Soweit, so gut..bis auf...

  • Hallo Hackintosher,

    ich hatte, aus Verzweiflung mein Projekt weggepackt und vorgestern hat's mich wieder gepackt. Ich habe nochmal versucht, mit der Boot Stick Anleitung in Windows von CMMChris eine neue MacOS Installation zu starten, nachdem die Erstellung eines Bootsticks innerhalb meines halbgaren und nicht stabil laufenden MacOS Mojave nicht von Erfolg gekrönt war. Schlussendlich lief die Installation gestern durch (nachdem ich zuerst Catalina erwischt hatte), ich habe aber die gleichen Probleme wie vorher.


    Positiv:

    LAN/WLAN funktioniert

    Audio funktioniert über HDMI & DP


    Negativ:

    MacOS bootet nur mit eingesteckten USB Bootstick (ohne geht's zurück ins BIOS)

    Grafikprobleme über HDMI & DP, das heißt:


    Bei HDMI weißer kleiner Schneegriesel im Bild, der über DP nicht auftritt

    Sobald ich Fenster öffne, fangen diese an zu zittern, verschwinden zur Hälfte und nach dem Schließen bleiben Reste der Fenster übrig oder erscheinen sporadisch immer wieder, furchtbar!


    Hier mal paar Bilder von der Grafikproblemen, meiner Konfiguration, den Ordnern EFI (Stick) und MacOS (SSD) und meine Config List. Ich hatte den Ordner EFI vom Stick in das Verzeichnis auf die SSD kopiert, weil ich dachte der Bootlader fehlt!


    DANKE...:help

    Files

    • config.rar

      (2.08 kB, downloaded 13 times, last: )

    Fanless Hackintosh

    Akasa Galileo

    ASUS Prime H310T R 2.0

    INTEL i3 8100T

    ADATA XPG SX6000 Pro 512GB

    8 GB DDR4

    Broadcom BCM94352Z DW1560

    MacOS Mojave 10.14.5

  • also wenn der Karren nur mit Datenzäpfchen läuft, liegt das daran, dass du den EFI Ordner nicht auf die EFI Partition kopiert hast. Die kann man einfach im Terminal ausfindig machen und mounten, dazu findet die Suche bestimmt eine Anleitung, falls nicht bekannt. Ansonsten sieht mir das wieder mal nach einem Framebuffer Problem aus, obwohl der VRAM ja richtig ist... Habe leider noch keine der UHDs benutzt, aber andere Leute hier schon ;)

    ASUS Zenbook UX310UAK

    i5-7200U, HD620, 8GB DDR4 RAM, 13", 1920x1080,m2 SSD 256GB, Mojave

    Fujitsu Lifebook E782

    i7-3612QM, HD4000, 8GB DDR3 1600er RAM, 15,6" 1920x1080, 2 x SanDisk SSD Plus 240GB, Mojave, Win10

    Fujitsu Lifebook E781
    i7-2620M, HD3000, 8GB DDR3 1333er RAM, 15,6" 1600x900, 500GB HDD, Sierra

    1. Clover Configurator starten ° die interne HDD/SSD mounten.
    2. USB Stick mounten (EFI) und dann den Inhalt EFI in den EFI Ordner der internen HDD/SSD kopieren
    3. Fertig
    4. Danach bootet das System ° BIOS prüfen wegen Zugriff auf EFI Partition!


    Rest muss ich mir anschauen...


    Viel Erfolg

  • Hallo zusammen,


    :danke:


    Ihr seit eine tolle Hilfe, sorry, ich war paar Tage auf Dienstreise im Kölner/Dortmunder Raum und ich habe in Essen an Euren Stammtisch gedacht.

    Leider ist der immer nur am Wochenende, mit der schnellen DB könnte ich aber in 3 Stunden dort sein.


    Ich könnt schon paar Tipps gebrauchen.


    Heute habe ich zum wiederholten mal ein USB Stick am Windows PC erstellt und in aller Ruhe und bisschen mehr Erfahrung eine Installation gestartet.

    Es ist alles TOP durchgelaufen und die "Glitches" sind verschwunden :love:. Dafür gibt's kein Ton über DP, ist auch nicht aufgeführt, irgendwas ist immer.


    Nun geht's über das Verschieben/Kopieren des "EFI" Ordners. Das sieht überall, wo ich gegoogelt habe anders aus.


