AMD prelinkedkernel - macOS Mojave 10.14.5

  • Hallo,

    habe im Netz eine Anleitung gefunden, die den Install eines AMD Systems erklärt.

    Hat auch super geklappt und ich bin auf 10,14,5.


    Meine Frage ist zum Verstehen, was ich tun muß, um später upzudaten.



    Vielen Dank für background wissen.


    shark

  • Wenn du die Vanilla-config.plist nutzt, ist das updaten so ähnlich wie bei Intel. Die V-config.plist muss aber aktuell sein.

    Ohne die plist ist es viel komplizietert.

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASUS Prime B350-Plus - 16GB @3000 RAM - Asus GT 710 Passiv – 10.11.6 - 10.14.5

    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 16GB RAM - RX 460 Passiv - 10.12.4 - 10.14.5 beta 2 Clover

    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.5 beta 2 Clover - Die Hacks sind fast nur passiv/lautlos

  • es ist kein Vanille kernel.

    Mußte die prelinkedkernel(.amd) ins System kopieren


    Gruß

  • wenn du halt ne Installation hast die mit der Vanilla-plist nicht läuft, würde ich ne zweite Partition anlegen, und kein Update - sondern jeweils eine neue Installation anlegen.

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASUS Prime B350-Plus - 16GB @3000 RAM - Asus GT 710 Passiv – 10.11.6 - 10.14.5

    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 16GB RAM - RX 460 Passiv - 10.12.4 - 10.14.5 beta 2 Clover

    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.5 beta 2 Clover - Die Hacks sind fast nur passiv/lautlos

  • shark Welche Spezifikationen hat denn dein AMD System (FX oder Ryzen)?

    iMac16,2 (Late 2015): Gigabyte Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.14.5 - OpenCore-v0.0.2
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.12.6 - Ozmosis + Clover r4674
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 16GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.6 - Ozmosis + Clover r4910


    Metzger für angewandte Mettologie

  • Hallo,

    es ist ein Ryzen 5 2600 System mit Gigabyte B450 aorus M.


    Anbei mal die EFI, die ich im Netz gefunden habe.


    Der Sleep will nicht wirklich funktionieren ....


    Ob Speedstep funkt, weiß ich nicht, weiß jemand ein Tool, welches die Frequenz anzeigt unter AMD ?


    Danke

    shark

    derHackfan

    ralf.

    Files

    • up.zip

      (22.87 MB, downloaded 4 times, last: )

    Edited once, last by shark: @ ().

  • es gibt dieses HWsensors Paket

    Lief bei mir nicht. Ich kenne da eigentlich nichts.


    Bei meinem Ryzen wird die Leistung zum größten Teil über die Spannung gesteuert. (unter Windows gecheckt). Die Frequenz bleibt hoch.

    AMD Athlon II X4 605 e - ASRock N68-S3 UCC - 8GB - 8400 GS - 10.10.5_SSEPlus_V3 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Phenom II X6 1035T - ASRock N68-S - 4GB - XFX HD 6450 - BSA_10.9.5_FX_rc1 + Shaneee10.11.x-RC4 Enoch r2839
    AMD Ryzen 3 1200 - ASUS Prime B350-Plus - 16GB @3000 RAM - Asus GT 710 Passiv – 10.11.6 - 10.14.5

    Intel i5-6600T Gigabyte GA-Z170-HD3P - 16GB RAM - RX 460 Passiv - 10.12.4 - 10.14.5 beta 2 Clover

    Intel i3-4330 Asus H81M-C - 16GB RAM - Intel HD 4600 - 10.11.6 - 10.14.5 beta 2 Clover - Die Hacks sind fast nur passiv/lautlos

  • SpeedStep ist eine Intel-Technik, glaube kaum dass das läuft. Allerdings regelt die CPU auch OS-unabhängig ihren Takt und weitere parameter schon sehr gut. An meinem Ryzen-System kann ich durch den Stromverbrauch nicht unterscheiden, ob Windows oder macOS gebootet ist - mein Schätzeisen taugt zwar nicht all zu viel, aber es gibt zumindest mal keine größeren Ausreisser.


    Sleep tut bei mir, ohne dass ich was dafür getan habe.


    EDIT: Vielleicht reicht es aber auch schon aus, deine EFI mal auszumisten - ich kann mir nicht vorstellen, dass du die ganze (S)ATA-Kexte brauchst. Ich habe einfach mal meine Konfiguration (ohne SMBIOS) angehangen, vlt. hilft das ja, ist aber ein Vanilla-Install. Kann es sein, dass du Clover im Legacy-Modus installiert hast? Sieht zumindest so aus wegen boot, boot6 und boot7. Das kann auch Probleme verursachen, empfohlen wird Clover im UEFI-Modus zu installieren (das ist ein Haken im Clover-Installer) und das CSM im BIOS zu deaktivieren.


    Nur als Hinweis, meine EFI ist mehr Anregung als direktes Replacement für deine derzeitige Konfiguration, im jetzigen Zustand wird er damit nicht starten!

    Files

    iHack: Ryzen 5 1600, GA-AB350M-D3H, Sapphire RX570 4GB, 16GB DDR4-3000, 250GB NVMe SSD + 512GB SSD + 1TB HDD, Clover, macOS 10.14.5, Kubuntu 19.04, Win 8.1


    alter iHack: i3-4330, GA-H81M-HD3, Sapphire RX460 4GB -> RX560 BIOS, 8GB DDR3-1600, 128GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14.5, Kubuntu 19.04, Win 8.1


    ThinkPad T410: i5-520M, Nvidia NVS3100M, 4GB DDR3-1066, 120GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14.4


    Bastlerware: Acer Aspire 7741G: i5-430M, ATI HD 5650 1GB; 4GB DDR3-1066; 250GB HDD, Clover, macOS 10.13.6, 1.5 von 2 SATA-Ports defekt...


    Originals: MacBook Pro 15 Late 2013 (macOS 10.14.5), iPhone X 64GB (iOS 12.3)

  • Danke für Eure Hilfe,

    habe jetzt einen Vanille Install mit den Texten aus dem Netz ausgeführt.


    Sieht bisher gut aus, teste den Sleep nochmal und poste dann die EFI, falls alles klappt in einem extra Thread.


    Gruß