Gigabyte RX460 mit High Sierra

  • Nachdem ich nach vielen erfolglosen Versuchen die R9 390 einfach nicht sauber zum laufen bekam, begann heute eine wilde Umbauaktion bei uns im Haus. Meine Frau bekam dabei die Sapphire R9 390, mein Sohn die Sapphire R9 280 meiner Frau und ich somit eine OOB laufende Gigabyte RX460 mit 4GB.


    Somit war mein freier Tag voll mit spaß. :D


    Wie gesagt die Karte wird OOB ohne WEG oder irgendwelchen einträgen erkannt. Angeschlossen habe ich Sie über DP an einem ACER QHD Monitor. Nun stören mich nur noch 2 Kleinigkeiten.


    Diese wären, erstens: Der Sleepmode funktioniert nicht und 2tens: der Monitor läuft zwar in voller Auflösung allerdings nur auf 60 Hertz, obwohl der Monitor 75 Hertz unterstützt.


    Vielleicht hat ja jemand von euch ein paar Ideen wie ich diese beiden Fehler beheben kann.

    iMac 18.3


    Gigabyte Z370P D3//Intel Core i3 8100 @ 3,6 GHz//16 GB DDR4 RAM 3200//M.2 Samsung 960 EVO 250 GB//Gigabyte RX460 / Intel UHD630//OS Mojave 10.14.0//31,5" WQHD Display//Clover 4700

    2 Mal editiert, zuletzt von blickpunk ()

  • Nach einigem hin und her, habe ich es nun geschafft, dass der Mac sauber einschläft und wieder aufwacht. Seltsam hierbei ist, dass ich im meiner config.plist InjectIntel und der platform-ID eingetragen habe.
    Ohne diese Einträge funktioniert der Sleep nicht, bzw. es schaltet sich nur der Monitor aus.



    Dennoch wird in der Systeminfo meine RX 460 korrekt angezeigt. Nach ersten Funktionstests läuft diese ohne Probleme. Der Monitor ist über DP angeschlossen.



    Leider verstehe ich aktuell das Zusammenspiel zwischen der internen und der Dezidierten GraKa noch nicht so genau.

    iMac 18.3


    Gigabyte Z370P D3//Intel Core i3 8100 @ 3,6 GHz//16 GB DDR4 RAM 3200//M.2 Samsung 960 EVO 250 GB//Gigabyte RX460 / Intel UHD630//OS Mojave 10.14.0//31,5" WQHD Display//Clover 4700

  • Apple hat ziemlich genau Vorstellungen davon wie die iGPU im System integriert sein soll sofern aktiv und vorhanden. Lies Dich mal zum Thema Intel QuickSync und macOS schlau zum Beispiel hier: Quicksync, Virtual-Screen Abstürze und iGPU+ded. GPU mit Grafikbeschleunigung :D

    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

  • Danke für den Tipp. QuickSync läuft nun ohne Probleme bei mir. Leider habe ich nun das Problem, dass wenn OSX in Sleep geht meine USB Ports ausfallen und da ich eine Magic Mouse und Magic Keyboard über Bluetooth dongle nutze habe Ich keine Möglichkeit den Mac ordentlich zu wecken. Es dauert knapp 2 Min. bis ich die USB Ports wieder nutzen kann.

    iMac 18.3


    Gigabyte Z370P D3//Intel Core i3 8100 @ 3,6 GHz//16 GB DDR4 RAM 3200//M.2 Samsung 960 EVO 250 GB//Gigabyte RX460 / Intel UHD630//OS Mojave 10.14.0//31,5" WQHD Display//Clover 4700

  • Dann musst Du im USB Bereich nacharbeiten und den Port an dem der BT Adapter hängt als intern definiert (255) mit dieser Definition sollte er im Sleep weiterhin mit Strom versorgt werden und die BT Geräte auf die Weise gekoppelt bleiben. Ich habe bei mir im Rechner eine WLAN/BT Karte verbaut bei der der BT Teil auf einem internen Header angeschlossen ist der Header ist auch als intern definiert und ich kann meine Kiste sogar mit der MagicMouse oder dem BT Keyboard aufwecken. Ein Dongle hängt aussen dran hier muss dann der entsprechende Port angepasst werden. Es gibt im Forum diverse Anleitungen zu USB einfach mal durcharbeiten und das Problem sollte sich lösen lassen.

    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit