Silent-Hackintosh - Bitte um Entscheidungshilfe

  • Hallo und ein freundliches Servus in die Runde! :)


    Ich habe vor, mir meinen ersten Hackintosh zu bauen. Das System soll neben den täglichen 0815 Aufgaben vor allem Lightroom performant zur Verfügung stellen. Darüber hinaus findet ein klein wenig Videoschnitt statt. Und wenn es mal ganz langweilig werden sollte, wäre es auch irgendwie witzig, nach ca. 7 Jahren "Abstinenz" mal wieder ne Runde zu zocken (dann vermutlich unter Windows und nichts super aktuelles). Das Budget liegt bei ca. 1500€ (gerne weniger ;) ). Ein 27''-Monitor mit 4K-Auflösung ist bereits vorhanden und müsste von dem Hackintosh ausgeleuchtet werden.


    Nun habe ich mich hier seit geraumer Zeit durch das Forum gelesen und bereits Threads gefunden, in denen ähnliche Probleme besprochen wurden... vor allem dieser Thread klingt sehr verlockend, weil ich mir vorstellen kann, dass durch die EFI alles leichter funktionieren könnte. ABER... ich bin trotzdem bei 1-2 Dingen unsicher und hätte dazu gerne nochmal eine kundige Meinung, die mir bei der Entscheidung hilft.


    Hier mein aktueller Warenkorb für das Vorhaben. Derzeit noch mit drei Optionen für ein Case (siehe Frage 1): WARENKORB


    1. Am liebsten wäre mir ein Case, welches so klein und schlicht wie möglich ist. Vor allem aber soll es leise sein (ich weiß, viele Wünsche) - ist dieses Ziel mit einem der beinhalteten Gehäuse besonders gut machbar? Ich bin natürlich auch für Alternativen zu haben.


    2. Ist es sinnvoll, über einen kleineren Formfaktor nachzudenken? (Lautstärke, Kühlung für den 9900k)


    3. Es gibt im o. g. Thread EFI etc. für das Designare... was kann das Board aber besser als andere kompatible Optionen? Gibt es eine günstigere sinnvolle Alternative?


    4. Passt die Ausführung der RX580, oder ist eine Andere sinnvoller?


    5. RAM... passen Takt und Latenz? Lieber 4x8GB oder 2x16GB (um später erweitern zu können)? Bzgl. der Bauhöhe müssten die Riegel unter den CPU-Kühler passen, wenn ich korrekt recherchiert habe. :D


    6. Gibt es sonst noch etwas an den Komponenten zu tauschen? (Leisere Gehäuselüfter würde ich bei Bedarf später nachrüsten, wenn ich merke, dass es zu laut ist mit den Originalen)



    Ich bin dankbar für jeden Hinweis, da ich mich einfach nicht durchringen kann... weil ich immer wieder irgendwo zweifle. Ich möchte aber loslegen.


    DANKE euch schon jetzt für Eurer Feedback!

    Files

    • Warenkorb.pdf

      (198.82 kB, downloaded 30 times, last: )

    Edited once, last by TuonoV4 ().

  • Beim Spielen geht es um alte Titel wie Diablo3. Das macht auch eine RADEON mit. :)


    Ich besitze außer den Monitor, Maus und Tastatur für das Projekt keinerlei Hardware.

    Das, was ich verbauen möchte, ist in dem Warenkorb von Mindfactory abgebildet. Ich hoffe, dass das so in Ordnung ist.


    PS: Ist diese VEGA 56 beispielsweise eine bessere Alternative zur RX580?

    Edited once, last by TuonoV4 ().

  • TuonoV4

    Changed the title of the thread from “Alles entschieden... oder doch nicht?” to “Silent-Hackintosh - Bitte um Entscheidungshilfe”.
  • Hat niemand Hinweise? :/

  • Wahrscheinlich sind die Forenmitglieder, die sich hierzu äußern können, nicht nicht vorbei gekommen... :)

    Und ja, die Vega56 ist eine bessere Alternative zu einer RX580.

