BIOS Mod (WWAN Whitelist) mit wenigen Schritten selbstgemacht

  • Moin beieinander!


    Erstmal Sascha: ganz großes Kino dieses Debian Image inkl. deiner Beschreibungen dazu! Vielen herzlichen Dank für die Mühe, die da rein gegangen ist.


    Ich habe das heute an meinem T440p mit Bios Version 2.21 probiert:

    • Auslesen ok
    • neues Modul ins Bios auch ok
    • ABER: die Buttons "Advanced" und auch "Go" bleiben ausgegraut. Da kann ich nichts anklicken.


    Irgendwer einen Tipp, woran das liegen könnte? Ich hatte gestern zum Testen und mal den Umgang mit der Soft ansehen ein runtergeladenes Bios v2.36 geöffnet und da war das kein Problem. Die Buttons waren bedienbar.


    Fehlt da was in meinem Bios? Sollte ich erst regulär auf die v2.36 und dann weiter, oder kann ich auch die 2.36 mit dem Programmer direkt gemoddet auf den Chip knallen? Hintergrund der Frage ist, das sich auch die Version der ECP (Embedded Controller Program) Firmware im Verlauf der Updates von 2.21 (1.08) nach 2.36 (1.11) geändert hat.


    EDIT:

    Ich war zu blöd. Sorry, alles auf Anfang. Hat super geklappt. Kiste rennt mit Apple Karte.


    Lieber Gruß

    Holger

    Lenovo T440p, Catalina 10.15.4 (SMBIOS 11,1), top top top :-)

    Lenovo T430p, HD4000 only, Mojave working perfectly

    Edited once, last by pandel ().

  • Servus,


    wäre evtl jemand so nett und könnte das für mich kurz machen?

    Selbstverständlich gegen eine kleine Spende :)


    Vielen Dank im Vorraus.


    Dump habe ich bereits ausgelesen.

  • FerVlucht

    Hier dein BIOS ohne Whitelist.

    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<

    Edited once, last by Sascha_77 ().

  • Du bist der beste, vielen dank !!! :)

  • Datei hängt jetzt oben an. Hatte noch was vergessen.

    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<

  • Servus Sascha, vielen dank nochmal, ist es normal das der Rechner ( wenn er aus war ) 2 x 5 mal Piept ... ?

    Irgendwie kommt mir das nicht normal vor xD

  • Ja das liegt an dem SecurityChip. Iss völlig normal

    1. iMac 27" late 2013. Intel i5 3,2GHz. 8GB Ram. NVIDIA GeForce GT 755M 1024 MB - Mojave

    2. Lenovo IdeaPad Y580, Intel i7, 8GB Ram, Atheros AR9280 WLAN, 128GB mPCI SSD, 1TB HDD - Sierra und Windows 10
    3. Lenovo Thinkpad T440s, Intel i5, 4GB Ram, BCM94360CS2 WLAN/BT, 128GB Sata SSD - Mojave und Windows 10

  • Okay schade, das man das nicht umgehen kann ^^:D

  • läßt sich umgehen, ist aber aufwendig, und ich übernehme keine garantie, sprich auf eigenes risiko -

    5x beep


    lg :)

  • erzähl ! ^^ wird der Chip da deaktiviert?


    oh hab den Link nich gesehn ^^

    1. iMac 27" late 2013. Intel i5 3,2GHz. 8GB Ram. NVIDIA GeForce GT 755M 1024 MB - Mojave

    2. Lenovo IdeaPad Y580, Intel i7, 8GB Ram, Atheros AR9280 WLAN, 128GB mPCI SSD, 1TB HDD - Sierra und Windows 10
    3. Lenovo Thinkpad T440s, Intel i5, 4GB Ram, BCM94360CS2 WLAN/BT, 128GB Sata SSD - Mojave und Windows 10

  • okay, das lässt sich auf jedenfall machen :)

    Werde berichten ! :)


    Mehr als auslöten, neu programmieren und wieder einlöten kann ja kaum passieren :)

  • Normal reicht BIOS auf Standard setzen und den Security Chip abschalten. Dann piept nix mehr.

    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<

  • Okay also nach kurzer Recherche hat sich das Thema für mich erledigt...


