Welchen Laptop für Hackintosh

  • Hallo Leute,


    ich habe heute das Internet durchsucht aber noch nichts passendes gefunden.

    Ich suche einen guten Laptop aus dem ich einen Hackintos machen kann. Für Textbearbeitung, eventuell Bildbearbeitung, Netflix....)


    Bei welchen Modellen klappt dies relativ einfach? Es kann auch ein neueres Modell sein so bis 400 Euro?


    Viele liebe Grüße! Thomas

    Hackintosh 1

    Mainboard: Asus Z97-K So 1150

    CPU Intel Core i5-4690 3.5GHZ So 1150 Box

    RAM DDR3 4GB PC1600 Crucial CT51264BA160B CL 11 (davon hab ich zwei)

    Grafikkarte G-Force GTX750Ti KFA OC 2GB PCI-E

    Card Reader Revoltec Procyon RZ061 30 in 1

    SSD Festplatte, High Sierra 10.13.6


    Hackintosh 2

    Beeling L55 mit Catalina 10.15.1

  • Hallo,


    ich bin aktuell auch auf der Suche und schliesse mich Deiner Frage an.

    Bisher habe ich nur gefunden:

    – HP Probook 4540s

    Bei diesem Laptop müssen Sie lediglich die Wi-Fi-Karte austauschen, da die verbaute

    nicht mit Mac OS X betrieben werden kann.


    – Lenovo Ideapad U310

    Dieses Laptop ist für den Betrieb von Mac OS X ähnlich gut geeignet wie das HP

    Probook 4540s. Der Tausch der Wi-Fi-Karte ist auch hier unerlässlich.


    – Acer Aspire S3-391

    Auch dieses Laptop ist nach dem Tausch der Wi-Fi-Karte für den Betrieb mit Mac OS X

    hervorragend geeignet.


    Das sind aber alles eher alte Notebooks und ich kann nicht wirklich sehen, ob ich da durch Zukauf eines WLAN USB Adapters und Mac OS schon Dual Boot realisieren könnte.

    Daher wären Tipps und Empfehlungen der Community an dieser Stelle toll.


    Grüße,


    Steffen

  • Laptops sind grundsätzlich ein eher schwieriges Thema wobei als Faustregel gelten kann das die mehrzahl der Lenovo und Dell Geräte sich gut eignen hier auch die neueren Semester. Für das kleine Budget empfielt sich die T Serie von Lenovo hier insbesondere das T430,T440,T450 oder deren Geschwister aus der X Serie hier wären die passenden Kandidaten dann das X230,X240,X250 aber auch einige aus der Consumer Serie von Lenovo eignen sich recht gut exemplarisch sein hier die IdeaPads erwähnt. Schwieriger aber auch machbar sind die Lenovo Yoga oder Mixx allerdings ist das dann eher wieder nichts mehr für Einsteiger. Bei Dell verhält es sich recht ähnlich die Mehrzahl der Business Geräte (Latitude) eignen sich gut als Hackbooks und lassen sich ohne viele Tricks und Kniffe installieren selbiges gilt auch für die Probook Serie von HP. Weniger geeignet sind typische Gamer Laptops oder eben Geräte aus dem Consumer Bereich da diese Kisten ziemlich zugeknöpft sind und obendrein auf den Einsatz mit Windows optimiert sind.


    Ein weiterer Punkt der bei der Auswahl eines geeigneten Laptops von Vorteil ist ist die Grafik grundsätzlich gilt hier Geräte die 2 GPU's besitzen eignen sich schlechter als solche die nur die intel iGPU verwenden oder nur eine dedizierte Grafikkarte besitzen. MacOS kann mit den bei Notebooks gängigen Techniken (NVIDIA Optimus/AMD Enduro) zum umschalten der Grafik nicht umgehen bzw. Apple nutzt bei seinen Geräten eine Technik die anders arbeitet. Was das Thema WLAN angeht wird es mit wenigern Ausnahmen immer darauf hinauslaufen das die vom Werk verbaute WLAN Lösung ausgetauscht werden muss. Fast alle Notebooks kommen mit Intel WLAN (Centrino) welches von macOS nicht unterstützt ist und für das nach wie vor auch keine Treiber aus der Community in Sicht sind hierbei empfielt es sich sich im Vorfeld zu informieren ob das gewünschte Modell eine Whitelist im Bios hat welche die Auswahl der möglichen WLAN Karten einschränkt um keine bösen Überraschungen zu erleben. Die Whitelist lässt sich zwar mit einem modifizierten Bios entfernen allerdings geht das oft nur indem man das Bios extern beschreibt (SPI Flasher) was wiederum vorraussetzt das der Laptop zerlegt werden muss. In manchen Fällen klappt dann aber selbst das nicht (T430 ist so ein Fall) weil die Bios Chips in BGA Gehäusen vorliegen so, dass man nicht ohne weiteres an die Kontakte kommt.

