OpenCore Sammelthread (Hilfe und Diskussion)

  • Also mein Problem sah genauso aus ... Die letzten Zeilen der Fehlermeldungen schrieben etwas von einem CRC Error.


    Bemerkenswert an der Sache: Ich konnte jedes mögliche Betriebssystem installieren, aber mit Big Sur hat es geendet.

    Catalina ja, aber bei Big Sur der erwähnte Error.


    Ich habe dann mit meinem RAM rumgespielt und siehe da, die Installation läuft auf einmal durch. Kann den RAM nach der Installation wieder stecken,

    er wird ohne Probleme erkannt und auch genutzt. Aber eine Installation mit den 2 jetzt Testweise entfernten Riegeln ist nicht möglich.

    Ich muss jetzt nur mal noch raus finden ob es an den Riegeln, den Steckplätzen oder dem RAM im allgemeinem liegt.

    Zum Verkauf geplant -> Board: GA-Z97X-UD5H-BK / CPU: i7-4790K / Grafikkarte: R280X / RAM: 16GB DDR3
    CNC Maschine (Apple Power Mac G5): Board: GA-Z77N-WiFi / CPU: i5-3570K / R280X / RAM: 16GB DDR3


    Rechtschreibung, Grammatik, Satzzeichen, Textformatierung und manchmal auch ein Komma führen zu einer besseren Verständlichkeit ;) :D

  • Hallo


    Aaaalso, auf "opencore umgestiegen" zu sein - die Jungs sind g**l! WoW - kann hiermit vermelden:

    Auf meinem HauptHacky Catalina auf letzte Version upgedatet...

    opencore 0.59 durch 0.63 ersetzt.

    BigSur Angebot angenommen, das Installpaket runtergeladen, laufen lassen - perfekt, alles prima verlaufen!


    Interessant: Im existenten Catalina System habe ich ne GTX 760 "nachgerüstet" - diese wurde mir dann ohne Metal-Unterstützung angezeigt.

    Mit BigSur ist da nun auch Metal-Unterstützung hinzugekommen... :)

    Bye

    Stefan


  • al6042 Goodbye for now.

    Ich habe Deine Beiträge immer sehr geschätzt und weiß nicht, wie Dein "Goodbye for now" zu verstehen ist. Du hast jedenfalls danach keinen Thread mehr geschrieben.

    Meine Reaktion zu o.g Disput ist inzwischen User zu blockieren, wenn mir die Beiträge allzu agressiv oder unfletlich erscheinen. Selbst wenn ich nur mitlese, sind mir solche Beiträge nicht wert mich damit zu belasten. Vielleicht ist diese Möglichkeit auch für dich eine Option henties

    Grüße

    Arkturus


    iMacPro1,1 Asus Prime B250M Plus, Intel QuadCore i5 7500 Kaby Lake 3,41 Ghz, PowerColor RX580 8192 MB VRAM, Realtek ALC888B (ID 1 (2)), Fenvi T919 , 16GB Ballistic Sport DDR4 2400, Mojave 10.14.6 ((18G3020) Clover r5119, BS 11.1 (20C5048k) OC 0.6.2

  • Posts hier, Likes da... Sind wir jetzt bei Instagram oder was? Meine Güte... Pingt mich Mal an, wenn ich meine 1k Likes für nen Lolli einlösen kann.


    badbrain  Kalypso478 Custom-Einträge umgehen bless und es wird DRINGEND davon abgeraten. Umbenennen geht einfach via .contentDetails im boot.efi-Verzeichnis (einfache Textdatei, Preboot bei APFS) im Falle des Textrenderers oder via bless-CMD für das Bildlabel mit dabei. Wo das Problem mit der OC-PDF oder der Anleitung hier liegt verstehe ich nicht.

  • Hallo,


    mein alter Dell Power Edge T20 mit iGPU soll nun auch Open Core können, kann mir da einer bei der Anpassung helfen?


    FileVault würde ich gerne weiter verwenden!


    Vielen Dank und liebe Grüße,

    DonDC!