    Gruß
    Al6042


    Asus Prime Z390-A 1302 | i9 9900k | 32GB | 5700XT 8GB | NVMe 250 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1 | OC

    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 | 16GB | HD530 | NVMe 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.15.1 | OC

    NUC7i5BNK 0076 | i5 7260U | 16GB | HD640 | NVMe 500 GB | Windows

    MBP 13,3 | i7 6700HQ | 16GB | Intel HD530 & AMD Pro 450 | NVMe 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1


    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • okay, dann gedulde ich mich mal einfach :D


    Mir geht es bei der VEGA 56 vor allem um genau das Modell. Die ist halt schon deutlich günstiger als die anderen... und das macht mich etwas stutzig. ;)

  • Ich kann nur für meine 8GB Asus Radeon RX Vega 56 ROG Strix OC sprechen, mit der ich sehr zufrieden bin... :D

    Gruß
    Al6042


    Asus Prime Z390-A 1302 | i9 9900k | 32GB | 5700XT 8GB | NVMe 250 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1 | OC

    GA H170N-WIFI F22e | i5 6600 | 16GB | HD530 | NVMe 250 GB | BCM94352Z | macOS 10.15.1 | OC

    NUC7i5BNK 0076 | i5 7260U | 16GB | HD640 | NVMe 500 GB | Windows

    MBP 13,3 | i7 6700HQ | 16GB | Intel HD530 & AMD Pro 450 | NVMe 256 GB | BCM943602CSAX | macOS 10.15.1


    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

    Edited once, last by al6042 ().

  • Ich kann zur Grafikkarte leider keine Angaben machen, weil ich ein älteres Modell nutze aber ich kann dir etwas zum Lüfter sagen. Den hatte ich nämlich bei der HCKCN dabei und wollte den auf mein Board in ein Pure-Base 600 setzen.


    Das ist echt ein riesiges Monstrum. Meine Speicher haben nicht darunter gepasst und der Lüfter, der hinten die Luft raus hauen soll hätte auch nicht mehr dazwischen gepasst. Gut vielleicht ist bei deinem Board der Sockel und die Ram-Slots etwas anders angeordnet als bei meinem alten Z77 aber ich wollte es dennoch erwähnen.


    Mit einem deutlich kompakteren Gehäuse wird es dann schon wegen des Lüfters nichts.


    Wünsche viel Erfolg und lese hier noch ein bisschen mit. Finde das gerade auch sehr spanned.

    iMac 13,2 - Gigabyte GA-Z77-DS3H Rev. 1.0
    i5 3750K :: PowerColor RedDevil RX480 8 GB :: 32 GB Ram DDR 3 :: macOS 10.15.1 @ Clover r5090 & Windows 10 Pro
    MacBook Pro 13,1 - Latitude E7270 :: 12,5" FullHD IPS Touch Display
    i5-6300U :: Intel HD520 :: 8 GB RAM :: DW1560 :: macOS 10.15.1 @ Clover r5096 ::
    Not Working: Brightness before Sleep :: Cardreader :: Touch

    MacBook Pro 8,1 - 13" Anfang 2011 :: MacBook Air 7,2 - 13" Anfang 2015


  • Hallo,


    ich glaube Dein Thread Titel ist etwas verwirrend! Eigendlich möchte jeder sein PC silent, ich habe an einem gar keine Lüfter -> der ist silent :sleeping: .


    Alleine bei Deiner Hardware brauchst Du, wenn Du sie belasten möchtest Platz für ein großen CPU Kühler und mehrere Lüfter für das Gehäuse. Je größer dieses, je mehr Lüfter kannst Du verbauen und langsamer drehen lassen. Da gibt's welche die stehen auf die be quiet! Silent Wings die anderen auf Noiseblocker NB-eLoop oder ganz andere.

    Ein guter Airflow ist immer gut und in einem größerem Gehäuse besser umsetzbar.


    Beim RAM könnte man auf niedrigere Exemplare setzen um einer Kollision mit dem CPU Lüfter aus dem Weg zu gehen.


    Bei SSD setze ich seit längerem schon lieber auf ADATA statt auf Samsung.


    Und Deine GPU braucht auch Platz und dort sind 3 Axiallüfter IMMER besser als ein kleiner Radiallüfter (obwohl dieser innen ansaugt und nach draußen bläst), deswegen ist es keine gute Idee, hier auf mATX oder noch kleiner auf ITX zu setzen um ein kleineres Gehäuse zu nutzen, obwohl ich persönlich immer so klein wie möglich plane, ich habe aber kaum solch potente Hardware in der Auswahl.


