Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • Hm, you don't understand German, but you study posts in a German Forum? That's weird isn't it? :)


    But you were right, however, problems has been solved some post earlier. Thank you.

    Grüße, MacDream

  • Die habe ich ja hier ...


    Es gibt ja PCI-E Adapter für 2 (ZWEI) NVME's und da wollte ich probieren in den einen Slot eine NVME Platte und in den anderen die WLAN/BT Karte zu stecken.

    Zum Verkauf geplant -> Board: GA-Z97X-UD5H-BK / CPU: i7-4790K / Grafikkarte: R280X / RAM: 16GB DDR3
    CNC Maschine (Apple Power Mac G5): Board: GA-Z77N-WiFi / CPU: i5-3570K / R280X / RAM: 16GB DDR3


    Rechtschreibung, Grammatik, Satzzeichen, Textformatierung und manchmal auch ein Komma führen zu einer besseren Verständlichkeit ;) :D

  • Das wäre eine Möglichkeit, besonders die USB Gerätschaften. Ich habe nichts von den genannten Geräten im Einsatz.

    Habe folgendes Verhalten jetzt übers Wochenende 2 mal festgestellt: Ich lasse den Rechner einfach laufen, nach einer gewissen Zeit versucht er in den Sleep Modus zu gehen und wacht sofort wieder auf. Ich lasse ihn einfach weiterlaufen und das Prozedere wiederholt sich 5-6 Mal bevor ich schlafen gehen. Am nächsten Morgen befindet er sich dann "richtig" im Sleep Modus. Per Tastatur kann ich ihn dann aus dem Sleep holen, die Maus allerdings funktioniert nicht und muss erst raus- und wieder eingestöpselt werden.

  • Tonfelix

    ich habe mal in diesem Thread vor circa 5 - 6 Seiten nach einem aktuellen Update gefragt. Da hat mir jemand ein Tool oder dergleichen empfohlen mit welchem man Updates herunterladen kann.


    Guck doch mal in diesem Thread oder unter meinem Profil. Wirst sicherlich fündig

    lev92, danke nochmal, aber ich habe nach meinem Verständnis keine Probleme damit, 10.15.7 herunterzuladen. Das Problem liegt offenbar eher in der Installation selbst und dort vor allem an dem Punkt nach dem Neustart. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen, ggfs auch anhand des in #1951 hinterlegten Installationsprotokolls? Da werde ich nicht so richtig schlau draus. Es scheint ja alles soweit ganz knorke zu laufen bis ca.


    Nov 20 16:42:58 iMac opendirectoryd[213]: [session] queuing request to connection - 22CBB2E4-6F13-4E50-B633-BFCF64F0A5E1 - CFBundle 0x7fa438f4cd90 </System/Library/OpenDirectory/Modules/PlistFile.bundle> (bundle, loaded)

    Nov 20 16:42:58 iMac opendirectoryd[213]: [session] flushing dirty record '/private/var/db/dslocal/nodes/Default/computers/localhost' from line 6116

    Nov 20 16:42:58 iMac opendirectoryd[213]: [auth] failed to write file <private>

    Nov 20 16:42:58 iMac opendirectoryd[213]: [session] ODQueryCreateWithNode completed, delivered 100 results

    Nov 20 16:42:58 iMac opendirectoryd[213]: [session] UID: 0, EUID: 0, GID: 0, EGID: 0, PID: 687, PROC: ReportCrash ODNodeRelease request, NodeID: 28017D84-4E36-44C6-BB3E-1C8DEA185048

    Nov 20 16:42:58 iMac opendirectoryd[213]: [session] ODNodeRelease completed

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Process: macOS Installer [675]

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Path: /System/Installation/CDIS/macOS Installer.app/Contents/MacOS/macOS Installer

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Identifier: com.apple.macOS-Installer

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Version: 1.0 (1330.0.3)

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Build Info: OSInstaller-1330000003000000~17

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Code Type: X86-64 (Native)

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Parent Process: ??? [651]

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Responsible: bash [222]

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: User ID: 0

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]:

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Date/Time: 2020-11-20 08:42:47.126 -0800

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: OS Version: Mac OS X 10.15.7 (19H2)

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Report Version: 12

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Anonymous UUID: BE95FF46-E76B-4C79-A5CD-F28E13F66F57

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]:

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]:

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Time Awake Since Boot: 110 seconds

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]:

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: System Integrity Protection: disabled

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]:

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Crashed Thread: 0 Dispatch queue: com.apple.main-thread

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]:

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Exception Type: EXC_BAD_ACCESS (SIGSEGV)

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Exception Codes: KERN_INVALID_ADDRESS at 0x00000000000007c0

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Exception Note: EXC_CORPSE_NOTIFY

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]:

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Termination Signal: Segmentation fault: 11

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Termination Reason: Namespace SIGNAL, Code 0xb

    Nov 20 16:42:58 iMac ReportCrash[687]: Terminating Process: exc handler [675]


    etc.


