Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • Ich habe gerade ein interessanten Artikel im Macwelt.de über die Probleme mit dem eGPU im macOS (Catalina) gelesen: Link


    Das kommt mir doch bekannt vor "...kein Starten mit angeschlossener eGPU und Panics.". Ja, und das auf der original Hardware!


    Die Hackintosh´s sind nicht schlechter als das Original! Das Problem liegt an der Qualität der Software "macOS". Jetzt verstehe ich einige der Beiträge hier im Forum.


    "Kopf hoch, es kann nur besser werden."


    Gehäuse: be quite 700 - Mainboard: Gigabyte Designare Z390 - CPU: i9 9900K - RAM: 96 GByte DDR4 (2666Mhz) - Grafik: Sapphire Nitro+ RX 5700 XT 8GB - WLAN/BT: Fenvi T919- WLAN PCIe-Karte LAN: TN4010 10G Ethernet PCIe Karte - Speicher: 3 x NVMe M.2 SSD´s jeweils 1TB und 3x SATA SSDs in SW RAID (6TB)


    Edited once, last by Leotust: Korrektur ().

  • JimSalabim Cool danke für die Update Anleitung. Wills ja auch alleine hinbekommen und nicht stumpf Ordner ersetzten. Ich verstehe auch immer mehr was, was macht.


    Hab den Decoder Checker mit und ohne IGPU laufen lassen.

    Mit erwartbaren Ergebnissen: mit -> Decoding aktiv. ohne -> decoding inaktiv


    Nochmal mit aktiver IGPU Rendertests gemacht -> ähnliche Ergebnisse wie ohne IGPU, jedoch ein paar sek. schneller ( M = 3,16 vs. M = 3,27) (n = 20).


    Jetzt mache ich mal an das Update, wieder mit dem IMac Pro Efi und dann sehen wir mal....

  • Hey Leute,

    lohnt sich der Umstieg auf OC?

    Kann mir das jemand erläutern? Wieso, weshalb, warum? :)
    Danke!

    Mein Build:

    Mainboard: Gigabyte Z390 Designare, CPU: Intel i7-9700K, Speicher: 16 GB DDR4 (3466 MHz), WLan: Fenvi T919, Grafik: Radeon RX Vega 56

    OC 0.85

  • HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • Kurze Frage in die Runde: hat jemand von euch das Apogee Ensemble Thunderbolt Mit dem Designare laufen? Gibt’s da etwas zu beachten?

  • Ich selber habe kein Apogee Ensemble Gerät, aber laut einem Nutzer aus dem Tomatenforum soll es mit einem TB2-auf-TB3-Adapter ohne Probleme laufen.

  • HackLover Danke. Wir probieren es. 👍🏼

  • Möchte jemand mit mir den Umzug von Clover auf OpenCore wagen? :)

    Mein Build:

    Mainboard: Gigabyte Z390 Designare, CPU: Intel i7-9700K, Speicher: 16 GB DDR4 (3466 MHz), WLan: Fenvi T919, Grafik: Radeon RX Vega 56

    OC 0.85

  • lev92 Einfach nach der Anleitung aus dem ersten Post vorgehen, da sollte alles drinstehen, was du wissen musst.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • Kann ich nur bestätigen und noch mal danke an JimSalabim für die gute Zusammenfassung - hat bei mir problemfrei funktioniert.

    Das update auf 0.5.9 habe ich nach der original Vanilla Anleitung gemacht und bin dann auch noch mal alle Parameter durchgegangen - ist schon etwas umständlicher als bei Clover aber auch nicht wirklich schwer.


    So wirklich von 0, ohne Vorlage und custom SSDT würde ich das aber wohl leider nicht hinbekommen. Respekt also an die Leute, die da so tief drin stecken und die ganzen Details herausarbeiten und vor allem ihre Erkenntnisse mit den weniger Wissenden teilen :danke2: .

  • Hallo ist kein ding halte dich einfach an die Anleitung von Jim.



    Als 1. Mach ein Backup von Deinem CLOVER! (solltest du sowieo immer haben…)


    Nimm dir die ZIP die du brauchst:


    OC-Z390-Designare-nur-iGPU-iMac19,1(06-5-2020).zip

    OC-Z390-Designare-Radeon-GPU-iMac19,1(06-05-2020).zip

    OC-Z390-Designare-Radeon-GPU-iMacPro1,1(06-05-2020).zip


    Ich nutze iMac: OC-Z390-Designare-Radeon-GPU-iMac19,1(06-05-2020).zip

    Da ich Sidecar nutze.

