MACOS CATALINA 10.15 ERFAHRUNGEN

  • @redbelt Wenn du dazu eine Lösung oder Erklärung finden solltest bin ich ganz Ohr. Hatte dazu schon einen Beitrag geschrieben...

    Eventuell finden wir eine Lösung, gemeinsam!


    USB XHC Port Patching, oder wie

    iMacPro1,1 im PowerMac G5 Gehäuse Wakü ● AsRock Z270 Taichi ● i7 6700k ● Predator HyperX 3200 DDR4

    Sapphire Radeon RX Vega 56 ● WIFI+BT Apple BCM94360CD PCI-E Card ● Samsung 500GB SSD Evo 850

    Style/Umbau - zum Showroom hier lang

  • Schorse


    Ich denke fast, dass ich es selber hinbekommen habe.


    Also...ich habe in der config. unter ACPI die Renames EHC's aktiviert.

    Unter Kernel & Kext Patches die 2 USB Port Limits für Catalina eingetragen.


    Als kexte hatte ich USBInjectALL.kext und für mein Board zusätzlich noch XHCI-unsupported.kext.

    Sollte beide aktuell sein.

    Kann sein, dass du die XHCI-200-series-injectors.kext brauchst.

    Sieht man im Hackintool bei Vendor ID und Geräte ID.

    Neustart.


    Hackintool starten und unter USB alles löschen und aktualisieren.

    Danach erst mit einem USB2.0 Stick in alle Ports gesteckt und danach mit einen USB3.0 Stick.

    Der Rest, der nicht grün ist, löschen.


    Es sollte so sein, dass wenn du ein USB2.0 Stick in einen Port steckst, dass auch nur ein HS Port das anzeigt. Nicht noch zusätzlich ein SS Port.

    Die kommen erst mit einem USB 3.0 Stick. Da sollten wiederum keine HS Ports angezeigt werden. Die Geschwindigkeit sollte auch dann korrekt angezeigt werden.

    Denk dran, nur 15 Ports. Musste einen löschen.

    Richtig die Ports deklarieren. Habe USB3, Intern und USB-C Ports.

    Funktioniert bisher einwandfrei.

    iMacPro1,1 : Gigabyte Z390 M Gaming | Intel i5-8600K 3,6GHz (4,7GHz oc)| ASUS ROG-STRIX VEGA 56 OC 8GB | 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 | NVMe Samsung EVO 960 - 250GB | WiFi PCI-E Adapter BCM943602CS | Clover aktuell

  • @redbelt Das klingt doch schon mal gut! Mein Problem ist das mir USB C und 3,1 nicht in Hackintool angezeigt werden Bin da quasi im Blindflug. Ist in meinem verlinkten Beitrag aber ersichtlich.

    iMacPro1,1 im PowerMac G5 Gehäuse Wakü ● AsRock Z270 Taichi ● i7 6700k ● Predator HyperX 3200 DDR4

    Sapphire Radeon RX Vega 56 ● WIFI+BT Apple BCM94360CD PCI-E Card ● Samsung 500GB SSD Evo 850

    Style/Umbau - zum Showroom hier lang

  • Noch mal ne Frage zu WEG und Lilu Nightly, da ich zwischen Mojave und Catalina switche, also mit einer "OC" hat die Nightly irgendwelche negativen Auswirkungen auf Mojave bzw. auf die GraKa? , da ja in Mojave hingegen Catalina die RX560 die Treiber bezüglich "Polaris" nichts gekürzt wurde?

  • Wo es nichts zu patchen gibt wird auch nichts gepatcht. Eine Nightly ist nichts anderes als eine Beta Version. Man kompiliert sich hier ein normales WEG nur eben mit den Änderungen die seit dem letzten offiziellen Release dazu kamen.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • ok

    wieder was dazugelernt!

    wenn man ein wenig wartet geht normales WEG!

    aber an was merkt mann jetzt gehts :gibtsnicht:

    Alles liebe

    florian


    OSX Mojave

    Board: Asus PRIME Z390-A

    CPU: Intel Core i5 9600K 6x 3.70GHz

    SSD: 500GB Samsung 970 Evo

    RAM 32 Gb DDR4 3200

    GPU AMD Rx560 4gb

  • CMMChris Danke für die info bzgl. der Nightly.... war etwas irritiert weil der Monitor neuerdings nach Sleep ziemlich lange braucht bis das dieser hell wird, war der Meinung das es damit was zu tun hätte!