    Danke!

  • crazycreator aber wofür soll das gut sein? Wenn du eine PCI-e Karte nimmst und zwei M2 SSDs da rein tutst sind das 8 Lanes 2x4 Lanes jeweils. Dann die Grafikkarte im ersten sind das max möglich 8 Lanes auch wenn Sie x16 kann. Kann Sie aber nicht da ja eine PCI-e Karte drin hast mit 2x4 Lanes. Wenn du dann im m2 slot deinen Adapter mit BRCM Karte agierst soll was jetzt bringen? Steck doch beide M2 SSDs in die M2 Slots da werden Sie optimal angebunden und per PCI-e die Fenfi und du hast keine Probleme. Wäre das nichts? solltest du mehr Festplatten per Sata anbinden wollen...TB3 Anschluss? NAS?

  • Guten Tag Zusammen,


    ich habe leider noch ein Problem das mich schon länger verfolgt.


    Ich verwende den Hackintosh für Streaming. Leider kann er über W-Lan den Datendurchsatz nicht konstant halten. Das schon bei niedrigen Bitraten. Sowohl mit der Fenvi als auch via der Designare WLan Verbindung bricht die Bitrate sofort um 90% ein. Im Download wie vor allem im Upload.

    Mit einer Lan Verbindung geht dafür alles Einwandfrei. Das für mich kuriose ist dabei, dass bei einem Speedtest die volle Bandbreite angegeben wird.


    Das Problem tritt schon bei niedrigen Datenraten wie <1 Mbit/s auf. Ich bin aber auf WLan angewiesen. Gibt es dafür eine Lösung?


    Besten Dank! :)

    Credo ergo sum

  • lev92

    Verbindungsabbrüche habe ich Gott sei Dank gar keine - wobei 50-200Kbit/S dem schon sehr nahe kommt :/


    Ich stecke die Fenvi am USB 2.0 Port vom Designare ab und schraube hinten am I/O Panel die mitgelieferte Antenne an (gibt so natürlich kein AirDrop mehr). Dann Neu Start - verändert nichts an der Netwerkperformance.

    Credo ergo sum

  • crazycreator aber wofür soll das gut sein? Wenn du eine PCI-e Karte nimmst und zwei M2 SSDs da rein tutst sind das 8 Lanes 2x4 Lanes jeweils. Dann die Grafikkarte im ersten sind das max möglich 8 Lanes auch wenn Sie x16 kann. Kann Sie aber nicht da ja eine PCI-e Karte drin hast mit 2x4 Lanes. Wenn du dann im m2 slot deinen Adapter mit BRCM Karte agierst soll was jetzt bringen? Steck doch beide M2 SSDs in die M2 Slots da werden Sie optimal angebunden und per PCI-e die Fenfi und du hast keine Probleme. Wäre das nichts? solltest du mehr Festplatten per Sata anbinden wollen...TB3 Anschluss? NAS?


    Genau die extra Festplatten/Laufwerke sind das Problem ...

    1x BD/DVD

    3x SSD

    1x HDD

    1x NVME

    1x WLAN/BT Card


    Wenn du magst schau dir mal Murderbox - MBX - MKII an ... Da siehst du wie meine ExtraFestplatten/Laufwerke eingebunden sind. Das erklärt vielleicht alle Fragen besser.

    Oder hier der direkte Link zu meiner Festplatten"halterung": http://www.xforma.com/mbx_mkii/modular_front_structure/


    Es geht mir also gar nicht so sehr um maximale Geschwindigkeiten, sondern eher darum die ganzen Geräte eingebunden zu bekommen.


    Mit Thunderbolt habe ich mich noch überhaupt nicht auseinandergesetzt. Da dieses mein erstes Board ist was das überhaupt ermöglicht.

    Zum Verkauf geplant -> Board: GA-Z97X-UD5H-BK / CPU: i7-4790K / Grafikkarte: R280X / RAM: 16GB DDR3
    CNC Maschine (Apple Power Mac G5): Board: GA-Z77N-WiFi / CPU: i5-3570K / R280X / RAM: 16GB DDR3


    Rechtschreibung, Grammatik, Satzzeichen, Textformatierung und manchmal auch ein Komma führen zu einer besseren Verständlichkeit ;) :D

  • könntest du durchaus am TB3 anbinden im externen Gehäuse. Und wenns nicht an der Geschwindigkeit liegen soll einen PCI-E SataController? Problem der M2 Geschichte wird sein das die dir die Sataanschlüsse wegschalten also belegen. Wenn du dann aber eine Sata PCI-e Karte reinknallst solltest du für alles Platz haben. Sehe gerade nur 1x NVME. Tust du aber noch die Wlan Bluetooth gerschichte in den M2 Slot per Adapter so wird dir trotzdem die Sataslots weggenommen. Bringt dir also nichts. Lager die HDD und SSD in ein NAS aus? Thunderbolt...kriegste Big Laufwerke....Flott 8TB, 6TB und die in Reihe 6 an der Zahl. Dageht was... schau dir das mal an. Allerdings nicht ganz billig.

