OpenCore Sammelthread (Hilfe und Diskussion)

  • Habe ich selber noch nicht gemacht, müsste man mal ausprobieren.


    edit: Ist natürlich schwierig, da man ja den pfad für den bless Befehl nicht auf dem Stick findet.

    Dann am besten wie du es gelöst hast mit Apecid = 0 oder den Installer aus dem laufenden System starten.

  • Klar, den CoreServices Verzeichnis hat man ja nicht auf einem Stick.

    Da ist ein anderes Ablauf mit SecureBoot, das klappt so nicht, es wäre schön gewesen wenn man da mehr Information dazu hätte was und warum usw.

    Halb so wild, war ja nur testweise, wenn man das haben will kann man immer noch nach der Installation den Apecid Key nachtragen und die Installation Manuel Blessen.


    Gruss Coban


    EDIT:
    Blödsinn was ich da geschrieben habe, den gibts klar auf einem Install Stick, wenn man nur den App vor den Augen hat sieht man natürlich nicht...

    Ist natürlich versteckt...

    Ich teste das mal bei Gelegenheit nochmal gründlich ob das wirklich möglich ist.

     MSI-Z590Pro Wifi | Intel® Core™ i9-10900k CometLake | 32GB DDR4 RAM | Radeon RX 570 Red Devil | Nvme WD Black SN750 1TB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS

     MSI-B150M Mortar | Intel® Core™ i7-6700 Skylake | 64GB DDR4 RAM | Intel® HD Graphics 530 | Samsung NVMe 960 EVO / 1x2 TB HDD | BCM943602BAED DW1830 | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Win 10 Pro / Ubuntu

     Lenovo S340-15IIL | Intel® Core™ i7-1065G7 IceLake | 12GB DDR4 RAM | Intel® Iris Plus Graphics G7 | Nvme Intel SSDPEKNW512G8L/SSD Samsung 256GB | BCM94360NG | OpenCore aktuell / Catalina / BigSur / Monterey / Ventura Beta / Win 10 Pro / Win 11 Pro / Ubuntu / ChromeOS


    " Chasch nöd s Föifi und s Weggli ha."

    Edited once, last by cobanramo ().

  • Habe seit einigen Wochen Probleme mit dem Rechner, so das dieser z.B. beim aufwachen oder beim Neustart sich ausschaltet/rebootet. Der reboot wiederholt sich einige male ca. 5-8 mal, bis das eine Meldung kommt, dass das Bios resettet wurde.


    Nach Einstellungen des Profil läuft und bootet der Rechner normal in Monterey rein. Mittlerweile habe ich ein Bios Profil auf einem Stick abgespeichert, so das ich es nur noch laden brauch und abspeichern... ist aber Mühsam jedesmal...


    Als Übeltäter hatte ich zuerst die Batterie in verdacht, welche ich gestern durch eine neue ausgetauscht habe. Heute wieder da gleiche Problem, reboot und im Bios war wieder alles gelöscht.


    Kann es sein das OC in meinem Bios evtl. zu weit eingreift? z.Zt. habe ich die OC 0.8.2 drauf aber gefühlt ist das Problem seit OC 0.7.6. Ich habe mal meine config angehängt. evtl. habe ich dort was übersehen was da nicht reingehört.


    config.plist

  • Guckux schmalen


    Falls es OC nicht ist, könnte es dann vielleicht nicht auch die BIOS-Version sein? Zeitlicher Zusammenhang von BIOS-update und Probs?

    Bye

    Stefan


  • guckux mmh. ich hatte mir von Gigabyte eSupport die letzten Jahre immer ein Bios basteln lassen (F11n), so das der cfg Lock im Bios geändert werden konnte, anstatt über OC. Ich hatte damals wo ich dann die geänderte Bios Version bekommen habe, bereits auch diese Bios Resett Probleme nach kurzer Zeit gehabt.


    Hatte auch mit dem eSupport darüber Diskutiert, aber haben eben beide keine Lösung diese Problems gefunden.

    Nun bin ich auf F11 zurück, da Gigabyte diese Funktion CFG Lock bereits auch auf ihrer Webseite implementiert hat, dennoch besteht das Bios erseht weiterhin.


    Evtl. hat das Board ne Macke, ich könnte noch das Z390 Auros Elite mal einsetzen ob dort die Probleme auch auftauchen, oder ich müsste mal ein Clover Bootstick aufsetzen (bin ich aber nicht so begeistert) um zu testen, wäre wohl im Moment die einfachere Lösung.. na ja ich will mal das Prob. nicht zu weit vertiefen hier im Thread, evtl. hat es ja auch nichts damit zu tun ;-)

  • schmalen


    Manche boards haben glaub solche Probleme. Ich ich hatte zwei 150er Chipsatz Bretter, da hab ich das fast täglich bekommen. kam auf jeden fall com OpenCore . iwas hat da so Probleme gemacht, das der Rechner alle paar Sekunden versucht hat zu starten und dann ging es wieder von vorne los.


    eventuell hat das ja was mir der Thematik zu tun...bzw, vielleicht hilft es bei deinem Problem.


    https://github.com/5T33Z0/OC-L…ain/06_CMOS-related_Fixes

    MSI MEG z490i UNIFY  Intel® Core™ i9-10900K - Radeon RX 590 - OpenCore 0.8.4 - Windows 11 / Ubuntu / Big Sur / Monterey / Ventura Beta 7

