Ideen und Hilfe bei Mac Pro mod (soweit wie irgend möglich Original)

  • Hallo zusammen.

    Habe gerade ein Mac Pro 1.1 Gehäuse geschenkt bekomnen (leider nur noch ein Festplatten Tray). Nach meinem g5 mod würde ich dieses Gehäuse nun auch gerne Modden, aber diesmal möglichst nah am Original. Gefühlt hab ich mir auch schon alles an mods angeguckt, aber hoffe noch auf ein paar Inspirationen von euch wie man am besten Orginal modden kann.

    Am liebsten würde ich auch das Orginal Netzteil verwenden, aber soweit ich bis jetzt herausbekommen könnte fehlt die -12v Leitung. Wifi und Bluetooth würde ich gerne die Original Antennen verwenden und auch probieren die sata Kabel umzulöten um sie nutzen zu können.

    Beim Rear IO bin ich am überlegen, ob es möglich ist, es so zu belassen und mit Verlängerungen zu arbeiten, aber bin mir noch nicht sicher, ob das sinnvoll ist da die Anschlüsse ja nicht mehr so up to Date sind.


    Naja...viel Gerede und bis jetzt steht noch nichts fest. Aber wenn ihr Ideen und anregungen habt, oder mods kennt die ihr besonders gut gelungen findet, lasst es mich gerne wissen. Ich werd hier dann immer mal wieder dokumentieren wie ich so voran komme.

  • Grüß dich! Möchte mal auch paar Ideen beibringen wie man ein Modular-Netzteil umbauen könnte. Ich habe paar mal Netzteile umgebaut und zwar versucht daß es möglichst original aussehen.

    Hier teile ich ein paar Bilder.


    Sharkoon WPM700 Bronze









    Mit Abdeckung (Extra geschnitten)


    ჺაჯჺოჯალლა | Apfel — Schicksal

    Edited once, last by ჺოჯალლა ().

  • Beim Mac Pro müssten die hinteren Anschlüsse in etwa in der Form einer ATX-Blende angeordnet sein. Da sollte sich die Rückwand deutlich einfacher erhalten lassen, als beim G5, und trotzdem kann man die ATX-Blende nutzen. Das macht es auch für zukünftige Boards deutlich flexibler.


    Bei den SATA-Kabeln wäre ich vorsichtig mit Löten, wenn die Abschirmung kaputt geht kann dir ganz schnell die Datenrate in den Keller gehen, oder es reicht gar nicht mehr.


    Bei meinem G5-Mod habe ich auch versucht, so nah am Original wie möglich zu bleiben, ohne zu viel Komfort aufgeben zu müssen. Vielleicht findest du da ja ein paar Inspirationen: G5 Casemod: Ich will auch!

    iHack: Ryzen 5 1600, GA-AB350M-D3H, Sapphire RX570 4GB, 16GB DDR4-3000, 250GB NVMe SSD + 512GB SSD + 1TB HDD, Clover, macOS 10.14.5, Kubuntu 19.04, Win 8.1


    alter iHack: i3-4330, GA-H81M-HD3, Sapphire RX460 4GB -> RX560 BIOS, 8GB DDR3-1600, 128GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14.5, Kubuntu 19.04, Win 8.1


    ThinkPad T410: i5-520M, Nvidia NVS3100M, 4GB DDR3-1066, 120GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14.5


    Bastlerware: Acer Aspire 7741G: i5-430M, ATI HD 5650 1GB; 4GB DDR3-1066; 250GB HDD, Clover, macOS 10.13.6, 1.5 von 2 SATA-Ports defekt...


    Originals: MacBook Pro 15 Late 2013 (macOS 10.15 Developer Beta), iPhone X 64GB (iOS 13 Developer Beta)

  • Die beiden mods sehen echt gut aus! Wird mir sicherlich an der ein oder anderen Stelle weiterhelfen.

    DerJKM glaube das mit dem löten werde ich lassen und mir am 3D Drucker passende Halterungen erstellen und sata Kabel da einkleben, oder klemmen.

    Wie genau meinst du das mit der atx Blende? Hab noch nicht ganz genau verstanden was du meinst. Meinst du nen Ausschnitt machen und ne normale atx Blende einsetzen, oder die vorhandenen nutzen?


    Lüfter hab ich gestern schon neue eingebaut und überlege, ob ich das Original Mainboard auseinander schneide um die Anschlüsse für Front IO und Lüfter nutzen zu können (unten drunter verlötet und Kabel darunter verstecken zu können! Würde also einfach genau das Stück von nem mAtx Board wegschneiden.

    Wie ist es eigentlich mit den wlan und bt antennnen? Die Stecker sind leider zu groß für meine Karte! Gibt es da Adapter, oder passt das nicht? Fänd es schön wenn ich hinten am Gehäuse keine drei Antennen haben müsste!

