Jumper EZBook X4 Pro Hackbook

  • Es ist soweit: Ich habe wieder ein neues China-Hackintosh Projekt am Laufen. Nach dem Fehlschlag mit dem Cenava I7T wird dieses hoffentlich von Erfolg gekrönt sein. Diesmal soll es ein Laptop sein, das Jumper EZBook X4 Pro. Gleichzeitig auch mein erstes Hackbook - irgendwann muss man damit ja auch mal Erfahrungen sammeln.


    Specs:

    - Intel Core i3 5005U

    - Intel HD Graphics 5500

    - 8GB DDR3L RAM (verlötet)

    - 256GB 2280 M.2 SATA 3 SSD (Foresee)

    - Freier M.2 Slot

    - 2x USB 3.0

    - 1x USB Typ-C

    - 1x Mini HDMI

    - Micro SD Reader

    - 3,5mm Anschluss

    - Webcam

    - Stereo Mikrofon

    - Precision Touchpad

    - Beleuchtete Tastatur

    - Front Stereo Lautsprecher über der Tastatur

    - 38Wh LiPo Akku


    MacOS Installation läuft gerade mitsamt Grafikbeschleunigung und ohne Speicher Patches. Das BIOS ist vollständig entsperrt, man kann also alles korrekt einrichten. Aktuell installiere ich mit externer Maus und Tastatur - intern geht noch nicht. Mal sehen wie weit ich alleine komme. Früher oder später brauche ich sicherlich noch Unterstützung von den Laptop Profis hier im Forum. Ich halte euch auf dem Laufenden.


    Update:

    Installation geglückt:


    Folgendes funktioniert:

    - Power Management

    - Grafikbeschleunigung

    - USB

    - Sleep

    - Audio

    - Mikrofon

    - Webcam

    - Bluetooth

    - Tastatur + Volume Hotkeys

    - Helligkeitssteuerung ohne Hotkeys


    Das funktioniert noch nicht:

    - Akkuanzeige

    - Displayhelligkeit mit Hotkeys

    - Touchpad


    Am Thema Akku bin ich gerade dran. Für Akku und USB Power muss ich wohl u.a. den H_EC nach EC umbenennen. Ganz so einfach ist es aber nicht. Mit dem Rename startet das EZBook nicht mehr:


    Nachtrag: Touchpad ist übrigens ein I2C Touchpad

    LG Chris


    Meine Hardware:

    Edited 3 times, last by CMMChris ().

  • Guten Abend,


    das sieht doch alles schon recht gut aus.


    Schau mal hier zum Thema I2C Touchpad

    VoodooI2C


    Und zum Akku Thema wird wohl mal eine gepachte DSDT nötig sein. Ist zumindest bei den meisten Hackbooks der Fall. Kann muss aber nicht...


    Gruß Mocca55

    iMac9,1|Intel Pentium E5400 @ 2.50Ghz|GeForce 310 512MB|2GB DDR2|OSX 10.11.6 El Capitan auf 500GB WD Green |Clover
    iMac14,1|Intel Xeon W3550 @ 3,07Ghz|nVidia Quadro FX1800 768MB|4GB DDR3|OSX 10.13.6 High Sierra auf 240GB SSD |10.14.DevBeta Mojave auf HDD|Clover
    iMac14,2
    |Intel Core i7-2600k @ 3.40Ghz|
    MSI R9 270X 2GB|4GB Samsung DDR3|OSX 10.13.6 Sierra + 10.14.5 Mojave auf 120GB Thoshiba A100 SSD|Win7 64bit auf SSD Samsung Evo 850|Clover+OpenCore
    MacBookPro6,1|i3 330M @ 2.13 Ghz|ATI Radeon HD 5650|4GB RAM DDR3|10.13.6 High Sierra|250GB SanDisk SSD|Cloverr

    ———>Kein Support über Privatnachrichten<———

  • VoodooI2C habe ich bereits erfolglos ausprobiert.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Hallo,


    für die Hotkeys sollte Karabiner den Job tun.

    Für den Akku könnte ACPIbatterymanager einen Versuch wert sein.