    MacMini 6,1  Late 2012 - macOS Ventura - OC Legacy Patcher

    MacBookPro 11,1 Late 2013 - macOS Ventura - OC Legacy Patcher

    Dell XPS 13 7390  Intel® Core™ i7-10510u -OpenCore 0.8.4 - Windows 11 / Ubuntu / Big Sur / Monterey / Ventura Beta 7

  • Ich habe seit neuestem (Version 0.8.2 vom 27.06.22) ein ganz anderes Problem. Weiß jedoch nicht, ob es mit OC zusammenhängt. Habe jedoch außer dem Update von OC nichts anderes an meiner Konfiguration geändert. Zum Problem: Im Picker (external) kann ich mit der Leertaste die Auxiliarys anzeigen lassen, kann dann auch mit der Tastatur einen ausgeblendeten Eintrag mit den Pfeiltasten auswählen, aber die Return-Taste hat dann keine Funktion mehr. Ich kann dann Windows oder Linux nur noch per Mausklick starten. Frage: Hat das sonst auch noch jemand außer mir, das die Return-Taste im Picker nicht mehr funktioniert?


    Edit: Auch mit der OpenShell.efi stimmt etwas nicht seit 0.8.1. Mir hat es jetzt schon zum zweiten mal die config.plist mit 'edit' geschrottet (dann kommt beim neu booten ein Parsefehler und man kann die config danach auch nicht mehr mit einem PlistEditor öffnem und mit TextEdit wird nur noch Müll angezeigt). Und ab und an friert die Shell ganz ein. Meistens bei 'ls fsX:' (X=Laufwerk). Dann hilft nur ein Hard-Reset.

    Gruß, karacho


    Bitte keine Supportanfragen via PN. Eure fragen gehören ins Forum!

    Ich hab noch drei Patronen, eine für dich und zwei für mich...

    Edited once, last by karacho ().

  • Return: Keine Ahnung, ohne Gegentest zu alten OC-Versionen auch nicht wirklich aufschlussreich.

    Edit: Wundert mich eher, dass es bisher funktioniert hat. Der FAT32-Treiber der meisten Boards ist verkorkst.

    Freeze: Also an der Shell wurde ewig nichts geändert.

  • Download-Fritz was meinst du mit fat32 Treiber?

    Ich habe die aktuellste OC Version, ich kann nichts dergleichen feststellen, USB Stickst und EFIs werden ohne Probleme geladen / gemountet.


    Wie stelle ich fest ob ich da irgendwo einen fehler habe? Woran macht sich das bemerkbar?

  • Nur zur Information: Falls jemand mit Open-Core-0.8.2(Release) und den dazugehörigen aktuellen Kexts eine Kernelpanik bekommt und den Übeltäter sucht?

    Bei mir war es der AppleALC.kext. Ist jetzt für mich nicht das Problem, da eine ältere Version ihren Zweck erfüllt bzw. Audio über HDMI/DP funktionstüchtig ist.

    MfG, docplag



  • Hi liebes Forum,


    Mit 083 finde ich den nvram reset nicht mehr.


    wie läuft des jetzt ?

    Danke im voraus

  • Alles klar, danke

  • habe gestern das T470 neu aufgesetzt. Big Sur 11.6.8 läuft Clean installiert tadellos. Musst allerdings VRAM auf 1536 MB zurücksetzen. framebuffer-unifidmem sorgt bei 2048 MB VRAM für Freeze.

    Allerdings kann ich derzeit keinen weiteren macOS-Installer booten. Es bleibt immer mit Wake-failure hängen. Egal welche EFI ich nehme und welche Version von OC. Hat jemand eine Rat?


    Edit: Die Meldung im Bild kommt auf dem T430 genauso, nur das dort der Installer hochfährt. Wenn ich auf dem T470 warte, gibt es irgendwann einen Reboot und der Wiederherstellungsmodus von Big Sur springt an. Habe diverse Installer und EFI getestet.

    Grüße

    Arkturus

    Edited once, last by Arkturus ().

  • was mache ich falsch beim opencore update: benutze OCAuxiliaryTools 2, lade die datebase, update die Treiber und synce.Beim Speichern Werden die Änderungen in der config.plist angezeigt, die ich beim vorhergehenden OC update bereits eingefügt habe.Zum update der config.plist benutze ich propertree und compare, vergesse auch nicht save.

    asus Prime Z-590M-Plus,intel i5-11600k,Enermax Liqmax 2, 2x8gb Crucial, Samsung NVMe SSD 950pro 500gb, ssd samsung EVO 840 500gb, ssd samsung EVO 860 5000gb,SanDisk SSD 500GB,bequiet Straight power 10 500W,Slimtype DVD, win 11 pro 64bit, MacOS-Monterey, Ubuntu21.10,Fractal Design NODE 804 gehäuse.

  • Moin! Wie kann ich mit OpenCore (085) den Bootchime lauter oder leiser stellen? Vor einigen Monaten wurde das im OC umgestellt. Weiß jemand wie-wo-was ich eintragen muss um die Lautstärke zu verändern? thx+Gruß

  • Beschreibe doch mal dein Problem errut

    Verstehe nicht was dieses ist.
    Viele Wege führen nach Rom. Aber warum das Update nicht mit OCAT?

    Grüße

    Arkturus