  • Ich habe es nun auch gewagt.

    Habe eine Neuinstallation von Catalina 10.15.2 gemacht. USB Stick erstellt, EFI vom fehlerlos laufenden Mojave 10.14.6 genommen ...

    Kext & Clover aktualisiert.

    Ich glaub 15 - 20 Minuten später war Catalina fertig. Lief sofort völlig stabil und hat alle Teile erkannt.

    Die Vega56 läuft etwas kühler. Der Ruhezustand geht nun auch fehlerfrei.

    Bis auf die 32 Bit Einschränkungen (verwende Wine für meine Mikrotik Hardware) absolut keine Probleme.


    Also so glatt lief bisher noch keine Installation... ich bin da noch eher Hackintosh Anfänger.

    Echt genial.... hätte ich nicht so erwartet.


    iMac Pro 1.1 // Coffee Lake i5-9400f bzw siehe Profil


    -Heimo

    Files

    • EFI 2.zip

      (6.07 MB, downloaded 29 times, last: )
  • faxxe71 Crossover kann in der neuen Version 19 ganz gut 32 Bit Apps ausführen, je nachdem jedenfalls wie hoch die Anforderungen sind. Für meine paar Desktop Tools reichts :)

    iMac Pro (iMacPro1,1):
    Intel Core i7-8700K @ 4,9 GHz | Gigabyte Z370N WIFI | Corsair Vengeance LPX 32GB DDR4-3200 | Sapphire Pulse ITX Radeon RX 570 4GB
    Samsung SSD 960 EVO 250GB, M.2 | Corsair Force Series MP500 120GB, M.2 | Crucial MX300 1TB, SATA
    Dr. Zaber Sentry Black | Corsair SF450 450W SFX12V | Dell DW1830 BCM943602BAED Wifi + BT | LG 2788B-W
    macOS 10.15.5| Windows 10 Professional

  • schönen guten Abend AllerseiZ

    vlt hat ja jmd nen Rat,

    Catalina läuft jetzt, soweit ich das beurteilen kann, fehlerfrei

    was mir nur auffällt: der Hacki hat sowohl beim Starten, als auch beim Herunterfahren nen Delay von knapp unter 10Sek, während denen augenscheinlich nix passiert

    Beim Starten verschwindet der Apfel bzw die Schrift bei -v, der Screen wird schwarz, und ca. 10Sek später kommt der Login-Screen

    Beim Herunterfahren geb ich den Shortcut (ctrl ⌘ und Entf) wird der Screen dunkler, keine Eingaben sind mehr möglich, und nach ca 10Sek schaltet sich der Compi erst ab.

    Hab ich weder beim iMac(Late2011), noch beim Skylake Hacki

    es handelt sich um den i9-9900K aus der Sig, die EFI ist die von al6042

    Oder, ist es zu Zeiten von Catalina "normal", dass es länger dauert?

    Besten Dank für's Lesen

    Grüße

    seefew

    Sehen ist nicht nur Augensache


    Skylake Hack MSI B150M Pro-VDH, i5-6600, 32GB, GTX980Ti

    Coffee Lake Hack Prime Z390-A, i9-9900K,64GB, Titan X RX5700 XT

    (real-)Mac's: iMac27", MacPro 5,1 12Core

    Edited once, last by seefew: Typo ().

  • sehe ich als normal an

    ist bei mir auch so

    und seit Catalina dauert auch das booten etwas länger

    Alles liebe

    florian


    OSX Mojave

    Board: Asus PRIME Z390-A

    CPU: Intel Core i5 9600K 6x 3.70GHz

    SSD: 500GB Samsung 970 Evo

    RAM 32 Gb DDR4 3200

    GPU AMD Rx560 4gb