Ich habe gute Laune, weil ...

  • Analog dazu:


    "Kaum macht mans richtig, gehts."

  • ...weil Macwelt

    ohhh, kennt Ihr noch das Glücksgefühl sich früher die Macwelt oder Macfun oder oder gekauft zu haben? Hach. Schwelg. 10 Makk oder so waren da schnell wech.

    Must have tool für Hackintoshler: Kext Updater, sowie OCAT


    Macs seit 1994
    Hackintosh seit 10.2016
    "Apple mag meine Zielgruppe nicht mehr - der Hackintosh ist mein neuer Weg"


    iMacPro1,1GA-H170-GAMING 3 | BCM943602CS Combo Karte Flughafen Computer | i5-6400 IntelHD530 | RX 580 | 16GB | SSDs
  • ohhh, kennt Ihr noch das Glücksgefühl sich früher die Macwelt oder Macfun oder oder gekauft zu haben? Hach. Schwelg. 10 Makk oder so waren da schnell wech.

    Ich habe mir damals immer die Amiga Plus gekauft. Später sogar per Abo schicken lassen. Da war man immer gespannt was auf der Diskette wohl das nächste mal mitgeliefert wird. Und heute ... kurz suchen ... runterladen ... fertig. Ja, damals war Alles noch wesentlich entschleunigter. Vor allem wenn man mit 56k unterwegs war. :D

  • Ich habe mir damals immer die Amiga Plus gekauft. Später sogar per Abo schicken lassen. Da war man immer gespannt was auf der Diskette wohl das nächste mal mitgeliefert wird. Und heute ... kurz suchen ... runterladen ... fertig. Ja, damals war Alles noch wesentlich entschleunigter. Vor allem wenn man mit 56k unterwegs war. :D

    Au ja, wie geil. Aber 56k war bei mir schon Level drei. Ich habe mit 1200 Baud angefangen. Da musste man noch AZTZ selbst tippen, bis der Handshake mit der Uni über das super teure Ortsgespräch zustande kam, bei der man so tat, als wenn man Student ist, aber noch Schüler war. Das war Wildwest damals. Aber zumindest in meiner Internetblase vieles viel freundlicher. Die Netikette wurde super ernst genommen. Das Entschleunigte, denke ich mir manchmal heute, könnte man vielleicht wieder haben, wenn man die Handys nicht nutzt. Da bin ich süchtig - keine Frage. Ich habe zumindest wieder eine Tageszeitung, um am Wochenende das Knistern von Papier zu haben, und habe das Gefühl, dass dabei mein Puls sinkt.

    Im Job kann man kaum endschleunigen. Da hat Office365 auf allen Kanälen voll Einzug gehalten. Das ist toll und blöd zugleich.

    So, dann mal loslegen mit dem frischen Arbeitstag. Machst gut!

    Must have tool für Hackintoshler: Kext Updater, sowie OCAT


    Macs seit 1994
    Hackintosh seit 10.2016
    "Apple mag meine Zielgruppe nicht mehr - der Hackintosh ist mein neuer Weg"


    iMacPro1,1GA-H170-GAMING 3 | BCM943602CS Combo Karte Flughafen Computer | i5-6400 IntelHD530 | RX 580 | 16GB | SSDs
  • Ach ja die guten alten Printmedien ;)


    Angefangen hat es bei mir mit der 64'er und einer Zeitschrift deren Namen ich nicht mehr weiß die sich aber dadurch ausgezeichnet hat das in ihr immer seitenlange Listings abgedruckt waren, die man Abtippen konnte. Gerade bei der letztgenannten Zeitschrift war die Spannung auf die neue Ausgabe immer besonders groß denn schließlich waren dort dann die Fehler in den Listings der Vorwoche korrigiert 😉 Ach was haben wir damals stundenlang Listings in den C64 gehämmert nur um anschließend festzustellen das es mal wieder nicht funktioniert einfach nur schön. In der PC Zeit war dann die CT meine Stammlektüre denn mit Apple und macOS hatte ich zu der Zeit noch nichts am Hut…

  • iMac19,1: Monterey, Windows11, BL: OpenCore v078, Mainboard: Gigabyte Designare, CPU: i7-9700K, Ram: 32Gb Corsair Vengeance LPX; Grafik: Sapphire RX5700 XT Nitro+ 8Gb, SSD: WD SN850 NVME 500GB, Samsung 860 Evo 500Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB Wifi/Bluetooth: BCM94360CD Combo (oob), PSU: be quiet! Dark Power Pro11, Case: Jonsbo UMX4

  • Wie geil!!!

