrieb trotzdem möglich.


    Upload: EFI von Amerco mit ein paar Anpassungen


    Besonderheiten am EFI: Es ist dort schon Clover 5112 (Offiziell Erst 5109 erhältlich ) und statt den aktuellen OptioFixen, werden Ältere verwendet. Ist Kext Utility eigentlich noch Aktuell, es repariert ja irgendwie nur dort, wo man garkeine Kexte mehr installiert?

    Ist die Nutzung von Kext Utility noch sinnvoll?

  • Jumanji

    Musst du deine Texte mit Leerzeilen aufblähen?

    Gruß
    Al6042

    Keine Unterstützung per PN oder Pinnwand... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Nein, aber laut meiner Erfahrung, ist es so einfach besser lesbar, als wie wenn alles in einer Wurst verfasst ist.Habe im Spoiler mal die Leerzeichen entfernt, kann aber gerne geändert werden, für mich persönlich ist es halt mit Leerzeichen einfacher zu lesen. Kommt wohl eher auf den Nutzer an, der eine mag Leerzeichen, der andere Nicht?

    MSI X99A (E7885IMS.MB0) + Intel 5820K + GTX970 (RX590 N/A) + 4x8GB DDR4-2400 CL16 Clover 5112 UEFI + 10.15.4

  • Es geht mir nicht um Leerzeichen, sondern um Leerzeilen.


    Gerade bei deinen ausführlichen Beiträgen ist das weniger lesbar, wenn nach jeder Zeile eine leere Zeile auftaucht.

    Gruß
    Al6042

    Keine Unterstützung per PN oder Pinnwand... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • Jetzt nur noch an den notwendigsten Stellen, wenn es so wirklich besser lesbar sein soll. Vorheriger Beitrag kann nach Abstimmung entfernt werden, wenn es so wirklich besser lesbar sein soll. Ist es wirklich für die Mehrheit besser lesbar? Interessiert mich jetzt wirklich, auch wenn sehr OT. Dann verfasse ich die folgenden Beiträge anders. Daumen Geben, wenn wirklich besser lesbar?


    Alternative Verfassung Ohne Leerzeilen


    UPDATE:

    1.) Mit dem EFI von Amerco ist die Installation tatsächlich auf Umwegen gelungen.

    Wie folgt: Nach der Ersten Installation, ist im Clover Bootmenu ( Preboot und Install erschienen)

    Notiz: Alles in APFS installiert ohne Partition etc.

    Frage 1: Ist das Korrekt, oder deutet dass Preboot auf nen Fehler hin.

    Fehler: 2-3 Versuche, danach funktioniert das EFI, also 30% dass es startet, wenn es nicht startet, kommt der Fehler oben.


    1.) Ruhezustand: Nichts passiert, nur die Maustaste friert ein. Beim klicken der Maustaste, dann auf einmal Anmeldebildschirm mit Passworteingabe.

    = Computer geht also nicht in Ruhezustand.


    2.) Systemmeldung: Memory Modules Misconfigured

    Notiz: Systemsprache Teilweise Deutsch/English (Obwohl in den Optionen wohl alles auf Deutsch gestellt )


    3.) Weitere Fehler aufgrund von fehlenden Wissen derzeit nicht sichtbar, gibt es nen Benchmark?

    662 = Single-Core Score

    5160 = Multi-Core Score

    (VoodooTSCSync.kext + X99Chipset.kext + NullCPUPowerManagement.kext +XHCI-x99-injector.kext +XHCI-unsupported.kext = Keine Änderung)


    Hinweis: El Capitan lässt sich mit GTX970 starten, halt nur mit 5MB, aber Betrieb trotzdem möglich.

    Upload: EFI von Amerco mit ein paar Anpassungen


    Besonderheiten am EFI: Es ist dort schon Clover 5112 (Offiziell Erst 5109 erhältlich ) und statt den aktuellen OptioFixen, werden Ältere verwendet.

    Ist Kext Utility eigentlich noch Aktuell, es repariert ja irgendwie nur dort, wo man garkeine Kexte mehr installiert? Ist die Nutzung noch sinnvoll?


    Bilder

  • Ich hab jetzt endlich etwas Zeit gefunden...Na in der EFI ist ja was los, man man man....