  • Daher ja der Gedanke eine PCI-E Karte/Adapter auf der ich 2 M.2 Anschlüsse habe zu verwenden.

    Einen für die System NVME und den anderen für die WLAN/BT-Karte.

    Natürlich könnte ich auch zwei PCI-E Adapterkarten verbauen, was mir aber rein optisch nicht so gefallen würde, wie wenn

    die NVME + WLAN/BT auf einer gehen würden.


    Dann hätte ich alle SATA Anschlüsse zur Verfügung und könnte Problemlos meinen Laufwerks"turm" anschließen.


    Auf die Externen Geschichten habe ich irgendwie gar keine Böcke, würde das gerne intern behalten.

    Zum Verkauf geplant -> Board: GA-Z97X-UD5H-BK / CPU: i7-4790K / Grafikkarte: R280X / RAM: 16GB DDR3
    CNC Maschine (Apple Power Mac G5): Board: GA-Z77N-WiFi / CPU: i5-3570K / R280X / RAM: 16GB DDR3


    Rechtschreibung, Grammatik, Satzzeichen, Textformatierung und manchmal auch ein Komma führen zu einer besseren Verständlichkeit ;) :D

  • dann viel Spass. 2 PCI-e Karten mit M2 SLots..macht max. 2x4 x2 Lanes = 16 Lanes...das wird eng. Ob arbeiten da noch Spass macht?

  • Kann mir das mal einer erklären?
    man ist limitiert?


    Habe nicht vor in diese Welt in nächster Zeit einzutauchen, wäre aber gut zu wissen

  • Erdenwind Inc. Genau das ist ja die Frage bzw. die Fragen die ich mir stelle.


    1x PCI-E Express mit 2 M.2 Spots für 1x NVME + 1x WLAN/BT-Karte

    oder

    2x PCI-E Express Karte mit je einem M.2 Anschluss, so das ich 2 Karten stecken muss für NVME und WLAN/BT-Karte


    Macht das ganze ein arbeiten sozusagen unmöglich, oder ist es einfach nur ein bisschen langsamer?

    Ist eine der Varianten zu bevorzugen?


    lev92

    Limitierung gibt es dahingehend das das Designare pro verbauter NVME dir 2 SATA Anschlüsse wegnimmt.

    Zum Verkauf geplant -> Board: GA-Z97X-UD5H-BK / CPU: i7-4790K / Grafikkarte: R280X / RAM: 16GB DDR3
    CNC Maschine (Apple Power Mac G5): Board: GA-Z77N-WiFi / CPU: i5-3570K / R280X / RAM: 16GB DDR3


    Rechtschreibung, Grammatik, Satzzeichen, Textformatierung und manchmal auch ein Komma führen zu einer besseren Verständlichkeit ;) :D

  • Nachdem ich jetzt auch ausserhalb dieses Threads vergeblich nach einer Lösung für mein Update-Problem von 10.15.4->10.15.7 gesucht habe, habe ich jetzt versucht, eine Neuinstallation zu machen, leider mit dem gleichen Ergebnis: nach dem Reboot kommt die Meldung, dass die Installation nicht zu Ende geführt werden kann. Ich habe alle Platten gelöscht, sogar die Partitionen komplett entfernt: nichts hilft. Das Bios ist eingestellt wie in der Anleitung vom 12.11., ebenso die Config.plist f OC. Das ist wirklich zum bekloppt werden. Hat noch jemand eine Idee?

  • Also bei mir hing die Installation wegen den RAM-Riegeln ... Hab dann nur einen bzw. 2 gesteckt und da ging/geht es.

    Hab allerdings 2 verschieden Paare stecken und das hat Big Sur nicht gefallen.

    Zum Verkauf geplant -> Board: GA-Z97X-UD5H-BK / CPU: i7-4790K / Grafikkarte: R280X / RAM: 16GB DDR3
    CNC Maschine (Apple Power Mac G5): Board: GA-Z77N-WiFi / CPU: i5-3570K / R280X / RAM: 16GB DDR3


    Rechtschreibung, Grammatik, Satzzeichen, Textformatierung und manchmal auch ein Komma führen zu einer besseren Verständlichkeit ;) :D