    Main PC - H87-HD3 , i5 4570 , XFX rx480 8gb, 32gb DDR3 - HS 10.14.5

    Latitude e5450 - i5 5300u , iHD5500 , 8gb DDR3 - MJ 10.14.5


    retch.png

  • Was kostet denn der Spaß?

    iMac16,2 (Late 2015): Gigabyte Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.14.5 - OpenCore-v0.0.2
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.12.6 - Ozmosis + Clover r4674
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 16GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.6 - Ozmosis + Clover r4910


    Metzger für angewandte Mettologie

  • Wie ist dein Eindruck vom dem Gerät und der Performance mit OSX?

    -Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming WIFI

    -Core i7-8700K

    -64 GB Crucial Ballistix

    -Sapphire RX 580 Pulse 8GB

    -BCM943602CS

    -Samsung 970 Pro M2 NVME 1 TB

    -Mojave


    Mein Oldie:

    -MSI P45 Neo3-FR P45

    -Core 2 Duo E7200

    -8 GB Ram

    -GTX 280

    -Sierra

    -Samsung EVO 850 250 GB SSD

  • Retch Karabiner werde ich austesten, danke. ACPIBatteryManager habe ich getestet, geht nicht. SMCBatteryManager von VirtualSMC auch nicht.


    derHackfan Je nach Sale-Lage zwischen 370 und 420€.


    hegmeg Sehr gut, gleicher Prozessor wie der Beelink U55. Performance ist also identisch bzw. etwas besser da ich den Beelink mit einem 1440p Display habe laufen lassen, das EZBook hat nur einen 1080p Screen.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Das finde ich aber arg teuer, mein Dell hat mich 110€ plus 4,90€ Versand gekostet und die CPU unterscheidet sich mal gerade um eine Generation.

    iMac16,2 (Late 2015): Gigabyte Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.14.5 - OpenCore-v0.0.2
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.12.6 - Ozmosis + Clover r4674
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 16GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.6 - Ozmosis + Clover r4910


    Metzger für angewandte Mettologie

  • derHackfan welchen Dell hast du im Besitz? :)

    Gruß CrusadeGT


    iMac 14.2

    GigaByte GA-B85M-D3H|Intel i7 4790K|16GB DDR3 1333Mhz|Sapphire RX580 Pulse 8GB|120 GB Sandisk SSD Plus

    MacBook Pro 7.1

    Lenovo Thinkpad T61 |T9500 2,6Ghz|2GB Ram|nVidia Quadro NVS140m|120 GB Sandisk SSD Plus



  • CMMChris hatte ich mit meinem HackBook

    auch am Anfang. Ich musste nen Batteriepatch in die DSDT packen, sonst konnte der ACPIBatteryManager mit meinem Akku auch nichts anfangen. Für HP Notebooks gabs da glücklicherweise haufenweise Patches die ich probieren konnte.

    es grüßt:

    der Gemuese Rambo

  • Muss ich mal schauen ob da einer der Patches kompatibel ist. Wenn mir jemand etwas Arbeit abnehmen mag wäre es nett wenn ich eine Liste von Broadwell Laptops hätte für die es Patches in MacIASL gibt. Dann käme ich heute Abend nach der Arbeit schneller voran.


    Achja, und sollte sich jemand mal die DSDT ansehen wollen, die liegt in der EFI die ich zuvor hochgeladen habe.


    Edit:

    Fortschritt. Nach DSDT OS Patch (Windows 10) habe ich es geschafft dass die I2C Controler erscheinen und VoodooI2C lädt. Touchpad wird nun erkannt, ist aber nach wie vor tot.

    LG Chris


    Meine Hardware:

    Edited 2 times, last by CMMChris ().

  • Bist du mal diese Anleitung durchgegangen? Die ist sehr umfangreich, aber auch sehr hilfreich. Nachtrag: Wobei das Touchpad im Pollingmode ja auch ohne GPIO-Pinning laufen sollte. Welche Satellite-Kext nutzt du?


    Noch ein Nachtrag: IORegistry-Screenshot VoodooI2C im Pollingmode.



    Und noch ein Nachtrag: Ein Batterypatch ist nötig (H_EC.ECF2):


    Ich würde mal einige Patches ausprobieren, vielleicht lässt sich ja mit einem davon fehlerfrei kompilieren. Ansonsten müsstest du da selbst ran.

    Kabylake Laptop: Dell Vostro 5370, i5-8250U, UHD 620
    Dell T20: Intel Xeon E3-1225 v3, MSI GeForce GT 710 2GD3H LP

  • Quote

    Write down the first two numbers in the Value column as 0xXX (in the example above, 0x33), this is your device's hexadecimal APIC pin number. If your hexadecimal APIC pin number is less than or equal to 0x2Fthen you are good to go and can skip straight to the section Installing the kext.

