Auf NVME umrüsten Sinnvoll?

  • Einen schönen guten Tag euch erstmal =)


    Ich wollte mal eure Meinung hören zu folgendem:
    Mein MacBook Pro 13" 2015 mit einer APPLE SSD SM0256G und einer Lese und Schreibrate von:
    W:1230mb/s
    R: 1400mb/s


    Diese würde ich gegen eine NVME SSD von Samsung zu ersetzen.
    Und zwar würde mir da die 970er mit wieder 250GB Passen da sie gut ins Budget passt.
    Anderseits wären mehr Kapazität beispielsweise 500GB eher Lohnenswert, aber da müsst ich länger darauf warten.


    Außerdem müsste ich einiges am System Anpassen damit der Sleep funktioniert und eventuell andere kleinigkeiten.


    Was mache ich eigentlich mit dem Rechner hauptsächlich?
    -Viel mit Chrome "arbeiten"
    -Musik hören
    -Und vor allem Bilder meiner Sony A7 II bearbeiten, wobei ich hier besonders merke, das es recht lange dauert eine RAW Datei zu laden.
    Und dem würde ich am ehesten entgegen wirken.
    Leistungstechnisch bin ich schon am Limit denn Geekbench gibt mir den Stärksten Score unter Mac OS X Alle anderen darüber sind Linux Systeme.


    Noch kurz Etwas am Rande: Als ich das hier schrieb habe ich gemerkt das der Strich teilweise gar nicht zu sehen war.
    Chrome Problem? Nervt ein wenig wenn man nicht weis wo man gerade ist und korrigiert =/


    Bis dahin alles gute Euch und ich freu mich auf eine Beratung mit Euch!

    Hardware: MacBook Pro 13" Retina Erly 2015/ Intel Core i5-5257U i5-5287U/ Intel Iris Pro 6100/ 8GB RAM

    Mein Ryzentosh: ASRock B450M Pro4/ Ryzen 5 2600 / Ballistix 3600 CL16 / Asus Strix RX 580 8GB / (GC-WB1733D-I Bloetooth 5 Wlan 2x2 802.11ac)

    Bruder PC: ASUS Z170-P D3/ i5-6600K/ Intel HD 530/ BRCM4352/ ALC 887/ Intel Ethernet Server Adapter I350-T2

    Edited once, last by Fab ().

  • ich hab gerade die neue Nvme 970 pro Eva als m2. eingebaut und die schreibt mit 2500 und liest mit 3000

  • Ich denke bei deinem. WORKFLOW wirst du da nix merken. Wie es bei deinen Fotos ist kann ich nicht sagen

  • Jup das hab ich auch gefunden und deshalb dacht ich mir ich frage erstmal ein Paar andere Leute die schon ähnlich Hardware genutzt haben.
    Ob es sich denn überhaupt bemerkbar macht wenn man denn die Schreibgeschwindigkeit erhöht.
    Ein Bild dauert mit der Leertaste zu laden rund 4 sek. bei einer Größe von 50mb pro Bild und das Addiert sich nun mal wenn ich im voraus die Bilder aussortieren mag und deshalb such ich halt nach dem "Flaschenhals" im System.
    Aber erstmal auf die Finale Mojave warten, vielleicht gibt sich da ja noch etwas.... wer weis ;)

    Hardware: MacBook Pro 13" Retina Erly 2015/ Intel Core i5-5257U i5-5287U/ Intel Iris Pro 6100/ 8GB RAM

    Mein Ryzentosh: ASRock B450M Pro4/ Ryzen 5 2600 / Ballistix 3600 CL16 / Asus Strix RX 580 8GB / (GC-WB1733D-I Bloetooth 5 Wlan 2x2 802.11ac)

    Bruder PC: ASUS Z170-P D3/ i5-6600K/ Intel HD 530/ BRCM4352/ ALC 887/ Intel Ethernet Server Adapter I350-T2

  • So....
    Ich habe mir jetzt eine Samsung 970 EVO NVME mit 500GB zugelegt.
    In erster Linie hat es mich dazu bewegt diese zu nehmen, da mein MacBook mit 256GB schon wieder der Platz ausging.


    Zudem habe ich es gleich genutzt um ein Frisches Mojave einzuspielen.


    Read/Write Ergebnisse sind jetzt ein bisschen mehr aber nicht das was von Samsung versprochen wurde mit
    Read 3500MB/s und Write 2500MB/s


    Hier also meine Werte;
    R: 1500
    W: 1400
    Also ein kleine Verbesserung, dafür das die Platte schon wieder zu 1/3tel voll ist.