    Im Bios unter " Security" -> Secure Boot gibt es 3 Punkte:


    Reset to Setup mode

    Restore Factory Keys

    Clear All Secure Boot Keys


    Alle 3 einfach bestätigen und schon passt es.

    Hab 15 mal ausgeschalten & wieder eingeschalten.

    Auch mit längeren Wartezeiten...


    statotec Probier es doch mal aus.

  • Nehm mal alle beiden Akku‘s raus und probiers nochmal. Ich probiere morgen mal aus.


    Danke FerVlucht  Sascha_77  apfel-baum

    1. iMac 27" late 2013. Intel i5 3,2GHz. 8GB Ram. NVIDIA GeForce GT 755M 1024 MB - Mojave

    2. Lenovo IdeaPad Y580, Intel i7, 8GB Ram, Atheros AR9280 WLAN, 128GB mPCI SSD, 1TB HDD - Sierra und Windows 10
    3. Lenovo Thinkpad T440s, Intel i5, 4GB Ram, BCM94360CS2 WLAN/BT, 128GB Sata SSD - Mojave und Windows 10

  • ... wenn ich Akkus ziehe hab ich 5 Beeps... aber wieso sollte ich Beide Akkus bei normalem Betrieb ziehen... xD


    Solange es nicht bei jedem Start los geht passt es für mich :)

  • Wollte damit auch nur sagen das der Security Chip genau das macht was er soll.


    Er erkennt halt das modifizierte Bios und meldet sich. 😊

    1. iMac 27" late 2013. Intel i5 3,2GHz. 8GB Ram. NVIDIA GeForce GT 755M 1024 MB - Mojave

    2. Lenovo IdeaPad Y580, Intel i7, 8GB Ram, Atheros AR9280 WLAN, 128GB mPCI SSD, 1TB HDD - Sierra und Windows 10
    3. Lenovo Thinkpad T440s, Intel i5, 4GB Ram, BCM94360CS2 WLAN/BT, 128GB Sata SSD - Mojave und Windows 10

  • Bin gerade dabei unter Win10 und der Version v2.56 des PT das Bios bzw. das Module auszutauschen.

    Klappt leider nur bis zu dem Punkt an dem dann die letzten Schritte über den Advanced Bereich auszuführen wären.

    Dort komme ich allerdings nicht rein, da er ausgegraut ist, lediglich der Punkt Structure ist wieder aktiv.

    Eine Idee woran das liegen könnte?

    Ein SLIC.Log und ein neues Bios (Rom.bin) wurden erstellt.

    Gruß

    Günter

  • SLIC muss man meines Wissens nach nicht zwingend abschalten. Hatte auch mal auf nem Stammtisch ein ROM wo das ebenfalls ausgegraut war. In dem Fall dann einfach nur Module tauschen und gut.

    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<

  • Danke für die rasche Rückantwort. Lade gerade das Debianimage und versuche es damit nochmals von vorn.

    Ist mir beim ersten Mal lieber mit etwas mehr Aufwand, dafür aber sicher;)

    Kann Saschas Aussage voll und ganz bestätigen, klappt ohne Probleme auch ohne den letzten Schritt durchlaufen zu haben. Die Austauschaktion mit dem PhoenixTool kann man/habe ich auch unter Win10 durchgeführt und das Ganze dann wieder mit dem Tool auf dem 2. Rechner geflasht. Hat bei beiden Rechnern problemlos funktioniert.

    Beim 2. Rechner kam beim 1. Ausleseversuch die Meldung das kein Chip erkannt werden konnte, einfach nochmal angeklickt und dann ging es. Ev. hat die Zange nicht 100% gepackt, aber wie gesagt beim 2. Versuch ging es.

    Zudem kommt nach jeder Aktion auch die Meldung ob es erfolgreich war oder nicht. Eigentlich kann nicht wirklich etwas passieren. Ich hatte nur den Akku ausgebaut, alles Andere habe ich ganz mutig da belassen wo es war.

    Hätte es schief gehen können und ich mir etwas zerstören können, um ehrlich zu sein, k.A.

    Bin nicht davon ausgegangen, wenn man die Zange richtig aufsetzt und das Auslesen funktioniert kann doch eigentlich kaum etwas schief gehen, nur Mut. Jetzt muss ich nur noch warten bis die bestellten Ersatzzeile kommen;)

    Gruß

    Günter

    Edited once, last by canyonwalker ().