Nach 2 Wochen nicht benutzen bootet nicht mehr.

  • Hallo liebes Forum,

    Ich war längere Zeit im Krankenhaus und mein Hacki war ohne Strom. Als ich ihn nun wieder anmachen wollte fährt er leider nicht mehr hoch

    Als letzter Text steht.


    Waiting for remote debugger connection.

    Kdp protokoll: no debugger device


    Ich hab schon bissl rumgeschaut und mich schlau gemacht anscheinend muss ich in den kexten irgendeine Lilu deaktivieren ?


    Aber wie kommt man den zu diesen kexten?

    Über eine Hilfe Stellung würde ich mich sehr freuen.


    Ich muss dazu sagen - das ich leider keinerlei Ahnung davon habe - da einer aus diesem Forum so nett war und mir das ganze auf meiner Mühle damals eingerichtet hat. :)

    Installiert ist Sierra 12.6

    Keine Updates - Er war nie am Internet. !


    Lg


    ASUS H110AM-A/M.2 BIOS Vers. 1802

    Intel(R) Core(TM) i7-6700 CPU@ 3,40 GHz

    Speed: 3400 MHz

    Memory: 16384 MB (DDR4 2133 MHz)

    SATA: Kingston SSD 240 GB

    SATA2: HDD 1000 GB

    GeForce GTX 1060 3GB

  • Hallo vielen Dank für deine Antwort und Hilfe.

    Leider weiß ich gar nicht wie ich überhaupt an diese kexte heran komme ?

    Könntest du so freundlich sein und mir dies kurz erklären.

    Vom Clover menü aus scheint es ja kein Zugang zu geben - oder doch ?


    Vom damaligen installer Stick habe ich auch schon versucht zu booten - gleiche Problem.

    ASUS H110AM-A/M.2 BIOS Vers. 1802

    Intel(R) Core(TM) i7-6700 CPU@ 3,40 GHz

    Speed: 3400 MHz

    Memory: 16384 MB (DDR4 2133 MHz)

    SATA: Kingston SSD 240 GB

    SATA2: HDD 1000 GB

    GeForce GTX 1060 3GB

  • Mit Windows, oder boot recovery und lösche kext mit terminal .

    Oder wenn du noch einen Rechner hast kannst du install-USB Stick korrigieren.

    Oder LinuxLive USB.


    Aber zuerst versuche die Options -s und danach -x.


    By Alpha01

  • Habe noch einen Mac mini hier.


    Werde dann später gleich mal direkt schauen. Und berichten.

    vielen vielen lieben Dank. 👍👍

    ASUS H110AM-A/M.2 BIOS Vers. 1802

    Intel(R) Core(TM) i7-6700 CPU@ 3,40 GHz

    Speed: 3400 MHz

    Memory: 16384 MB (DDR4 2133 MHz)

    SATA: Kingston SSD 240 GB

    SATA2: HDD 1000 GB

    GeForce GTX 1060 3GB

  • Warum so kompliziert?

    WEenn der Rechner vorher noch lief und nun nach 2 Wochen ohne Strom plötzlich nicht mehr, liegt es sicherlich nicht an den Kexten!

    Überprüfe die Einstellungen im BIOS, vermutlich ist die Batterie leer, die Einstellungen sind verloren gegangen.

  • Hallo

    So nun endlich mal dazu kommen.

    Danke für die Hilfe.

    Im BIOS habe ich geschaut und ist nichts verstellt worden also da passt alles. Aber super Idee. Danke.


    Wollte dann den installer Stick korrigieren aber da befindet sich tatsächlich nur ganz normal macOS Sierra drauf !!??

    Also kein clover & kein Efi Ordner 🧐

    Angestöpselt hab ich ihn wie gesagt an einem Mac mini ....

    ich hab keinen Plan was machen.


    Die genannte Optionen mit -s oder -x

    Kann ich nicht ausführen da mir das clover Menü dies nicht hergibt.

    Updaten ?? Wie ???


    Vielleicht hilft auch noch diese kleine Erklärung.

    Auf dem Rechner ist / war nur das macOS Sierra installiert kein parallel Windows -

    Es taucht also nur kurz das clover Menü für 3 Sekunden auf und dann

    fährt er automatisch normalerweise in einem Rutsch hoch. (Nie Probleme gehabt)

    Von daher habe ich jetzt auch keinerlei Möglichkeit auf ihm irgendwas zu machen (außer Bios / Clover Menü /Start Volume auswählen)

    da er ja dann im Boot Vorgang einfach an der besagten Stelle stehen bleibt.


    Sry das ich mich so anstelle.