    Und das dies die Maximalen lese schreibwerte sind liegt bestimmt an dem Board, das einfach nicht mehr kann.
    Als Adapter habe ich den hier dazwischen geklemmt: https://www.amazon.de/gp/produ…age_o02_s00?ie=UTF8&psc=1


    Laufen tut der Rechner ganz gut ohne KP und Sleep geht auch problemlos.
    Also besser als angenommen =

    Hardware: MacBook Pro 13" Retina Erly 2015/ Intel Core i5-5257U i5-5287U/ Intel Iris Pro 6100/ 8GB RAM

    Mein Ryzentosh: ASRock B450M Pro4/ Ryzen 5 2600 / Ballistix 3600 CL16 / Asus Strix RX 580 8GB / (GC-WB1733D-I Bloetooth 5 Wlan 2x2 802.11ac)

    Bruder PC: ASUS Z170-P D3/ i5-6600K/ Intel HD 530/ BRCM4352/ ALC 887/ Intel Ethernet Server Adapter I350-T2

  • Was ist den KP?


    ich überlege das bei meinem Cousin am MacBook Pro 15 2014 zu machen.

    HackMac:

    Intel Core i9 10850K/Gigabyte Z490-Vision G/Corsair Vengeance LED 32GB DDR4@3200MHz

    Radeon RX 580 8GB / WD Black SN750 1TB SSD @ OC 0.6.6 BigSur / Crucial P2 1TB @ WIN10 Pro


    MacBook Pro 15 Early 2011
    Core i7/16GB Ram/Crucial MX500 480GB


    Apple Devices:
    iPad Air 2, Iphone 5 & 12 Pro Max, Watch Series 5, Apple TV 2, Apple iPod Nano, HomePod Mini

  • Kernel panic


    in meinem Standrechner habe ich bei der NVME auch nur so 1500MB/s weil mein slot nur glaube ich nur PCIE 2.0 ist.
    Naja egal besser als eine SATA ist es auf jeden fall.
    Wobei ich froh bin das es bei mir überhaupt geht da ich keinen slot am Z77 habe sondern nur per adapter + normalen PCIE slot die Sache nutzen kann.


    Booten über Ozmosis ginge prinzipiell aber nach einem an/abstecken einer Festplatte muss man den blogeintrag immer wieder manuell hinzufügen / deswegen nutze ich clover.
    Die Unterstützung für die name hatte ich mir aus einem z97 bios genommen ;-)


    Macbook Pro Retina 2015 + 16GB ram 1TBGB ssd AMD Radeon R9 M370X 2048 MB  OSX 10.14.6)
    GA-Z77 DS3H + i7 3770 + 24GB RAM, RX580 8GB,240GB evo960 NMVe, TP-Link T8E (AC Wlan) + Bluetooth usbstick OSX 10.14.6 OC(on stick)


    Edited once, last by Moorviper ().

  • Eine einfache Abkürzung für Kernel Panic.
    Schau einfach mal bei Idealo.
    Die Preise für SSD´s verfallen gerade rapide, selbst die SSD die ich jetzt drinnen habe für 140€ kannst zum ende des Monats nochmal gut 10€ günstiger bekommen.
    Hier (derzeit 133€ mit versand) https://www.idealo.de/preisver…vo-500gb-m-2-samsung.html

    Hardware: MacBook Pro 13" Retina Erly 2015/ Intel Core i5-5257U i5-5287U/ Intel Iris Pro 6100/ 8GB RAM

    Mein Ryzentosh: ASRock B450M Pro4/ Ryzen 5 2600 / Ballistix 3600 CL16 / Asus Strix RX 580 8GB / (GC-WB1733D-I Bloetooth 5 Wlan 2x2 802.11ac)

    Bruder PC: ASUS Z170-P D3/ i5-6600K/ Intel HD 530/ BRCM4352/ ALC 887/ Intel Ethernet Server Adapter I350-T2

  • Hallo Fab,


    ich habe den gleichen Macbook und würde gerne auch auf 500GB upgraden.


    Ist die Vorschau/Übertagung der Bilder von der A7 besser/schneller geworden?

    Hast du bis jetzt immer noch keine Probleme mit der SSD?

  • In ein Original Macbook kannst du nicht ohne weiteres eine x-beliebige NVME SSD einbauen selbst die tollen Adapter die es gibt, funktionieren nicht immer einwandfrei.


    Wenn das ein Arbeitsgerät sein soll, dann würde ich hier eher auf eine original Apple SSD zurückgreifen.


    :groesten:

  • Ich habe gerade am Wochende mein MacBook Pro 15“ mid 2015 mittels Sintech Adapter und einer Intel 660p mit 1TB aufgerüstet. Ich bin sehr zufrieden. Lese- und Schreibrate liegt bei 1600MB/s was vollkommen ausreichend ist.