    Ich habe "CLOVER" & "Mac OS Base System", ich denke das ist der USB Stick.

    Dann habe ich ein Laufwerk "MacOS" und ein Laufwerk "Win10", auf "MacOS" habe ich Mojave installiert und Win10 ist für später.


    Wenn ich den CC starte habe ich unten unter EFI Partitionen meine ADATA SSD, wenn ich die mounte und auf "Öffne Partition" gehe, erscheint das Laufwerk "EFI". Dort ist zum Beispiel der Kextordner leer, wobei im Kextordner auf "CLOVER" meine hinzugefügten Kexte enthalten sind :).

    Der USB Stick taucht dort nicht zum Mounten auf!


    Also, eh ich es versaue, ich muss den EFI Ordner von "CLOVER" in das gemountete & geöffnete "EFI" kopieren und nicht in "MacOS", ich denke, hier liegt mein bisheriger Fehler :oops:


    Wenn das dann geklappt hat, könnte ich dann Windows 10 auf der anderen "Win10" Partition auf der SSD installieren?

    Oder könnt ich's dann wieder versauen!


    Wünsche Euch allen ein sonniges WE.


        

    Fanless Hackintosh

    Akasa Galileo

    ASUS Prime H310T R 2.0

    INTEL i3 8100T

    ADATA XPG SX6000 Pro 512GB

    8 GB DDR4

    Broadcom BCM94352Z DW1560

    MacOS Mojave 10.14.5

  • Ich würde mir statt der vielen offenen Fenster das Leben einfacher machen und z.B.

    Code
    1. diskutil list

    in ein Terminal eingeben. Dann siehst du, wo welche EFI herkommt und wo welche Daten hingehören.

    ASUS Zenbook UX310UAK

    i5-7200U, HD620, 8GB DDR4 RAM, 13", 1920x1080,m2 SSD 256GB, Mojave

    Fujitsu Lifebook E782

    i7-3612QM, HD4000, 8GB DDR3 1600er RAM, 15,6" 1920x1080, 2 x SanDisk SSD Plus 240GB, Mojave, Win10

    Fujitsu Lifebook E781
    i7-2620M, HD3000, 8GB DDR3 1333er RAM, 15,6" 1600x900, 500GB HDD, Sierra

  • Hallo,


    Holz_Michel , ich mach mir es nicht unnötig schwer, ich bin halt ein und deshalb stelle ich solche Fragen.

    Aber ich lerne "Step by Step" dazu und das ist ja auch der Sinn dieses Forums. Zum Glück, wie ich hier lesen kann, bin ich nicht der Einzigste und in anderen Foren, wo ich der bin, kann ich auch so :gänsefuss: .

    Leider muss ich Euch enttäuschen, ich komm wieder mit Fenstern, ich habe den Rat vom Holz_Michel ausgeführt und bekomme diese Information.


    Den USB Stick kann ich NICHT mounten, es ist nicht im CC aufgeführt.Warum weiß ich nicht, ich habe ja den Stick mit dem Tool cVad's Boot Disk Utility im Thread von CMMChris erstellt und in diesem Tool wird der Stick innerhalb des Tools formatiert. Man kann da nichts einstellen.


    Ich denke, ich habe das gleiche Problem wie HIER !


    Frage, muss unbedingt gemountet werden um den EFI Ordner zu kopieren?


    Gebt mir bitte kurz ein Tipp, nun kopiere mal den Ordner EFI von dort.... nach dort.... und vorher mounten ja/nein...oder so ähnlich.


    Danke!


    Übrigens, die Partition Win10 habe ich gelöscht weil ich in Erfahrung gebracht habe, beide OS auf der gleichen Festplatte geht nicht (Bootlader).


    Fanless Hackintosh

    Akasa Galileo

    ASUS Prime H310T R 2.0

    INTEL i3 8100T

    ADATA XPG SX6000 Pro 512GB

    8 GB DDR4

    Broadcom BCM94352Z DW1560

    MacOS Mojave 10.14.5

    Edited once, last by easy6 ().

  • Entschuldige vielmals, ich wollte mich definitiv nicht irgendwie profilieren und die lustige Bezeichnung ist doch gar nicht relevant. Ich komme aus der Linux Welt, deshalb ist für mich vermutlich die Scheu vor dem Terminal in MacOS bei manchen nicht immer im Hinterkopf. Nicht böse gemeint, garantiert nicht!