    Dell Powernde T20, Xeon E3-1225v3, Intel HD P4600, 4x4 GB SK Hynix DDR3 1600MHz, SSD 480GB, OS X 10.15.4, Clover_r5109 SMBIOS iMac14,2

  • Hallo ihr Lieben,

    ich habe mein OpenCore auf die neuste Version (0.6.3) aktualisiert in der Hoffnung ich könnte Big Sur installieren.

    Catalina bootet einwandfrei nur Audio funktioniert nicht, aber beim installieren von Big Sur startet der PC einfach neu.

    Vielleicht findet ihr ja meinen Fehler in der EFI, habe auch alle Textdateien mit rein gepackt die beim starten erzeugt werden.

    Danke

    Files

    • EFI.zip

      (12.18 MB, downloaded 11 times, last: )

    System: Gigabyte GA-H97-HD3, OpenCore 0.6.3

    Intel Core I5-4690 3,83GHz 16Gb DDR3 Ram, RX 580 OC 8Gb Ram, SSD SanDisk 480Gb (Windows 10),SSD SanDisk 480Gb (OS X 10.15.3). Toshiba USB Festplatte 640Gb, SATA Festplatte 250Gb

    Thinkpad X220 mit Catalina

    Laptop: MSi MS-1632, GeForce Go 6100, 1,5 GB Ram Mobile AMD Sempron 3200+ 1,6 GHz mit Windows 8.1
    Laptop: 800Mhz, 512Mb Ram und Windows98
    Trekstor Surftab Wintron 10.1 (Windows10)
    Power Mac G4 733MHz, 640Mb Ram
    MacBook 2,1 mit Yosemite :gibtsnicht:

  • Download-Fritz Ok, danke, aber, dass von Custom Entries dringend abgeraten wird, habe ich so bisher noch nicht mitbekommen und diesbezüglich auch nichts in der Configuration.pdf gesehen. Irgendwann gab es hier die Anleitung zur Ermittlung der Pfade für das Setzen der Custom Entries und auch da wurde soweit ich mich erinnern kann nichts Derartiges erwähnt. Ich habe es als Feature gesehen und bisher auch problemlos genutzt um die Einträge zu labeln. Das erinnert mich jetzt an die Hotkey-Funktion zur Bestimmung des Startvolumes im Picker mit STRG+ENTER, auch dies hatte ich als Feature gesehen, bis du dann mal erwähntest, dass dies nur als Workaround zu nutzen sei und man die Betriebssystem-Funktion bevorzugen sollte, was ich seither auch tue.

  • Keine Hardware, keine ordentliche DEBUG-Log, nichts...

    Download-Fritz, klar in meiner Signatur ist meine Hardware schon seit Jahren aufgeführt....

    System: Gigabyte GA-H97-HD3, OpenCore 0.6.3

    Intel Core I5-4690 3,83GHz 16Gb DDR3 Ram, RX 580 OC 8Gb Ram, SSD SanDisk 480Gb (Windows 10),SSD SanDisk 480Gb (OS X 10.15.3). Toshiba USB Festplatte 640Gb, SATA Festplatte 250Gb

    Thinkpad X220 mit Catalina

    Laptop: MSi MS-1632, GeForce Go 6100, 1,5 GB Ram Mobile AMD Sempron 3200+ 1,6 GHz mit Windows 8.1
    Laptop: 800Mhz, 512Mb Ram und Windows98
    Trekstor Surftab Wintron 10.1 (Windows10)
    Power Mac G4 733MHz, 640Mb Ram
    MacBook 2,1 mit Yosemite :gibtsnicht:

  • Und das debug log???

    Man schreibt die Hardware aber trotzdem besser zu dem Beitrag dazu, da nicht jeder weiß, dass es sich um diese Hardware handelt (und in der Signatur wird auch noch ozmosis erwähnt)...

  • Und das debug log???

    Man schreibt die Hardware aber trotzdem besser zu dem Beitrag dazu, da nicht jeder weiß, dass es sich um diese Hardware handelt (und in der Signatur wird auch noch ozmosis erwähnt)...

    theCurseOfHackintosh werde ich bei nächsten mal gerne dazu schreiben und auch mal meine Signatur ändern.

