Wer möchte mir helfen? AMD Installation Ryzen....

  • Hallo Hackintosher,


    wer möchte mir helfen?


    Vor Jahren (2012) habe ich einen Hackintosh auf Intel-Basis aufgesetzt, der super lief. Habe mir dann einen Mac Mini zugelegt und mich nicht mehr mit dem Theme Hackintosh auseinander gesetzt.


    Nun habe ich einen Windows 10 Rechner mit der nachstehenden Konfiguration auf den ich gerne auf einer zweiten SSD Mojave oder High Sierra oder Catalina installieren möchte:


    Motherboard: ASUS Prime B450M-K AMD4

    Prozessor: AMD Ryzen 5 – 2600 Pinnacle Ridge 3,4 GHz

    Speicher: 2 x 8 GB Dual Kit Corsair Vengenance LPX DDR4-2666 CL16

    Grafikkarte: Radeon RX-460

    WiFi: Qualcomm Atheros AR938x Wireless Network Adapter

    Laufwerke: 1 x SSD 1TB SanDisk SSD Plus (windows 10)

    1 x SSD 500 GB Crucial CT500 MX500

    1 x SSD 480 GB SanDisk SSD Plus


    Einen USB Stick mit Mojave u. Clover und einen Stick mit High Sierra ohne Clover, habe ich bereits vorbereitet. Allerdings stehe ich nun vor einem großen Fragezeichen. Läuft das auf meinem System? Wie muß ich Clover konfigurieren? Welche Kexte brauche ich?

    Gerne würde ich zum Testen mit einer externen SSD starten.


    Es wäre super, wenn mir jemand helfen würde!


    Beste Grüße aus dem Rheinland!

    Mac Mini Late 2012 - 2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 - 16 GB 1600 MHz DDR3 - Intel HD Graphics 4000 1536 MB - Catalina

    AMD Ryzen 5-2600 3,4 GHz - ASUS PRIME B450M-K - 16 GB Corsair Vengenance DDR4-2666 Dual Chanel - MSI Radeon RX560 AERO ITX 4G OC 4GB AMD GDDR5 - Windows 10 Pro und Catalina (z. Zt. in der Installation)

    AMD Ryzen 5-2600 3,4 GHz - Gigabyte B450I AORUS PRO Wifi - 16 GB Corsair Venegenace DDR4-2400 Dual Chanel - Gigabyte Geforce RTX 2060 OC 6G 6GB 6GDDR6 - Windows 10 Pro

  • Hallo und Herzlich Willkommen im Hackintosh Forum. :welcome:

    Mittlerweile gibt es einige Hackintosh Systeme im Forum die als Grundlage ein AMD Ryzen Setup verwenden, das sollte also kein Problem darstellen, zur Not fährst du mit deiner Möhre zum Stammtisch nach Essen. :)


    Gruß derHackfan


    Der Sinn von Erziehung ist es, in einem Menschen die Fähigkeit zu schaffen, die Welt für sich selbst zu betrachten und eigene Entscheidungen zu treffen.

    • Helpful

    Also ich habe auf meinem System MacOS 10.15.2 Catalina laufen, auch Mojave hatte ich um etwas zu testen installiert. Seit gestern mit dem SMBIOS MacPro7,1 davor iMacPro1,1.

    Dein System ist relativ ähnlich zu meinem, ich nutze allerdings OpenCore, wenn Du dazu fragen hast gerne. Wenn ich später zu hause bin kann ich auch bzgl. Kexten Infos geben.

    CPU: AMD Ryzen 5 2600 | MB: Gigabyte B450 I Aorus Pro Wifi | GPU: AMD RX 580 4GB Sapphire | RAM: 2x8GB Corsair Vengeance | SSD: 500GB Samsung EVO 860 | Wifi: BCM94630CS2 (M.2 Key A/E Adapter) | PSU: beQuiet! Straight Power 580W | Case: NZXT H210 | Bootloader: OpenCore 0.5.4

  • Ortie

    Du solltest OpenCore statt Clover verwenden, weil die neuesten Versionen von High Sierra, Mojave und Catalina nur mit OpenCore laufen -> Klick

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus - N68-S3 UCC - 8400 GS - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 3 1200 - Nofan CR-80EH - A320M-DGS - GT710 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    Intel i3 4330 Nofan CR-95C - H81M-C - 16GB - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6500T Coollink Corator B250ME RX460Passiv SuperFlower GoldenSilent Fanless Platinum

  • @Ralf und Nordavid


    Danke für die Antworten, nur das Fragezeichen wird noch größer.

