OpenCore Sammelthread (Hilfe und Diskussion)

  • ich hatte heute vor, den iMacPro1,1 (Hasswell) mit BS 11.0 Beta 3 auszustatten. Leider ziert sich das Teil wie die Zicke am Strick, OC v060 kann nicht gestartet werden.

    Derzeit lauft CT 10.15.6. mit OC v057


    Die OC Nightly hab eich heute frisch mit dem KU geholt und mit Nightly-Kexten ausgestattet, soweit verfügbar. Die config.plist entsprechend angepasst und mit dem OC-Sanity-Checker geprüft für Hasswell-E.


    Ergebnis istz das OC mit Fehlermeldungen wegen fehelnden Schema abschmiert.


    Auf dem iMacPro1,1 (KBL) bootet das Teil, zeigt aber keine MacOS an.


    Kann jemand mal in die EFI schauen, ob ich was übersehen habe?


    EFI.zip

    Grüße

    Arkturus


    iMacPro1,1 Asus Prime B250M Plus, Intel QuadCore i5 7500 Kaby Lake 3,41 Ghz, PowerColor RX580 8192 MB VRAM, Realtek ALC888B (ID 1 (2)), Fenvi T919 , 16GB Ballistic Sport DDR4 2400, Mojave 10.14.6 ((18G3020) Clover r5119 , CT 10.15.6 (19G46c), BS 11.0 Beta3 ((20A5323l) OC 0.61

  • Kommt drauf an wie "alt" der "Beta" Build von OC im Vergleich zur Release Version ist ;)


    Ich baue eigentlich OC bei jeder Änderung/Jedem Commit neu und schaue natürlich bei der Gelegenheit auch ob sich an der Struktur der config was geändert hat bzw. ob was hinzu gekommen ist oder weggefallen ist (-> Changelog) und passe eben dann schon entsprechend an. Auf diese Weise spare ich mir größere Operationen wenn ein Release ansteht. Grundsätzlich ist es aber vermutlich eine gute Idee die bestehende config zumindest mit dem im Paket enthaltenen Sample zu vergleichen insbesondere wenn man "nur" von Release zu Release springt.

  • Hinweis: Es ist nicht die HD 3000, es ist die HD 630 ;)

    Arkturus

    Ich glaube, du bist hier im falschen thread... OpenCore Sammelthread (Hilfe und Diskussion)

    System 2: I7 3770, B75M-D3V, 8GB 1600 DDR3, Powercolor Red Dragon RX 570 8GB, Catalina 10.15.6 Beta, OZMOSIS und macOS Big Sur mit OpenCore/Ozmosis

    :hackintosh:

    !!Kein Support per PN!!

  • Habe mich gestern dazu entschlossen von Clover auf OpenCore zu wechseln und im Zuge dessen einige Probleme behoben, die mich schon länger genervt haben. Super Ding, stabileres Hochfahren im Vergleich zu Clover, und freue mich schon auf Big Sur damit.


    Allerdings gibts noch ein Feature das mir fehlt, und das wäre eine Pendant zu Clover's ResetHDA. Ansonsten läuft die Soundkarte immer nur nach 2 Cold Boots. Ich wüsste allerdings nicht wo ich für ein Feature Request beim Projekt ansuchen sollte.

  • Nun, so langsam kommt Übung in die Sache. Neu erstellt und mit DiffMerge verglichen. Hat sich gelohnt...


    Hat sich da in den Einstellungen zum grafischen boot Interface etwas geändert?


    Pickermode = External

    Bootstrap.efi

    ?


    Ich Blindfisch habe den Ordner Resources nicht befüllt...


    iMacPro1,1 im PowerMac G5 Wakü ● AsRock Z270 Taichi ● i7 6700k ● 32GB HyperX 3200 DDR4 ● Sapphire RX Vega ● WIFI+BT Apple BCM94360CD ● Samsung NVMe ● Style/Umbau

    Edited 3 times, last by Schorse: blindfisch ().

