Kernel Panic während dem Benutzen

  • Hallo liebes Forum


    Seit Samstag besitze ich meinen ersten Hackintosh, welcher mit dem Vanilla Guide aufgesetzt wurde und unter 10.14.3 läuft. Nun bekomme ich aber seit gestern "regelmässig" Kernel Panics (s. Bild im Anhang bzw. so sieht der Mauscursor dann aus). Leider sind diese nicht reproduzierbar und tauchen auch unregelmässig auf -> nach 15 Minuten oder nach 4 Stunden. Ich kann den Cursor noch bewegen, aber eine andere Interaktion funktioniert nicht (kein cmd+q, kein Mausklick). Hat jmd. eine Lösung zu meinem Problem? Unten aufgelistet habe ich die Teile, die ich verwendet habe sowie die Uefi Treiber und .kext Dateien, die ich verwendet habe.



    Teile:

    • Crucial MX500 1TB & Adata SX8200 Pro 512GB & Corsair Vengeance LPX 2x16 GB
    • Motherboard: ASUS ROG Strix Z390-F Gaming
    • PSU: be quiet! Straight Power 11
    • CPU: i9 Processor
    • CPU Cooler: be quiet! Dark Rock 4
    • Graphic Card: Sapphire RX 590 Nitro+

    UEFI:

    • ApfsDriverLoader
    • AptioMemoryFix
    • EmuVariableUefi
    • HFSPlus

    Kexts:

    • AppleALC
    • FakeSMC (mit den dazugehörigen kexts; zuerst hate ich VirtualSMC, aber dann dachte ich, dass der Fehler beim VirtualSMC liegt und habe diesen dann mit den .kext von FakeSMC ersetzt.)
    • Lilu
    • USBInjectAll
    • WhatEverGreen
  • Clover Aktuell und Kext Aktuell ?

  • Das sieht mir nicht nach Kernel Panics, sondern Grafikbugs aus... Wird deine RX590 richtig erkannt? Benutzt du FileVault? Ethernet Kexts? Häng mal bitte deine EFI an. Und lösch mal EmuVariableUEFI.

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Clover Aktuell und Kext Aktuell ?

    Beim Clover handelt es sich um v2.5k_r5058 und .kext sind alle auch auf dem neusten verfügbaren Stand.


    Quote from kuckkuck

    Das sieht mir nicht nach Kernel Panics, sondern Grafikbugs aus... Wird deine RX590 richtig erkannt? Benutzt du FileVault? Ethernet Kexts? Häng mal bitte deine EFI an. Und lösch mal EmuVariableUEFI.



    Als ich den Hackintosh installiert habe, habe ich WhatEverGreen nicht verwendet. Dann wurde aber die Karte nicht als RX590 erkannt, weshalb ich WhatEverGreen nachinstalliert habe und es dann auch als RX590 erkannt wurde. FileVault benutze ich nicht, jedoch besitze ich insgesamt drei Festplatten (eine für das OS, eine für die Daten und eine HDD für Backups, welche mit Time Machine verwaltet werden).


    Habe vergessen anzugeben, dass ich IntelMausiEthernet verwende. Mein Fehler.



    Ich werde jetzt EmuVariableUEFI entfernen (befindet sich noch im Anhang zip) und dann werde ich das ganze nochmals beobachten. Nachtrag: Ohne EmuVariableUEFI fährt der Hackintosh nicht herunter, also habe ich es wieder hinzugefügt.

    Files

    • EFI.zip

      (17.8 MB, downloaded 12 times, last: )

    Edited once, last by Prizrenali ().

  • 3 mal AppleUSBXHCI drin bei Kexts2Patch ? und dann für 3 unterschiedliche macOS's.

  • 3 mal AppleUSBXHCI drin bei Kexts2Patch ? und dann für 3 unterschiedliche macOS's.

    Korrekt. Laut mehreren (und auch Guide Ersteller) sollte dies zu keinen Problemen führen, aber man könnte sich auch nur für einen Eintrag entscheiden (in dem Fall der Eintrag 10.14.x). Denke nicht, dass das das Problem verursacht, aber ich habe es zur Sicherheit mal entfernt. Danke für den Hinweis!