    Falls du noch bei Mojave bist. lade noch USBInjectAll v0.7.3 (MOJAVE).zip


    Lade dir ein Programm um Plist zu editieren.

    Gehe direkt zu Punk 5. Da du schon Clover hast.

    (Natürlich macht es sin aber die Punkte 1-4 durchzulesen!!)


    Passe alles gemäss Anleitung mit dem Plist Editor die Files die du runter gezogen hast an.


    Vergiss nicht die MAC-Adresse, MLB, Seriennummer und SMUUID auch zu notieren / anzupassen im OC.

    Der Rest zum konfigurieren je nach geschnackt oder Bedürfnisse anpassen.

    Zb. OC Menü ein oder aus.. (ShowPicker).. 4k oder 2k Monitor Apfel Logo usw..


    Speichere die PLIST.


    Mach alles auf einem Stick.. und boote mal von diesem Stick um zu sehen ob dein OC Läuft. (Bios Boot umstellen falls nötig)

    Teste alles.. keine abstürze usw..


    Sollte alles gehen… Mounte die OS EFI und lösche alles.

    Ersetze nun alles was von Clover im EFI drin ist durch den neuen und angepassten OC EFI.

    (was du im Stick hast der schon im Boot geht)

    Speichere das EFI. unMount EFI..

    Stick raus...


    PC neu Starten

    BIOS – Boot umstellen auf deine Standard OS Platte.


    Als letztes im macOS unter Einstellung: macOS-Systemeinstellungen unter „Startvolume“ Die Platte wählen wo macOS installiert ist. Damit dein Mac ab jetzt die richtige Platte nimmt.

    Speichern-> neu Start

    Fertig. Spass haben.

    CASE: NZXT H500i,, CPU Cooling: Alphacool Eisbär 240,, Netzteil: Corsair RM750x, Storage: 2 x Samsung EVO 970 (1000 GB M2 2280), 1 x WD Blue 3D Nand 1 TB ->Windoof [wech]

  • Hallo


    zuerst ein großer Dank an @JimSalabim für diese Anleitung. Großartige Arbeit. :danke2:

    Meine Installation hat auf Anhieb geklappt (erst Windows dann Catalina 15.5.5). Auch das Update letzte Woche hat eigentlich geklappt, zwar bekomme ich jetzt auch beim Einschalten des PC so eine Meldung wie auf dem Bild in Beitrag #966, aber es sind nur 3 Zeilen. Aber der Rechner läuft unter Catalina und Win. Ach so, Ton habe ich unter OS X auch nur noch per Kopfhörer über USB. Ich lad mal meine Config.plist und eine Foto vom Startscreen mit hoch. Evtl. kann da einer der Profis mal draufschauen.


    Jetzt noch eine Frage zum Verständnis. In #563 schreibt @useme2305 er hätte sich eine BCM94360NG ngff und dazu einen pci-e Adapter bestellt. Kann ich denn die Karte nicht anstelle von der Intel in das Board einsetzen? Wenn nicht, welchen Adapter brauche ich genau? Eine Karte mit hinten herausragenden Antennen kommt für mich aufgrund von baulichen Gegebenheiten (Schreibtisch) nicht in Frage.


    Für Hilfe wäre ich dankbar.

  • Hallo Leute,


    vielleicht werde ich es doch versuchen. Im aller schlimmsten Fall wird es "nur" ein Windows Rechner.
    Wenn ich so richtig verstehe, hat das Board so relativ viele Sachen - BT, WiFi, TB3, USB3.1., Audio..... funktionieren alle Komponenten oder gibt es Sachen die nicht funktionieren oder schlecht, so dass man etwas als zusätzliche Karte/ Stick kaufen muss?

    Mainboard : Gigabyte GA-Z87X-UD5H (Bios Rev. F10), CPU : Intel Core I7-4770K, Grafik : MSI GeForce GTX 770 2GB, Ram : Crucial Vengeance LP 32 GB, SSD: Samsung 840 EVO 500 GB, System: Catalina 10.15.5/ Windows 10

  • ObiTobi


    BT, WIFI - Funktionieren nicht.
    Wobei letztens CMMChris Etwas gepostet hatte, von dem ich denke, dass es eine Lösung für die Intel Chips ist (?)
    Korrigiert mich bitte.