  • Schau dir das Setup in meiner Signatur an :) wenn du fragen hast einfach melden

    PowerMac G5 ATX Umbau

    Klick

  • Achilles31 du hast aber auch nen g5 mod! Oder hab ich falsch geguckt? Mit der Space grey Farbe hab ich auch überlegt. Sieht man denn das es lackiert ist, oder kommt es dem Original Ton sehr nah? Was für Farbe hast du dafür genommen. Sorry wenn das im Thread steht. Lese ihn mir später in Ruhe durch

  • Ja ich meinte schon eine normale ATX-Blende. Beim Mac Pro musst du weniger wegschneiden, z.B. das ganze Versetzen der Lüftergitter entfällt (wenn ich mich nicht total verguckt habe). Problem am Weiternutzen der vorhandenen Anschlüsse ist, dass du auf dem fest sitzt, was da ist. Wenn in 5 Jahren auf einmal nur noch USB-C auf den Boards ist, musst du wieder am Gehäuse arbeiten. Gerade wenn man so viel Arbeit ein ein Gehäuse gesteckt hat gehe ich mal davon aus, dass es ein paar Mainboards überleben wird, und da ist eine ATX-Blende deutlich flexibler.

    iHack: Ryzen 5 1600, GA-AB350M-D3H, Sapphire RX570 4GB, 16GB DDR4-3000, 250GB NVMe SSD + 512GB SSD + 1TB HDD, Clover, macOS 10.14.5, Kubuntu 19.04, Win 8.1


    alter iHack: i3-4330, GA-H81M-HD3, Sapphire RX460 4GB -> RX560 BIOS, 8GB DDR3-1600, 128GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14.5, Kubuntu 19.04, Win 8.1


    ThinkPad T410: i5-520M, Nvidia NVS3100M, 4GB DDR3-1066, 120GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14.5


    Bastlerware: Acer Aspire 7741G: i5-430M, ATI HD 5650 1GB; 4GB DDR3-1066; 250GB HDD, Clover, macOS 10.13.6, 1.5 von 2 SATA-Ports defekt...


    Originals: MacBook Pro 15 Late 2013 (macOS 10.15 Developer Beta), iPhone X 64GB (iOS 13 Developer Beta)

  • Genau das hab ich mir auch gedacht! Trotzdem schade hinten was rausschneiden zu müssen. Und sowohl oben, als auch unten ist es echt eng für die atx Blende. Mit den Lüftern hast du aber recht! Das ist auf jeden Fall einfacher als beim g5. Wobei ich bei meinem g5 mod nen Lüfter Halter gedruckt habe und so das versetzen der lüfterlöcher umgehen konnte. Gerade gucke ich wie ich die stand offs richtig platziere und werde diese dann mit epoxy einkleben. Muss sie aber erstmal kürzen.

    Die Lösung mit den 3D gedruckten Adaptern find ich auch sehr schön, aber beim Mac Pro sind die stand offs leider alle gleich hoch, da klappt es leider nicht so gut.

    Dein mod ist aber wirklich Mega schön geworden. Bin auch froh, dass ich nen 3D Drucker habe um das ein oder andere Teil anfertigen zu können.

  • Mister M . Die Farben stehen im Thread.
    Wegen dem Schneiden - ist eigentlich kein Problem - ich würde dir nur empfehlen das Teil mittels Lasercutter zu reproduzieren. Metall auf Metall zu kleben etc ist wirklich beschissen - habe es selber probiert. Nach 2 Versuchen bin ich dann zum Lasercutter und habe es selber hergestellt aus Acrylglas. Geklebt habe ich es dann mit einem Gummikleber quasi - also das Teil für die Fliesen.

    LG

    PowerMac G5 ATX Umbau

    Klick

  • Das kann ich nur bestätigen - mit den Epoxidklebern hatte ich auch so meine Probleme...

    iHack: Ryzen 5 1600, GA-AB350M-D3H, Sapphire RX570 4GB, 16GB DDR4-3000, 250GB NVMe SSD + 512GB SSD + 1TB HDD, Clover, macOS 10.14.5, Kubuntu 19.04, Win 8.1


    alter iHack: i3-4330, GA-H81M-HD3, Sapphire RX460 4GB -> RX560 BIOS, 8GB DDR3-1600, 128GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14.5, Kubuntu 19.04, Win 8.1


    ThinkPad T410: i5-520M, Nvidia NVS3100M, 4GB DDR3-1066, 120GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14.5


    Bastlerware: Acer Aspire 7741G: i5-430M, ATI HD 5650 1GB; 4GB DDR3-1066; 250GB HDD, Clover, macOS 10.13.6, 1.5 von 2 SATA-Ports defekt...


