Kein Booten von der Platte, EFI kopieren hilft nicht.

  • Guten Tag,


    Ich bin eigentlich neu hier im Forum, bin zwar seit 2015 angemeldet aber das wegen einem Hackintoshs-Versuch

    bei einem Lenovo Notebook damals. Das habe ich dann aus Frust und Zeitmangel aber wieder verworfen.

    War bis jetzt eigentlich eher ein „stiller Beobachter“ hier.

    Nun möchte ich wieder ein Hackintoshs-Projekt starten bzw. bin gerade dabei, allerdings an einem Desktop-PC.



    Vorab möchte ich sagen das ich es anfangs ständig mit Unibeast probiert habe, da ich aber dann öfters gelesen habe

    das es nicht das wahre ist, bin ich nach der Anleitung hier im Forum (Wiki) gegangen - aber das Problem bleibt das selbe.

    Und zwar kann ich macOS nicht von der Festplatte booten, sondern nur vom Stick.

    Ich habe schon zahlreiche Threads/Themen diesbezügl. Gelesen, nur hat bei mir nichts geholfen.

    Bei dem Wiki habe ich mich bei dem Anleitung bis zum installieren der Grafikkarte durchgearbeitet (Nach der Installation: 2.05)

    Dann habe ich mir gedacht bevor ich weiter einrichte, probier ich erstmal ob das Booten klappt (vielleicht schon ein Fehler?)

    Da ich an keinen Mac komme, habe ich einen Stick mit cVad's Boot Disk Utility erstellt. (Mojave)

    Hat gut funktioniert und konnte Mojave ohne Probleme starten.

    Dann habe ich nach der Anleitung einen Stick erstellt um Mojave auf der Festplatte zu installieren, auch da gab es noch keine Probleme.

    Ich testete nach einem Neustart ob das Booten von der Platte geht, was aber nicht funktioniert hat, dachte ich mir dann aber schon.

    Als nächste habe ich EFI vom Stick kopiert und damit das EFI der Platte ersetzt (beide gemountet mit Clover Configurator),

    das brachte auch kein Erfolg.

    Mit Clover EFI v2.4k r4961 habe ich dann die gleichen Einstellungen auf die Platte installiert, die ich auch beim Stick installiert habe (Einstellungen nach Anleitung).

    Auch hier kein Erfolg, es erscheint immer der Fehler Reboot and Select proper Boot device or Insert Boot Media in selected Boot device and press a key. Also hat er offensichtlich nix was ihm zum Booten bringt.

    In der Anleitung war dann auch irgendwo ein Link zu einer Sammlung von verschiedenen EFIs zu diversen Intel-Chips, da habe ich den für meinen Chip gewählt was auch nicht funktioniert hat.


    Ich habe mal meine EFI und auch die Bilder von meinen BIOS-Einstellungen im Anhang.

    Hier ist auch mal das Datenblatt zu meinem Rechner: Datenblatt

    Übrigens, wenn ich in BIOS unter "Advanced > Launch PXE OpROM Policy" auf "UEFI first" stelle, wird beim Booten erstmal meine MAC-Adresse und GUID angezeigt gefolgt von DHCP mit einem kreisenden Balken dahinter.

    Danach kommt PXE-E53 no boot filename received

    und PXE-MOF: exiting Intel Boot Agent.

    Darunter dann der oben beschriebene Fehler.

    Was evtl. auch interessant sein könnte: wenn ich vom Stick Boote klappt es zwar, allerdings bleibt er ziemlich lange bei der Reihe mit den vielen "+"

    Symbolen hängen (darüber steht glaub ich Random Seed).


    Ich weiß nicht was ich noch tun soll, überlege High Sierra auszuprobieren da ich denke es könnte mit der Kompatibilität bezüglich des Betriebssystems zusammenhängen, allerdings geht ja der Stick...

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.


    Schonmal vielen Dank!

  • Wieder geöffnet - Sorry für das Missverständnis :)

    arigata9.png

    Supportanfragen gehören ins Forum und nicht in meine Pinnwand/PNs

  • Moin Moin


    roschi13


    vielleicht hilft das hier. -->>>


    manche Siemens Boards brauchen im EFI einen Ordner Microsoft. ( liegt am Bios.. )



    "guckst du " hier.... --->



    das File "BOOTX64.efi" aus BOOT muss dazu in den anzulegenden Ordner "MICROSOFT/BOOT/" kopiert werden. und zu dann dort zu " BOOTMGFW.efi " umbenannt werden


    mit diesem Tip. hat mir seinerzeit. Thogg Niatiz ( hey Thog .. Danke nochmal..[dafuer] ).


    sehr geholfen



    auf deiner Efi fehlt im "Other u.a. Fakesmc.kext --- ist unverzichtbar auf nem Hacki ....


    schau mal unter unverzichtbare Grundkexte


    im Anhang mal eine EFI. von einem Fujitsu X913-T mit i5_3470.



    läuft ..


    guckst du. hier





    ... der Rechner hat nur IGPU HD2500 keine weitere GRAKA und sein Bios verlangt den o.a. Microsoft Ordner nicht ....