  • Na so viel Lorbeeren gibts aber nicht zu Open Core 0.6 Release.

    Es fehlt noch die Unterstützung zu den Sensoren in iStat Menü fehlt die Lüfterdrehzahl und viele

    Temperatur Sensoren und vieles mehr, da gibts noch viel zu tun, um auf den Stand von letztem Clover zu kommen.

    Vom grafischen Bootmenü ganz zu schweigen.

    Nur weil die Clover Entwickler noch nicht so weit sind, um Clover komplett, auch zur Install von Big Sur

    hinzu gekommen sind viele (auch ich) zwangsläufig zu dem unbeliebten Open Core gewechselt, aber auf keinen Fall für immer.

    So wie mit Clover alles auch in Big Sur geht, bin ich wieder zurück zu Clover. Clover war bisher immer die Nr.1,

    hat auch damals Ozmosis und andere Möchtegerne Bootloader stehen lassen usw.

  • Das mit dem unterstützen der Sensoren und den Lüfterdrehzahlen in Istat Menüs hat doch nix mit OC oder Clover zu tun. Wenn dir das fehlt, dann schmeiß VirtualSMC.kext und die plugins raus und installiere FakeSMC.kext und die passenden plugins.

    Gruß, karacho


    Bitte keine Supportanfragen via PN. Eure fragen gehören ins Forum!

    Ich hab noch drei Patronen, eine für dich und zwei für mich...

  • manfredm1970 ,


    Es ist wohl so, das OC noch nicht 100% fertig ist, da kann ich deine Aussage nachvollziehen, wenn du schreibst:

    Quote

    Na so viel Lorbeeren gibts aber nicht zu Open Core 0.6 Release.

    Die Nachfolgenden Punkte zwecks fehlender Unterstützung zu den Sensoren kann ich so erst mal nicht sehen.

    Ich habe hier drei Laptops am laufen, welche ich gerade gestern auf OC 0.6.0 umgeruestet habe.

    Bei allen drei Laptops kann ich ueber das Tool HWMonitor die relevanten Temperaturen sehen. Allerdings habe ich hier keinen Vergleich zu deinem Rechner, bzw. einem Desktop PC im Allgemeinen, und kann somit nicht sehen, ob da eventuell bei deinen Anzeigen etwas fehlt.


    Das im iStat Menue keine Luefterdrehzahlen angezeigt werden, kann so wie auch karacho geschrieben hat an den Kexts liegen.

    Da kannst du ja mal probieren, ob das durch den Tausch der Kexts eventuell behoben wird.


    Im Allgemeinen moechte ich sagen, das ich mir nicht sicher bin, ob man OC direkt mit Clover vergleichen sollte, und ob man erwarten kann, das OC unbedingt auf den letzten Stand von Clover kommen sollte.

    OC verfolgt da wohl eher ein anderes Ziel. Wenn die Entwickler von OC mit Clover haetten konkurieren wollten, dann haetten sie wohl mehr bei Clover abgeschaut, und waeren meines Erachtens dann auch schon wesentlich weiter. Damit koennten dann aber auch Fehler mit uebernommen werden.


    Soweit ich gesehen habe, gibt es auch ein grafisches Bootmenue, ich habe es bei EFI-Ordnern von anderen Usern schon gesehen. Ich selber habe es noch nicht bei mir eingebaut.


    Das die Entwickler von Clover es noch nicht geschafft haben, das man Big Sur damit installieren kann, liegt wohl daran, das Big Sur wesentliche Aenderungen erfahren hat, mit denen Clover halt noch nicht zurecht kommt. Zu den Details kann ich hier nichts sagen, dazu fehlt mir das Know-How.

