Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • Hallo Simsalabim !

    Habe auch ein <Gigabyte Z 390 Designare Board mit Radeon VII. Passt soweit alles .Habe die original <Wlan Karte herausgemacht weil ich gelesen habe die läuft nur mit windows läuft.

    Habe mir nun eine Fenvi FV-T919 bei Alibaba bestellt bzw schon bekommen . Nun habe ich das Problem das zwar Wlan läuft , aber Bluetooth nichtwirr auch nicht im System angezeigt. . Ich habe den Stecker an einen Hub angesteckt nicht aufs Board , da ich einige Lüfter installiert habe. Nun zu meiner Frage ! Welche Kexts Files brauche ich das Bluetooth läuft. Welche Text Files muss ich im KextUdater bzw Textmanager noch installieren ? bzw welche Version ist die neuste . Habe Catalina 10.15.5 laufen. danke in voraus und Respekt was du hier alles anstellst um den Hackingtosh zum laufen zu bringen ..

    Mit freundlichen Grüßen


    Rolli

  • Bekomme das Update für 10.15.6 vorgeschlagen. Benutze das imac 19,1 SMBIOS.


    Hat das Update schon jemand durchgeführt?


    LG

    ff

  • MacMusic Wenn es sich um eine Bluetooth-Mouse handelt, könnten es einfach Störungen der Bluetooth-Verbindung durch ein WLAN-Signal oder USB-3-Geräte gewesen sein. Oder halt einfach ein kurzer Spinner oder Hänger im System – gibt es an echten Macs ja auch, da braucht man sich ja nichts vorzumachen ;-)


    Skyguy2000 Für Bluetooth sind keinerlei Kexts zu installieren. Und von welchen Text-Files und Textmanager sprichst du? Oder waren das nur Vertipper? Wie dem auch sei: Die Fenvi-Karte ist am internen USB-Header auf dem Board anzuschließen, damit es funktioniert. Warum schließt du Lüfter an den internen USB-Header an? Unter macOS lassen die sich über USB ja sowieso nicht steuern. Schließ die doch an die FAN-Header an (im Zweifel mit ein paar Verteiler-Adaptern), dann kannst du sie vom Bios aus steuern und die Steuerung läuft auch unter macOS korrekt.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • Catalina und Nvidia GTX 760

    Die Karte sollte eigentlich ohne weiteres Zutun laufen, soweit ich informiert bin.

    Die Bios-Version für das Board solltest du auf F9b updaten, ja.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • Die Karte sollte eigentlich ohne weiteres Zutun laufen, soweit ich informiert bin.

    Die Bios-Version für das Board solltest du auf F9b updaten, ja.

    Okay, danke. Und welchen EFI Download sollte ich dann nutzen? Den für iGPU und die dann einfach deaktivieren oder so die Config so abändern, dass sie nur für "computational tasks" wie hevc oder h264 rendering verwendet wird?

  • 5T33Z0 Nein, der für "nur iGPU" ist zu verwenden, wenn man entweder gar keine GPU drin hat oder nur eine nicht macOS-kompatible, die unter macOS dann entsprechend auch nicht verwendet werden soll. Bei kompatibler GPU ist entweder der iMac19,1-Ordner für Radeon-GPU oder der iMacPro1,1-Ordner für Radeon-GPU zu verwenden. Vielleicht ist die Benennung etwas unglücklich, aber da fast jeder eine Radeon-GPU verwendet, lag es nahe, die Ordner so zu benennen. Im Grunde liegt in den Ordnern aber keine spezielle Konfiguration vor, die nur Radeon-Karten betrifft. Verwendet werden ja eh die nativen Grafiktreiber von macOS.

    Wenn die iGPU für "computational tasks" mit verwendet werden soll, dann nimmst du den iMac19,1-Radeon-Ordner.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • fettfoen Habe gestern das Update 10.15.6 installiert und es läuft ohne Probleme bei mir.

