Mojave auf SSD // RAID 0 von zwei zusätzlichen Festplatten schlägt fehl

  • Liebe Leute,

    Bin erst seit kurzem stolzer Besitzer eines Hackintoshs, oder vielleicht eher verlorener Krieger ;-)


    Mein Problem, habe Mojave auf einer SSD (APFS) installiert, läuft soweit so gut. Funktioniert nicht alles aber nach und nach klappt dies und das.

    Nun habe ich aus meinem Windowsrechner meine 2 Festplatten (Seagate 2TB) verbaut, wurden erkannt und formatiert.

    Da stellte sich mir die erste Frage, ob ich diese ebenfalls in APFS formatieren soll oder doch HFS+. Was würdet Ihr empfehlen?

    Anschliessend erstellte ich einen appleRAID striped JHFS+ (RAID 0) mittels diskutil. Das funktioniert.

    Nun ist das Problem, dass ich mit diskutil list sehe, dass er auf jeder Platte 3 Partitionen anlegt.

    Eine EFI, Datem und eine Apple Boot OSX.

    Die Apple Boot OSX hat, so vermute ich zur Folge, dass Clover beim Neustart nicht mehr geladen wird auf jeden Fall war ein Neustart nicht mehr möglich

    und der Bootvorgang fiel in eine Schleife. Danach Platten wieder ausgebaut, rein in die Windowskiste, neu Formatieren und das Spiel von vorne.


    Wie lässt sich ein appleRAID einrichten, der keine Bootpartition erstellt?


    Wusste nicht genau wohin mit meinem Problem, hoffe es passt in diese Sparte.


    Herzlichen Dank für Eure Hilfe.


    Grüsse

    P@thos

    Mainboard //ASUS STRIX Z370-G Gaming WIFI (LGA 1151, Intel Z370, mATX)

    Prozessor // Intel Core i7-8700K (LGA 1151, 3.70GHz, Unlocked)

    Grafikkarte // Sapphire RX 580 PULSE (8GB)
    Bootloader // Clover


  • Mir stellt sich als erstes die Frage warum RAID 0. Wiegt der Performancegewinn die Datenunsicherheit auf, wenn bei diesen verteilten schreiben eine Platte defekt ist dann ist alles weg. Normale Festplatten würde ich ich mit HFS+ formatieren. Die EFI entsteht immer wenn die GUID-Partitionstabelle benutzt wird. Ist so auch richtig. Die EFI ist in dem Fall auch leer und tritt beim booten nicht in Erscheinung.

    Wenn das mit Clover nicht klappt ist das falsche Bootlaufwerk im Bios ausgewählt, dort musst du ansetzen.

  • Ja die Frage mit dem RAID 0 ist berechtigt. Auf Holz klopfen, hatte bis jetzt noch nie in meinem Leben einen Festplattenausfall. Und die Performance ist spürbar besser. Der tolle Nebeneffekt ist auch, dass man einfach "eine Platte" hat und nicht unterscheiden muss zwischen Platte eins oder zwei .. Aber dies liesse sich natürlich auch mit einer neuen grösseren Platte lösen.

    Was mich ja nur erstaunt, wenn die Platten normal formatiert sind, ohne RAID erstellt er keine boot Apple OS Partition.

    Erst wenn ich das RAID via Diskutil einrichte erstellt er diese.

    Code
    1. diskutil appleRAID create stripe JHFS+ disk2 disk3

    Kann es sein dass das RAID mit einem anderen Befehl erstellt werden muss?


    Im Bios ist die Bootprio vor und nach RAID dieselbe.

    Falls es keine Lösung gibt, muss halt zumindest eine grössere Platte her ..

    Mainboard //ASUS STRIX Z370-G Gaming WIFI (LGA 1151, Intel Z370, mATX)

    Prozessor // Intel Core i7-8700K (LGA 1151, 3.70GHz, Unlocked)

    Grafikkarte // Sapphire RX 580 PULSE (8GB)
    Bootloader // Clover


  • Die Frage ist warum so kompliziert ein Raid erstellen mit diskutil, wenn das Festplattendienstprogramm es auch schon mitbringt.



  • Ach ... da ist der Assistent :).. der war bei meinem alten Mac irgendwie im Interface integriert ..

    habe den nicht gefunden. Danke!

    Nur erstellt auch dieser eine Boot Apple OS Partition.

    Kann diese nachträglich wieder gelöscht werden?