    Was ich meinte, war nur, dass womöglich nur die Übersicht ein Problem ist, mir selbst ist schon oft genug passiert, wenn 3 Ordner namens "EFI" offen sind, dass ich Sachen in den Falschen kopiert habe. Der diskutil Befehl würde eben eine saubere, eindeutige Auflistung bringen.

    Beide OS auf einer Platte wäre schon gegangen, heißt dann Dual Boot, haben viele hier so.

    Ich schaue später mal genauer, dann kann ich auch deine bilder besser anschauen, habe nur mein Telefon dabei (Festival).

    ASUS Zenbook UX310UAK

    i5-7200U, HD620, 8GB DDR4 RAM, 13", 1920x1080,m2 SSD 256GB, Mojave

    Fujitsu Lifebook E782

    i7-3612QM, HD4000, 8GB DDR3 1600er RAM, 15,6" 1920x1080, 2 x SanDisk SSD Plus 240GB, Mojave, Win10

    Fujitsu Lifebook E781
    i7-2620M, HD3000, 8GB DDR3 1333er RAM, 15,6" 1600x900, 500GB HDD, Sierra

  • ...sorry, soooo sollte es auch nicht verstanden werden und ja Linux, da habe ich auch schon Stunden verbracht, aber mein Server mit OMV läuft!

    Ich bin froh über jeden Tipp und mein "Drumherum" begreift nicht, warum ich mir das immer wieder antue, aber es macht nicht dümmer!


    Kommen wir wieder zum Problem, der Screenshot zeigt meine Laufwerke und ich befürchte Fdisk und nicht Guid Formatiert ist das Problem.

    Wenn, dann müsste ich einen neuen Stick Bootfähig machen und den EFI Ordner vom alten Stick auf den neuen kopieren.


    Viel Spaß beim Festival

    Fanless Hackintosh

    Akasa Galileo

    ASUS Prime H310T R 2.0

    INTEL i3 8100T

    ADATA XPG SX6000 Pro 512GB

    8 GB DDR4

    Broadcom BCM94352Z DW1560

    MacOS Mojave 10.14.5

  • Deine Ziel-EFI ist die disk0s1 mit 209,7 MB. Das sieht auf jeden Fall schon einmal richtig aus. GUID ist auch richtig.

    So wäre die Vorgehensweise, manuell zu mounten:

    Dann kannst du in diese gemountete EFI einfach vom Installationsstick (eventuell auf gleichem Weg mounten, wenn es anders fehlschlägt) die Inhalte hineinkopieren.


    PS: Für das möglicherweise nötige manuelle Mounten deiner USB-Stick-EFI "disk2s1" namens "CLOVER" wären die Befehle der Reihe nach entsprechend:

    Code
    1. sudo mkdir /Volumes/EFI_USB
    2. sudo mount -t msdos /dev/disk2s1 /Volumes/EFI_USB

    ASUS Zenbook UX310UAK

    i5-7200U, HD620, 8GB DDR4 RAM, 13", 1920x1080,m2 SSD 256GB, Mojave

    Fujitsu Lifebook E782

    i7-3612QM, HD4000, 8GB DDR3 1600er RAM, 15,6" 1920x1080, 2 x SanDisk SSD Plus 240GB, Mojave, Win10

    Fujitsu Lifebook E781
    i7-2620M, HD3000, 8GB DDR3 1333er RAM, 15,6" 1600x900, 500GB HDD, Sierra

  • Hallo zusammen, hallo Holz_Michel, ja...er lebt!


    Hat funktioniert!


    Jetzt mach ich erstmal Pause, bei dem Wetter gibt's ja andere Sachen.


    Dann kümmere ich mich um:


    - Audio (zeigt DP/HDMI nicht an), obwohl ich da eh nichts regeln kann.

    - Bluetooth funktioniert noch nicht (Broadcom BCM94352Z DW1560)

    - ich habe 2x USB 2.0 und 2x USB 3.0 , es funktioniert aber nur je eine von beiden Ports

    - Bootvorgang optisch anpassen


    Frage, was heißt das genau?


    Kopieren/installieren nach/in /L*/E*/ oder /S*/L*/E*/ ?


    :danke:

    Fanless Hackintosh

    Akasa Galileo

    ASUS Prime H310T R 2.0

    INTEL i3 8100T

    ADATA XPG SX6000 Pro 512GB

    8 GB DDR4

    Broadcom BCM94352Z DW1560

    MacOS Mojave 10.14.5

  • Man muss bei dem mit CVad's BDU erstellten Stick nichts mounten. Du hast doch unter Windows deine Clover Config auf den Stick gespielt. Jetzt rate mal wie du sie wieder runter bekommst... nur mal so als Tipp ;)

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Hallo CMMChris,


    mittlerweile habe ich es geschnallt. Einmal richtig gemacht und dann wenn es geklappt hat weiß man es für später.

    Ich habe mehrmals die gleichen Fehler gemacht und dann wird man unsicher und fragt lieber nochmal nach.

    Da bin ich, wie ich hier lesen kann nicht der einzigste.


    Ich habe zig HTPS's gebaut und eingerichtet, Openmediavault Server gebaut und eingerichtet bin in Motorrad unf HiFi Foren unterwegs und jetzt hier als Anfänger, weil mich das mit


    dem Hackintosh gereizt hat und ich Hardware rumliegen hatte.


    Trotzdem DANKE an Euch alle und mit Eurer Hilfe schaffe ich bestimmt auch noch den Rest.

    Fanless Hackintosh

    Akasa Galileo

    ASUS Prime H310T R 2.0

    INTEL i3 8100T

    ADATA XPG SX6000 Pro 512GB

    8 GB DDR4

    Broadcom BCM94352Z DW1560

    MacOS Mojave 10.14.5

  • CMMChris Kannst du das noch ein bisschen genauer erklären? Ich komm da nicht mit

    ASUS Zenbook UX310UAK

    i5-7200U, HD620, 8GB DDR4 RAM, 13", 1920x1080,m2 SSD 256GB, Mojave

    Fujitsu Lifebook E782

    i7-3612QM, HD4000, 8GB DDR3 1600er RAM, 15,6" 1920x1080, 2 x SanDisk SSD Plus 240GB, Mojave, Win10

    Fujitsu Lifebook E781
    i7-2620M, HD3000, 8GB DDR3 1333er RAM, 15,6" 1600x900, 500GB HDD, Sierra

  • Was genau soll ich dir erklären?

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Warum man ohne Mounten den Inhalt der EFI kopieren kann und wozu man dafür Windows braucht.

    ASUS Zenbook UX310UAK

    i5-7200U, HD620, 8GB DDR4 RAM, 13", 1920x1080,m2 SSD 256GB, Mojave

    Fujitsu Lifebook E782

    i7-3612QM, HD4000, 8GB DDR3 1600er RAM, 15,6" 1920x1080, 2 x SanDisk SSD Plus 240GB, Mojave, Win10

    Fujitsu Lifebook E781
    i7-2620M, HD3000, 8GB DDR3 1333er RAM, 15,6" 1600x900, 500GB HDD, Sierra

  • Hier geht es um Sticks die mit BDU unter Windows erstellt wurden. Bei regulären Sticks muss man die EFI vom Stick mounten. Bei BDU Sticks gibt es eine separate Clover Partition die automatisch gemounted wird wenn man den Stick anschließt.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Okay das wusste ich nicht. Hast du mir mal nen Link zu BDU, ich finde da nur Bund Deutscher Unternehmensberater :D Die befassen sich aber wohl kaum mit Clover :D

    ASUS Zenbook UX310UAK

    i5-7200U, HD620, 8GB DDR4 RAM, 13", 1920x1080,m2 SSD 256GB, Mojave

    Fujitsu Lifebook E782

    i7-3612QM, HD4000, 8GB DDR3 1600er RAM, 15,6" 1920x1080, 2 x SanDisk SSD Plus 240GB, Mojave, Win10

    Fujitsu Lifebook E781
    i7-2620M, HD3000, 8GB DDR3 1333er RAM, 15,6" 1600x900, 500GB HDD, Sierra

  • LG Chris


    Meine Hardware:

  • Besten Dank !

    ASUS Zenbook UX310UAK

    i5-7200U, HD620, 8GB DDR4 RAM, 13", 1920x1080,m2 SSD 256GB, Mojave

    Fujitsu Lifebook E782

    i7-3612QM, HD4000, 8GB DDR3 1600er RAM, 15,6" 1920x1080, 2 x SanDisk SSD Plus 240GB, Mojave, Win10

    Fujitsu Lifebook E781
    i7-2620M, HD3000, 8GB DDR3 1333er RAM, 15,6" 1600x900, 500GB HDD, Sierra