  • Läuft wunderbar, allerdings wichtig: Nach dem Reboot immer vom Installer Drive starten, bis der Install durchgelaufen ist ... ;-) Ich habe einen Timer beim Bootselektor. Was passiert eigentlich wenn der direkt startet ohne Timer, dann kann man doch garnichts auswählen und er würde dann doch normal von der Startplatte hochfahren und garnicht updaten?

  • retox Wenn man ohne Timer startet, kommt man, wenn ich mich recht erinnere, durch mehrfaches Drücken einer beliebigen Taste trotzdem ins Clover-Menü.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • Versuche gerade vergeblich eine neue Logitech MX für Mac Keys per BT zu verbinden.

    Eine Verbindung per USB-C funktioniert genauso wie eine Verbindung mittels des beigelegten Adapters, aber BT geht nicht, obwohl die Geräte in der Auswahl angezeigt werden und eine Verbindung möglich wäre, jedoch wird die dann erforderliche Eingabe des Zahlencodes nicht angenommen und somit ist das Paaring nicht möglich. Es handelt sich wohl um eine spezielle Variante des BT Protokoll )(Low Energie auch Smart genannt) wird diese unterstützt, oder habt ihr eine Idee woran es liegen kann. Eine BT Verbindung zu einem Tablett ist möglich und an einem Windowsrechner funktioniert es ebenfalls. Der Verbindungsversuch per BT auf dem Z390 läuft über den internen Chip, allerdings bisher ohne endgültigen Erfolg?

    Gruß

    Günter

    Edited once, last by canyonwalker ().

  • MacMusic Wenn es sich um eine Bluetooth-Mouse handelt, könnten es einfach Störungen der Bluetooth-Verbindung durch ein WLAN-Signal oder USB-3-Geräte gewesen sein. Oder halt einfach ein kurzer Spinner oder Hänger im System – gibt es an echten Macs ja auch, da braucht man sich ja nichts vorzumachen ;-)


    Danke für deine Antwort. Es ist eine Kabel Mouse (Apple). Auch heute geht alles wieder normal. War wahrscheinlich ein Spinner im System.

    Nutzung eines Hackintosh im professionellen Tonstudio.
    Schwerpunkt Audio- und Videoproduktion.
    Hauptsoftware:
    Pro Tools Ultimate, Final Cut, u.v.m.

    Alter Hackintosh:
    Gigabyte GA-EX58-UD5
    I7 6x3,6 GHZ (2011)
    ATI Radeon HD 5770
    24 GB DDR3 RAM

    Original Mac:
    MacBook Pro (Retina 13 Zoll, Anfang 2015)

    2,9 GHz Intel Core i5

    8 GB 1867 MHz DDR3
    GPU Intel Iris Graphics 6100 1536 MB

  • Hi an Alle,


    ich würde gerne mein SMBIOS vom imac19,1 auf imacpro1,1 ändern.


    Mein vorgehen:


    1. Ich kopiere meine bestehende EFI mit imac19,1 auf einen MacOS Bootstick (möchte zunächst nur vom Stick booten um zu testen ob alles funktioniert)


    2. Ich sichere meine Seriennummer und smUUID des 19,1 SMBIOS


    3. Wähle nun in Clover das SMBIOS imacpro1,1 aus und füge meine gesicherte Seriennummer und smUUID ein.


    4. Vor dem Booten melde ich mich noch vom AppStore ab.


    5. Stick booten


    Ist mein geplantes vorgehen soweit richtig?


    Nach einem erfolgreichen Boot, welche Parameter muss/könnte ich checken um zu prüfen ob alles läuft?


    6. EFI vom Stick auf Festplatte kopieren.


    LG

    ff

  • Hatte gerade im Beitrag zum Z390 OC gesehen, dass es eine Möglichkeit gibt den Namen über ....nach eigenem Wunsch zu ändern, besagte Datei finde ich in meinem System jedoch nicht. Zufällig jemand eine Idee wo man das unter Clover anpassen kann?


    Nach Anschluss eines Monitor per HDMI fällt mir auf, dass ich die Lautstärke der Bildschirmlautsprecher nur noch direkt am Bildschirm regeln kann, gibt es auch noch eine andere Möglichkeit?