    Man muss aber nich zwangslaeufig zu OC wechseln, es gibt da noch andere Moeglichkeiten:

    1. Warten bis man Big Sur mit Clover installieren kann.

    2. Die Entwickler von Clover aktiv mit eigenem Wissen bei der Entwicklung von Clover unterstuetzen.


    Das OC unbeliebt ist ist wohl eher ein subjektives Empfinden, und kann so nicht verallgemeinert werden.

    Z.B.

    Ich habe mich einen Tag in OC eingelesen, habe einen weiteren Tag gebraucht, um OC auf drei Laptops zu installieren, und habe nur einen weitern Tag genutzt, um fest zu stellen, das OC fuer mich sehr wohl gut funktioniert.


    Ich muss dazu sagen, die Installation von Clover hat am Anfang laenger gedauert, liegt aber daran, das ich keinerlei Erfahrung mit einem Hackintosh hatte, und bei OC habe ich nun schon Erfahrung mit dem Hackintosh.

    Aber trotzdem war es so, das jeder Rechner immer wieder eine andere Herrausforderung war, und jeder Rechner immer wieder ca. bis zu eine Woche gebraucht hat, um einigermassen stabil mit Clover zu laufen.

    Desweitern gab es immer wieder kleinere bis mittlere Probleme mit den einzelnen Rechnern waehrend des Betriebs, welche ich nicht nachvollziehen konnte.


    Clover war bisher immer die Nr.1, und wurde jetzt durch OC abgeloesst.


    MfG Claus

    ich lebe und arbeite in Changchun, China


    Meine Systeme:

  • Bitte verschieben war wohl gestern zu spät NoirOSX

    Grüße

    Arkturus


    iMacPro1,1 Asus Prime B250M Plus, Intel QuadCore i5 7500 Kaby Lake 3,41 Ghz, PowerColor RX580 8192 MB VRAM, Realtek ALC888B (ID 1 (2)), Fenvi T919 , 16GB Ballistic Sport DDR4 2400, Mojave 10.14.6 ((18G3020) Clover r5119 , CT 10.15.6 (19G46c), BS 11.0 Beta3 ((20A5323l) OC 0.61

  • manfredm1970 Du bist herzlich eingeladen, dich nützlich zu machen statt inkompetent zu heulen - OC hat mit Sensoren direkt nichts zu tun (das läuft über den SMC) und das Bootmenü tut bis auf eins, zwei Kleinigkeiten genau das, was es soll.


    Wenn dir die Kernfunktionalität (macOS booten) nicht so wichtig ist wie irgendein Schnickschnack, kannst du natürlich gerne warten, bis mehr "Möchtegern-Bootloader"-Code in Clover kopiert wird - dann sei's dir gegönnt, auch wieder ein Weihnachstheme zu haben.

  • manfredm1970 OpenCore bietet mit OpenCanopy eigentlich einen recht gelungenen grafischen Bootpicker guckst Du:



    Wobei sich OpenCore hier am Look and Feel eines Macs orientiert und der Picker sich daher aufgeräumt und auf das notwendige beschränkt präsentiert. Mir persönlich sagt das wesentlich mehr zu als die vielen bunten Themes die es für Clover gibt nicht zuletzt auch deshalb weil ich den Picker nur dann sehen mag wenn ich ihn brauche und ansonsten möchte das mein System einfach hochfährt. Mit den richtigen Einstellungen kann man hier ein Verhalten erreichen das der Benutzererfahrung eines Macs gleich kommt (ESC Taste beim Start z.B. zeigt den Picker sofern dieser so eingestellt ist das er normalerweise nicht gezeigt wird). Was die Sensoren angeht funktioniert das alles wie bereits gesagt auch mit OpenCore bzw. hat eigentlich nichts mit dem Bootloader zu tun sondern liegt in der Verantwortung der jeweils hierfür genutzten Extension. Wichtig bei OpenCore ist das das Konzept wie Extensions geladen und gehandhabt werden eben ein grundlegend anderes ist als bei Clover. Bei OpenCore reicht es eben nicht aus die Extensions einfach in den Ordner zu schmeißen und gut ist sondern OpenCore erfordert das die Extensions auch in die config.plist eingetragen werden müssen. Um Bei dem VirtualSMC/FakeSMC Beispiel mit seinen Sensoren zu bleiben heißt das also neben dem SMC Emulator selbst auch die gewünschten Plugins in die config eingetragen werden müssen. Exemplarisch kann so ein Block dann so aussehen:



    Oder in Textform:


    Wenn man das so macht dann tun auch iStatMenus oder die HWMonitor.app das was man erwarten würde. Beim Einfügen der Extensions ist darauf zu achten das man die Abhängigkeiten der Extensions untereinander beim Einfügen berücksichtigt denn OpenCore lädt diese exakt in der Reihenfolge in der sie in der config stehen. Bezogen auf VirtualSMC/FakeSMC heißt das also das zuerst der Emulator selbst in der config eingetragen sein muss und erst dessen Plugins weil diese ja jeweils eine Abhängigkeit zum Emulator selbst haben und halt nur funktionieren können wenn der bereits geladen ist.

    Edited once, last by griven: Wortsalat entwirrt... ().

  • Grundsätzlich ist es aber vermutlich eine gute Idee die bestehende config zumindest mit dem im Paket enthaltenen Sample zu vergleichen insbesondere wenn man "nur" von Release zu Release springt.

    Genau so mache ich es. Bei nem neuen Release geh ich die SampleCustom Zeile für Zeile durch und ergänze/lösche entsprechend in der config.

    Airportkompatible Karte trotz BIOS Whitelist? >> Klick <<

    Edited once, last by Sascha_77 ().

  • Ich muss hier einfach mal ein dickes Lob und ein noch dickeres Dankeschön an die Entwickler des BELIEBTEN OpenCore Bootloaders aussprechen. Dafür, dass sie mit ihrer eingebrachten Freizeit so vielen Menschen erst den Hackintosh auf so unterschiedlicher Hardware ermöglichen. Funktion, Konfiguration, Dokumentation auf höchstem Niveau. Das wünscht man sich von kommerzieller Software eigentlich.


    Und auch dafür, dass sie mit der Art und Weise, wie man OpenCore zum Laufen bekommt, das Denken und Lesen wieder fördern und etwas zur Entschleunigung beitragen. Nochmals: Danke!

  • griven Kann Dir nur beipflichten, bin auch recht glücklich mit dem "MAC Style" OpenCanopy habe es genauso wie Du es im Bild darstelltst - einzig müsste ich noch meine Laufwerk Icons ein wenig Grafisch im OpenCanopy darstellen, damit auch optisch zwischen Catalina und Big Sur unterschieden wird etwa mit diesen Icons:

    Aber warum ich schreibe ich wollte fragen (weil Du die Reihenfolge erwähnst) ob ich das so lassen kann (soll) in meinem Fall da habe ich lila an erster stelle:

    Du hast ja den VirtualSMC an erster Stelle, oder ist es nur wichtig das der VirtualSMC vor den anderen SMC Sachen steht, wie in meinem Fall ?

    Hackintosh: Z97X-UD3H Rev. 1.0 - OpenCore v0.6.1 - macOS 10.15.7 - I7 4790K - Corsair H100i Cooling - G.Skill 32GB 2400 MHz - Sapphire AMD Radeon RX 580 Pulse OC 8GB - Corsair MP510 M.2

  • Download-Fritz und alle anderen Entwickler

    Vielen Dank für den großartig funktionierenden Bootloader.:thumbup: Was ihr leistet ist einfach gesagt "Der Wahnsinn" im positiven Sinne.

    Und lasst Euch nicht vom Geschwätz eines manfredm1970 "beeindrucken". Der weiß gar nicht von was er schreibt, was folgender Satz bestätigt.

    Vom grafischen Bootmenü ganz zu schweigen.