    ASUS H110AM-A/M.2 BIOS Vers. 1802

    Intel(R) Core(TM) i7-6700 CPU@ 3,40 GHz

    Speed: 3400 MHz

    Memory: 16384 MB (DDR4 2133 MHz)

    SATA: Kingston SSD 240 GB

    SATA2: HDD 1000 GB

    GeForce GTX 1060 3GB

  • Wenn Du in den Clover kommst, ist das eigentlich ein gutes Zeichen. Du hast in den 3 Sekunden Zeit, den Bootvorgang zu unterbrechen, um mit Rechtsklick auf die zu bootende Partition (vermutlich "Boot from Macintosh HD" o.ä.) Optionen auszuwählen. Hier ist natürlich -v(erbose) interessant.

  • Hier liegt IMHO ein Hardware Problem vor wenn man sich mal die Kernel Panic ansieht die er bekommt. Ich würde mal testhalber einen Ubuntu Stick starten und von da aus die Hardware testen bevor man sich auf der Seite von macOS nach einer Problemlösung dumm und dusselig sucht.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Okay.

    Hmmmm.....

    Was könnte das den sein ?


    Ich google mal nach einem ubuntu Stick was das ist erstelle mir einen

    Und schau mal ....

    THx



    Also abseits davon.....


    Wenn ich auf Single Modus gehe

    Läuft er bis dahin durch.





    Auf -x safe Modus springt er direkt wieder zurück auf den normalen Boot Modus.

    Und stellt mich wieder vor das alte Problem.

    „Debugger“

    ASUS H110AM-A/M.2 BIOS Vers. 1802

    Intel(R) Core(TM) i7-6700 CPU@ 3,40 GHz

    Speed: 3400 MHz

    Memory: 16384 MB (DDR4 2133 MHz)

    SATA: Kingston SSD 240 GB

    SATA2: HDD 1000 GB

    GeForce GTX 1060 3GB

  • wenn der rechner nie am netz war, wird auch kein problem mit aus versehen aktualisiertem system oder kexten vorliegen. ich würde auch erstmal mit einem linux-live-stick booten. man kann ja auch von da aus die EFI mounten und den efi-ordner auf einen stick kopieren.

    thinkpad T440s: i5-4210U, intelHD4400, 8gbRam, 10.14/clover

    thinkpad W520: i7-2720qm, nVidiaQuadro1000m/intelHD3000, 16gbRam, 10.11.6/clover
    thinkpad X220: i5-2520m, intelHD3000, 16gbRam, 10.12.6/clover
    temporär: T520: i5-2520m, HD3000, 6gb, systemvorkoster


    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD
    nächster Termin: voraussichtlich am 18.9.2019, ab 19.00 Uhr

  • Dann gib doch mal die Befehle ein die dir oberhalb angezeigt werden... /sbin/fsck -fy etc. eben die mit dem $ davor, der Reihe nach


    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.


    Hardware:

  • aber mal blöd gefragt - das ist doch kein läptop? warum beschwert sich da der battery-manager, dass er keine batterie findet (2. screenshot vom verboseboot)? da steckt nicht aus versehen noch irgendein usbstick hintendran?

    thinkpad T440s: i5-4210U, intelHD4400, 8gbRam, 10.14/clover

    thinkpad W520: i7-2720qm, nVidiaQuadro1000m/intelHD3000, 16gbRam, 10.11.6/clover
    thinkpad X220: i5-2520m, intelHD3000, 16gbRam, 10.12.6/clover
    temporär: T520: i5-2520m, HD3000, 6gb, systemvorkoster


    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD
    nächster Termin: voraussichtlich am 18.9.2019, ab 19.00 Uhr

  • also habe von dem Stick

    Gebootet - läuft wunderbar.

    Gibt es da jetzt ein spezielles tool zum Hardware checken ?


    Festplatten zeigt zb alles als in Ordnung an.

    Sind halt umounted kann aber trotzdem drauf zugreifen.


    Audio geht alles ohne Probleme.

    Sogar W- lan geht.....



    @

    locojens.

    Okay. Dann mache ich das gleich mal.

    mal gespannt. Danke.


    Hat leider auch nichts gebracht. :-/


    grt

    Das hatte ich mich auch schon des Öfteren gefragt. Nein es ist kein Laptop und es hängt auch kein Stick dran.

    Wie gesagt es ist halt nicht die beste Mühle. Aber zum produzieren von muke reicht die mir. Mehr muss sie nicht machen.

    Eingerichtet hatte es mir freundlicher weise einer aus diesem Forum. Ich habe davon leider nichts verstanden. Lief auch immer 1a bis halt jetzt 😪



    Wenn ich von dem Linux Stick gebootet habe und quasi drin bin. Wo finde ich den diesen efi Ordner ?


