Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

  • idr gibt es keine probleme mit updates, kannst natuerlich aber auch andere erstmal testen lassen :D

    Edit: ist installiert und läuft.. aber ich habe jetzt nichts weiter getestet.

    Edited once, last by luxus ().

  • nagut ich hab's gewagt. gruselig zwischendrin, wie lange das gedauert hat. der balken und die minuten. hatte ich bisher noch nie so lange seit es ssd platten gibt. aber es hat funktioniert. hdmi out mit der iGPU wurde allerdings nicht gefixt.

  • Hui uiuiui werd mich nachdem ich mein momentanes Projekt beendet habe auch mal trauen.


    Natürlich mit allen Netzen die sich bieten!

  • Ich hab am Hackintosh auch nicht weniger Bauchschmerzen mit Updates als am MacBook Pro.
    OpenCore und die Kexts sind auf meinem Rechner immer aktuell, also lasse ich die Updates einfach laufen. Bei nem kompletten Systemsprung, also sprich, wenn macOS 10.16 kommt, ist natürlich mehr Vorsicht geboten, aber da ist es ja am Mac meist auch eh unklug, sofort zu wechseln, so fehlerbehaftet wie die neuen macOS-Releases immer sind.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • JimSalabim ich wollte mir jetzt eigentlich die Konfiguration gemäß deiner Anleitung hier zulegen.


    Da jetzt aber der 10900K und das Vision G draußen sind und der Aufpreis gegenüber der Vorgängerversion schon echt gering ist (im Prinzip ja nur 150 Euro für den neueren Prozessor und das neuere Board) bin ich aktuell ziemlich unsicher ob ich nicht lieber dazu greifen sollte.


    Für die alte Variante spricht die Erprobung und deine hervorragende Anleitung auf die ich mich eigentlich gerne verlassen würde, da ich kompletter Hackintosh Neuling bin. So wie ich das sehe wird aber auch schon mit vollem Eifer an den neuen Versionen gearbeitet und die ersten Systeme laufen.


    Was wäre denn deine Einschätzung wie lang es dauert bis man mit Z490 und 10900k ein stabiles System hinbekommt? Kommt dann vielleicht auch aus deiner Richtung ein ähnliches Projekt wie dieses hier?


    Grüße :)

  • hat noch jemand bluetooth lag und hacker/aussetzer seit 10.15.5? hab jetzt mal ein usb bluetooth dongle angeschlossen und direkt neben mir auf den tisch gelegt...hakt und zittert. weird.

  • Cry0lized Schau dir mal diesen Thread an:

    i9 10900k / Gigabyte Z490 Vision D - Er läuft


    useme2305 Interessant, dass du das schreibst. Bei mir funktioniert die Erkennung der Bluetooth-Geräte seit dem Update auf 10.15.5 (hab mit der letzten oder vorletzten Developer-Beta gestartet) langsamer und unzuverlässiger. Ich muss manchmal schon 10 Mal auf ne Taste drücken, bis ich nach dem Ruhezustand endlich mein Kennwort eingeben kann, weil dann endlich die Bluetooth-Tastatur (Apple Magic Keyboard) wieder erkannt wird. Nach Erkennung läuft aber alles flüssig. Ich hatte eigentlich ein OpenCore-Problem vermutet, weil es bei mir auch im OpenCore-Menü manchmal Probleme mit der Bluetooth-Erkennung gab, aber das muss nicht dasselbe Problem sein. Ich hab genau zeitgleich mit dem 10.15.5-Update auch OpenCore auf Version 0.5.9 (Nightly) upgedatet, so dass ich jetzt schlecht zuordnen kann, an was dann eben doch das macOS-Update schuld ist.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • Hallo Zusammen,

    ich habe gerade das Update 10.15.5 installiert. De Rechner hat mehrmals gebootet. Mehrmals kam eine Anzeige in verschiedenen Sprachen, das Catalina wegen eines Problems beendet wurde.

    Nach dem ich den Eintrag RadeonBoost.kext im Config.plist entfernt habe. Konnte ich Catalina ohne Probleme starten!

    Folgende Funktionen / App kurz getestet:

    1. BT - OK (Maus und Tastatur)
    2. WLAN - OK
    3. 10G Netzwerkkarte - OK
    4. Parallels - WINDOWS 10 - OK
    5. FinalCutPro - OK
    6. MS Word - OK

    Viele Grüße

    Leo


    Gehäuse: be quite 600 - Mainboard: Gigabyte Designare Z390 - CPU: i9 9900K - RAM: 32 Byte DDR4 (2666Mhz) - Grafik: Sapphire Nitro+ RX 5700 XT 8GB - WLAN/BT: Fenvi T919- WLAN PCIe-Karte

    LAN: TN4010 10G Ethernet PCIe Karte - Speicher: 3 x NVMe M.2 SSD´s jeweils 1TB und 3x SATA SSDs in SW RAID (3TB)


  • An alle die ein DualBoot System haben, führt ihr so ein macOS Update mit beiden Platten durch oder steckt ihr die anderen alle ab?


    Der i9-9900K hat ja einen Prozessortakt von 3,6Ghz, im BIOS stand ohne Änderung 4,7Ghz nun je nach gewähltem Profil +0,1 oder +0,3. 4,7 ist ja nicht 3,6 weis jemand wieso das da so steht, irritiert mich..

  • Leotust Im Thread für die RadeonBoost.kext wird erklärt, dass man bei der Kombination mit Navi-Karten (z. B. eben RX 5700 XT) macOS 10.15.5 nicht booten kann, das überrascht mich also nicht.


    PineApple Für alles was mit macOS zu tun hat, musst du nie andere Platten abstöpseln. So etwas ist nur bei einer Windows-Installation erforderlich.