    Wenn du mir bitte sagen könntest wo genau ich das debug log finde füge ich es gerne noch hinzu.

    System: Gigabyte GA-H97-HD3, OpenCore 0.6.3

    Intel Core I5-4690 3,83GHz 16Gb DDR3 Ram, RX 580 OC 8Gb Ram, SSD SanDisk 480Gb (Windows 10),SSD SanDisk 480Gb (OS X 10.15.3). Toshiba USB Festplatte 640Gb, SATA Festplatte 250Gb

    Thinkpad X220 mit Catalina

    Laptop: MSi MS-1632, GeForce Go 6100, 1,5 GB Ram Mobile AMD Sempron 3200+ 1,6 GHz mit Windows 8.1
    Laptop: 800Mhz, 512Mb Ram und Windows98
    Trekstor Surftab Wintron 10.1 (Windows10)
    Power Mac G4 733MHz, 640Mb Ram
    MacBook 2,1 mit Yosemite :gibtsnicht:

  • Download-Fritz

    Links im Profil wird die Hardware nur angezeigt, wenn man sie ins Profil einträgt. Unten ist die Signatur...

  • Herky85

    Mit Opencore DEBUG Version booten, dazu noch target 67 (schau am besten in den oc docs) und dann landen die logs im root Verzeichnis...

  • Mit Opencore DEBUG Version booten, dazu noch target 67 (schau am besten in den oc docs) und dann landen die logs im root Verzeichnis...

    theCurseOfHackintosh, werde mich morgen nach der Arbeit damit auseinander setzen und dann noch das debug log einfügen.

    System: Gigabyte GA-H97-HD3, OpenCore 0.6.3

    Intel Core I5-4690 3,83GHz 16Gb DDR3 Ram, RX 580 OC 8Gb Ram, SSD SanDisk 480Gb (Windows 10),SSD SanDisk 480Gb (OS X 10.15.3). Toshiba USB Festplatte 640Gb, SATA Festplatte 250Gb

    Thinkpad X220 mit Catalina

    Laptop: MSi MS-1632, GeForce Go 6100, 1,5 GB Ram Mobile AMD Sempron 3200+ 1,6 GHz mit Windows 8.1
    Laptop: 800Mhz, 512Mb Ram und Windows98
    Trekstor Surftab Wintron 10.1 (Windows10)
    Power Mac G4 733MHz, 640Mb Ram
    MacBook 2,1 mit Yosemite :gibtsnicht:

  • Es geht nochmal um diese Frage, gibt es keine andere Möglichkeit als eine aktuelle apfs.efi zusätzlich zu laden damit "FusionDrive" Partitionen im BootPicker angezeigt werden ?

    Images


    MacPro:7.1 Gigabyte B550 AORUS PRO CPU: Ryzen 7 3700X Memory: 32GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 CL16 D GPU: Sapphire Radeon RX 5500 XT 8GB HDD: 1xM2 1TB

    Bootloader: OpenCoreVersion.svg

    MacBook Pro 8.3 (orignal):  CPU: 2,4 GHz Intel Core i7 Quad-Core 8GB 1600 DDR3 1xSSD 256GB 1xHDD 2TB Wifi/Bluetooth 802.11n/4.0 macOS 10.13.6


  • Alle paar Monate stolpere ich immer mal wieder über mein Vaio (Sony Vaio VPC-F23A9E: Hackintosh möglich? Ja, aber klar doch!! :) ) und es fällt mir dann ein, dass da noch ein paar "Kleinigkeiten" zu erledigen wären. ;)

    Letzter Stand war das grafische Gezappel bei HS & die fehlende WLAN-Möglichkeit bei Sierra und bei allen OS der fehlende Ton. Bei YOS & EC funktionieren Grafik & WLan einwandfrei. Das Ganze läuft bislang unter Clover 4411 und bootet nur vom Stick.


