Jetzt mal naiv gefragt: Clover als Standardbootloader für Win/Linux?

  • Moin.


    Jetzt muss ich mal was ganz naiv fragen, weil ich ein Video mit komplexen Copy&Paste Terminal-Befehlsfolgen dazu gesehen habe:

    Es geht darum, einer etwas älteren Dame in meiner Nachbarschaft ihr W10-Notbuch durch einen Dual-Boot fit zu machen (W10 will sie eigentlich nur noch für Elster nutzen, aber am liebsten Linux für's Internet), weil ihr System echt kriecht.

    Wenn ich nun ihre SSD einbaue, hatte ich gedacht, ich tu ihr noch das Bauklötzchen-Ubuntu drauf - aber mit GRUB würde sie vermutlich nicht klar kommen, weil es für GUI-Verwöhnte zu furchteinflößend wirkt. (Anekdote: Meine eigene Schwester hatte mal nach einer mühsam-langdauernden Linux-Installation durch mich bei GRUB auf die Vista-Recovery statt auf Vista ge-entert ....)


    So wie ich das sehe, müsste doch das Clover-Paket via Mac problemlos als Bootloader auch für eine reine Win/Linux-Maschine funzen oder nicht?

  • Mir fällt jetzt kein Grund ein warum das nicht gehen sollte. Man kann aber auch Grub so konfigurieren, dass nur zwei Optionen (Win/Linux) angezeigt werden.

    Für Elster braucht es übrigens kein Windows mehr (zumindest für Privat), habe nach dem erfolgreichen Einsatz von ElsterWeb dieses Jahr das letzte von mir betreute Win in der Familie in den Ruhestand geschickt.

    iHack: Ryzen 5 1600, GA-AB350M-D3H, Sapphire RX570 4GB, 32GB DDR4-3200, 250GB NVMe SSD + 512GB SSD + 1TB HDD, OC, macOS 12.0.1, Manjaro Linux


    alter iHack: i3-4330, GA-H81M-HD3, Sapphire RX460 4GB -> RX560 BIOS, 8GB DDR3-1600, 128GB SSD, 250GB HDD, OC, macOS 12.0.1, Manjaro Linux


    ThinkPad T410: i5-520M, Nvidia NVS3100M, 4GB DDR3-1066, 120GB SSD, 250GB HDD, Clover, macOS 10.14.6


    Bastlerware: Acer Aspire 7741G: i5-430M, ATI HD 5650 1GB; 4GB DDR3-1066; 250GB HDD, Clover, macOS 10.13.6, 1.5 von 2 SATA-Ports defekt...


    Originals: MacBook Pro 15 Late 2013 (macOS 12.0.1), iPhone X 64GB (iOS 15.1)

  • Clover ist ein Bootmanager, der mit den Bootloadern diverser Betriebssysteme umgehen kann. Punkt 1 der Featurelist im Clover Readme:

    Quote
    • Boot OS X, Windows, and Linux in UEFI or legacy mode on Mac or PC with UEFI or BIOS firmware
  • Der GRUB Bootloader ist bestens geeignet für das Booten mehrere System, muss nur entsprechend eingerichtet werden. Je nach verwendetem Linux System gibt es beim Einrichte auch richtig schöne GUI-Oberflächen.


    https://www.pcwelt.de/ratgeber…-Reparaturen-9715246.html

  • Alien wird wohl so sein, aber mit GRUB habe ich mich echt schon seit Jahren nicht mehr beschäftigt, während Clover die letzten 2 Jahre eine besondere Rolle in meinem Leben spielte ... :totlachen:


    Ich hab da nie drauf geachtet, aber ist in dem Clover-Zip eigentlich auch für andere OS ein Installer drin? :/

  • Na, das Zip-File mit dem Gesamtpaket von Sourceforge mit dem Mac-Installer.


    Wenn da ein Win- oder Linux-Installer mit drin sein sollte, müsste ich nicht erst die HDs/SSDs zum HacBook hin und herbretzeln.

  • In dem Zip-File ist ein .pkg Archiv enthalten. Das kannst du leicht mit macOS entpacken (beim Install passiert nicht viel mehr). Du kannst auch einfach Clover aus einem deiner EFI Backups nehmen, aufräumen und auf eine EFI des Notebooks packen.

  • blackcat Schau, ob Windows auf GUID installiert ist. Kann mit Minitool Partitionswizard bequem umgestellt werden.

    Grüße

    Arkturus

  • sollte nicht eine platte mit clover in der efi zzgl. den beiden ordnern ubuntu und microsoft funktionieren? eigentlich doch sogar per copy-paste vom häcki auf die winplatte. oder hab ich gerade einen knoten in den synapsen?

    ersthilfe vor ort für altes zeugs (-> laptops) 8)

    berliner häckinTosh.stammTisch am 3.monatsmittwoch im maxFish/kunsthaus ACUD

    der stammtisch in berlin ist WIEDER DA!! nächster termin voraussichtlich: mittwoch 15.9.21, 19.00 uhr

  • Korrekt. Optional noch die Bootloader von Windows und dem Ubuntu in die Clover config.plist einbauen oder schauen, dass die automatische Suche aktiviert ist. Und je nach BIOS noch schauen, dass auch Clover gestartet wird, und nicht durch andere Bootmanager im MICROSOFT- oder BOOT Ordner in der EFI überschrieben wird.