    Oder Du setzt alles (CPU & GPU) unter Wasser, da wird die Abwärme direkt am Radiator abgeführt und wirbelt nicht durch's Gehäuse, aber auch hier gilt das gleiche..nur große Kühl/Radiatorfläche und mehrere langsamdrehende Lüfter sind silent..!


    HIER mal ein Vorschlag/Vergleich mit einem Gehäuse, wo Du vorn ein 240er Radiator und oben ein 360er Radiator unterbringen kannst und welches für mATX Mainboards gedacht ist, sind 2 mATX Mainboards im Vergleich zu Deinem eingefügt.Das wäre dann etwas kleiner mit gleicher Hardwareleistung und silent Erwartung.

    Fanless Hackintosh -> Akasa Galileo - ASUS Prime H310T R 2.0 - INTEL i3 8100T - ADATA XPG SX6000 Pro 512GB - 8 GB DDR4 - Apple WLAN Karte & M.2 Adapter- MacOS Mojave 10.14.6 (MacMini 2018)

    Pentium Dualboot -> MSI B250 Gaming Pro AC - INTEL Pentium G 4620 - Samsung SSD 960 Evo M.2 256GB (Win10OS) - Samsung SSD 860 Evo 500GB 2,5" (MacOS Catalina 10.15) - 8 GB DDR4 - Sapphire RX 570 ITX 4GB - Broadcom BCM94352Z DW1560

    Edited 2 times, last by easy6 ().

  • Vielen Dank für Eure Antworten und die neuen Erkenntnisse, die damit für mich verbunden waren! Top!!


    Fazit: ich bleibe beim ATX-Format. In das PureBase 500 passt der DarkRock 4 Pro wohl gut rein und Belüftung soll auch passen. Werde ich dann wohl einfach testen müssen. :D WaKü hatte ich ausgeschlossen und werde es erstmal ohne versuchen. Wenn es lautstärkemäßig gar nicht geht, muss ich eben nachrüsten. Aber man muss ja erstmal anfangen... sonst warte ich noch so lange, bis es die 10er Generation der Intel-CPUs gibt. ;)


    Ihr glaubt also, dass diese VEGA massiv lauter ist als diese RX580?


    Hier mal mein aktualisierter Warenkorb


    Diese SSD hatte ich wirklich gar nicht auf'm Schirm. Funktioniert die problemlos im Hackintosh? Wobei, sonst würdest Du sie ja nicht empfehlen... aber gibt es etwas bzgl. der Firmware o. Ä. dabei zu beachten, easy6 ?


    Der RAM sieht tatsächlich flacher aus. Leistung ist ja vergleichbar...


    Das einzige, was mir wirklich noch richtig wichtig unter den Nägeln brennt: ist das Z390 DESIGNARE wirklich "nötig" bzw. wo liegt der Vorteil dieses Boards, dass es so häufig verwendet wird?! Wenn es eine vernünftige Alternative bei deutlich geringeren Kosten gibt, wäre das noch eine Überlegung für mich wert.


    Danke Euch!!!

    • Helpful

    ..na weil das Z390 DESIGNARE richtig gut ausgestattet ist und Du hier eine fertige EFI findest. Es hat Thunderbolt und 2x M.2 Passivkühler und WiFi (was Du eh nicht nutzen kannst weil der M.2 Port über CNVi angebunden ist).



    HIER hast Du mal ein Vergleich, ich bin mal beim Z390 Chipsatz geblieben, da kannst Du nachschauen was für Dich wichtig ist. Ob Du 2x M.2 Steckplätze brauchst oder nicht oder sonstige interne/externe (USB 3.1) Anschlüsse. Grafik kommt eh extern von der Grafikkarte und WiFi, wenn Du brauchst eine Fenvi PCI Karte. Da kannst Du locker 140€ (zum Bsp. mit dem Gigabyte Z390 Gaming X) einsparen und in diese GPU oder diese GPU stecken (beide mit semi passiv Kühlung). Wenn das BIOS richtig kofiguriert ist könnte ein EFI für ein anderes Z390 Gigabyte Board oder auch auf ein Z390 Asus (ASUS Prime Z390-A) passen.