    Hab jetzt mal Cinebench heruntergeladen um zu schauen, ob ich den Fehler reproduzieren kann. Unter GFX Board sollte doch eig. meine RX590 stehen, oder nicht? Denn dort steht aktuell "AMD Radeon HD Ellesmere Prototype OpenGL Engine"

  • Ohne EmuVariableUEFI fährt der Hackintosh nicht herunter, also habe ich es wieder hinzugefügt.

    Dann entfern mal den Haken bei "FixShutdown". Der Treiber sollte eigentlich raus.


    Installier mal IntelMausi.kext statt IntelMausiEthernet.kext, du findest ihn über den KextUpdater.

    All deine Kexts kannst du übrigens von dem Ordner 10.14 in den Ordner "Other" kopieren und alle Kext-Ordner bis auf "Other" löschen.


    Lad dir außerdem bitte mal den IORegistry-Explorer herunter, Öffne ihn, Speicher die Datei und häng sie hier an.

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Ich will hier nicht rein grätschen, aber der Vorschlag von kuckkuck (EmuVariable und FixShutdown entfernen) hat bei mir zu einem fehlerhaften Standby und Herunterfahren / Neustarten geführt. Ich habe meine Clover und die von Prizrenali verglichen und ist weitestgehend gleich.


    Mein Vorschlag wäre noch die BIOS Einstellungen mit den Screenshots von al6042 (Thread) zu vergleichen.

  • Inwiefern FixShutdown hilft ist Mainboard abhängig. Es ist aber wichtig zu verstehen, dass FixShutdown nicht unbedingt immer ein Fix ist, denn FixShutdown kann ebenso bei Aktivierung zu Problemen führen. Hat man also FixShutdown von Anfang an schon aktiviert und Probleme mit Herunterfahren, sollte man mal probieren die Option zu deaktivieren. EmuVariable + AptioMemoryFix ist jedoch in jedem Fall nicht empfehlenswert.

    Das ganz hat aber nicht viel mit der Ausgangsproblematik zu tun. Dafür müsste ich mal einen IOReg sehen. BIOS Einstellungen überprüfen ist natürlich immer gut...

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Danke für die Erklärung, das erweitert mein Verständnis. EmuVariable setze ich hier mit dem OsxAptioFix3Drv.efi ein, was natürlich zu anderen Vorraussetzungen führt.

  • OsxAptioFix3Drv.efi und AptioMemoryFix sind praktisch identisch. Nur OsxAptioFix2Drv und OsxAptioFixDrv sollten bei nicht funktionierenden NVRam zusammen mit EmuVariable genutzt werden.

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • 1. Wo oder was ist der Unterschied zwischen IntelMausiEthernet.kext und IntelMausi.kext? Frage, damit ich bei dem ganzen Prozedere auch etwas lerne.

    2. Verwende nun IntelMausi.kext. Ausserdem habe ich EmuVariableUEFI entfernt, den Haken bei FixShutdown entfernt und nun lässt sich der Hackintosh zwar einschalten und ladet den Verbose Mode, aber wenn er zum Apple Logo wechseln sollte, taucht ein schwarzer Bildschirm und es passiert nicht. Hab zwar noch den USB Stick von der Installation, aber muss ich es jetzt nochmals neu aufsetzen? Oder gibt es eine Möglichkeit wie ich über USB Stick reinkomme und die EFI Partition fixen kann?

    3. IORegistry habe ich zwar heruntergeladen, aber kam noch nicht dazu es zu öffnen und die Datei abzuspeichern und hochzuladen (s. Punkt 2).

  • 1. IntelMausi basiert auf IntelMausiEthernet, ist jedoch um ein paar Patches erweitert und wird nicht von Mieze, sondern von acidanthera weiterentwickelt, siehe GitHub.

    2. Oh, das ist blöd. Dann steck mal deinen Backup USB Stick an und versuch über diesen zu booten. Du musst nur irgendwie den EmuVariable wieder auf deine EFI legen, geht auch per Windows oder Linux. Ist ja komisch, dass dein Rechner da direkt komplett streikt...

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • 1. IntelMausi basiert auf IntelMausiEthernet, ist jedoch um ein paar Patches erweitert und wird nicht von Mieze, sondern von acidanthera weiterentwickelt, siehe GitHub.