    LG gerox


    :nowin:

    Files

    • EFI.zip

      (9.08 MB, downloaded 49 times, last: )

    Edited once, last by gerox: Ergänzung ().

  • Servus,


    werde ich Heute nach der Arbeit gleich mal testen,

    hört sich zumindest schonmal Hoffnungsvoll an!


    Vielen Dank

  • Also das hat leider auch nicht funktioniert...||

    Der Fehler ist nach wie vor der gleiche.

    Hab vergessen zu erwähnen, das mein System mittlerweile den Windows10-Install-Stick nicht mehr erkennt...

    Liegt aber wohl eher an den BIOS-Einstellungen.


    Sollte ich vielleicht mal Sierra ausprobieren?

    Vielleicht sogar Legacy mal testen? Scheinbar unterstütz mein Board ja beides.


    Und wie gesagt der bootet auch ewig, immer an der Stelle von den „+“, soll ich davon mal ein Bild machen oder ist das normal?

    Images

    Edited 2 times, last by roschi13: EDIT: Ich hatte erst meine EFI mit den kexten von deiner EFI ergänzt und diesen Windows-Ordner erstellt - ohne Erfolg. Jetzt habe ich deine komplette EFI übernommen + Windows-Ordner und es geht!!! Vielen Dank, sau stark! Allerdings bleibt er immernoch an dieser einen Stelle hängen, werde mal ein Bild nachreichen ().

  • schau mal hier ...


    End Random Seed freeze



    im Bios : Serial & Parallel Port auf Disabled


    TPM auf disabled !!


    schalte mal die GRAKA ( Nvidia unter Primary Display .. ) ab und die IGPU ( internal Graphics) ein


    gibts im Bios irgend wo den Begriff CSM ??


    im Uefa modus ggfs auf Disabled


    haste da Bios mal upgedatet ?

    Edited once, last by gerox ().

  • Habe jetzt aus deinem Link die Einstellungen probiert, aber kein Erfolg gehabt.

    Danach TPM auf Disabled und auch Serial & Parallel Port, hat sich nichts getan.

    BIOS habe ich noch kein update durchgeführt.

    Jetzt habe ich die Interne Grafik auf ON und nun startet mein System überhaupt nicht mehr, also wirklich garnicht - der Rechner versucht zu starten aber der Bildschirm bleibt schwarz, ich komme nicht mal mehr ins BIOS||


    Hab ich mein System jetzt abgeschossen?;(

    Edited once, last by roschi13: Habe nun mal die Knopfbatterie vom Board entfernt und wieder eingesetzt, damit sich das BIOS zurücksetzt. Jetzt konnte ich zumindest mal wieder die interne GPU wieder ausschalten und dann hat er auch wieder gebootet. Ich mach mich mal morgen wieder an die Sache, war mir alles zu aufregend Heute :D Schonmal vielen Dank bis hierhin. ().

  • Alles gut, halb so wild!

    Werde heute mal an den Einstellungen rum probieren, habe auch über Google gelesen das es evtl. der Arbeitsspeicher sein könnte. (Da ging es irgendwie um RAM-Mapping o.ä.).

    Werde berichten!

  • Habe laut deinem Link mal folgendes installiert:


    ApfsDriverLoader-64.efi
    AppleImageCodec-64.efi
    AppleKeyAggregator-64.efi
    AppleUITheme-64.efi
    DataHubDxe-64.efi
    FirmwareVolume-64.efi
    FSInject-64.efi
    SMCHelper-64.efi
    VBoxHfs-64.efi oder Alternative


    AptioMemoryFix-64.efi bzw. die drei OsxAptioFixxxx.efi habe ich nacheinander ausprobiert...

    hat leider auch nichts bezweckt.

    Kann es auch an der GraKa liegen? hab da noch keinen laufenden Treiber gefunden. (Geforce GTX 1050 Ti)


    Sollte ich vielleicht mal ein anderes Mac OSX ausprobieren? High Sierra oder Sierra, oder werde ich da die gleichen Probleme haben?


    Zu deiner Frage bezüglich des CMS, dazu habe ich leider nichts im BIOS gefunden.

  • Mal ne ganz blöde Idee .... schon an einem anderen SATA Port probiert?

    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<

  • Hatte ich vorher auch schon probiert und jetzt wieder, kein Effekt.

    Ich wollte jetzt alles nochmal neu aufsetzen weil ich ein haufen EFI ordner hatte und am ende iwie die Übersicht verloren habe und jetzt geht garnix mehr... ich hab mal heut rumgefragt und einen kollegen gefunden der mir die tage mal einen bootstick mit seinem mac erstellt...


    melde mich wieder wenn ich den stick habe !