    Kann ich den da nicht einfach diese kexte Lilu deaktivieren und auf den boot Stick diesen efi Ordner dann einfach kopieren ?

    ASUS H110AM-A/M.2 BIOS Vers. 1802

    Intel(R) Core(TM) i7-6700 CPU@ 3,40 GHz

    Speed: 3400 MHz

    Memory: 16384 MB (DDR4 2133 MHz)

    SATA: Kingston SSD 240 GB

    SATA2: HDD 1000 GB

    GeForce GTX 1060 3GB

    Edited 2 times, last by CyberGhost ().

  • Wenn Du von dem USB-Stick booten kannst, ist diese EFI ja schonmal brauchbar. Diesen Stick (vorerst) NICHT verändern - das ist der Notfall-Stick!

    Wenn Du ins macOS kommst, kannst Du mit Clover Configurator beide EFI (die vom Stick und die vom System) mounten. Du kannst die Stick-EFI nun einfach nach System-EFI kopieren. Nun solltest Du wieder ohne Stick booten können.

  • Hallo g-force

    Danke aber leider lässt er sich ja ebenfalls nicht mal von dem ehemaligen installer Stick Booten (macOS )

    Bleibt an der selben Stelle stehen.


    Ich habe diesem bootfähigen unbuntu mir gebaut ...der auch einwandfrei funktioniert. nur wie und was ich jetzt damit machen könnte erschließt sich mir leider noch nicht so ganz.


    Ich finde halt auch leider nirgends diesen efi Ordner !

    ASUS H110AM-A/M.2 BIOS Vers. 1802

    Intel(R) Core(TM) i7-6700 CPU@ 3,40 GHz

    Speed: 3400 MHz

    Memory: 16384 MB (DDR4 2133 MHz)

    SATA: Kingston SSD 240 GB

    SATA2: HDD 1000 GB

    GeForce GTX 1060 3GB

  • Hast du mal versucht, mit deaktivierter IGPU zu booten?

    Kabylake Laptop: Dell Vostro 5370, i5-8250U, UHD 620
    Dell T20: Intel Xeon E3-1225 v3, MSI GeForce GT 710 2GD3H LP

  • ganz langsam...

    also: normales booten endet in kernelpanik (1. verbosescreenshot)

    booten im safemodus bleibt hängen (2. verbosescreenshot) - oder war das singleuser -s?

    und mit dem ehemaligen installerstick passiert jeweils das gleiche?

    boot mit ubuntu läuft einwandfrei, es gibt auch keine seltsamkeiten/auffälligkeiten im verhalten des rechners.

    soweit richtig?

    du hast ja einen macmini. da könntest du dir mal den cloverconfigurator schnappen, die efi des sticks mounten, und uns den efi-ordner zeigen (schmeiss den apple-ordner raus, zipp das ganze und lade es hier als dateianhang hoch)

    thinkpad T440s: i5-4210U, intelHD4400, 8gbRam, 10.14/clover

    thinkpad W520: i7-2720qm, nVidiaQuadro1000m/intelHD3000, 16gbRam, 10.11.6/clover
    thinkpad X220: i5-2520m, intelHD3000, 16gbRam, 10.12.6/clover
    temporär: T520: i5-2520m, HD3000, 6gb, systemvorkoster


    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD
    nächster Termin: voraussichtlich am 18.9.2019, ab 19.00 Uhr

  • Harper ist deaktiviert.....

    Thx.


    grt

    Genau so. Alles richtig. 👍

    EFI.zip

    ASUS H110AM-A/M.2 BIOS Vers. 1802

    Intel(R) Core(TM) i7-6700 CPU@ 3,40 GHz

    Speed: 3400 MHz

    Memory: 16384 MB (DDR4 2133 MHz)

    SATA: Kingston SSD 240 GB

    SATA2: HDD 1000 GB

    GeForce GTX 1060 3GB

    Edited 3 times, last by CyberGhost ().

  • hmmm... die efi sieht absolut sauber aus. hab nix zu beanstanden. mit der würde mein skylake wahrscheinlich auch in die gänge kommen....

    ist denn irgendwas im bios passiert? aus versehen irgendwas an/abgehakt, einen reset gemacht oder sowas? wann wurde der rechner aufgesetzt?

    thinkpad T440s: i5-4210U, intelHD4400, 8gbRam, 10.14/clover

    thinkpad W520: i7-2720qm, nVidiaQuadro1000m/intelHD3000, 16gbRam, 10.11.6/clover
    thinkpad X220: i5-2520m, intelHD3000, 16gbRam, 10.12.6/clover
    temporär: T520: i5-2520m, HD3000, 6gb, systemvorkoster


    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD
    nächster Termin: voraussichtlich am 18.9.2019, ab 19.00 Uhr