    Die 3,6 GHz sind der Basistakt des i9 9900K. 4,7 GHz sind der Turbo, auf den standardmäßig maximal getaktet wird. Beim Gaming-Profil erhöhst du den Turbo auf 4,8 Ghz, beim Advanced-Profil auf 5,0 GHz (zu Lasten der Temperatur und ggf. der Stabilität).

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • useme2305

    Hatte diese Bluetooth-Aussetzer plötzlich die letzten Tage auch (10.5.4), hatte nichts am System geändert, komischerweise betraf es nur die Magicmouse; Apple Trackpad und Tastatur funktionnierten tadellos. Bluetooth-Debug mit Shift-Command am Bluetooth-Symbol half kurzzeitig. Bluetooth kam von so einem Bluetooth-Stick von CSL.


    JimSalabim

    heute traf nun meine Fenvi FV-T919 ein, welche tadellos funzt, keine Aussetzer mehr (10.5.5). Könntest du etwas genauer erläutern (wie du im Thread #550 die Anschlussmethode mit den Male-Female-Kabeln vorschlägst) wie die Kabel angestöpselt werden, damit ich die Fenvi und USB2 gemeinsam benutzen kann (habe im Handbuch nachgeschaut und die Pin-Belegung des USB2-Headers auch gefunden, kann aber so rein gar nichts damit anfangen).


    Danke

  • crumpler Ich hoffe, man erkennt halbwegs was:

    Auf der anderen Seite kommen die Kabel mit den Male-Steckern einfach (in der richtigen Reihenfolge) in die Anschlussstecker der regulären Kabel rein.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • Habe auch das Magic Keyboard und Trackpad und teilweise unerträgliche Lags/Ruckler. Allerdings bin ich noch auf nem ziemlich alten Clover mit Mojave. Habe viele Tests gemacht um das Problem einzugrenzen. Unter anderem habe ich mir ein Verlängerungskabel für die Fenvi Bluetooth Antenne geholt so daß der Abstand zwischen Antenne und Peripherie nur noch ca. 40 cm beträgt - Das Grundproblem ist leider immer geblieben. Meine Vermutung ist mittlerweile eher, daß das Problem mit Interferenzen durch meine Thunderbolt bzw. USB 3 Devices IM Rechner verursacht wird. Hatte mal überlegt ob ich die Fenvi Karte DIY mäßig mit Alu abschirmen soll um zu schauen Jobs besser wird. Das Risiko von Kurzschlüssen ist mir dann aber doch zu hoch...

  • @crumpler


    Kannst mir zeigen welches Kabel und wo du es kaufst? Habe auch die selben Probleme immer wieder.

    Das einzige was Abhilfe schafft.. Wifi aus... (habe den mac am LAN)

    Nur falls ich mai Airdrop brauche schalte ich Wifi kurzfristig an.

    habe auch eine Fenvi FV-T919 drin.


    Gruss

    CASE: NZXT H500i,, CPU Cooling: Alphacool Eisbär 240,, Netzteil: Corsair RM750x, Storage: 2 x Samsung EVO 970 (1000 GB M2 2280), 1 x WD Blue 3D Nand 1 TB ->Windoof [wech]

  • Maclio

    hab die hier bestellt: https://www.amazon.de/Female-Female-Male-Female-Male-Male-Steckbrücken-Drahtbrücken-bunt/dp/B01EV70C78/ref=sr_1_2?dchild=1&keywords=Male-Female-Kabeln&qid=1590688973&sr=8-2

    Die sind aber nur um die Fenvi und den USB2-Header gemeinsam zu nutzen, glaub kaum dass die dir bei deinem Problem helfen werden.

  • Bluetooth Aussetzer:


    ich glaube echt Thunderbolt ist hier das stichwort.


    habe nachdem ich Sanseb's Post gelesen hab mal meinen thunderbolt to hdmi adapter entfernt und boom alles flüssig mit der magic mouse.


    und ja, selbst mit einem usb verlängerungskabel und nem bluetooth dongle direkt auf dem tisch hab ich lag und hacker, wenn ne thunderbolt device dranhängt. macht also scheinbar aufm board selbst oder IM rechner irgendwie probeleme. das ist alles sehr komisch.


    EDIT:


    Nagut zu früh gefreut. Irgendwie laggt es immernoch derbe ohne thunderbolt device am start.

    Edited once, last by useme2305 ().

  • Dass USB-3- und Thunderbolt-3-Geräte den Empfang stören können, ist auch von Apple dokumentiert:

    https://support.apple.com/de-de/HT201542

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • ja, das mit USB3 hab ich auch aufm schirm. hab ich schon bekanntschaft mit gemacht als ich 2012 meinen ersten usb3 mac mini hatte.

    ich hab jetzt allerdings gar kein usb 3 gerät am laufen.

  • Wie oben schon geschrieben, bei mir hilft nur Wifi aus.

    Sonst ruckelt meine Magic Mouse herum. Ist das einzige was ich mit Bluetooth nutze. Lustig das einige Nutzer keine Probleme haben und einige schon.

    Nutzen alle ja das Designare und die Fenvi-FV-T919?

    Muss mal noch testen on es Abhilfe schafft, die integrierte WiFi Karte des Mainboards zu entfernen.

    Evtl. macht die doch noch Störungen?


    Würde mich wunder nehmen ob ihr auch die alten Karten noch drin habt.

    CASE: NZXT H500i,, CPU Cooling: Alphacool Eisbär 240,, Netzteil: Corsair RM750x, Storage: 2 x Samsung EVO 970 (1000 GB M2 2280), 1 x WD Blue 3D Nand 1 TB ->Windoof [wech]