Mein letzter "erster Versuch"

  • Ahoi nochmal alle miteinander,


    für mein erstes Hackintosh-Projekt habe ich schon großartige Hilfe hier im Forum erfahren, leider habe ich mich für den Erstversuch gewaltig übernommen; ich wollte meine Laptop "vermacen". Mojave lief, jedoch nichts weiter, keine Maus, keine USBs und dergleichen. Das Thema Hackintosh hat mich jedoch nicht kalt gelassen und jetzt möchte ich meinen letzten, ersten Versuch starten und meinen Desktop-Rechner in Angriff nehmen. Windows 10 muss weiterhin auf einer seperaten SSD laufen, genügend andere SSDs habe ich jedoch zur Verfügung. Folgende mittelmäßige Komponenten sind im meinem Desktop verwurstet:

    Mainboard: GIGABYTE Z390 GAMING X

    CPU: i5 9600K

    RAM: 24GB DDR 4 2400Mhz

    SSD: 4 verschiedene SSDs mit variabler Größe, eine davon mit Windows 10, 2 andere komplett leer

    Grafikkarte: GTX 970 (wird die Tage durch eine RTX 2060 ersetzt werden)


    Vorab: Ich möchte mit dem Hackintosh keinen Videoschnitt oder grafikintensive Sachen betreiben, es geht mehr um komfortables Office und Mails, u.a. auch Synchronität mit meinem iPhone und iPad; ein reiner Studiumshackintosh soll es werden. Das einzige, was mir (recht) wichtig ist, ist, dass ich gerne meinen 4K-Monitor in voller Auflösung bewundern kann :-)

    Ich habe mir nach dieser Methode einen OSX Mojave USB-Stick zur Installation erstellt: macOS Internet Recovery Stick: Installation ohne Mac oder VM


    Jetzt habe ich schon ein bisschen mit verschiedenen EFI-Konstrukten herumprobiert, leider ohne Erfolg. Bisher kam ich bis zu dem Schritt, dass ich von dem Stick booten konnte, sich der Ladebalken unter dem Apfellogo danach jedoch bei ungefähr 5 Prozent aufhing.

    Diesmal möchte ich aber nicht so schnell aufgeben, sondern durchhalten! Die Konfiguration, mit der ich bisher am weitesten kam war die, die ich im Anhang habe.

    Ich würde mich riesig freuen, wenn ich das nun Schritt für Schritt mit euren tollen Hilfe hinbekommen würde.

    Auch habe ich schon etwas mit http://cloudclovereditor.altervista.org/ herumprobiert, soweit ich Anleitungen finden konnte. Ich blicke es aber immer noch nicht zu 100%.

    Wahrscheinlich wäre es der nächste Schritt, eine passende Konfiguration zu finden, dass ich zumindest OSX installiere kann. Sind nicht so viele mit Z390-Board und i5 der 9. Generation hier unterwegs?!?(


    Ich freue mich auf eure Hilfe, herzliche Grüße!

    Mec

    Files

    • EFI.zip

      (17.75 MB, downloaded 19 times, last: )
  • Wobei dein erstes großes Problem schon in den Daten des Rechners steht, bzw. du es mit einer RTX 2060 weiter heraufbeschwörst. Mit den nVidia Grafikkarten kommst du inkl. Webtreiber nur bis HighSierra, denn für Mojave gibt es keine

    Webtreiber für die nVidia und Apple selbst hat keinerlei Treibersupport für neuere nVidia Karten mehr vorgesehen (und das schon etwas längere Zeit)!!


    MfG Jens!

    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.


    Hardware:

  • Oh, das wusste ich nicht. Ich dachte, man kann die Grafikkarte einfach unter OS X dann nicht benutzen und die integrierte Grafik der CPU nehmen. Oder stellt das ein Problem dar? Ich würde die Grafikkarte sowieso nur für die Darstellung des Desktops (Office und Verwaltung) benötigen. Es sind ja keinerlei rechenintensive Dinge für die Graka geplant.


    Liebe Grüße

  • Dann würde ich ja noch eher zu AMD‘s VEGA VII greifen. In der Mojave Beta läuft die ja wohl schon 1A. Dann sparst du dir auch das lästige deaktivieren der dedizierten GPU.

    Systeme:

    TouGhnut5
    iMacPro1,1
    Orig: PowerMac G5 Casemod
    ASRock Z370M Pro4
    Intel Core i5-8600K
    16GB G.Skill Aegis RAM
    Asus ROG Strix Vega 64 8GB
    250GB Samsung 970 EVO NVMe SSD
    macOS Mojave 10.14.5 + OpenCorePkg.svg?style=plastic&color=green&label=OpenCore
    MacBook Pro 11,1
    Orig: Acer Aspire E5-573
    Intel Core i3-4005U
    4GB RAM
    500GB Crucial MX500 SSD
    macOS Mojave 10.14.2
    iMac14,2
    Orig: Lenovo M71 Tiny
    Intel Core i3 (Haswell)
    4GB RAM
    80GB Intel SSD
    macOS Mojave 10.14


    arigata9.png

    Supportanfragen gehören ins Forum und nicht in meine Pinnwand/PNs

  • arigata9 du vergleichst hier aber Karten die mal eben 700+ zu 350 kosten.