    Die ADATA SSD funktionieren problemlos, ich habe die SX6000 Pro und die funktioniert super, ist nur nicht so schnell wie die SX 8200 Pro weil ich nur über PCIe 3.0 x2 angebunden habe.

    Fanless Hackintosh -> Akasa Galileo - ASUS Prime H310T R 2.0 - INTEL i3 8100T - ADATA XPG SX6000 Pro 512GB - 8 GB DDR4 - Apple WLAN Karte & M.2 Adapter- MacOS Mojave 10.14.6 (MacMini 2018)

    Pentium Dualboot -> MSI B250 Gaming Pro AC - INTEL Pentium G 4620 - Samsung SSD 960 Evo M.2 256GB (Win10OS) - Samsung SSD 860 Evo 500GB 2,5" (MacOS Catalina 10.15) - 8 GB DDR4 - Sapphire RX 570 ITX 4GB - Broadcom BCM94352Z DW1560

  • VIELEN VIELEN DANK, easy6 !!


    Ich denke, ich bleibe beim DESIGNARE. :)


    Ich wäre ja bereit auch 50€ mehr für ne GPU auszugeben... aber woran machst du fest, dass die, die Du verlinkt hast leiser sind als die, die ich im Warenkorb habe? Finde da nichts bzgl. "semi passiv"... Liegt es einfach daran, dass "deine" Optionen "offen" sind und mehr Lüfter haben?

  • ...am Ende ist es Deine Entscheidung.


    Aber es ist nunmal so, dass 3x 90mm Lüfter auf einer 3 Slot GPU mehr Luft bei weniger Drehzahl bewegen als 1x 70mm auf einer 2 Slot GPU (Kühlerdicke). Das ist die blaupause zu Deinem gewähltem CPU Kühler mit 2x 135mm Lüfter, dort setzt Du auch nicht auf einen 92mm Topblower, der kühlt auch, aber bei weit höherer Drehzahl und damit mit mehr Lärm...zum 3ten hieß Dein Threadtitel „Silent Hackintosh-Bitte um Entscheidungshilfe“, die ich gegeben habe.


    Es bleibt Dir überlassen was Du für Komponenten verbaust, zumal Dein Budget bei max. 1500€ oder gern weniger ist, würde ich (meine Meinung)nicht unbedingt das teuerste Mainboard und die günstigste Vega GPU setzen.


    Semi-passiv bedeutet, dass die Lüfter einer GPU erst nach einer bestimmten Temperatur anlaufen, dass heißt sie stehen vorher still. Es gibt viele Grafikkarten, da drehen sich die Lüfter immer! Du wolltest ja silent....

    Fanless Hackintosh -> Akasa Galileo - ASUS Prime H310T R 2.0 - INTEL i3 8100T - ADATA XPG SX6000 Pro 512GB - 8 GB DDR4 - Apple WLAN Karte & M.2 Adapter- MacOS Mojave 10.14.6 (MacMini 2018)

    Pentium Dualboot -> MSI B250 Gaming Pro AC - INTEL Pentium G 4620 - Samsung SSD 960 Evo M.2 256GB (Win10OS) - Samsung SSD 860 Evo 500GB 2,5" (MacOS Catalina 10.15) - 8 GB DDR4 - Sapphire RX 570 ITX 4GB - Broadcom BCM94352Z DW1560

  • Perfekt und top erklärt! Klasse! Dann ist deine VEGA56 quasi gesetzt.


    Bzgl. des Boards: ich wäre nicht böse, wenn es 100€ günstiger wäre... aber die fertige EFI reizt mich halt sehr. Es ist mein erster Hackintosh überhaupt und mein erster selbst gebauter Computer seit mehr als einer Dekade. Hinzu kommt, dass ich den Rechner im produktiven Foto-Alltag nutzen möchte... deswegen wäre eine fertige und funktionierende EFI halt klasse. Das Basteln reizt mich zwar, aber das muss bestimmt trotzdem sein im Laufe der Zeit.


    Wie viel "umbauen" der EFI wäre es denn für ein Gigabyte Z390 Gaming X? Habe da - trotz lesens vieler Beiträge hier - keine richtige Vorstellung. Der Chipsatz ist ja der Gleiche...

