Gigabyte Z390 I AORUS PRO WiFi und Intel UHD 630: DisplayPort Ausgang funktioniert nicht

  • Hi Leute,


    ich bekomme den DisplayPort Ausgang an meinem Hackintosh einfach nicht ans Laufen...


    Es handelt sich um ein "Gigabyte Z390 I AORUS PRO WiFi"-Mainboard mit einer Intel i3-8100 CPU. Ich nutze die integrierte UHD 630 Grafik.

    Am HDMI Port läuft alles einwandfrei. Am DisplayPort wird aber irgendwann am Ende der "-v Ausgabe" beim Booten der Monitor dunkel.

    Dabei ist es egal, ob zwei Monitore dranhängen oder nur einer. DisplayPort funktioniert einfach nie. Auch An- und Abstecken hilft nicht.


    Mit einem Live-Linux Stick geht problemlos ein Dual-Monitor Setup. Das hätte ich auch gerne unter macOS.


    Ich habe schon alle möglichen Tips aus den Weiten des Internet ausprobiert - nichts hilft. Heute nochmal ein Update von WhateverGreen gemacht und nach deren Anleitung eingerichtet - leider kein Erfolg.

    Ich verwende jeweils Adapterkabel auf DVI - da es aber unter Linux funktioniert, denke ich mal nicht, dass das ein Problem ist.


    Hat jemand von Euch das Z390 I AORUS PRO WiFi mit der UHD 630 und DisplayPort am Laufen und könnte mir einen Tip geben - oder mal seine EFI bzw. Clover-Konfiguration zur Verfügung stellen, damit ich vergleichen kann?


    Anbei mal noch mein Clover-Ordner und ein system.log - im Log sieht man, dass er mal was mit einem zweiten Framebuffer macht, aber irgendwo klemmt's da wohl.

    Wäre echt super, wenn da mal jemand drüber schauen könnte. Vielen Dank schonmal.

    Files

    Viele Grüße,

    Matthias

  • Such dir mit Hackintool eine Platform ID für deine GPU mit den passenden Ausgängen. Wenn diese nicht existiert musst du eine für deine GPU passende Platform ID patchen. Auch das geht mit Hackintool. Einfach die Ausgänge entsprechend setzen und dann die Device Properties in deine Clover Config übernehmen. Whatevergreen ist dabei Pflicht

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Danke für den Schubs in die richtige Richtung.


    Ich habe es jetzt tatsächlich hinbekommen, aber das war eine schwere Geburt... ohne die config eines "Tomaten-Users" als Grundlage hätte ich es nicht geschafft. Wie man selbst diese Detail-Einstellungen herausfindet ist mir ein Rätsel.


    Letztendlich mussten "nur" die Connectors gepatched werden - die empfohlene Platform ID für CFL Desktops passt (0x3E9B0007).



    Damit funktioniert nun auch der DisplayPort einwandfrei. Nach dem Ruhezustand ist auch alles OK.


    Im Anhang noch meine aktuelle EFI und ein Screenshot vom hackintool, falls jemand vor dem gleichen Problem steht.