    Was muss ich denn nun genau machen? Installationsstick mit OpenCore, etc....

    Gibt es eine Anleitung, die ich nutzen kann?

    Tut mir leid, aber im Moment habe ich noch ein Verständnisproblem!

    Mac Mini Late 2012 - 2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 - 16 GB 1600 MHz DDR3 - Intel HD Graphics 4000 1536 MB - Catalina

    AMD Ryzen 5-2600 3,4 GHz - ASUS PRIME B450M-K - 16 GB Corsair Vengenance DDR4-2666 Dual Chanel - MSI Radeon RX560 AERO ITX 4G OC 4GB AMD GDDR5 - Windows 10 Pro und Catalina (z. Zt. in der Installation)

    AMD Ryzen 5-2600 3,4 GHz - Gigabyte B450I AORUS PRO Wifi - 16 GB Corsair Venegenace DDR4-2400 Dual Chanel - Gigabyte Geforce RTX 2060 OC 6G 6GB 6GDDR6 - Windows 10 Pro

  • Ich hab ja ne Anleitung verlinkt. Du brauchst nur noch einen USB-Stick der FAT32 formatiert ist. Und darauf muss nur ein EFI-Ordner mit ein paar dateien. Davon kannst du booten. Da ist der Bootloader drauf (OpenCore statt Clover).

    Der Catalina-Stick muss auch eingesteckt sein.


    Konfigurieren kannst du später im Feintuning, z.B. wifi

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus - N68-S3 UCC - 8400 GS - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 3 1200 - Nofan CR-80EH - A320M-DGS - GT710 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    Intel i3 4330 Nofan CR-95C - H81M-C - 16GB - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6500T Coollink Corator B250ME RX460Passiv SuperFlower GoldenSilent Fanless Platinum

  • okay, muss mich einlesen...

    :andiearbeit:

    Hallo Nordavid,


    dein Angebot bezüglich OpenCore und der Kexte nehme ich gerne an.

    Werde zunächst einen neuen USB-Stick mit Catalina erstellen.

    Kann ich den OpenCore Bootloader auch auf den Stick kopieren oder brauche iich einen zweiten?

    Welche Dateien kommen in den EFI-Ordner?

    Laut einiger Experten soll der OpenCore Bootloader für Anfänger weniger geeignet sein, da er

    mit einem Editor konfiguriert werden muss???

    Gerne höre ich von dir!

    Mac Mini Late 2012 - 2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 - 16 GB 1600 MHz DDR3 - Intel HD Graphics 4000 1536 MB - Catalina

    AMD Ryzen 5-2600 3,4 GHz - ASUS PRIME B450M-K - 16 GB Corsair Vengenance DDR4-2666 Dual Chanel - MSI Radeon RX560 AERO ITX 4G OC 4GB AMD GDDR5 - Windows 10 Pro und Catalina (z. Zt. in der Installation)

    AMD Ryzen 5-2600 3,4 GHz - Gigabyte B450I AORUS PRO Wifi - 16 GB Corsair Venegenace DDR4-2400 Dual Chanel - Gigabyte Geforce RTX 2060 OC 6G 6GB 6GDDR6 - Windows 10 Pro

    Edited once, last by Ortie ().

  • Du kannst den gleichen Stick nehmen wichtig ist, dass er mit den Optionen Mac OS Extended und GUID-Partitionstabelle formatiert ist, damit der EFI Ordner existiert.