    Mein erster war ein Apple Performa 630, Achtung!! MIT CD 💿

    Das non plus Ultra.
    das Ding ist mein Avatarbild.
    ich hab dann noch ne VideoIn Karte eingebaut und für 500DM später auf 36MB upgegraded. Ein Geschoss

    8o

    Must have tool für Hackintoshler: Kext Updater, sowie OCAT


    Macs seit 1994
    Hackintosh seit 10.2016
    "Apple mag meine Zielgruppe nicht mehr - der Hackintosh ist mein neuer Weg"


    iMacPro1,1GA-H170-GAMING 3 | BCM943602CS Combo Karte Flughafen Computer | i5-6400 IntelHD530 | RX 580 | 16GB | SSDs
  • Vor allem wenn man mit 56k unterwegs war

    Also in unserer Gemeinde ist man das gefühlt immer noch. Angeblich sollte der Breitbandausbau sollte Januar 2018 für die gesamte Gemeinde fertig sein. Neuer Termin Mai 2021, aber laut Gemeinde geht es da aktuell nicht voran weil noch eine Genehmigung fehlt. Ich glaube vor 2022 wird das definitiv nix. Immerhin liegt in der Straße schonmal irgendwo Ein Glasfaserkabel.

  • Wolfe

    Interessant sind da immer die Kleinanzeigen. Müsste man mal gucken welche Nummer evtl. noch gültig ist und nachfragen ob die Hardware noch zum Verkauf stünde.

    "Ja schönen guten Tag. Sie haben vor 35 Jahren einen Citizen 9 Nadeldrucker inseriert. Ist der wohl noch zu haben?" [hehee]


    MacHannes

    Ein Performa war auch mein erster Mac. Hatte sogar ne TV Karte drin und ich habe mir damals nen SCSI CD Brenner von Teac organisiert und den da reingebastelt. Die PS1 Spiele aus der Videothek mussten schließlich gut gesichert werden. *hust* [wech]Aber der Performa war an und für sich jetzt eher die Lower-Class der damaligen Macs. Meiner hatte 64 MB Ram. Also bis an die Zähne ausgestattet. :D

    Edited once, last by Sascha_77 ().

  • Und das beste war .. es gab fürs damalige Classic OS sogar ein Tool namens "PPF-o-Matic". Da hast Du dir dann .ppf Dateien irgendwo geladen die die ISO Datei der CD dann so patchten, dass man sie brennen konnte und auf einer gemoddeten PS1 auch lief. Das war zur damaligen Zeit wo Apple eher noch eine Randerscheinung war schon nen dolles Ding. Sowas spezielles und dann verfügbar fürn Apple. Den Brenner habe ich heute noch. In einem externen SCSI Gehäuse. Und der funzt auch noch.


    Hach ... da werden Erinnerungen wach. :love:

  • Sascha_77 Lol! Genau das hatte ich mir auch gedacht. 🤪

    iMac19,1: Monterey, Windows11, BL: OpenCore v078, Mainboard: Gigabyte Designare, CPU: i7-9700K, Ram: 32Gb Corsair Vengeance LPX; Grafik: Sapphire RX5700 XT Nitro+ 8Gb, SSD: WD SN850 NVME 500GB, Samsung 860 Evo 500Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB Wifi/Bluetooth: BCM94360CD Combo (oob), PSU: be quiet! Dark Power Pro11, Case: Jonsbo UMX4

  • Schon krass ... biete sowas heutzutage "offiziell" mal an. :D


  • Hier ist aber wirklich keiner mehr vor den anderen sicher... Sascha_77

    Hans, al6042 wollte doch nicht, dass jeder davon weiß, weil es sonst soviele PN Anfragen dazu gibt.. [wech]

    !!Kein Support per PN!!