  • Warscheinlich brauchst Du garnichts umbauen, da dieses MB gegenüber dem Designare kein Thunderbolt hat, könnte es sein, dass Du die Kexte dafür (wenn's welche gibt) entfernen kannst. Da ich noch nie Thunderbolt genutzt habe, kann ich Dir hierzu keine Tipps geben. Ich würde es probieren und sehe da keine Probleme!

    Mach dich doch hier im Forum mal auf die Suche zum Thema Thunderbolt, womöglich im Zusammenhang mit dem Designare, läuft das nativ unter Apple ohne besondere Kexte könnte die EFI 1:1 passen.Du machst dir viel zu viel Gedanken, Du wirst sehen das klappt...Nimm die fertige EFI und schau Dir bitte die 2 Videos zur Installation die ich in meinem Beitrag in diesem Thread verlinkt habe an.

    Fanless Hackintosh -> Akasa Galileo - ASUS Prime H310T R 2.0 - INTEL i3 8100T - ADATA XPG SX6000 Pro 512GB - 8 GB DDR4 - Apple WLAN Karte & M.2 Adapter- MacOS Mojave 10.14.6 (MacMini 2018)

    Pentium Dualboot -> MSI B250 Gaming Pro AC - INTEL Pentium G 4620 - Samsung SSD 960 Evo M.2 256GB (Win10OS) - Samsung SSD 860 Evo 500GB 2,5" (MacOS Catalina 10.15) - 8 GB DDR4 - Sapphire RX 570 ITX 4GB - Broadcom BCM94352Z DW1560

    Edited 2 times, last by easy6 ().

  • Okay, dann sollte ich mich wohl einfach trauen. :)


    thunderbold brauche ich tatsächlich nicht und so, wie ich das sehe, wäre das Gigabyte Z390 Gaming X ausreichend bzgl. der Ausstattung.

    Nun taucht dieses Board aber irgendwie hier im Forum nirgends auf... und gerade die Kompatibilität des Boards ist ja verdammt wichtig für den Erfolg des Hackintosh, richtig? Kann ich von einer sehr hohen Kompatibilität ausgehen, weil es ein Z390 von Gigabyte ist?


    Danke auch für die Links zu den Videos! Sehr hilfreich 👍🏼

  • TuonoV4 Mainboards mit dem Z370-Z390-Chipsatz sind hier recht weit verbreitet und funktionieren insgesamt recht unproblematisch. Früher gab es noch kritische Unterschiede bei den einzelnen Marken, weshalb generell Gigabyte empfohlen wurde, was aber mittlerweile nicht mehr zutrifft. Es kann aber passieren, dass eine bestimmte Serie eines Mainboards plötzlich Probleme bereitet, weil z.B. ein Update des Bios mit dem Bootloader nicht zusammenarbeiten wollte (Asus Prime Z370Z390-A). Aber auch das wurde hier von Leuten mit richtig Ahnung schnell gelöst.

    iMac Pro 1,1: Catalina, High Sierra, Windows10, BL: Clover 5098, Mainboard: Ga-z97mx Gaming5, CPU: i7-4790K, Ram: 16Gb Crucial Ballistix
    Grafik: Sapphire RX5700 XT Nitro+ 8Gb, SSD: Samsung 970 NVME 500GB, Samsung 850 Evo 500Gb, 2x Samsung 840 Evo 250Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB Wifi:
    BCM94360CD Combo (oob), Bluetooth: Gmyle Bt v4.0 (oob), PSU: be quiet! Dark Power Pro11, Case: Jonsbo UMX4

    Edited once, last by Wolfe ().

  • Z370 oder Z390? Oder beides? :D

  • z390, natürlich :-)

    Füllwort

    iMac Pro 1,1: Catalina, High Sierra, Windows10, BL: Clover 5098, Mainboard: Ga-z97mx Gaming5, CPU: i7-4790K, Ram: 16Gb Crucial Ballistix
    Grafik: Sapphire RX5700 XT Nitro+ 8Gb, SSD: Samsung 970 NVME 500GB, Samsung 850 Evo 500Gb, 2x Samsung 840 Evo 250Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB Wifi:
    BCM94360CD Combo (oob), Bluetooth: Gmyle Bt v4.0 (oob), PSU: be quiet! Dark Power Pro11, Case: Jonsbo UMX4