    Verzweifel so langsam, mein Win10-Stick wird auch nicht mehr erkannt. kann es sein das ich jetzt keinen funktionierenden bootloader mehr hab?

    (sorry wegen kompletter kleinschreibung, schreib mit handy und bin unterwegs)

  • Hast du RAM Mapping schon ausprobiert?

  • Ehrlich gesagt habe ich in dem Thread den ich da gefunden hatte, das erste mal davon gehört.

    Wie muss ich da vorgehen?

  • Hallo @all,


    bevor ich los lege möchte ich mich entschuldigen und zwar

    dafür das ich einfach so weg vom Fenster war. Hatte plötzlich keine Zeit mehr für das Thema Hackintosh bzw. andere Prioritäten, hätte aber hier schreiben sollen, das ich das Projekt Hackintosh erstmal auf Eis lege.


    Nun habe ich mich wieder an das Thema gewagt.

    Mir Zeit (und noch mehr Geduld) genommen und bin schon weiter als damals!

    Ich denke ich habe einiges besser gemacht und verstehe auch ein (wenig) mehr als damals.


    Ich habe es hinbekommen das mein Hackintosh nun von der SSD bootet.

    Der Unterschied zu damals:

    Ich hatte damals nur einen Stick den ich mit diesem Installer hier aus dem Wiki gemacht hatte, den für die Erstellung eines Sticks unter Windows.

    Diesmal habe ich auch einen erstellt, allerdings für Sierra.
    Unter Sierra habe ich dann High Sierra geladen und einen Stick mit TINU erstellt, danach mit Clover Installer eingestellt (wie im WIKI beschrieben).

    Der Stick konnte nicht selbst booten, habe den anderen Stick (Windows-Tool) gebraucht um ins Clover zu kommen.

    Ich konnte dann High Sierra installieren.

    So jetzt kommts: Ich habe aus der EFI des Stick, welchen ich mit dem Windows-Tool erstellt habe und der EFI von gerox eine eigene EFI gebastelt. Habe dann noch Driver angepasst, wie z.b. für APFS oder auch Kexkte für den Sound.

    Ich kann allerdings nur ohne Stick booten, wenn ich die Ordner und Datei: "WINDOWS/BOOT/BOOTMGFW.efi" im EFI Ordner habe.


    Mein nächstes Problem:

    Ich habe immer noch diese Random seed Problem!

    Er hängt da fast vier Minuten.

    Ich habe alle drei OSXaptio... und auch AptioMemory... ausprobiert, mit und ohne EmuVariableUefi.efi

    Ich habe auch den Guide genutzt, den Jofrax gepostet hat.

    Allerdings hat das auch leider nicht geholfen.

    Mir ist aber aufgefallen das nun unter "Über diesen Mac" statt 16GB RAM, 17,4GB RAM angezeigt werden. (Habe zweimal 8GB und auch so im Configurator eingetragen.)
    Ich hatte mal eine Einstellung im Clover Config. dadurch habe ich die Hürde Random Seed geschafft, allerdings blieb er dann bei Zeilen hängen in der er Kexte geladen/gestartet hat.

    Da stand erst was mit Pause 10sec und im nächsten Schritt dann 5sec, was dann ewig gedauert hat.


    Probleme habe ich auch mit dem Nvidia-Webtreiber.

    Bzw. er funktioniert zwar, allerdings kommt nach jedem Start eine Meldung wie: "Unable to open the NVIDIA Driver Manager."

    Aber Auflösung ist Top und ich kann beide Bildschirme nutzen.


    Und ich habe hin und wieder das Problem das mein Internet nicht funktioniert, nutze den Rechner per Ethernet.


    Hab jetzt High Sierra neu installiert, nutze die oben beschriebene EFI und den Nvidia-WebDriver noch nicht installiert.

    -Würde wegen dem Treiber erstmal warten was ihr dazu sagt.


    So ich hoffe ihr könnt mir helfen !
    Ich bin nun so weit gekommen, ich möchte das letzte bisschen auch noch schaffen.


    Nochmal Danke für die bisherige Hilfe damals und auch nochmal Sorry :verneigen:


    Im Anhang die EFI und Bilder meiner BIOS-Einstellungen!

    Hoffe habe alles wichtige zusammengetragen.


    Gruß,

    roschi13

    Files

    • EFI.zip

      (18.47 MB, downloaded 24 times, last: )
    • BIOS_2.zip

      (16.48 MB, downloaded 27 times, last: )
    • BIOS_1.zip

      (18.19 MB, downloaded 34 times, last: )
  • roschi13

    Set the Label from Erledigt to In Arbeit
  • Ich habe immer noch diese Random seed Problem!

    Hast du mal versucht auf FwRuntimeServices.efi und OcQuirks.efi umzusteigen, sollte in der Regel bei den meisten Mainstream Plattformen genügen.


    Gruß derHackfan