    Nimm eine Vega 56 oder 64. angeblich soll dort bei einer der nächsten Versionen das PPT-Problem abgeschafft sein


    Alternativ gehen natürlich auch rx 580er oder 590er

  • Liebe Leute,


    eine AMD-Graik kommt für mich leider nicht in Frage, da ich in Windows 10 auf eine NVIDIA-Karte angewiesen bin. Es gibt doch auch sicherlich einige Leute, die mit einem NVIDIA-System einen Hacki (mit integrierter Grafiklösung) gebastelt bekommen?! Ich möchte ja nich täglich 10 mal das OS wechseln, da kann ich schon ab und an mal die interne Grafik ein- und ausschalten, nicht? :)

    Liebe Grüße

  • du wirst die Nvidia unter mojave nicht ans laufen bekommen. es gibt keine Treiber.

    High-Sierra müsste gehen. drüber aktuell nicht.

  • Liebe Leute,


    eine AMD-Graik kommt für mich leider nicht in Frage, da ich in Windows 10 auf eine NVIDIA-Karte angewiesen bin. Es gibt doch auch sicherlich einige Leute, die mit einem NVIDIA-System einen Hacki (mit integrierter Grafiklösung) gebastelt bekommen?! Ich möchte ja nich täglich 10 mal das OS wechseln, da kann ich schon ab und an mal die interne Grafik ein- und ausschalten, nicht? :)

    Liebe Grüße

    Wüsste nicht wie du es mit einem aktuellen macOS hinbekommen solltest, außer du steckst immer um.

  • Was meinst du denn mit umstecken? Mein Monitor hat dich verschiedene Ausgänge, dachte da kann man DisplayPort in die Grafikkarte stecken für den Windows-Betrieb und dann hdmi in das Mainboard, dann könnte ich doch das Eingangssignal einfach am Bildschirm umschalten?! Oder meinst du mit umstecken, die GTX970 immer ein- und auszubauen?

    Sonst könnte man doch eine Version unter dem neusten OS versuchen oder?

    Liebe Grüße

  • Wenn du auf Mojave verzichten kannst wird das einfacher,ja. Weiß aber nicht, wofür es die letzten Webdriver gab, das wird dir aber bestimmt jemand sagen können hier. :)

  • Die letzten Webdriver gab es nur für Nvidia-Grafikkarten mit Pascal-Chipsätzen unter High Sierra, aber keine für Turing-Chipsätze, die in den aktuellen Grakas verbaut werden. Daher ist auch der Einsatz von High Sierra auf Pascal beschränkt.

    iMacPro1,1: Mojave, High Sierra, Windows10, BL: Clover 4910, Mainboard: Ga-z97mx Gaming5, CPU: i7-4790K, Ram: 16Gb Crucial Ballistix
    Grafik: Sapphire RX580 Nitro+ 8Gb, SSD: Samsung 970 NVME 500GB, Samsung 850 Evo 500Gb, 2x Samsung 840 Evo 250Gb, HDD: Seagate ST3000DM001 3TB Wifi:
    BCM94360CD Combo (oob), Bluetooth: Gmyle Bt v4.0 (oob), PSU: Corsair CX600M, Case: Jonsbo UMX4
    Geekbench 3 (32bit): 3903/14731 (Mavericks) - 3916/14856 (El Capitan)

  • Liebe Leute,

    ich verstehe es immer noch nicht genau. Wenn ich mir die Konfigurationen von einigen hier angucke, dann scheinen doch viele die integrierte Grafik zu benutzen (UHD und so weiter).

    Meine zweite Idee: habe hier noch ein bisschen andere Hardware rumfliegen (i3 4330, 16gb ddr3 RAM und das msi Z87-G41 PC MATE). Hier wäre keine Grafikkarte vorhanden. Wäre es dahingehend einfacher und/oder sinnvoller, einen Hackintosh auf dem System basierend zu bauen?

    Liebe Grüße

  • Liebe Leute,

    ich verstehe es immer noch nicht genau. Wenn ich mir die Konfigurationen von einigen hier angucke, dann scheinen doch viele die integrierte Grafik zu benutzen (UHD und so weiter).

    Meine zweite Idee: habe hier noch ein bisschen andere Hardware rumfliegen (i3 4330, 16gb ddr3 RAM und das msi Z87-G41 PC MATE). Hier wäre keine Grafikkarte vorhanden. Wäre es dahingehend einfacher und/oder sinnvoller, einen Hackintosh auf dem System basierend zu bauen?

    Liebe Grüße

    Hey, hattest du das mal unter Windows getestet wie es sich verhält? Also Monitor per interner Grafikkarte und per Grafikkarte angeschlossen?

