Er Läuft, ich glaub er Läuft

  • Moin

    So nach diversen Gehirnknotenentzerrungen :) Läuft er :gänsefuss:

    Wo war der Fehler, so einfach wie unnötig:

    Mainboard Asrock Z68M/USB3: ich hatte die neue SSD an dem Sata6 Port angeschossen und da war immer kurz vor dem Ende ein Aufhänger.

    Nachdem ich es an den Sata3 Port angeschlossen habe siehe da ohne Probleme installiert.

    Jetzt nur noch Fine Tuning und gut ist.

    Gruß

    Thomas

  • Verrückt manchmal sind es echt so kleine, fiese Details die einem da in die Suppe spucken :)

    System 1 (iMac 15,1) InterTech W-III: ASROCK Z97 Pro4, OpenCore, Intel I7-4970K @ 4.0 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14, macOS Catalina 10.15
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

    griven.png

  • Glückwunsch und viel Spaß! Hattest Du die Logausgabe während der Installation aktiv? Würde mich interessieren - denn ich hatte mal einen Fall, da konnte die Installation wegen der Konvertierung des FS nicht durchgeführt werden nach einem vorherigen Formatieren lief es dann sauber durch.

  • Glückwunsch und viel Spaß! Hattest Du die Logausgabe während der Installation aktiv? Würde mich interessieren - denn ich hatte mal einen Fall, da konnte die Installation wegen der Konvertierung des FS nicht durchgeführt werden nach einem vorherigen Formatieren lief es dann sauber durch.

    Leider nicht

  • Egal - Hauptsache es läuft und viel Spaß beim Tuning ;).

  • Ja muss noch die Efi einbinden, Kopieren nur wo hin und Treiber rein hoffe ich.:wallbash:

    Was Sagt und das? Weiter Lesen :)

  • Meinst Du den EFI Ordner auf die lokale HDD/SSD?


    1. Clover Configurator starten
    2. Mount EFI
    3. Auswahl interne HDD/SSD (EFI-Partition)
    4. Auswahl USB-Device (EFI - Partition)
    5. Kopiere den Inhalt EFI (USB) - nach EFI HDD/SSD.
    6. Fertig.
    7. Neustart und gut.
    8. Danach kannst Du ohne USB booten.
  • ha cool Danke

  • Wenn das ASRock kein UEFI BIOS hat wird das mit dem kopieren nicht funktionieren, dann muss Clover Bootloader in der ESP/EFI von Hand installiert werden.
    Im Fall von UEFI BIOS wäre das hier im Anschluß vielleicht interessant -> Stolperfallen beim ASRock B75 Pro 3


    Ozmosis Support für macOS Mojave/Catalina ausschließlich über das Postfach, im Rahmen der Hilfe vor Ort und oder auf dem Stammtisch.

  • Wenn das ASRock kein UEFI BIOS hat wird das mit dem kopieren nicht funktionieren, dann muss Clover Bootloader in der ESP/EFI von Hand installiert werden.
    Im Fall von UEFI BIOS wäre das hier im Anschluß vielleicht interessant -> Stolperfallen beim ASRock B75 Pro 3

    Danke für die Info - hatte ich nicht auf dem Schirm! :)

  • Panther Ist eine Macke oder meinetwegen Eigensinn bei ASRock aber wenn man das ein mal geschluckt hat dann lüpt der Rest ganz normal. :)


    Die andere Alternative (bei einem vorhandenen UEFI BIOS) wäre dann nach dem Kopieren und Einsetzen des EFI Ordner -> die Clover Option "Add Clover Boot Options for all Entries".

    Ist mein persönlicher Favorit und geht wesentlich schneller, wenn man einen Clover USB Notfall Stick bereit liegen hat, also boot und add und abziehen, nach dem Neustart hat man das Clover Auswahlmenu auf dem Monitor.


    Ozmosis Support für macOS Mojave/Catalina ausschließlich über das Postfach, im Rahmen der Hilfe vor Ort und oder auf dem Stammtisch.

  • Panther Ist eine Macke oder meinetwegen Eigensinn bei ASRock aber wenn man das ein mal geschluckt hat dann lüpt der Rest ganz normal. :)


    Die andere Alternative (bei einem vorhandenen UEFI BIOS) wäre dann nach dem Kopieren und Einsetzen des EFI Ordner -> die Clover Option "Add Clover Boot Options for all Entries".

    Ist mein persönlicher Favorit und geht wesentlich schneller, wenn man einen Clover USB Notfall Stick bereit liegen hat, aLeider will der auch nicht ohne stick booten, und mir fehlen im Clover die windows HDD´slso boot und add und abziehen, nach dem Neustart hat man das Clover Auswahlmenu auf dem Monitor.

    Leider will der auch nicht ohne stick booten, und mir fehlen im Clover die windows HDD´s

    Edited once, last by derHackfan: Vollzitat entfernt ().

  • Ist es jetzt ein UEFI BIOS oder ein Legacy BIOS?
    Dementsprechend kann man Clover Bootloader kopieren und einsetzen oder muss erst ein mal im Legacy Modus installiert werden, ich meine die Frage ist noch gar nicht geklärt.


    Ozmosis Support für macOS Mojave/Catalina ausschließlich über das Postfach, im Rahmen der Hilfe vor Ort und oder auf dem Stammtisch.

  • Also laut Bioseinstellung sollte es ein Uefi sein, aber ich kann auch in einem Bereich Legacy ROM einstellen.

    Was mich auch immer Stutzig macht das sich die Bioszeit immer um 2 Stunden weniger Anzeigt als im OS wenn ich von Mojave auf Win 10 wechsle.

    Wie gesagt es ist das ASROCK Z68M/USB3

    https://www.asrock.com/mb/Intel/Z68MUSB3/index.asp

  • Jep, ein UEFI BIOS... :)

    Du kannst den EFI Ordner einfach vom USB Stick auf die SSD kopieren und mit der Shell


    Code
    1. bcfg boot add 0 BOOTX64.EFI "Mojave"

    den Eintrag erzeugen.


    CSM muss im BIOS auf disabled gestellt werde.


    Ozmosis Support für macOS Mojave/Catalina ausschließlich über das Postfach, im Rahmen der Hilfe vor Ort und oder auf dem Stammtisch.

  • Was meinst du mit CSM?

    Wenn du den Eintrag "PCI ROM Priority" meinst, den kann ich nur auf Legacy Rom oder Efi Compatible Rom stellen.


    So ich habe den Kaffee auf, warum tue Ich mir den ganzen Stress an nur damit....


    So eine Gott verdammte PIEEEEEEEEP, PIEEEEEEEEP, PIEEEEEEEEP

    hallo Windows :wallbash:

    Edited once, last by Melzbert ().

  • Der CSM Mode ist gerne mal verstekct besonders bei den Z6X und Z7X Boards. Guck mal in den Einstellungen zum Betriebssystem da woh jetzt vermutlich "Other OS" eingestellt ist hier einfach mal auf "Win8WHQL" oder halt so ähnlich je nachdem wie ASROCK das eben nennt umstellen. Wenn ASROCK hier so ähnlich unterwegs ist wie GigaByte dann führt das dazu das neue Menupunkte im Setup erscheinen unter anderem eben auch einer zum CSM Support oder Compatible Mode (auch hier variieren die Bezeichnungen) den jedenfalls abschalten und dann bist Du im reinen UEFI Modus.

    System 1 (iMac 15,1) InterTech W-III: ASROCK Z97 Pro4, OpenCore, Intel I7-4970K @ 4.0 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14, macOS Catalina 10.15
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

    griven.png