    Mainboard //ASUS STRIX Z370-G Gaming WIFI (LGA 1151, Intel Z370, mATX)

    Prozessor // Intel Core i7-8700K (LGA 1151, 3.70GHz, Unlocked)

    Grafikkarte // Sapphire RX 580 PULSE (8GB)
    Bootloader // Clover


  • Wo ist jetzt dein Problem, macOS ist nicht Windows und ein Hardwareraid erkennt macOS nicht als RAID an, außerdem kannst du ab HS eh kein Betriebssystem mehr auf einem RAID installieren, entweder nutzt es für Windows oder als Backup.


    Am besten du machst ein paar Bilder, so das man sehen kann was du überhaupt meinst.

  • Die Situation:

    Mac OS ist auf der SSD, das Betriebssystem soll nichts mit dem RAID zu tun haben.

    2x 2TB Harddrives sind als reine Datenplatten verbaut, und diese sollen in RAID 0 laufen.

    (Der RAID Verbund wird auf ein NAS gesichert.)


    Die Platten sind nicht als Hardware RAID eingerichtet. Sondern eben via AppleRAID. (was ja ein Software-Raid ist.. oder?)


    Das Problem ist dass wenn ich den RAID 0 erstelle (via Diskutil oder Assistent) und den Rechner neu starte, Clover nicht mehr startet,

    sondern nur kurz aufblitzt, Clover scan .. und der Bootvorgang abgebrochen wird und der Rechner neu startet.


    Wenn ich mir die Platten via diskutil list anschaue, dann lässt sich nach dem erstellen vom RAID folgede Partitionen erkennen:


    DISK 2 (2tb Harddisk)

    Partition 1 / EFI

    Partition 2 / HFS+

    partition 3 / Boot APPLE OS


    DISK 3 (2tb Harddisk)

    Partition 1 / EFI

    Partition 2 / HFS+

    partition 3 / Boot APPLE OS


    Nun ist mein Verdacht, dass diese Boot APPLE OS Partitionen dazu führen, dass Clover das OS auf der SSD nicht mehr findet,

    sondern versucht wird, das OS auf den Boot APPLE OS Partitionen zu starten wo logischerweise nichts drauf ist.

    Und daher stelle ich mir die Frage ob diese Boot Apple OS Partitionen gelöscht werden könnten und dann das Problem nicht

    mehr bestünde .. .. Hoffe das ist verständlich formuliert.


    Mache das Spiel sonst heute Abend nochmals, dann kann ich Bilder machen,


    Vielen Dank trotzdem ..


    Grüsse ..

    Mainboard //ASUS STRIX Z370-G Gaming WIFI (LGA 1151, Intel Z370, mATX)

    Prozessor // Intel Core i7-8700K (LGA 1151, 3.70GHz, Unlocked)

    Grafikkarte // Sapphire RX 580 PULSE (8GB)
    Bootloader // Clover


  • Was für ein SMBIOS verwendest du? Ursprünglich war es so das mit dem Festplattendienstprogramm nur beim MacPro die internen Festplatten im RAID verbunden werden konnten. Einfach bedingt durch die Bauart. In den originalen iMac bekommst du nun mal keine 3 Platten normalerweise rein. Deshalb wird dort das RAID mit externen HDD gebildet. Ich weiß jetzt nicht ob sich das unter Mojave geändert hat. Kannst ja mal versuchen die beiden Platten extern anzubinden und ein RAID erstellen. Oder du änderst ganz einfach das SMBIOS auf MacPro 6,1

  • Verwendete das IMac 18.1, weshalb weiss ich eigentlich nicht. Habe das SMBIOS auf MacPro 6,1 geändert. Ändert jedoch nicht die Art wie der RAID Assisten die Platten formatiert. DIe Apple_Boot Boot OSX Partition wurde auf jeden Fall wieder erstellt (Siehe Screeshot). Weiss jetzt nicht ob ich so die Kiste neu starten soll, weil wenn Sie sich wieder aufhängt, heisst das Platten wieder raus, in Windowskiste einbauen, formatieren und wieder von vorne.. Naja vielleicht sollte ich das einfach lassen und eine anständige Festplatte verbauen. Scheint ein sehr individuelles Bedürfnis von mir zu sein...

  • Das RAID als solches wird aber erstellt. Wo aber die Partition Apple_Boot her kommt weiss ich auch nicht. Interessant wäre was in den Partitionen drin ist und was passiert wenn man die löscht.

  • Habe heute mal mit meinen beiden 1TB Platten eine RAID erstellt und das selbe wie auf dem Bild nur bleibt nichts hängen, startet ganz normal durch.