    Vorsicht beim Update von CLOVER (v.5123 und neuer) !

    Wenn dein System gut läuft, erstell' einen Thread im Hardware Center mit EFI, und gib die verwendete Hardware dazu an.

    Bewegen im Hardware Center


    Welchen Bootloader sollte ich wählen? Hier gibt's eine Erklärung der Unterschiede, die einem bei der Entscheidung hilft: OpenCore EFI Bootloader 


    Grafikkarte defekt? - hier finden sich Infos dazu: Grafikkarten reparieren durch backen?!


    curse_pic.png

  • Ach ja die guten alten Printmedien ;)


    Ach was haben wir damals stundenlang Listings in den C64 gehämmert nur um anschließend festzustellen das es mal wieder nicht funktioniert einfach nur schön. In der PC Zeit war dann die CT meine Stammlektüre denn mit Apple und macOS hatte ich zu der Zeit noch nichts am Hut…

    ja genau: 4 DIN-A4 Seiten lang Datazeilen in den Rechner gehackt. Dann "RUN" eingegeben und nichts passierte - also: alle 4 Seiten die DATA Zeilen Schritt für Schritt kontrolliert. Wenn es dann immer noch nicht lief, haben wir uns geschworen:
    "Nie wieder tippe ich 4 Seiten Datazeilen Code ab! NIE WIEDER" - um dann nächsten Monat doch wieder vor dem Brotkasten zu sitzen und (guess what) Datazeilen einzuhämmern.



    PS: war von Euch jemand früher mit FirstClass oder Hotline (gabs als Client und als Server) unterwegs?

    - - -

    Damals noch mit 2-Kanal ISDN unterwegs - FLATRATES gab es da noch nicht, hier wurde getaktet abgerechnet - nicht selten eine Telefonrechnung von 400,- DM gehabt! Habe jedoch auch schon mein eigenes Geld verdient.

    Als ehemaliger AMIGA1000 User bin ich zu folgendem Mac gewechselt:


    einfach weil er von der Bauweise sehr stark am Formfaktor des AMIGA1000 dran war. Und via NuBUS Karte konnte man sogar 386er WINDOWS nativ drauf laufen lassen.

    ASUS WS X299 SAGE/10G • Intel Core i9-7920X 12-Core 2.9GHz • 128GB RAM • ASRock Radeon VII Phantom Gaming • 2x Samsung 980 NVMe M.2 SSD 1 TB
    Custom Wasserkühlung • Thermaltake TheTower 900 • 1x SAMSUNG 49" @ 5120 x 1440 (100Hz) via DP • LG OLED 55" TV @ 3840 x 2160 (100Hz) via HDMI
    WINDOWS 11 ENTERPRISE INSIDER (PRO950 NVMe) • macOS BIG SUR und MONTEREY latest Build (jeweils auf Samsung 980 NVMe) • OpenCore always latest

    Edited 3 times, last by Mork vom Ork ().

  • Klar. Hotline war ich damals mit von der Partie. Es ist damals mal ein böses Tool durchgesickert. Damit konnte man durch eine Backdoor beim Hotline 1.8 Server das Adminpasswort resetten und sich Zugang verschaffen. Das hat sogar funktioniert.

    "Operation Blackout" hiess dieses Tool. Gabs nur für OS Classic.


    Hab das mal bei sonem Pay-for-Porno-Server ausprobiert. Der wird ziemlich blöd geguckt haben als ich plötzlich als Admin auf seinem Server war. :D In Hotline gabs viele kommerzielle Server. Hast Du nix gezahlt, kamst du auch nicht rein. Oder auch beliebt war um an den Zugang zu kommen den Anweisungen eines Textes zu folgen. Besuche Seite XY und das 2. Wort von unten rechts ist das Passwort.


    Übrigens gibts heute immer noch ein paar davon.