    Thunderbolt und USB funktionieren. Audio weiß ich nicht. Habe ich noch nicht in Gebrauch nehmen müssen, aber denke eher ja!


    Du kannst Dir über Ali Express eine Empfehlung von JimSalabim zulegen und zwar die originale Apple BT, WIFI Karte mit AirDrop Funktion genannt FENVI T919

    Kostet nicht Die Welt und ist zudem auch noch ziemlich gut.

    Mein Build:

    Mainboard: Gigabyte Z390 Designare, CPU: Intel i7-9700K, Speicher: 16 GB DDR4 (3466 MHz), WLan: Fenvi T919, Grafik: Radeon RX Vega 56

    OC 0.85

  • lev92 - ich meine den oder sogar die Beiträge von CMMChris dass WiFi und BT funktionieren sollen, hier gesehen zu haben. Allerdings war es irgendwie eher als kurze Notiz so, dass ich nicht wirklich sicher war ob das eher erste versuche war oder doch was "seriöses"

    WiFi selbst brauche ich nicht wirklich. Das wäre zu verschmerzen. Wegen Tastatur/ Maus sieht es schon anders aus.

    Mainboard : Gigabyte GA-Z87X-UD5H (Bios Rev. F10), CPU : Intel Core I7-4770K, Grafik : MSI GeForce GTX 770 2GB, Ram : Crucial Vengeance LP 32 GB, SSD: Samsung 840 EVO 500 GB, System: Catalina 10.15.5/ Windows 10

  • ObiTobi



    Min. 5.55 git auch diese möglichkeit..


    oder



    ACHTUNG; ist nicht unserer Wifi Karte.. ist damit Ihr eine idee habt...


    Ich habe noch bilder der Original Onbard Karte Designare Z390 rev. 1.0 hochgeladen. Sind Bilder meiner Karte

  • Alles funktioniert! Klar gibt es mini-unterschiede.

    Aber bei mir läuft alles sogar besser als am echten Mac! Und wenn man den thread hier durchliest wird ja auch klar und immer wieder wiederholt, was man beachten muss.

    Für Wifi und Bluetooth lohnt sich momentan noch eine PCI Lösung, wenn man die volle Leistung, nicht ewig herum basteln, oder verzweifeln will. Es handelt sich hierbei um ca. 40,- Euro extra!

    Wenn man sich an die unglaublich einfach formulierte und klare PDF Anleitung + Auflistung der Komponenten von Jim hält, hat man einen Mac, der deutlich besser ist als ein Mac, den man für das selbe Geld hätte annähernd erhalten können.

  • Malum

    Bin zwar kein Profi, hatte diese Fehlermeldung beim Update auf OC 0.5.9 auch, du musst die config.plist anpassen. Ich rate dir im Documentation-Ordner von OC die Datei differences.pdf mal anzuschauen, hab ich ohne grosse Fachkenntnisse selbst hinbekommen.

  • Moin!

    Bescheidene Frage: Kann ich mich auch nach dem richten was mir diese Seite anzeigt? Weil, da wird mir relativ viel angezeigt was ich alles ändern soll.

    Die Documentation habe ich mir angeschaut, aber soweit reichen meine Fremdsprachenkenntnisse dann doch nicht das ich das alles verstehe.

  • Guten Tag,

    mein erster Hackintosh lief soweit, dank der tollen Anleitung von @JimSalbim. Jetzt wollte ich noch Bluetooth in meinem System haben. Also habe ich mir die hier empfohlene Fenvi FV-T919 bestellt und eingebaut. Als ich dann jedoch meinen Hackintosh starten wollte bekam ich kein Bild mehr. Zudem habe ich bemerkt, dass die Status-LED am Mainboard bei jedem Startversuch bei VGA stehen bleibt (siehe Bild). Also habe ich die Fenvi in einem anderen PCI Steckplatz gesteckt und selbes Resultat. Ich habe es auch ohne Fenvie probiert, sowie ohne Graka und auch mit einer anderen Graka (RX470). Immer das selbe Problem, die LED am Mainboard bleibt immer bei VGA stehen und das System bootet nicht. Heißt ich komme weder ins Betriebssystem noch ins Bios.

    Ich würde mich über Hilfe sehr freuen.

    MfG

    NanoTech