    Originals: MacBook Pro 15 Late 2013 (macOS 10.15 Developer Beta), iPhone X 64GB (iOS 13 Developer Beta)

  • Hmm...die stand offs hab ich schon raus. Ich prüf die Festigkeit später mal wenn alles durchgetrocknet ist und ansonsten überleg ich stand offs zu drucken. Die haben dann nen bisschen mehr Fläche. Zum verschrauben ist halt nicht wirklich was da, aber ich guck nochmal. Vielleicht fällt mir ja noch was ein!

  • Ich kenne die Befestigungssysteme vom MP nicht so genau, aber da sollte sich doch was finden lassen, um einen Adapter zu befestigen. Mein Adapter ist auch nur mit 6 Schrauben am Gehäuse befestigt, die ziemlich nah beieinander sitzen. Hält trotzdem bombenfest. Die SCAD-Datei um meinen Adapter anzupassen kannst du gerne haben.

    iHack: Ryzen 5 1600, GA-AB350M-D3H, Sapphire RX570 4GB, 16GB DDR4-3000, 250GB NVMe SSD + 512GB SSD + 1TB HDD, Clover, macOS 10.14.5, Kubuntu 19.04, Win 8.1


    alter iHack: i3-4330, GA-H81M-HD3, Sapphire RX460 4GB -> RX560 BIOS, 8GB DDR3-1600, 128GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14.5, Kubuntu 19.04, Win 8.1


    ThinkPad T410: i5-520M, Nvidia NVS3100M, 4GB DDR3-1066, 120GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14.5


    Bastlerware: Acer Aspire 7741G: i5-430M, ATI HD 5650 1GB; 4GB DDR3-1066; 250GB HDD, Clover, macOS 10.13.6, 1.5 von 2 SATA-Ports defekt...


    Originals: MacBook Pro 15 Late 2013 (macOS 10.15 Developer Beta), iPhone X 64GB (iOS 13 Developer Beta)

  • Das wäre super! Dann muss ich mir zumindest nicht all die Abstände für mAtx raussuchen.

  • Schau dir meine Methode an für die standoffs. Ich habe eine plexiglasplatte genommen und ein atx tray verschraubt.

    PowerMac G5 ATX Umbau

    Klick

  • Die Datei hängt an (gezippt, Forum erlaubt keine .scad). Habe fürs Modelling OpenSCAD benutzt.

    Files

    iHack: Ryzen 5 1600, GA-AB350M-D3H, Sapphire RX570 4GB, 16GB DDR4-3000, 250GB NVMe SSD + 512GB SSD + 1TB HDD, Clover, macOS 10.14.5, Kubuntu 19.04, Win 8.1


    alter iHack: i3-4330, GA-H81M-HD3, Sapphire RX460 4GB -> RX560 BIOS, 8GB DDR3-1600, 128GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14.5, Kubuntu 19.04, Win 8.1


    ThinkPad T410: i5-520M, Nvidia NVS3100M, 4GB DDR3-1066, 120GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14.5


    Bastlerware: Acer Aspire 7741G: i5-430M, ATI HD 5650 1GB; 4GB DDR3-1066; 250GB HDD, Clover, macOS 10.13.6, 1.5 von 2 SATA-Ports defekt...


    Originals: MacBook Pro 15 Late 2013 (macOS 10.15 Developer Beta), iPhone X 64GB (iOS 13 Developer Beta)

  • Netzteil ist schon mal umgebaut und ne atx 24pin Verlängerung besorgt. Bei den anderen Kabeln werd ich vermutlich die original Kabel zum verlängern benutzen.


    So sieht es momentan aus:

    Netzteil ist erstmal drin und passt auch alles.

    Hab probiert den Rahmen fürs Mainboard zu drucken, aber mein Filament hat scheinbar Wasser gezogen, oder so und lässt sich nicht mehr drucken. Nen kleinen Rest anderes hab ich noch, aber das reicht nicht mehr für die komplette Halterung. Plexiglas o.ä. Hatte ich auch überlegt. Hab jetzt aber die stand offs nochmal rausgenommen, alles an den Verbindungen aufgeraut und nochmal verklebt. Das scheint auch zu halten. Beim letzten Mal waren auch nur zwei nicht ganz fest. Die restlichen müssten ich mit einer Zange entfernen.

    Als nächstes werd ich mich denke ich um die Verlängerung der Stromkabel kümmern. Muss aber erstmal neue schrumpfschläuche besorgen und überlegen, wo ich löte. Will ungern die farbigen Kabel im Gehäuse haben, aber auch nicht unbedingt nen komplettes set mit Verlängerungen kaufen. Müsste also in der Nähe des Steckers löten und dann mit schrumpfschlauch auch die farbigen Kabel ummanteln. Bin mit nur nicht sicher, ob es dann nachher nicht an der stelle knubbelig wird.

  • Ich habe versehen.. das ist hier Mac Pro, nicht G5.. Sorry!

    ჺაჯჺოჯალლა | Apfel — Schicksal