    MfG, docplag



  • manfredm1970 Nach dem letzten Poll scheint OpenCore mittlerweile sogar beliebter zu sein: Welchen Bootloader nutzt ihr zur Zeit? (Mai 2020) ;)

    AMD Ryzen 9 3900X | AsRock X570 Phantom Gaming-ITX/TB3 | Corsair MP600 M.2 NVMe | Sapphire Pulse RX 5500 XT | Phanteks Enthoo Evolv Shift | MacOS 11.0 | OC 0.6.0 Snapshot

    Ryzen MacPro Thread | Github repo | Gitee Repo

  • manfredm1970

    Die opencore Entwickler hatten nach kurzer Zeit schon eine Lösung zu KernelCollections, und bei clover funktioniert es jetzt noch nicht (obwohl die es bald haben Sollten, funktioniert aber anders). Bei opencore wurde der AptioFix relativ schnell an Big Sur angepasst (AvoidRuntimeDefrag), und die bei clover machen nichts, nutzen nun einfach Ocquirks (was aber eh besser ist). Und clover ist nicht die Nummer 1, siehe der Link von Aluveitie.

    2018 möchte es stimmen, das clover beliebter war, aber nicht 2020 (hier von 2018 Welchen Bootloader nutzt ihr? (März 2018)).

    System 2: I7 3770, B75M-D3V, 8GB 1600 DDR3, Powercolor Red Dragon RX 570 8GB, Catalina 10.15.6 Beta, OZMOSIS und macOS Big Sur mit OpenCore/Ozmosis

    :hackintosh:

    !!Kein Support per PN!!

  • Es fehlt noch die Unterstützung zu den Sensoren in iStat Menü fehlt die Lüfterdrehzahl und viele

    Temperatur Sensoren und vieles mehr

    Pack die SMC Sensoren die zu VSMC gehören dazu, dann siehst du auch was in iStats !

    Den komisch bei mir geht es mit OC 060, was ein Wunder ?!


    Vom grafischen Bootmenü ganz zu schweigen.

    Gibt es schon ne weile, sich einzulesen würde mal nachhelfen!


    Sorry aber bei so was platz mir einfach der Kragen.

    Nur weil etwas neu ist und man nicht gewillt ist sich wirklich einzulesen in manche dinge dann was behaupten was gar nicht stimmt ist halt schon echt krass daneben.


    Vor allem wandert immer mehr OC Code derzeit in Clover, warum bedient sich deine Nr.1 den von einem "Möchtegern" Bootloader ?

    mach dir da mal drüber Gedanken.



    aber nun auch mal was Positives :


    Danke an Download-Fritz und vit9696 für das Opfern eurer Zeit für Wartung und Entwicklung von OpenCore !


    ich gebe zu ich war anfangs Skeptisch da mir Sachen wie ein Configurator gefehlt hat oder ein Grafisches Boot Menü (da gab es ja noch kein Open Canopy, hab mit OC 050 angefangen)

    aber seit dem ich es nutze bin ich mehr als froh, empfinde es einfacher und das fehlende Grafische Bootmenü, mir egal!

    auch danke DF das du manchmal meine doofen fragen aushälst [wech]


    KEIN SUPPORT PER PN!

    julian.png

  • Ich habe die Einträge einfach aus der config.plist gelöscht. Denke das macht nichts. Der KU meldet nun keine Fehler mehr und auch sonst keine Beeinträchtigungen feststellbar.


    Update auf 0.60 verlief problemlos (EFI Signaturlink), Danke an die Entwickler :)

  • plutect ich habe nur den Ausschnitt gepostet der sich um VirtualSMC und dessen Plugins (Sensoren) dreht ;)


    Das Lilu.kext an erster Stelle steht ist richtig und wichtig denn nahezu alle AcidAnthera Extensions (auch VirtualSMC) haben Abhängigkeiten zu Lilu. Der Logik folgend muss Lilu demnach eben auch vor allen anderen geladen sein.