    Wenn Du OpenCore runterlädst ist dort schon ein EFI Ordner angelegt mit den entsprechenden Unterordnern. Essentielle Dateien die hinzugefügt werden müssen sind vor allem drei Treiber und ein paar Kexte. Ich hänge mal ein Bild der Ordnerstruktur und vom Inhalt der beiden Ordner an, mit denen mein System bootet.

    Das allerwichtigste für alle Systeme ist jedoch die config.plist die auch in den OC Ordner muss. Man kann dazu die Sample.plist aus dem Docs Ordner nehmen, diese muss manuell angepasst werden mit einem Plist Editor, deshalb nicht so Anfängerfreundlich, da es kein GUI gibt. Am besten Du nimmst die Dateien aus der von ralf. verlinkten Anleitung, sonst musst Du die Config wirklich Zeile für Zeile durchgehen und da für AMD noch patchen.

    Hast Du eigentlich noch einen Mac zur Verfügung für die Installation? Du hast ja was von einem Mac Mini geschrieben.


    CPU: AMD Ryzen 5 2600 | MB: Gigabyte B450 I Aorus Pro Wifi | GPU: AMD RX 580 4GB Sapphire | RAM: 2x8GB Corsair Vengeance | SSD: 500GB Samsung EVO 860 | Wifi: BCM94630CS2 (M.2 Key A/E Adapter) | PSU: beQuiet! Straight Power 580W | Case: NZXT H210 | Bootloader: OpenCore 0.5.4

  • Danke, ja ich habe einen Mac Mini..

    Werde die Sache in den nächsten Tagen angehen. Sollte ich Probleme haben, dann melde ich mich.


    NORDAVID und @ralf


    nach eurem Hinweis auf OpenCore habe ich mich mit der Thematik etwas auseinander gesetzt.

    Ist das richtig, bei OpenCore gibt es keine Installationsroutine?

    Das Programm wird auf den Stick kopiert und die Datensruktur mit den notwendigen Dateien angelegt?

    Wenn ich richtig verstehe, kann man beim Booten kein Betriebssystem auswählen, wie bei Clover (Vortrag über OpenCore auf YouTube).

    Da ich aber OSx neben Windows 10 als zweites OS betreiben möchte, kann es doch dann Probleme geben????

    Mac Mini Late 2012 - 2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 - 16 GB 1600 MHz DDR3 - Intel HD Graphics 4000 1536 MB - Catalina

    AMD Ryzen 5-2600 3,4 GHz - ASUS PRIME B450M-K - 16 GB Corsair Vengenance DDR4-2666 Dual Chanel - MSI Radeon RX560 AERO ITX 4G OC 4GB AMD GDDR5 - Windows 10 Pro und Catalina (z. Zt. in der Installation)

    AMD Ryzen 5-2600 3,4 GHz - Gigabyte B450I AORUS PRO Wifi - 16 GB Corsair Venegenace DDR4-2400 Dual Chanel - Gigabyte Geforce RTX 2060 OC 6G 6GB 6GDDR6 - Windows 10 Pro

    Edited once, last by Ortie ().

  • Die Installation ist im Finder wirklich eine Sache von "Drag & Drop". Du brauchst ja den EFI-Ordner schon auf dem Stick und dann mountest du die EFI-Partitionen einfach beide (Stick & macHD) und kopierst den vom Stick in die EFI Partition.

    Die Anleitung von ralf. ist klasse, damit habe ich meinen AMD auch ruck-zuck ans laufen bekommen.


    OC erkennt Deine Windows Partitionen/Platten, du kannst dann beim Boot direkt auswählen wohin du booten möchtest.

  • Doch OpenCore hat wie Clover ein UI wo man das Betriebssytem auswählen kann.


    Es gibt keinen Konfigurator wie bei Clover, der für dich die Config etc. verwaltet, muss man eben selbst machen, aber die Ordnerstruktur ist auch nicht sonderlich komplex. Und es gibt ja eigentlich alle Dateien in der Anleitung von ralf.


    Wenn Du dich eingelesen hast kannst Du es ja mal versuchen, wenn Fragen auftreten oder etwas nicht funktioniert, versuche ich gerne zu helfen.