    Zu erwähnen wäre hier auch noch Carracho.

    Das war ein Mac-Only Pendant zu Hotline. Da hatte man seine Ruhe vor den ganzen Windows-Lamern die sich auf Hotline so rumtummelten. :D


    First Class habe ich damals auch mal probiert. Allerdings ist das ziemlich umfangreich/kompliziert (zumindest die Administration).


    Ich hatte damals auch die erste Flatrate überhaupt auf 56k. Ich weiss gar nicht mehr wie der Anbieter hiess. NGI hiess der. Nach einem Jahr ist er jedenfalls pleite gegangen bzw. war plötzlich von der Bildfläche verschwunden. Kurz darauf gabs dann DSL 1000. Ich hatte mir für den Performa sogar extra ne Nubus-Ethernetkarte besorgt. Als ich dann das erste mal mit 768Kbit Online war ist mir fast der Kit aus der Brille gefallen. War das ein geiles Gefühl. :saint:


    Hach ... wieso gibts keine Zeitreisen. Eine Woche mal in die alte Zeit zurück. Das wäre was.

    Edited 3 times, last by Sascha_77 ().

  • MacHannes

    Ein Performa war auch mein erster Mac. Hatte sogar ne TV Karte drin und ich habe mir damals nen SCSI CD Brenner von Teac organisiert und den da reingebastelt. Die PS1 Spiele aus der Videothek mussten schließlich gut gesichert werden. *hust* [wech]Aber der Performa war an und für sich jetzt eher die Lower-Class der damaligen Macs. Meiner hatte 64 MB Ram. Also bis an die Zähne ausgestattet. :D

    stimmt das war ne TV Karte. Da hab ich dann meine Videokamera dran gehängt und Videos rüberkopiert. In Echtzeit natürlich. Mit Avid Videoshop geschnitten.

    SCSI war richtig gut. Das hatten die Windowsmöhren alle nicht im Freundeskreis. Ich hatte da nen DAT Recorder mit ich glaube 4GB Bändern dran. Das langsamste, was es gibt, aber unglaubliche Datenmenge.
    Das Nachrüsten war genial. Hinten war eine Schublade mit gebördeltem Blech, rausziehen, Upgrade rein, zuschieben. Sehr edel und durchdacht. Heute bei Apple ein völlig unbekannter Approach. Das Zukleben der Macs war der Moment, wo ich so Blutdruck bekommen hatte, dass ich Hackintoshianer wurde.

    Must have tool für Hackintoshler: Kext Updater, sowie OCAT


    Macs seit 1994
    Hackintosh seit 10.2016
    "Apple mag meine Zielgruppe nicht mehr - der Hackintosh ist mein neuer Weg"


    iMacPro1,1GA-H170-GAMING 3 | BCM943602CS Combo Karte Flughafen Computer | i5-6400 IntelHD530 | RX 580 | 16GB | SSDs
  • Hach, die guten alten Zeiten mit Listings, Mailbox Modem und co - erste Zeitschrift von meinem Onkel HappyComputer

    Mein erster Computer war ein ZX81, danach folgten dann typisch: C64, Amiga 500, Amiga 1200, Amiga 4000 und dann die PCs bis 2007 der Mac einzog.


    Grüße

    Leggalucci


    Asus Prime Z390-A 1502 | i9 9900k | 48GB | AMD RX580 4GB | NVMe 500 GB | BCM94360CS2 | macOS 12.0.1 | OpenCore

  • Angefangen hat es bei mir mit der 64'er und einer Zeitschrift deren Namen ich nicht mehr weiß die sich aber dadurch ausgezeichnet hat das in ihr immer seitenlange Listings abgedruckt waren

    Haha, wollte das gerade erwähnen. Hier dann zumindest noch das dazugehörige Logo ^^


    Kleiner Geheimtipp zu "das" und "dass" ;) Kannst Du das umgangssprachliche "des" einsetzen? => "das" :) (sonst immer "dass").


    Wenn man das Raten dem Überlegen vorzieht: lieber mal öfters "dass" verwenden :)