    System 1 (iMac 15,1) InterTech W-III: ASROCK Z97 Pro4, OpenCore, Intel I7-4970K @ 4.0 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14, macOS Catalina 10.15
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

    griven.png

  • ich werf mal die thinkpads T440(s), T450(s), T460(s) ins rennen, und das dell 5470.

    alle kompatibel, wlankartentausch ist bei allen notwendig, das T440(s) hat nur bei der biosversion 2.36 keine whitelist, ist aber das günstigste. alle modelle sind business-läptops, daher robust und gut verarbeitet.

    thinkpad T440s: i5-4210U, intelHD4400, 8gbRam, 10.14/clover

    Dell E5470: i3-6100U, intelHD520, 16gbRam, 10.14.6/clover

    thinkpad Yoga 260: i5 6200U, intelHD520, 8gbRam, 10.14.6/clover - in arbeit

    thinkpad X220 (macht urlaub...): i5-2520m, intelHD3000, 16gbRam, 10.12.6/clover


    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD
    nächster Termin: voraussichtlich am 18.12.2019, ab 19.00 Uhr

  • Mein Lenovo Ideapad 330s-14ikb läuft sehr gut unter Catalina (inkl. Batterieanzeige, Touchpad-Gesten, Sidecar etc. - da fehlt nichts, ausser Lid-sleep).

    Und hätte ich mir eine gescheite WLAN-Karte (z.B. DW1560) gegönnt und nicht geizig wie ich bin zur DW1820A gegriffen, würde auch BT stabil laufen....

    MacMini = iMac14,3 - HP 800 G1 USDT - i5-4690s - 8GB - HD4600 - Clover 5096 - Catalina 10.15.1 (19888)


    MacPro6,1 - HP Z600 - 2xXEON X5570 -12GB ECC - GT710 - Clover 4972 - Mojave 10.14.6


    MacBookPro15,2 - Lenovo 330s-14IKB - i5-8250U - 8GB - UHD620 -Clover 5096 - Catalina 10.15.1 (19888)


    MacBook Air 13’ Late 2010 (Catalina mit dosdude patch)

  • Danke für die Vorschläge. Diese werde ich mir alle mal anschauen.


    Wie ist das "Dell Latitude E7240"? (Intel Core i5-4300U)

    Kann man da gut einen Hackintosh draus machen? Welches MacOS würde da laufen?


    Viele liebe Grüße! Thomas

    Hackintosh 1

    Mainboard: Asus Z97-K So 1150

    CPU Intel Core i5-4690 3.5GHZ So 1150 Box

    RAM DDR3 4GB PC1600 Crucial CT51264BA160B CL 11 (davon hab ich zwei)

    Grafikkarte G-Force GTX750Ti KFA OC 2GB PCI-E

    Card Reader Revoltec Procyon RZ061 30 in 1

    SSD Festplatte, High Sierra 10.13.6


    Hackintosh 2

    Beeling L55 mit Catalina 10.15.1

  • Das 7240 kann Catalina, lies dir mal diesen Thread durch, da wird das Gerät behandelt. Der Thread zählt aber auch für das 7440 sowie das 5440.

    Ansonsten kann ich mein e5450 nur weiterempfehlen, dazu hier mehr.


    Da dein Budget ja ein bisschen höher ist, wäre das genannte e5470 natürlich auch eine gute Wahl.

    Main PC - H87-HD3 , i5 4570 , XFX rx480 32gb, 32gb DDR3 - DW1550 - 10.15.1

    Latitude e5450 - i5 5300u , iHD5500 , 16gb DDR3 - DW1830 - 10.15.1


    retch.png

  • Der "e5450" scheint auch interessant zu sein. Werde ich mir auch mal näher anschauen.


    Wie ist denn die Geschwindigkeit eines e7240, e7440 oder e5450?

    Macht es da einen großen unterschied ob es ein i5 oder i7 ist?