    CPU: AMD Ryzen 5 2600 | MB: Gigabyte B450 I Aorus Pro Wifi | GPU: AMD RX 580 4GB Sapphire | RAM: 2x8GB Corsair Vengeance | SSD: 500GB Samsung EVO 860 | Wifi: BCM94630CS2 (M.2 Key A/E Adapter) | PSU: beQuiet! Straight Power 580W | Case: NZXT H210 | Bootloader: OpenCore 0.5.4

  • Es gibt keinen Konfigurator wie bei Clover

    Schau mal hier -> https://mackie100projects.alte…ad-opencore-configurator/ ich nutze den regelmäßig und gerne, macht seine Arbeit mehr oder weniger einwandfrei. :)


    Der Sinn von Erziehung ist es, in einem Menschen die Fähigkeit zu schaffen, die Welt für sich selbst zu betrachten und eigene Entscheidungen zu treffen.

  • Danke klingt interessant, hatte mal was zu einem Konfigurator gelesen, aber da wurde eher von abgeraten weil es zu Problemen bei neueren Versionen kam wenn ich mich recht erinnere. Dieser ist ja aktuell, werde ich mir mal anschauen.

    CPU: AMD Ryzen 5 2600 | MB: Gigabyte B450 I Aorus Pro Wifi | GPU: AMD RX 580 4GB Sapphire | RAM: 2x8GB Corsair Vengeance | SSD: 500GB Samsung EVO 860 | Wifi: BCM94630CS2 (M.2 Key A/E Adapter) | PSU: beQuiet! Straight Power 580W | Case: NZXT H210 | Bootloader: OpenCore 0.5.4

  • NORDAVID

    Habe jetzt gemäß der Anleitung von Ralf einen Bootstick erstellt und wollte die EFI-Partition mit den Clover-Konfigurator mounten.

    Auf dem Stick ist diese Partition nicht:

    Mac Mini Late 2012 - 2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 - 16 GB 1600 MHz DDR3 - Intel HD Graphics 4000 1536 MB - Catalina

    AMD Ryzen 5-2600 3,4 GHz - ASUS PRIME B450M-K - 16 GB Corsair Vengenance DDR4-2666 Dual Chanel - MSI Radeon RX560 AERO ITX 4G OC 4GB AMD GDDR5 - Windows 10 Pro und Catalina (z. Zt. in der Installation)

    AMD Ryzen 5-2600 3,4 GHz - Gigabyte B450I AORUS PRO Wifi - 16 GB Corsair Venegenace DDR4-2400 Dual Chanel - Gigabyte Geforce RTX 2060 OC 6G 6GB 6GDDR6 - Windows 10 Pro

  • Und der Stick wurde vorher als Mac OS Extended (Journaled) und dem Schema GUID-Partitionstabelle formatiert?

    CPU: AMD Ryzen 5 2600 | MB: Gigabyte B450 I Aorus Pro Wifi | GPU: AMD RX 580 4GB Sapphire | RAM: 2x8GB Corsair Vengeance | SSD: 500GB Samsung EVO 860 | Wifi: BCM94630CS2 (M.2 Key A/E Adapter) | PSU: beQuiet! Straight Power 580W | Case: NZXT H210 | Bootloader: OpenCore 0.5.4

  • Wenn jetzt wie ich oben geschrieben habe, USB-Stick der FAT32 formatiert ist. Dann hat der natürlich keine EFI-Partition. In dem Fall könnten die Dateien direkt auf den Stick.


    derHackfan

    Der OpenCore Configurator ist natürlich nicht ganz so einfach zu bedienen wie der Clover Configurator. Und beim Updaten, mit Diffmerge, hilft der doch auch nicht. Dann muss man sich trotzdem mit Editoren auseinandersetzen.

    Anfangs hat der auch noch Fehler erzeugt.

