MacOS 10.14.5 Intel UHD630 wird nicht mehr im Systembericht aufgeführt, Kombi mit RX580

  • Guten Morgen!


    Ich habe gestern das Update auf 14.5 gemacht, soweit lief es problemlos durch.
    Nur wird im Systebericht die interne UHD630 nicht mehr angezeigt, sie war
    parallel zur RX580 zu sehen und hat beim decodieren mitgeholfen.

    Hat einer von euch dieses Phänomen auch? Und ggf. eine Lösung?

    Grüße!
    Kaiborg

  • Connectorless angebundene IGPUs werden im Systembericht nicht angezeigt. Eine Weile war das zwar der Fall, das wurde allerdings mit 10.14.5 behoben.


    Du solltest deine IGPU aber deaktivieren und ins iMacPro1,1 SMBIOS wechseln damit deine RX580 fürs Encoding genutzt wird. Diese ist schneller als die IGPU.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Wozu eine Lösung? Sie funktioniert und das sie Sie nicht im Systembericht steht ist Korrekt da du sie Conectorless betreibst. Also alles gut.


    Und den Tipp von CMMChris solltest du mal testen. Habe 2 Rechner hier einen mit Vega64 einen Mit RX580 die laufen beide perfekt als iMac PRO 1.1 , nur nicht erschrecken beim Videoproc zum Beispiel wird der Grafikchip nicht namentlich aufgeführt.

    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.


    Hardware:

  • Danke euch beiden für die Infos!
    Wenn ich auf MacPro1,1 gehe ändert sich die Serial oder?
    Muss ich irgendwas bei der Umstellung beachten?
    Merci!

  • Wenn du irgendwelche Software hast die die Seriennummer für die Aktivierung nutzt, musst du diese zunächst wenn möglich deaktivieren und dann neu aktivieren. Ist wie wenn du einen neuen Mac kaufst. Eine erneute Anmeldung in der Apple ID ist auch nötig. Den "alten" Mac kannst du danach aus deinem Apple Account löschen.

    Vergiss auch nicht die neue Seriennummer auf Existenz zu prüfen. wenn du die Seriennummer von einem anderen echten Mac erwischst, kann deine Apple ID gesperrt werden.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Bedankt!
    Mir graut etwas, hatte damals etwas länger rumtüfteln müssen bis iMessage lief,
    na, wird schon ;)

  • Tüfteln ist in der Regel nicht nötig, nur abwarten. Meistens geht es nicht direkt, nach ein paar Wochen kommt man dann aber rein.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Da bekomme ich Schnappatmung ;)

    Edit: Nun habe ich beim booten lila Streifen, bekomme ich die weg?
    InjectIntel habe ich deaktiviert.

    Ohne iGPU geht Vorschau bei jpgs wieder nicht, habe sie wieder reingenommen

    Edited once, last by Kaiborg ().

  • Mir graut etwas, hatte damals etwas länger rumtüfteln müssen bis iMessage lief,

    Warum? iMessage läuft sofort. Musste überhaupt nicht warten. Dabei hatte ich viele SMBios'e.


    Die lila Streifen sind "normal". Alles gut.


    Die Vorschau funktioniert super ohne kext aber nur dann wenn du den iMacPro1,1 wählst- Damit hast du einen sorgenfreien Hack.

    iMacPro1,1 : Gigabyte Z390 M Gaming | Intel i5-8600K 3,6GHz (4,7GHz oc)| Sapphire Radeon RX580 Nitro+ 8GB | 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 | NVMe Samsung EVO 960 - 250GB | WiFi PCI-E Adapter BCM943602CS | Clover aktuell

  • Ich habe nun auf 19,1 geupdatet.
    Sensationell, ohne WEG und Inject Intel läuft die iGPU und Vorschau, flotter in manchen Kleinigkeiten sogar

    EDIT: Morgen schaue ich mal, ob er als Pro ebenso gut läuft. Gibt es Gründe für einen Wechsel?

  • Der Hauptgrund ist die korrekte Einbindung der RX und VEGA Grafikkarten bei diesem SMBIOS. Der iMAC Pro kommt ohne iGPU dafür aber mit AMD Grafik was bedeutet das bei der Maschine dann das Hardware De und Encoding von der wesentlich fixeren AMD GPU erledigt werden und nicht von der iGPU. Die Voraussetzung dafür ist das korrekte SMBIOS und ein abschalten der iGPU im Rechner Bios. Wenn das nicht Grund genug ist dann weiß ich es auch nicht ^^

    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

    griven.png

  • Bin auf den iMac Pro gewechselt, ging einwandfrei, Danke für den Tipp!