    Der e5470 ist bestimmt der schnellste. Aber mich würden mal die genannten Modelle interessieren. Möchte gern Netflix, Internet, Office und vielleicht etwas mit Affinity Photo dran arbeiten....

    Hackintosh 1

    Mainboard: Asus Z97-K So 1150

    CPU Intel Core i5-4690 3.5GHZ So 1150 Box

    RAM DDR3 4GB PC1600 Crucial CT51264BA160B CL 11 (davon hab ich zwei)

    Grafikkarte G-Force GTX750Ti KFA OC 2GB PCI-E

    Card Reader Revoltec Procyon RZ061 30 in 1

    SSD Festplatte, High Sierra 10.13.6


    Hackintosh 2

    Beeling L55 mit Catalina 10.15.1

  • Von der Cpu sind die relativ ähnlich.Die eXX50 sind grundsätzlich Broadwell und die eXX40 noch Haswell. Ob es da so einen großen Unterschied gibt kann ich dir nicht sagen, aber die interne Grafik von Broadwell sollte auf jeden Fall leistungsfähiger sein.

    Zum Vergleich vom i5 und i7 eignen sich die jeweiligen Datenblätter, sind verlinkt. Kann da selber nichts zu sagen.

    Aber wie es ja immer ist, sind neuer und stärker ja schonmal gute Argumente.

    Wenn du kein Problem damit hast, 400€ für einen Laptop auszugeben ist ein neueres Modell natürlich eine gute Wahl. Falls du weniger ausgeben willst ist ein eXX50 natürlich auch noch gut.

    Ansonsten ist das hier vielleicht ganz interessant.

    Main PC - H87-HD3 , i5 4570 , XFX rx480 32gb, 32gb DDR3 - DW1550 - 10.15.1

    Latitude e5450 - i5 5300u , iHD5500 , 16gb DDR3 - DW1830 - 10.15.1


    retch.png

  • die läptop i7 und i5 geben sich nicht viel, sind beides 2-kerner (4 threads).

    ich würde sogar eher zu i5 tendieren, da die i7 öfter mal wärmeprobleme haben und sich schneller runtertakten, als die i5.

    mein dellchen (5470) hat sogar "nur" einen i3 (auch 2 kerne/4 threads), negativ aufgefallen ist mir der bisher noch nicht.

    thinkpad T440s: i5-4210U, intelHD4400, 8gbRam, 10.14/clover

    Dell E5470: i3-6100U, intelHD520, 16gbRam, 10.14.6/clover

    thinkpad Yoga 260: i5 6200U, intelHD520, 8gbRam, 10.14.6/clover - in arbeit

    thinkpad X220 (macht urlaub...): i5-2520m, intelHD3000, 16gbRam, 10.12.6/clover


    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD
    nächster Termin: voraussichtlich am 18.12.2019, ab 19.00 Uhr

  • Der Aussage von grt kann ich mich nur anschließen... Die Kiste läuft einwandfrei

    Gruß CrusadeGT


    iMac 14.2

    GigaByte GA-B85M-D3H|Intel i7 4790K|16GB DDR3 1333Mhz|Sapphire RX580 Pulse 8GB|120 GB Sandisk SSD Plus

    MacBook Pro 13.1

    Dell E5470 |i3 6100U 2,30 Ghz |12GB Ram|Intel HD 520|120 GB Sandisk SSD Plus | DW1830 Wifi + BT



  • Wäre dieser Laptop auch geeignet?


    "ASUS VivoBook 15" FHD i5-8265U 8GB/256GB SSD W10 silber F509FA-EJ501T"


    https://www.cyberport.de/noteb…silber-f509fa-ej501t.html


    Viele liebe Grüße! Thomas :-)

    Hackintosh 1

    Mainboard: Asus Z97-K So 1150

    CPU Intel Core i5-4690 3.5GHZ So 1150 Box

    RAM DDR3 4GB PC1600 Crucial CT51264BA160B CL 11 (davon hab ich zwei)

    Grafikkarte G-Force GTX750Ti KFA OC 2GB PCI-E

    Card Reader Revoltec Procyon RZ061 30 in 1

    SSD Festplatte, High Sierra 10.13.6


    Hackintosh 2

    Beeling L55 mit Catalina 10.15.1

  • Sollte auch gehen solang man die WLAN Karte austauschen kann und keine whitelist drin ist, was ich aber mal bezweifle. Kann jetzt aber nicht nachschauen.

