macOS Mojave 10.14.5 Release

  • shark Prinzipiell hast du so wieder das Port Limit gesprengt, außer du hast mehrere Controller. Leider hast du den Part vom Hackintool abgeschnitten.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • CMMChris

    Danke für Deine Nachricht.

    Wohl nur 1 Controller.

    Wie muß ich vorgehen, um die unbenutzten Ports loszuwerden ?


    Danke für Deinen Link/Hilfe


    shark

    Dell Inspiron 5370 Hackbook

    Gigabyte Aorus M Ryzen 2600

  • Port Limit Patch hast du ja wohl schon drin? Dann mal Hackintool Kext raus, nur USBInjectAll und keine Boot Args für USB Inject All damit auch wirklich alle Ports auftauchen.


    Werden dir im Hackintool alle Anschlüsse angezeigt, teste diese der Reihe nach durch damit du siehst welche in Benutzung sind. Alle Anschlüsse jeweils mit einem USB 3 und einem USB 2 Gerät abklappern. Dann löscht du erstmal die welche nicht genutzt werden aus der Liste.

    Dann setzt du die Art der Ports:

    - USB 2.0 Anteil eines USB 3 Ports wird auf USB3 gesetzt

    - USB 3.0 Anteil eines USB 3 Ports wird auf USB3 gesetzt

    - Reine USB 2.0 Anschlüsse auf USB2

    - Besonderheit bei Typ-C: Gleicher Port in beide Richtungen = TypeC + SW; unterschiedlicher Port je nach Richtung = TypeC

    - Interne USB Ports (z.B. internes Bluetooth) wird auf Internal gesetzt


    Sollten deine Anschlüsse das Port Limit von 15 Ports pro Controller sprengen, musst du dich von Ports trennen. Da musst du dich dann selbst entscheiden ob du Anschlüsse komplett deaktivierst, von einem USB 3.0 Port den USB 2.0 Anteil wegnimmst oder umgekehrt. Einfach den Port markieren und auf das "-"-Icon drücken.


    Sobald alles fertig konfiguriert ist kannst du die Daten exportieren. Hackintool generiert meistens drei Dateien: SSDT-EC, SSDT-UIAC und USBPorts.kext.

    - SSDT-EC kommt nach /Clover/ACPI/patched.

    - SSDT-UIAC ist für die Verwendung mit USBInjectAll gedacht.

    - Die USBPorts.kext ist eine Standalone Lösung, nutzt du diese kannst du USBInjectAll löschen, die SSDT-UIAC brauchst du dann auch nicht.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Update von 10.14.4 auf 10.14.5 lief auf meinen System ohne Probleme.



    Mainboard: Gigabyte Z390 Aorus Pro
    Prozessor: Intel Core i5 8600K 6x 3.60GHz
    Grafikkarte: MSI Radeon RX 570 ARMOR 8GB
    Arbeitsspeicher: 16 GB

  • Hallo beisamen,


    leider habe ich beim durchführen des Updates keinen Erfolg gehabt. Zwei mal versucht beide male Error. Beim ersten mal hat dieser nicht mehr geladen, Freese mit Logo.


    Beim zweiten Mal habe ich alle Kexte, Clover Update etc. durchgeführt. Nach Start des Updates und 10 min darauf kam das "Durchgezogene Logo mit einem Kreis" wie das Halteschild beim Verkehr.


    Keine Ahnung wo die Lösung sein sollte. Hat jemand von euch eine Idee?

  • Verbose Boot machen, dann sieht man mehr.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Verbotsschild kann auf Probleme mit USB hinweisen, ggf. andere Port benutzen.

    Rat von CMMChris befolgen.

    --
    Grüße


    Christian


    "Ein Hackintosh ist wie ein Garten, es gibt immer etwas zu tun."


    iMac 18,2 Asus Prime B250M Plus, Intel QuadCore i5 7500 Kaby Lake 3,41 Ghz, PowerColor RX580 8192 MB VRAM, Realtek ALC888B (ID 2), TP-LINK Archer T9E AC1900 PCIe, 16GB Ballistic Sport DDR4 2400, Mojave 10.14.3 Clover r4920

    MacBookPro 13,1 Lenovo ThinkPad T460 i5 6300U 8Gb RAM iGPU HD520 WIFI: IPS 1920x1080, WIFI DW 1560, Mojave 10.14.3, Clover r4920

    MacBookPro 9,2 Lenovo Thinkpad T430, Intel Core i5 3320M 2,6GHz, Intel HD4000 1366x768 DE, 8GB RAM, Mojave 10.14.3, Clover r4920

    iMac 14,2 Asus P8H67 M Pro, Intel Core i5 2400, VTX3D Radeon HD 7850 2GB X-Edition, iGPU HD2000, Realtek ALC892 (ID 31), 8 GB RAM, Mojave 10.14.3, BootLoader Clover r4920

  • Bei einem Update wird USB wohl nicht das Problem sein.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Habe leider ein Problem. Nach Update 2x Neustart - einwandfrei, jedoch jetzt komme ich nicht bis zum Clovermenü, auch nicht ins BIOS - Bild bleibt schwarz.

    Die Vega 56 scheint alle 4 sec den Neustart zu versuchen, komme leider nicht ins BIOS.

    Die interne Graka ist ja aktiviert, jedoch bleibts auch schwarz. Hatte auch HDMI-Kabel getestet - nutze sonst DP-Kabel.

    Hat jemand eine Idee ? CMOS zurücksetzen hab ich noch nicht probiert. Alte GRAKA rein auch noch nicht, bin ja gerade nicht zu Hause.

    Ansonsten gibts ja noch die WIN-Notfallmethode - ich glaub, 3x die Starttaste länger drücken, bis man in den Notmodus kommt. Dann nachsehen, ob Bildschirmauflösung Runterstellen etwas nützt, um ins BIOS zu kommen.

    Timemaschinebackup und EFI-Sicherung hatte ich vorher gemacht - und Aktualisierung Clover sowie Kexte.


    Von separater SSD oder HD starten müsste ich noch testen. Habe separat noch Highsierra und El Capitan.


    Siehe auch angehängtes Video:


    ###


    Ist erledigt. CMOS-Schalter hat geholfen🍀.


    Erklärung dafür gibts wohl nicht so einfach.

    Files

    • Vegadefekt.zip

      (964.52 kB, downloaded 6 times, last: )

    Edited 2 times, last by MachX ().

  • Update lief bei mir auch problemlos durch. Leider musste ich jetzt aber feststellen, dass ich den Hacki nach dem der Bildschirmschoner kommt, nicht mehr zum arbeiten überzeugen kann. Bleibt nur noch der druck auf die Resettaste. Energiesparen hatte ich schon immer auf nie, Bildschirmschoner habe ich jetzt mal deaktiviert. Muss ich nachher in der Mittagspause kontrollieren, ob er noch rennt. Habt ihr irgendwelche Tipps was ich sonst machen könnte.

    Update : Ich kriege das Teil nicht mehr zum rennen, immer wenn er in Sleep geht ist ein Neustart fällig.

    Edited once, last by DaPetra8 ().