    Bin mir das gerade nicht so sicher ob das problemlos läuft.


    Gruß

    -Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming WIFI

    -Core i7-8700K

    -64 GB Crucial Ballistix

    -Sapphire RX 580 Pulse 8GB

    -BCM943602CS

    -Samsung 970 Pro M2 NVME 1 TB

    -Mojave


    Mein Oldie:

    -MSI P45 Neo3-FR P45

    -Core 2 Duo E7200

    -8 GB Ram

    -GTX 280

    -Sierra

    -Samsung EVO 850 250 GB SSD

  • die andere hardware, die du oben erwähnst sollte auch gehen allesklarmec

    thinkpad T440s: i5-4210U, intelHD4400, 8gbRam, 10.14/clover

    thinkpad W520: i7-2720qm, nVidiaQuadro1000m/intelHD3000, 16gbRam, 10.11.6/clover
    thinkpad X220: i5-2520m, intelHD3000, 16gbRam, 10.12.6/clover
    temporär: T520: i5-2520m, HD3000, 6gb, systemvorkoster


    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD
    nächster Termin: voraussichtlich am 21.8.2019, ab 19.00 Uhr

  • Das hört sich ja schon mal nicht schlecht an. Was ist denn dann nun empfehlenswert? Ich hätte auch noch eine GTX 1070 für das erste System zur Verfügung.

    Welche Clover-Konfigurationen könnten denn meinem System schmecken?

    Liebe Grüße

  • Mit der 1070 würde halt auch nur HighSierra laufen.

    Hab auch nicht so viel Erfahrung. Aber kann man nicht in config.plist nicht die dGPU deaktivieren, so dass beim Boot von Mac OS dann die iGPU genutzt wird oder ist die Einstellung im BIOS immer notwendig ?

  • HighSierra würde mir ja auch ausreichen. Hauptsache, ich bekomme erstmal eine Konfiguration bis zum Booten...Die dedizierte GPU würde ich eh nicht beanspruchen.

    Also wenn ich das bisher richtig verstanden habe, gibt es folgende Möglichkeiten:

    1. HighSierra mit 1070.

    2. Mojave ohne 1070, dafür mit Onboard-Grafik.

    Beides wäre mir recht, natürlich würde ich mich für die stabilere Version entscheiden.

    Für mich wäre es dann jetzt wichtig, worauf ich bei den Clover-Einstellungen achten muss und welche Voreinstellung aus dem Forum hier ggf. mit vorerst kleineren Modifikationen nutzbar wären. Ob jetzt HighSierra oder Mojave ist für mich jetzt erst einmal zweitrangig.

    Liebe Grüße

  • Wenn du es mit der internen Grafikkarte versuchen willst, musst bemerkt werden, dass es Hardwaretechnisch mit dem Mainboard (wenn ich mich recht erinnere, die Herstellerseite geht momentan irgendwie nicht...) lediglich 4K mit 30HZ supported wird => 4K im Desktop betrieb kann man schlicht und einfach vergessen...

    Tower PC1 Intel i9 9900K, 16GB RAM, Gigabyte Z390 Aorus Pro, RX 480, Mojave
    Tower PC2 Intel i5 4590, 16GB RAM, MSI H97 PC MATE, GTX 960, High Sierra
    Xiaomi Mi Air 12.5 Intel M3 6Y30, 4GB Ram, High Sierra
  • Jo das Board unterstützt nur 4k@30Hz, aus dem Grund würde ich zur HighSierra mit der 1070 greifen.


    Für dein Vorhaben als Studenten Mac mit Textbearbeitung etc.

  • Ok, vielen Dank für die Infos, sehr gut zu wissen.

    Dann ist die Entscheidung für mich jetzt gefallen: es wird HighSierra. 60 Herz sind mir schon sehr wichtig!

    Jetzt müsste ich mich dann ja an das Erstellen des Boot-Sticks machen. Oben hatte ich ja schon die von mir ausgewählte Methode verlinkt, ich ich keinen Mac zur Verfügung habe. macOS Internet Recovery Stick: Installation ohne Mac oder VM

    In den entsprechenden Drop-Down-Menüs einfach HighSierra anstatt Mojave auswählen oder? Die Frage bleibt nur noch, welche Clover-Konfiguration ich als Basis nehemn kann. Ich bin da wirklich, trotz mehrstündigem Einlesen nicht viel schlauer geworden. Auch viele Beiträge und Tutorials sind wirklich nur für Leute mit entsprechender Vorkenntnis verständlich. Deswegen würde ich mich über weitere Hilfe freuen! :-)

    Worauf muss ich denn bei der Auswahl der Clover-Konfigurationen achten? Chipsatz des Mainboards? CPU? Grafikkarte? Was ist da genau ausschlaggebend?

    Die im ersten Beitrag hochgeladene Konfiguration hat jedenfalls nicht ohne Weiteres funktioniert.

    Liebe Grüße und besten Dank :-)