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus - N68-S3 UCC - 8400 GS - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 3 1200 - Nofan CR-80EH - A320M-DGS - GT710 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    Intel i3 4330 Nofan CR-95C - H81M-C - 16GB - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6500T Coollink Corator B250ME RX460Passiv SuperFlower GoldenSilent Fanless Platinum

  • Wenn ich einen Stick mit bdutility erstelle, habe ich eine FAT32 Partition mit Cover und dem EFI Ordner und eine Partition mit dem Installer. Wenn ich in der Cover Partition alles loesche und OC dahin kopiere, geht das dann? Nur in diesem Fall wird mir im Cover Konfigurator auch keine EFI Partition angezeigt. Wenn ich Ralf richtig verstehe, dann nehme ich zwei Sticks. Einen zu Booten mit OC und den notwendigen Dateien und den zweiten mit dem Installer. Richtig?

    Sorry, das ich nerve, aber es ist nicht so einfach für einen Anfänger😁

    Mac Mini Late 2012 - 2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 - 16 GB 1600 MHz DDR3 - Intel HD Graphics 4000 1536 MB - Catalina

    AMD Ryzen 5-2600 3,4 GHz - ASUS PRIME B450M-K - 16 GB Corsair Vengenance DDR4-2666 Dual Chanel - MSI Radeon RX560 AERO ITX 4G OC 4GB AMD GDDR5 - Windows 10 Pro und Catalina (z. Zt. in der Installation)

    AMD Ryzen 5-2600 3,4 GHz - Gigabyte B450I AORUS PRO Wifi - 16 GB Corsair Venegenace DDR4-2400 Dual Chanel - Gigabyte Geforce RTX 2060 OC 6G 6GB 6GDDR6 - Windows 10 Pro

  • Wo der EFI-Ordner ist, spielt keine große Rolle.

    Wenn du einen Clover Configurator nutzen kannst, hast du einen Mac oder so. und kannst einen kompletten Installer laden, das wäre vorteilhafter.

    Falls du keinen Mac hast, Bei bdutility gabs in letzter Zeit ein paar Probleme. Und noch einfacher, mit Transmac diese Datei auf einen Stick ziehen

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus - N68-S3 UCC - 8400 GS - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 3 1200 - Nofan CR-80EH - A320M-DGS - GT710 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    Intel i3 4330 Nofan CR-95C - H81M-C - 16GB - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6500T Coollink Corator B250ME RX460Passiv SuperFlower GoldenSilent Fanless Platinum

  • ich habe einen Mac Mini und einen Installer mit dem Tool, das du in deiner Beschreibung verlinkt hast, erstellt. Irgendwie verstehe ich das nicht. Muss ich den OC auf diesen Installer kopieren?

    Mac Mini Late 2012 - 2,5 GHz Dual-Core Intel Core i5 - 16 GB 1600 MHz DDR3 - Intel HD Graphics 4000 1536 MB - Catalina

    AMD Ryzen 5-2600 3,4 GHz - ASUS PRIME B450M-K - 16 GB Corsair Vengenance DDR4-2666 Dual Chanel - MSI Radeon RX560 AERO ITX 4G OC 4GB AMD GDDR5 - Windows 10 Pro und Catalina (z. Zt. in der Installation)

    AMD Ryzen 5-2600 3,4 GHz - Gigabyte B450I AORUS PRO Wifi - 16 GB Corsair Venegenace DDR4-2400 Dual Chanel - Gigabyte Geforce RTX 2060 OC 6G 6GB 6GDDR6 - Windows 10 Pro

  • Du kannst alles auf einen Stick haben, wie in der Anleitung Posting 1.

    Du kannst auch mit 2 Sticks arbeiten.

    AMD X4 605e - Scythe Ninja Plus - N68-S3 UCC - 8400 GS - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 3 1200 - Nofan CR-80EH - A320M-DGS - GT710 Passiv - Enermax Digifanless 550W Platinum

    AMD 7 3700X Nofan CR-95C - GA-A320M-S2H - 1050ti.Passiv - Silentmaxx Fanless II 500 Platinum

    Intel i3 4330 Nofan CR-95C - H81M-C - 16GB - Intel HD 4600 - Seasonic X-Series Fanless X-400FL

    Intel i5-6500T Coollink Corator B250ME RX460Passiv SuperFlower GoldenSilent Fanless Platinum