AMD Vega 64 Installation

  • @ Ton: Komisch, habe nichts verändert außer AppleALC zu aktualisieren. Am Rename kann es nicht liegen, der ist ja korrekt so. Eventuell brauchst du eine andere Layout ID mit der neueren AppleALC. Teste da mal durch, welche für deinen Audio Chip in Frage kommen. https://github.com/acidanthera…ALC/wiki/Supported-codecs


    @ Hackintool Was erwartest du dort zu sehen? Die IGPU hast du ja aus. Das GPU Gepatche dort ist nur für die Intel GPU gedacht, deshalb wird dir nichts angezeigt. Du sollst Hackintool für deine USB Ports nutzen, der Rest hat dich erstmal nicht zu interessieren. ;)


    @ Lüfter: Von welchen Lüftern redest du denn? CPU? Da hilft dir dann CPUFriend mit passendem Dataprovider. Wie du den erstellst wird hier beschrieben unter "Verwendung von ResourceConverter.sh". Als Quelle nimmst du die Board ID vom 2018er Mac Mini: Mac-7BA5B2DFE22DDD8C


    Die CPUFriendDataProvider.kext kommt dann zusammen mit CPUFriend.kext nach Clover/Kexts/Other.


    Deine Lüfter laufen mit der alten EFI langsamer, weil du dort kein PluginType gesetzt hast. Damit wird statt des X86PlatformPlugin das SMCPlatformPlugin geladen. Dieses bietet funktionierendes CPU Power Management ohne zusätzliche Konfiguration. Allerdings lädt dann auch AGPM (AppleGraphicsPowerManagement) für deine Vega nicht, was suboptimal ist. AGPM benötigt zwingend das X86PlatformPlugin.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Ok.

    ton das lag nur an der AppleALC da habe ich einfach meine alte benutzt und der Ton ist da.

    @Lüfter sind auch wieder ok, war nur als ich die von USB stick gestartet habe, keine Ahnung warum?(



    Achja und Danke schon mal für deine tolle Arbeit :danke2:

  • Huch, echt? Könnte schwören, dass sie sich nach dem Benchmark auch wieder beruhigt haben. Oder hatte ich den Rechner danach gleich ausgeschaltet? Hm...


    Werde ich morgen Abend gleich ausprobieren!

    So, bin endlich dazu gekommen, das auszuprobieren. Habe den Unigine Heaven Extreme mal gleich nach dem Einschalten laufen lassen, die Lüfter der Vega64 drehten langsam hoch, bis sie deutlich zu hören waren, gefühlsmäßig hätten sie noch höher drehen können. Und dann sprangen auch die externen an! Nanu? Die eingeblendete CPU temp blieb um die 30 Grad, GPU temp wird ja leider nicht angezeigt.


    Am Ende hatte ich 94.2 fps und einen Score von 2372. Das ist etwas höher als beim letzten Mal ohne Zusatzlüfter.


    Und nach Beenden des Benchmarks hat sich nach und nach auch alles wieder beruhigt. Mittlerweile stehen alle 5 durch die Grafikkarte gesteuerten Lüfter wieder. Funktioniert doch super!


    Eingestellt habe ich das alles unter Windows mit dem Asus Programm GPU Tweak II. Dort habe ich die Lüfter automatisch kalibieren lassen. Dazu musste ich in den Settings die "ext. Fan" Anzeige aktivieren.


    Das funktioniert möglicherweise nur mit ASUS Karten, aber offenbar auch unter MacOS. Mit einem Dualboot-System ist das keine große Sache, das einmalig einzustellen, danach regelt die Karte das autark, so wie ich es ursprünglich auch gehofft hatte. Vielleicht ist das ja für SonyK_87 ebenfalls hilfreich?


    Schade, dass das für die RGB Kirmes (Aura Sync) nicht auch gilt...