Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • Ich habe mehrere ältere BT-USB-Dongles, sind aber alle nicht mehr erhältlich. Der Asus BT 400 sollte unter macOS Monterey mit BlueToolFixup.kext und IntelBluetoothFirmware.kext funktionieren. Ich hatte damals zwar keine Fenvikarte im Einsatz, es war eine etwas günstigere Variante, aber ich meine mich zu erinnern, dass mit dem USB-Dongle trotzdem Airdrop funktionierte, Handoff hatte ich nie ausprobiert gehabt.

  • Beta 4 unbeaufsichtigt durchgelaufen :thumbup:


    Grüße, MacDream

  • Bei mir laufen sowohl Prime, als auch Disney+ und Netflix ohne Probleme im Browser (Firefox) als auch (ersteres) in der App.

    Interessant! Netflix geht bei mir auch, Disney+ habe ich nicht. Mit Prime im Browser meinte ich aber Safari. In Chrome oder Firefox liefen DRM-Inhalte auch auf meinem Hackie mit iMac-EFI.


    Mir geht es hier vor allem um die Amazon Prime Video App, die bei mir leider crasht. Ich möchte gestreamte Inhalte mit Surround hören und im browser ist grundsätzlich nur stereo verfügbar. Surround (oder gar Atmos) beim Streaming ist derzeit nicht am Computer sondern ausschließlich über Geräte wie FireStick oder Apple TV verfügbar. Dass es jetzt aber für Apple TV+ auch über die Apple TV-App am Mac funktioniert, ist ein Hoffnungsschimmer ...

  • Hi liebes Forum,


    passt nicht ganz zum Thema und hab nicht ganz die selbe Hardware aber 2 Sachen....


    Hacki läuft sehr stabil...... auch Final Cut läuft super....... Keine Abstürze .......ausser manche Audio Plugins

    von Fremdherstellern mag er nicht unbedingt.......


    Habe aber doch dann und wann einen Freeze, wenn neben Final Cut auch ein Streamingdienst oder eine Mediathek eines Fernsehsenders läuft........



    Hätte da wer eine Idee was das Problem ist?

  • Kurz wegen 2,4-GHz-Interferenzen durch WiFi bei Bluetooth: Ich kann ebenfalls bestätigen, dass ein komplettes Umstellen des Routers (also nicht nur des WiFi-Netzes, in das sich der Hackintosh einwählt) auf 5 GHz Abhilfe schafft. Bei mir war das aber wegen diversen Geräten im Netzwerk, die nur 2,4 GHz können, nicht möglich, deshalb hatte ich Antennenverlängerungen direkt auf dem Schreibtisch liegen.

    An der Fenvi-Karte liegen die Probleme jedenfalls nicht. Ich hatte auch nen Direktvergleich mit dem Intel-Bluetooth des Mainboards gemacht, da war es genau dasselbe. Vielleicht liegt es einfach am Board-Design. An echten Macs hatte ich so schwaches Bluetooth jedenfalls nie – durchaus aber an nem älteren MacBook Pro immer wieder WiFi-Ausfälle, wenn bestimmte USB-3-Geräte angeschlossen waren.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung