Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • lev92 Preboot und Recovery im Menü ausblenden: hier rechts im Bild:


    Es gibt (bei Verwendung einer externen GPU) drei grundsätzliche Unterschiede zwischen iMacPro1,1 und iMac19,1:

    • Sidecar (nicht mit iMacPro1,1 möglich)
    • DRM funktioniert eigentlich nur mit iMacPro1,1 vollständig. Die Methode, DRM mit dem Bootargument shikigva=80 auch unter iMac19,1 komplett zum Laufen zu bekommen, kann man sich etwa so vorstellen, als ob man quasi den dafür zuständigen Teil aus dem iMacPro1,1-SMBIOS ins iMac19,1-SMBIOS übernimmt, ohne das SMBIOS wirklich ändern zu müssen.
      (Bitte korrigieren, wenn sich das so nicht zusammenfassen lässt! Aber so hatte ich es verstanden.)
    • Beim iMacPro1,1-SMBIOS arbeitet grundsätzlich nur die externe GPU. Die iGPU wird im System niemals aktiv. Beim iMac19,1-SMBIOS werden verschiedene Aufgaben an die iGPU abgegeben. Da diese langsamer ist als die externe GPU, hat man bei den entsprechenden Prozessen eine etwas schlechtere Leistung als mit dem iMacPro1,1-SMBIOS.

    canyonwalker Das Intel-Bluetooth vom Mainboard kannst du unter macOS nicht verwenden.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • Das Intel-Bluetooth vom Mainboard kannst du unter macOS nicht verwenden.

    Warum nicht? Ausprobieren:

    https://github.com/zxystd/IntelBluetoothFirmware

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • JimSalabim


    Hi ich habe gerade in deiner bereitgestellten EFI gestöbert.


    Eine Frage:


    Warum verwendest du vorzugsweise USBInjectAll.kext + SSDT-UIAC-Z390-Designare.aml, anstatt "nur" eine USBPorts.kext?

  • CMMChris Oh cool, danke!


    Mag das hier mal jemand probieren (siehe Post #2.323)?

    Ich hab meine Intel-Karte ausgebaut und will sie grade nicht extra wieder einbauen. Dafür müsste man dann am besten noch das USB-Kabel der Fenvi T919 (oder welche WiFi-Bluetooth-Combi-Karte man halt verwendet) vom internen USB-Header entfernen, in der SSDT-UIAC-Z390-DESIGNARE.aml Port 14 statt Port 11 aktivieren (oder statt Port 12 – je nachdem wo Bluetooth halt grade drinsteckt, kann man ja einfach in Hackintool nachschauen) und die IntelBluetoothFirmware.kext und IntelBluetoothInjector.kext in CLOVER/kexts/Other kopieren. Ich bin gerade überfragt, ob man auch die SSDT-NO-CNVW-Z390-DESIGNARE.aml entfernen sollte, aber ich glaube, die betrifft nur die WiFi-Funktion. Naja, zur Sicherheit vielleicht mal mit und ohne probieren.


    fettfoen Auf meinem eigenen Rechner verwende ich ehrlich gesagt auch nur eine USBPorts.kext. Ich hab mich für den Thread hier aber für die andere Methode entschieden, weil in der USBPorts.kext das richtige SMBIOS hinterlegt sein muss, damit sie korrekt funktioniert. Bei USBInjectAll plus SSDT-UIAC ist das nicht notwendig, und so muss ich nicht extra unterschiedliche Dateien für die iMacPro1,1- und die iMac19,1-Ordner verwenden.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • JimSalabim Ich kann jetzt eine 580-er kaufen oder die Nitro+ Version.

    Gibt es beim Bildschirm ein Autosense? Wie wird der Port bestimmt?

    Zur Zeit habe ich nur HDMI zu Auswahl (Bildschirmseitig).

    AiO: Corsair H115i PRO,

    PSU: Corsair TX750M,

    M.2 SSD: Samsung 970 EVO Plus 500 GB (Win10 Pro),

    M.2 SSD: Samsung 970 EVO 500 GB (Catalina)

  • Maverick71 Ich verstehe deinen ersten Satz nicht ganz. Du schreibst nicht, welche 580er du außer der Nitro+ noch in Erwägung gezogen hast.

    Ob dein Bildschirm den Eingang mit Signal drauf automatisch erkennt, kann ich dir nicht sagen, das musst du schon selbst wissen ;-)

    Ich würde dir aber dringend einen Bildschirm mit DisplayPort-Anschluss empfehlen. Oder den Bildschirm zumindest als Workaround, falls es über HDMI Probleme gibt, über ein DisplayPort-auf-HDMI-Kabel mit der GPU verbinden. Vielleicht hilft das auch was. Über HDMI tauchen gerne mal Probleme auf.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • JimSalabim Sorry, ich habe mich nicht klar ausgedrückt.


    Grafikkarten werden nach Ref Design Richtlinien designt.

    Ich bin davon ausgegangen, das jede mit Polaris 20 XTX Kern laufen wird.

    Woher diese Chip genau kommt, ob Mitte (Nitro+) oder am Rand des Wafers ist mir egal.

    Als Auswahl habe ich: MSI Radeon RX 580 Armor OC 8GB oder zB Sapphire Nitro+ Radeon RX 580 8G G5


    Mit Autosense habe ich eigentlich die Grafikkarte gemeint.

    Erkennt diese per Autosense ob etwas daran hängt und routet das Signal dort um oder

    muss ich das mitn Treiber einstellen?


    EDIT3: OK. Ein Bildschirm mit DP muss her.

    AiO: Corsair H115i PRO,

    PSU: Corsair TX750M,

    M.2 SSD: Samsung 970 EVO Plus 500 GB (Win10 Pro),

    M.2 SSD: Samsung 970 EVO 500 GB (Catalina)

    Edited 2 times, last by Maverick71 ().

  • Ich würde es ja gern testen aber brauche noch ein paar Infos. Was muss ich den dafür tun. Habe keine Wlan/BT Karte nur die Interne. Wie bzw. Womit mach ich das mit der SSDT-UIAC-Z390-DESIGNARE.aml Port 14 statt Port 11 aktivieren (oder statt Port 12 –)?

    Vermute mal die Datei befindet sich im Ordner patched und muss mit Mac.... editiert werden?

    Neustart und F11 reicht dann od. ist eine Änderung im Bios nötig, einkopierte Kexte vorausgesetzt?

    Finde den internen BT mit dem Hackintool nicht, d.h. ich komme erstmal nicht weiter, sorry;(

    Habe die Datei im patched Bereich mit dem MacA.. geöffnet, aber mit dem Inhalt bzw. den Zuweisungen kann ich leider nichts anfangen.

    Gruß

    Günter

    Edited once, last by canyonwalker ().

  • canyonwalker Hab es in der SSDT-UIAC geändert, ist hier im Anhang. Nur zur Info, was ich genau gemacht hab: Ich hab einfach "HS12" mit "HS14" ersetzt und beim Eintrag für den Port den Wert 0x0C (hexadezimal für 12) durch 0x0E (=14) ersetzt. 0xFF (=255) unter "UsbConnector" gibt an, dass es sich um einen internen Port handelt, das konnte man hier also direkt so stehen lassen.

    Files

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • Thx, werde ich nachher testen und berichten, bin gespannt.

    Gruß

    Günter

  • Dein Intel WLAN kannst du damit auch zum laufen kriegen: Intel Wİ-Fİ: es wird spannend!

    Noch nicht perfekt aber funzt ganz ok.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • BT mit Onboard Chip geht noch nicht.

    Nachdem ich Wlan im Bios aktiviert habe, Texte eingefügt, Datei in Patched eingefügt und die vorhandene mit leicht abweichendem Namen und die NOCNV entfernt habe. Wird das BT Symbol angezeigt und BT scheint aktiv.

    Geräte können jedoch nicht verbunden werden. Vermutlich sind die Geräte noch bekannt da ich ja zuvor per Dongle mit BT gearbeitet habe.

    Braucht es ev. eine zus. Antenne für BT, die habe ich mit Sicherheit aktuell nicht angeschlossen. bzw. wo kann ich denn nachsehen wo es hakt?

    Gruß

    Günter

  • canyonwalker Ja, eine Antenne solltest du schon anschließen. Beim Board war doch eine dabei, schließ die mal an. Die hat ein Kabel mit dran – nicht sonderlich lang, aber versuch mal, sie möglichst nah zu den Bluetooth-Geräten zu platzieren. Welche Bluetooth-Geräte hast du? Die Apple-Geräte mit Lightning-Anschluss kannst du einfach koppeln, indem du sie kurz über USB anschließt. Vorher die gekoppelten Geräte vielleicht noch aus den Systemeinstellungen unter Bluetooth entfernen und dann eben erneut koppeln.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • Einfach nur genial, BT tut es ohne Probleme mit der Maus, auch nach dem aufwachen bzw. aufwachen mittels Maus läuft ohne Probleme.

    Tastatur streikt noch, gerade etwas in Eile aber BT tut es. Jetzt noch rasch Rechner an und ausschalten um zu sehen ob sie auch schon beim Start vorhanden ist. Anyhow wieder ein Schritt weiter.

    Was die Antenne anbetrifft, so hatte ich sie damals nicht installiert, da ich dachte tut ja eh nicht;)))

    Aktuell ist Wlan im Bios eingeschaltet, werde dann heute Nacht noch etwas testen und final berichten was bzw. wie.


    Tastatur geht natürlich auch, wenn sie richtig connected ist.

    Allerdings geht BT noch nicht innerhalb der Cloverauswahl bei einem Autostart von 3 Sekunden. Ev. sind die SVMe so schnell, dass die Treiber für BT da noch nicht geladen sind, werde zum Testen den Timer mal auf 10 stellen um zu sehen ob sich etwas ändert. Vermutlich dann aber doch nicht, womit ich leben kann, denn Änderungen in der Bootauswahl bzw. der Gang ins Setup ist eher selten nötig, dafür kann ich dann mal eine mit Kabel verwenden.

    Wie sieht das eigentlich unter Open Core aus, geht da BT sofort?

    Gruß

    Günter

    Edited 2 times, last by canyonwalker: Update Tastatur ().

  • JimSalabim

    Ich habe auf meiner macOS SSD auch einen Ordner von Microsoft - vermutlich die UEFI.

    Wie kann ich die auf die windows SSD legen? Ich sehe nämlich die Windows SSD nicht in meinem Clover.


    Ach, ja! Noch zwei Sachen:
    Wie stelle ich mein System auf iMacPro1,1 um?

    Gibt es eine Software wie "Adrenalin 2020" für macOS, bzw. irgendeine Software, die empfehlenswert wäre?

    Edited once, last by lev92 ().

  • lev92 Wenn sich der Microsoft-Ordner in deinem Clover-EFI-Ordner befindet, hast du höchstwahrscheinlich während der Windows-Installation nicht wie empfohlen alle SSDs außer der Windows-SSD vom Rechner entfernt – es sei denn, du hättest ihn absichtlich dort reingelegt.

    Gib mal im Terminal ein:

    diskutil list > ~/Desktop/diskutil-list.txt

    und lade anschließend die Text-Datei "diskutil-list.txt", die sich dann auf dem Schreibtisch befindet hier hoch. Dann kann ich dir sagen, ob und wie du den Ordner auf der Windows-SSD platzieren kannst.

    Um auf iMacPro1,1 zu wechseln, hast du zwei Möglichkeiten.

    Möglichkeit 1:

    Du öffnest die config.plist im Clover Configurator und kopierst dir zunächst unter "SMBIOS" deine SmUUID in die Zwischenablage (Cmd-C). Dann drückst du auf den Button mit den beiden Pfeilen rechts und wählst dort das iMacPro1,1 SMBIOS aus:

    Anschließend löschst du die neue SmUUID raus und kopierst deine alte stattdessen rein (Cmd-V). Dann noch unter "Rt Variables" das Feld "MLB" leer machen (falls es nicht schon leer ist).

    Dann löschst du unter "Devices" unten bei "Properties" den Eintrag PciRoot(0x0)/Pci(0x2,0x0).