    Main PC - H87-HD3 , i5 4570 , XFX rx480 32gb, 32gb DDR3 - DW1550 - 10.15.1

    Latitude e5450 - i5 5300u , iHD5500 , 16gb DDR3 - DW1830 - 10.15.1


    retch.png

  • Hallo,


    Ich würde mich hier mal gerne dranhängen. Allerdings würde ich den Preisrahmen gern auf 600-700 Euro erweitern. Etwas in Richtung Ultrabook, 13-14zoll, gebraucht, i5 ab 7. Gen. Mit brauchbaren Display für Bildbearbeitung. Fällt euch da was ein?

  • der_fry
    Vielleicht wäre das Latitude 7490 was für dich. Sollte deine Preisvorstellung treffen.

    Ansonsten wäre auch ein Dell XPS machbar, da habe ich aber nicht so den Einblick, musst du mal im Forum schauen.

    Grundsätzlich würde ich aber darauf achten, einen i5 oder I7 aus der 8. Gen zu nehmen, da die Leistungssteigerung von der 7. auf die 8. schon relativ groß ist.

    Main PC - H87-HD3 , i5 4570 , XFX rx480 32gb, 32gb DDR3 - DW1550 - 10.15.1

    Latitude e5450 - i5 5300u , iHD5500 , 16gb DDR3 - DW1830 - 10.15.1


    retch.png

  • Hab mich jetzt kurzer Hand für ein Asus Zenbook UX310U I5 8250u 16GB Ram entschieden. Bin ja mal gespannt ob es für das Projekt taugt. Ich halt euch auf dem laufenden...

  • Das schlimmste an den UX310 ist der laute Lüfter, das UX330 wäre davon bereits nicht mehr betroffen. Mit Catalina gibt es momentan noch Probleme mit dem SMC, es geht speziell um die Tastaturbeleuchtung, hier ist Entwickler supporten angesagt, siehe die anderen Threads zu den Zenbooks. Ich wusste garnicht, dass es die 310er mit 8er Serie CPUs gab.

    ASUS Zenbook UX310UAK

    i5-7200U, HD620, 8GB DDR4 RAM, 13", 1920x1080,m2 SSD 256GB, Mojave

    Fujitsu Lifebook E782

    i7-3612QM, HD4000, 8GB DDR3 1600er RAM, 15,6" 1920x1080, 2 x SanDisk SSD Plus 240GB, Mojave, Win10

    Fujitsu Lifebook E781
    i7-2620M, HD3000, 8GB DDR3 1333er RAM, 15,6" 1600x900, 500GB HDD, Sierra

  • al6042

    Changed the title of the thread from “Welchen Laptop für Hackintos” to “Welchen Laptop für Hackintosh”.
  • der_fry
    Grundsätzlich würde ich aber darauf achten, einen i5 oder I7 aus der 8. Gen zu nehmen, da die Leistungssteigerung von der 7. auf die 8. schon relativ groß ist.

    Hm, sehe ich nicht so - ich habe mir meinen ersten neuen Rechner erst mit der sechsten Generation gekauft, weil damit ein "Sprung" in der internen intel-Grafik stattfand... die CPU-Leistung ist meines Erachtens mehr als ausreichend und so nen "großen" Sprung von 7 auf 8???

    Wenn ich mir zB so nen "Einfach-Benschmark" anschaue, ist der Unterschied nicht so gravierend...

    wenn man mehr cores nutzen kann, wird es "interessanter".

    Ausser für die High-Ender im professionellen Bereich empfinde ICH das rauskitzeln von Leistung das Geld nicht wert ist (nicht in vernünftiger Relation steht). Der Preis steigt exponentiell zur Leistung...

    Bye

    Stefan


  • guckux

    Ich hatte mich ja auf Notebook CPUs bezogen, habe bei den Desktop Prozessoren weniger Durchblick bei den neuen Generationen.

    Im Laptop macht das schon einen Unterschied, hänge mal einen Screenshot an.

    Hier noch ein Link.

    Der mobile i5 8250u hat gegenüber dem i5 7200u die doppelte Menge an Cores (sowie Threads) und Cache. Wenn man sich mal de Gebrauchtpreise anschaut dann lohnt sich das mMn schon.

    Main PC - H87-HD3 , i5 4570 , XFX rx480 32gb, 32gb DDR3 - DW1550 - 10.15.1

    Latitude e5450 - i5 5300u , iHD5500 , 16gb DDR3 - DW1830 - 10.15.1


    retch.png