    Gruß

    Günter

    Edited once, last by canyonwalker: Nachtrag Lautstärkeregelung ().

  • Hallo JimSalabim

    Vielen Dank für die bereitgestellten EFI's. Habe mit meinem Sohn unseren ersten Hackintosh zusammengebaut und bin nun seit über einer Woche mit Versuchen der Installation von macOS Catalina beschäftigt. Viel gelesen und ausprobiert, bis ich auf dieses Thema gestossen bin (die Specs passen einigermassen).

    Habe die Installation nun mit Eigenkreationen (hat nicht funktioniert) und vielen aus dem Forum versucht. Immer mit irgendwelchen Problemen.

    Mit der angefügten EFI 1 schaffe ich es bis ins Installationsprogramm. Dieses bricht aber mit der Fehlermeldung: Beim Vorbereiten der Installation it ein Fehler aufgetreten. Versuche, das Programm erneut auszuführen. F11 und Zeitkontrolle haben das Ergebnis nicht beeinflusst.

    Anschliessend habe ich es mit Deinen EFI's versucht. EFI 2 iMacPro 1.1 und EFI 3 iMac 19.1. Bei beiden sehe ich das Apfellogo und der durchlaufende Balken. Danach aber Blackscreen und nach einiger Zeit schaltet sich der Rechner selber aus.

    Darf ich Dich um Deine Hilfe Bitten?

    GrüsseEFI_1.zipEFI_2.zipEFI_3.zip


    Edit: Alles bestens. Habe nun euinen schnelleren USB-Stick verwendet und die gesamte Vorbereitung nochmals neu gemacht. Jetzt funktioniert alles mit mit der EFI des iMacPro.

    Vielen Dank für die bereitgestellten EFI's!

    Edited 2 times, last by Ralph80 ().

  • fettfoen Dein Vorgehen zum Wechsel auf das iMacPro1,1-SMBIOS ist so leider nicht ganz richtig. Die Seriennummer und die MLB/Board Serial Number müssen neu erzeugt werden. Dies ist kein optionaler Schritt, sondern erforderlich, damit das neue SMBIOS richtig erkannt wird. Diese Nummern vom verwendeten SMBIOS abhängig.

    Außerdem muss das Bootargument shikigva=80 entfernt werden. Zusätzlich solltest du auch unter Devices -> Properties den Eintrag für "PciRoot(0x0)/Pci(0x2,0x0)" (das ist die iGPU) entfernen.

    Wenn du deine vorherige SmUUID behältst, musst du dich normalerweise nicht von iCloud und vom AppStore abmelden. Durch die neue Seriennummer und Board Serial Number/MLB wird es aber notwendig sein, dich bei einigen anderen Diensten (beispielsweise Adobe Creative Cloud) neu anzumelden.


    canyonwalker Im Clover-Configurator lässt sich der angezeigte Computername nicht anpassen. Wenn du im Finder Umschalt-Cmd-G drückst (oder "Gehe zu" -> "Gehe zum Ordner …" wählst) und dann eingibst ~/Library/Preferences, bist du auf jeden Fall im richtigen Ordner, in dem sich auch die Datei com.apple.SystemProfiler.plist befinden sollte. Das Zeichen (~) für den Benutzerordner ist bei der Eingabe des Pfades wichtig, da es sich um die Benutzer-Library handelt, nicht um die Macintosh-HD-Library.

    Wegen des Bildschirm-Tons über HDMI: Ich schätze, das würde sich am echten Mac auch nicht anders verhalten. Dazu fällt mir gerade leider keine Lösung ein. Die Lautstärketasten funktionieren bei der Verwendung des grünen Audioausgangs hinten am Mainboard und mit Audio-Devices, bei denen der Treiber die Verwendung der Tasten unterstützt.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • Danke, hat so wie von Dir beschrieben funktioniert.