    Außerdem unter "Boot" das Boot-Argument shikigva=80 löschen, falls vorhanden. Und falls du eine RX 5700 (XT) hast, dann noch das Boot-Argument agdpmod=pikera hinzufügen.

    Und dann noch aus dem Order /EFI/CLOVER/ACPI/patched die Dateien SSDT-Disable-GPU-Slot-1.aml und SSDT-Disable-GPU-Slot-2.aml löschen, falls vorhanden.

    Möglichkeit 2:

    Einfach meinen iMacPro-EFI-Ordner herunterladen, dort in der config.plist genau wie gerade beschrieben das iMacPro1,1-SMBIOS erneut wählen und die SmUUID durch deine alte ersetzen.


    So oder so musst du evlt. einige Programme neu online registrieren, sofern sie eine computerabhängige Registrierungsmethode haben. Evtl. kann es auch nötig sein, dass du deine Apple ID deaktivieren und neu aktivieren musst.

    HACKINTOSH für Musik- und Videoproduktion

    EFI-Ordner für mein System:

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: OpenCore-EFI-Ordner und Anleitung

    Gigabyte Z390 DESIGNARE: fertiger Clover-EFI-Ordner zum Download

  • => Zu Deinem Kopfhörer-Problem: Hast Du als Bootparameter "alcid=28" via Clover Configurator in Deine config.plist eingetragen? Damit bekomme ich alle Eingänge angesteuert - nur nicht zusammen als Hauptgerät...

    Gichin, Du bist mein neuer Held! Nicht nur, dass ich jetzt sauber zwischen "interne Lautsprecher" (hintere Ausgänge) und "Kopfhörer" (Frontanschluss) hin und her schalten kann, dank des Bootarguments scheint macOS nun auch meinen Frontanschluss zu mögen und haut nicht unmotoviert den Limiter bei lauten Tönen rein.


    Ich bin begeistert! Vielen, vielen Dank!


    JimSalabim

    Ich bin fast der Meinung, dass dieses Argument etwas für die Standard-Plist wäre. Nur falls Du mal wieder den EFI-Ordner aktualisieren solltest.

    Some men see things as they are and say 'why?', I dream things that never were and say 'why not?'

  • Passt ja gerade halbwegs zum Thema.

    Wenn ich bestimmte Partitionen ausblenden möchte, dann kann ich das recht einfach im Clover tun, Frage nur wie genau lauten deren Namen? Das FDP zeigt die internen wie Recovery und weitere nicht an, außerdem sind diese bei mehreren SSD's mehrfach vorhanden, was dann irgendwann schon verwirrend ist. Womit bekommt man denn alle Namen angezeigt und kann diese auch noch ins clover kopieren?

    Gruß

    Günter

  • Meinst Du, wenn Du den Partitionen keinen Namen gegeben hast oder wie? Was könnte man denn da außer "Recovery" und "Preboot" noch ausblenden wollen? Und solange Du Windows auch als UEFI Installation fährst, sind mit "Legacy" auch alle anderen weg.


    Bei mir gibt es folgende Einträge:

    • \EFI\Boot\bootx64.efi
    • Recovery
    • Preeboot
    • Windows
    • Legacy

    Damit bekomme ich im Bootmenü nur noch exakt 2 Einträge angezeigt, mein macOS und mein Windows.


    JimSalabim

    Nachdem ich das nun schon gefühle 100 mal machen wollte, wird es jetzt endlich Zeit, mal den Installationsstick neu zu bauen. Wenn ich nun den Catalina Downloadlink aus der Doku nehme, lädt er dann jeweils die aktuellste Version herunter, oder ist es da immer die Ur-Fassung?

    Some men see things as they are and say 'why?', I dream things that never were and say 'why not?'

    Edited once, last by TheWachowski ().

  • Es gibt da noch FileVault, meine Frage war ausserdem warum diese nicht im FDP Programm angezeigt werden? Oder ob es noch andere versteckte Volumes, Partitionen geben mag, die nicht oder nur mit anderen Tools angezeigt werden.

    Gruß

    Günter