    Nachdem ich bei meinem Hauptsystem nicht ohne Grund und auch nicht ganz erfolglos von Clover zu OC0.6.3 gewechselt bin und beim Vaio wie beschrieben Probleme bestehen, dachte ich auch daran, dort einen Versuch mit OC0.6.3 zu starten. Da das Vaio irgendein kastriertes, nicht-wirkliches UEFI/BIOS hat, bei dem fast nichts eingestellt werden kann, war wie schon bei Clover Legacy vorgegeben.


    Gibt es Jemanden im Forum, der schon mal OC für ein Sandy-Bridge-System erfolgreich zum Einsatz brachte?


    Mit ein wenig Einlesen an den (hoffentlich) richtigen Stellen fertigte ich einen OC-Stick, der auch in der Lage war, zu booten. Leider sah ich im Picker keines der vier vorhandenen OS (Yos, EC, S, HS), sondern nur den Eintrag EFI-OS X plus das OC-Tool.



    Das erinnerte mich an die damaligen Bemühungen, Clover in die EFI-Partition der macOS-Platte zu platzieren, um nicht vom USB-Stick booten zu müssen. Blieb aber erfolglos - weder via Forum-Hilfe ( grt wird ein Lied davon singen können ;) ) noch beim Treffen im Unperfekt-Haus in Essen gelang es, das Vaio zum Booten von Clover auf der OS X-Platte zu überreden. Inzwischen habe ich aber die Vorteile des Bootens vom Stick schätzen gelernt.


    Den Hinweis, keine anderen BL als ausschließlich OC auf den Platten zu belassen, wollte ich natürlich mit einem NVRAM-Reset unter OC umsetzen - daran aber hinderte mich die Tasache, dass ich mit dem OC-Boot keine Tastatur nutzen konnte. Zwar meinte ich, die notwendigen Treiber mitgeführt zu haben - offensichtlich bleibt das ohne Wirkung.


    Witzig dabei war, dass OC, als der Timeout von 5 Sec. noch in der config.plist bestand und das Sternchen vor der 1. zu sehen war, zu dieser EFI-Partition weiterleitete und plötzlich das Clover-Menü zu sehen war, das mir das Booten in die OS erlaubte.

    Also löschte ich ganz banal die Clover-Einträge in der EFI-Partition und fügte ein NVRAM-Reset via Clover-Boot als Einzelnutzer und mit dem Terminalbefehl sudo nvram -c durch.


    Der Versuch, noch ein NVRAM-Reset via OC nach dem manuellen Entfernen der Clover-Reste nachzuschieben, gelang nicht mangels KB-Treiber.

    Nun sieht OC also nur noch sein eigenes Tool, aber keine OS X, von Windows ganz zu schweigen (getrennte HDD)



    Was übersehe ich hier bei meinem OC-Legacy-Versuch?

    Gruß

    LOM



  • schau mal bei dortania nach

    Grüße

    Arkturus


    iMacPro1,1 Asus Prime B250M Plus, Intel QuadCore i5 7500 Kaby Lake 3,41 Ghz, PowerColor RX580 8192 MB VRAM, Realtek ALC888B (ID 1 (2)), Fenvi T919 , 16GB Ballistic Sport DDR4 2400, Mojave 10.14.6 ((18G3020) Clover r5119, BS 11.1 (20C5048k) OC 0.6.2

  • Abgesehen davon, dass es um einen Laptop geht (was unterhalb von Haswell eher ausgelassen wurde), stehen eine Menge Informationen bei Dortania und nach gewisser Zeit des Lesens schwirrt Einem der Schädel. ;)

    Dazu kommt, dass es um Legacy-Betrieb geht - hierzu findet man weniger Infos, da derzeit nicht wirklich aktuell.

    Auf was zielst Du spezell ab?

    Gruß

    LOM



  • Ich habe mit HideAuxiliary letzte Woche alle Booteinträge außer "Windows" und "Big Sur" ausgeblendet, seit heute morgen jedoch erscheint noch ein Eintrag "EFI" der auch nicht mehr verschwindet, warum auf einmal?