    Der Unterschied mit der Tilde war mir nicht bekannt, ebenso wo sie sich versteckt, aber das war herauszufinden,))

    Gruß

    Günter

  • Danke für die Info !

    Jetzt habe ich den Rechner neu aufgesetzt habe nun die neuste Catalina version drauf !

    Aber nun habe ich in der Eile vergessen die Seriennummer usw. zu generieren ! Wie kann ich sie nachträglich einfügen ? Habe einen alten iMac i7 von 2010 ! da habe ich nun die Hackingtosh Tools drauf. wenn ich eine config.plist einlade kann ich zwar die smuuid generieren aber nicht die serial number , klicke zwar drauf geht aber nicht. !

    Könntet du mir kurz schreiben wie ich es mache ?

    Danke in voraus..

  • Skyguy2000 Das ist in der PDF-Anleitung im ersten Post aber doch genau beschrieben (diese bitte genau beachten). Funktioniert es nicht mit Klick auf "Generate New" bzw. "Neu generieren"?

    Bitte genau auf die Nummer schauen. Es ändern sich beim Neu-Generieren nicht alle Stellen der Nummer (sie ist SMBIOS-abhängig, daher gibt es immer auch einige gleich bleibende Ziffern/Buchstaben).

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • Habe heute nach längerem mal wieder etwas an dem Rechner geändert und war anschliessend nicht schlecht verwundert.

    Als erstes habe ich einen schicken Kühlkörper für die NVMe installiert, von dem ich mir deutlich mehr versprochen hatte, aber die Kommentare im Vorfeld waren eindeutig, es bringt nichts, stimmt;( sieht lediglich schick aus.

    Dann habe ich just for fun noch mal den Disk Speed Test laufen lassen und habe plötzlich nur noch ca. 800 MB/S beim Schreiben und Lesen,

    eine Idee woran das liegen kann?

    Die einzige Änderung die ich zuvor gemacht hatte war Wlan im Bios zu deaktivieren, weil ich ein Fenvi einbauen wollte.

    Um zu prüfen ob es damit zusammen hängt hab ich diese aber wieder ausgebaut, Ergebnis von vorher ca. 2800 L/S ging auf ca. 800 herunter?

    Werde jetzt um ganz sicher zu gehen nochmal ins Bios und Wlan wieder aktivieren um zu sehen ob das etwas verändert.


    Nachtrag: War ja auch nicht anders zu erwarten, Rücksitzen auf Wlan = Enable im Bios hat keine Veränderung bezgl. des Disk Speed erbracht.

    Da ich problemlos davon booten kann, ist das Teil also in Ordnung, die mit dem Tool Hardwareinfo angezeigt Temperatur von 46 Grad schließt eigentlich aus, dass der Controller herunterschaltet um einen Schaden zu vermeiden.


    Jetzt gerade noch unter Windows getestet, da sieht die Welt vollkommen anders aus. Lesen ca. 3000 und schreiben ca. 1.000, das sagt mit dann wohl das der Test und OSX nicht vernünftig funktioniert oder gibt es noch eine andere Erklärung?

    Sch.. .kanpp daneben, unter Windows 10 wurde "natürlich" die andere NVMe getestet, grr.....(((

    Gruß

    Günter

    Edited 2 times, last by canyonwalker: Nachtrag ().

  • canyonwalker Das mit der Angst, dass die NVMe zu heiß wird, leuchtet mir immer nicht ganz ein. Die Temperaturen sind doch völlig OK und es kam hier auch im ganzen Thread soweit ich weiß noch nicht vor, dass mal eine NVMe ohne Kühlkörper überhitzt gewesen wäre.

    Wegen des DiskSpeed-Tests: Wie oft hast du den Test hintereinander gemacht? Dass das mal schwankt, ist normal. Hattest du weitere Anwendungen gleichzeitig laufen? Um welche NVMe handelt es sich bei dir nochmal? Und du hast ganz bestimmt die "richtige" NVMe getestet und nicht die andere, als der Test entsprechend gut ausgefallen ist, und nicht die, die du unter Windows versehentlich getestet hast?

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download