    Bei mir steht der Wert auf 0x24. Satellite Kext steht oben in meinem Screenshot: VoodooI2CFTE


    Edit: Ist der einzige mit dem das Touchpad auftaucht. Habe auch den VoodooI2CHID getestet, damit bekomme ich allerdings eine Panic beim Boot.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Ich habe lange an meinem I2C-Touchpad herumgedoktort, bis es endlich vernünftig lief. Im Pollingmodus hat allerdings allein der Windows-Patch ausgereicht, damit es funktioniert hat. 0x24 klingt gut. Siehst du in IOJones ein Device GPI0? Eventuell ist da auch Patch nötig (GPIO Controller Enable).

    Kabylake Laptop: Dell Vostro 5370, i5-8250U, UHD 620
    Dell T20: Intel Xeon E3-1225 v3, MSI GeForce GT 710 2GD3H LP

  • Jap und darunter ist nichts geladen, kannst mir mal ein paar Details dazu geben? Für mich ist das alles Neuland, bin ja erstaunt dass ich überhaupt schon soweit gekommen bin.


    Edit: GPIO Enable Patch gefunden und angewandt. Leider hat der keine Auswirkungen.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Den benötigt man auch nur, wenn das Touchpad nicht im Pollingmode laufen soll. Es wundert mich, dass das Touchpad bei dir gerade nicht im Pollingmodus funktionieren möchte. System requirements passen? Nachtrag: Nur VoodooI2CHID funktioniert im Pollingmode. Und noch etwas: Was sagt system.log dazu?

    Kabylake Laptop: Dell Vostro 5370, i5-8250U, UHD 620
    Dell T20: Intel Xeon E3-1225 v3, MSI GeForce GT 710 2GD3H LP

  • Mit dem VoodooI2CHID bekomme ich beim Boot wie gesagt eine Kernel Panic. Habe es aber nicht mehr getestet nach dem GPIO Patch. Kann ich später nochmal machen. Log schaue ich mir auch mal an.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Du mußt wohl aus VoodooPS2Controller.kext in VoodooPS2Controller.kext/Contents/PlugIns/ die VoodooPS2Mouse.kext und die VoodooPS2Trackpad.kext entfernen, sonst beißen die sich mit den entsprechenden VoodooI2C-Treibern. Also nicht verwunderlich, daß es da eine Kernel Panic gibt. Ich hatte das gleiche Problem. Nach dem besagten Entfernen funktionierte das Trackpad mit VoodooI2CHID.


    Hackbook 15'': Lenovo ThinkPad e560, Intel Core i7 6500U, Intel HD Graphics 520, 16GB DDR3 1600 MHz, 480 GB SSD (Toshiba Q300), macOS Mojave 10.14.2


    Hackbook 13'': Acer Spin 5, Intel Core i5 7200U, 8 GB RAM, Kaby Lake, Intel HD Graphics 620, 512 GB SSD, macOS Mojave 10.14.4


    Hackmini: HP Compaq 8300 Elite, Intel Core i5-3470, 4 x 3,20 GHz, 8 GB RAM, Ivy Bridge, Nvidia Geforce GT 710 (Intel HD Graphics 2500), macOS Mojave 10.14.4

  • Längst geschehen, war das erste das ich gemacht habe. Ich schaue mir immer die Kexte genauer an die ich installiere um genau solchen Geschichten aus dem Weg zu gehen. ;)

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Ok, In deinem CLOVER-Ordner hast Du das wohl nocht nicht gemacht gehabt, da waren die fraglichen Kexte noch drin.

    Hackbook 15'': Lenovo ThinkPad e560, Intel Core i7 6500U, Intel HD Graphics 520, 16GB DDR3 1600 MHz, 480 GB SSD (Toshiba Q300), macOS Mojave 10.14.2


    Hackbook 13'': Acer Spin 5, Intel Core i5 7200U, 8 GB RAM, Kaby Lake, Intel HD Graphics 620, 512 GB SSD, macOS Mojave 10.14.4


    Hackmini: HP Compaq 8300 Elite, Intel Core i5-3470, 4 x 3,20 GHz, 8 GB RAM, Ivy Bridge, Nvidia Geforce GT 710 (Intel HD Graphics 2500), macOS Mojave 10.14.4