    2. Oh, das ist blöd. Dann steck mal deinen Backup USB Stick an und versuch über diesen zu booten. Du musst nur irgendwie den EmuVariable wieder auf deine EFI legen, geht auch per Windows oder Linux. Ist ja komisch, dass dein Rechner da direkt komplett streikt...

    Betreffend Punkt 1: Gut zu wissen :)

    Betreffend Punkt 2: Blöderweise startet er auch nicht vom Stick. Sieht wohl so aus, als ob ich neu installieren müsste. Also ich nehme mal schon an, dass ich richtig vorgehe:

    • USB Stick, den ich für die Installation verwendet habe einstecken
    • im Clover Bootloader Menu den USB Stick auswählen und dann starten.

    Falls ich falsch liegen sollte, bitte ich um Aufklärung. Ansonsten würde ich versuchen, es nochmals neu aufzusetzen und zwar von Anfang an mit deinen Vorschlägen (falls diese dann nicht scheitern).

  • Neu installieren macht nicht so viel Sinn, das System ist wunderbar, nur auf der EFI Partition gibts einen Fehler.


    Du darfst den Stick nicht im Bootmenü auswählen. Stattdessen musst du beim Hochfahren in das BIOS Bootmenü gehen (zB F12) und dort deinen Stick auswählen. Im dann erscheinenden Clover Menu wählst du macOS aus.

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Hat prima geklappt. Vielen Dank!


    Im Anhang hast du die Datei, welche ich mit IORegistryExplorer abgespeichert habe.


    Zwischenzeitlich konnte ich den Bug "reproduzieren", indem ich gewartet habe, bis der Bildschirmschoner anspringt und den Hackintosh wieder aktiviere. Gestern Abend habe ich dann im BIOS Multicore Enhancement deaktiviert und konnte es nicht mehr "reproduzieren".


    Ich habe jetzt (nachdem ich wieder den Hackintosh starten konnte) ein EFI aufgespielt, welches ich von der reddit-Community erhalten habe. Habe Multicore Enhancement wieder aktiviert und bin es nun am Testen. Bis jetzt konnte ich den Fehler jedoch nicht reproduzieren. Falls der Grafikbug weiterhin nicht auftauchen sollte, würde ich ein Update geben (auch im Interesse anderer, die auf das gleiche Problem in Zukunft stossen sollten) Update: Grafikbug ist wieder aufgetreten. Ich gehe zurück zu meinem ursprünglichen EFI Ordner. Aus den Logs konnte ich lediglich nur folgende Meldung rausfischen, vll hilft das weiter:





    Falls du etwas verdächtiges in dem File aus dem IORegistryExplorer finden solltest, dann lass es mich wissen. Und nochmals: Vielen lieben danke für deine Mühe!

  • Probiers vielleicht mal mit iMacPro1,1 und deaktivierter iGPU im BIOS...

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Probiers vielleicht mal mit iMacPro1,1 und deaktivierter iGPU im BIOS...

    Bin seit 2h auf iMacPro1,1 und der Fehler ist nicht mehr aufgetreten. Hab jedoch auch Multicore Enhancement wieder deaktiviert, weiss also nicht, ob da das Problem lag/liegt

  • Dann bin ich mal gespannt auf weitere Berichte!

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Dann bin ich mal gespannt auf weitere Berichte!

    Enttäuschende Neuigkeiten: Der Hackintosh war die letzten 5 Stunden im Dauerbetrieb bis vor kurzem - dann trat wieder der Bug auf. Lustigerweise ist mir nie aufgefallen, das mit dem Bug auch eine Art "Dauerstörgeräusch" auftritt. Glaub das liegt aber eher daran, dass ich die Kopfhörer mit dem Monitor verbunden habe und dieser wiederum mit der Grafikkarte verbunden ist.


    Fehlermeldungen gibt es auch nur die hier:


    Bin überfragt. Theoretisch könnte ich doch Ubuntu von einem Stick aus starten oder? Dann könnte ich ein wenig damit rumspielen und schauen, ob es sich bei dem Fehler um einen HW-Fehler handelt. Oder den Hackintosh nochmals komplett neu aufsetzen, mit den richtigen .efi Files.