    Wenn ihr das auch machen wollt, empfehle ich einen NVME SSD mit niedriger Idle Spannung Stromaufnahme <0,2A, ansonsten bekommt ihr Probleme mit der Akkulaufzeit im sleep mode.

    Grüße TNa681

    Edited 2 times, last by TNa681 ().

  • Ja das Mit der Akkulaufzeit hab ich zum Anfang auch mitbekommen.

    3% in 2h ruhezustand weg, nicht gerade wenig.

    Aber meist steht der Mac angeschlossen auf dem Schreibtisch sodass ich nicht weis was er zieht wenn er jetzt auf Akku laufen würde.

    Ich hab den Gleichen Adapter und viele im MacUser Forum auch.

    Welche SSD hast du jetzt verbaut?

    Hardware: MacBook Pro 13" Retina Erly 2015/ Intel Core i5-5257U i5-5287U/ Intel Iris Pro 6100/ 8GB RAM

    Mein Ryzentosh: ASRock B450M Pro4/ Ryzen 5 2600 / Ballistix 3600 CL16 / Asus Strix RX 580 8GB / (GC-WB1733D-I Bloetooth 5 Wlan 2x2 802.11ac)

    Bruder PC: ASUS Z170-P D3/ i5-6600K/ Intel HD 530/ BRCM4352/ ALC 887/ Intel Ethernet Server Adapter I350-T2

  • Ich habe die Intel 660p in 1TB verbaut und den Sintech NGFF M.2 PCIe 2280 Adapter dafür verwendet.


    Tag 1

    In der ersten Nacht nach Installation der neuen Hardware und dem Wiederherstellen aus einem TM-Backup, hatte ich 12% Akkuverlust (100% -> 88%) in 20h. Mein MacBook stand dabei zugeklappt und natürlich ohne angeschlossenes Netzteil auf dem Tisch.

    Tag 2

    Am nächsten Abend habe ich dann Trim per Terminal Befehl aktiviert. Anschließend wieder mit 100% Akku zugeklappt und es ohne an das Netzteil angeschlossen zu haben schlafen lassen. Nach 12h hatte ich 8% Akkuverlust.

    Tag 3

    Ohne etwas zu verändern habe ich meine MacBook gestern Abend mit 100% Akku und es wieder ohne an das Netzteil angeschlossen zu haben es in den Schlaf geschickt. Heute Morgen nach ca. 8h hatte es noch immer 100%, was mich sehr gefreut hat.


    Diese Erfahrung deckt sich mit einer Aussage im Macrumors - Forum (Upgrading 2013/2014 Macbook Pro SSD to M.2 NVMe), wo jemand schrieb "nachdem der Cache der neuen SSD befüllt war hat sich der Akkuverbrauch auf original SSD Niveau eingependelt". Bis jetzt kann ich das bestätigen und werde es natürlich auch weiter beobachten.


    Bzgl. Hardware kam mir die 660p 1TB gerade recht, niedrige Spannung und trotzdem gute Performance. Für mich das perfekte Preis-/Leistungsverhältnis. Ich habe sie für 180€ bei Mindfactory gekauft.


    Edit 14.12.18

    Auch heute Morgen waren nach über 8h Tiefschlaf noch immer 100% der Akkuladung vorhanden.

    Grüße TNa681

    Edited 2 times, last by TNa681: Update vom 14.12.18 ().

  • TNa681 NVME SSD mit niedriger Idle Spannung <0,2A, ansonsten bekommt ihr Probleme mit der Akkulaufzeit im sleep mode


    Spannung und Ampere geht irgendwie nicht so richtig zusammen... Spannung Volt, Stomstärke Ampere und daraus resultierend Leistung Watt.

    Mit freundlichen Grüßen! Jens!


    Ich hab zwar keine Lösung, doch ich bewundere dein Problem!


    Hardware:

  • Intel 660p hat Chip mit QLC(Quad Level Cell) deshalb ist haltbarkeit so lala in vergleich zu TLC

    laut Hersteller TBW 100-200 TB andere Hersteller ca 400 TBW

    also halbe lebensdauer in vergleich zu anderen

    deswegen auch der günstige preis


    Ich habe meine Erfahrungen gemacht und wenn SSD plötzlich nicht mehr geht sind alle daten weg ( bei einigen kann man chip flashen und "es lebt" wieder nur daten bleiben immer noch weg)

    also lieber nicht an paar euro sparen und auf TBW werte achten


    Grüße Alex

  • locojens danke für die Korrektur...ich denken jeder weiß was gemeint war.


    hackiFan wir werden sehen, ob ich jemals das Ende der SSD erleben darf...ich denke vorher werde ich mir wohl eher ein anderes Notebook zulegen. Danke für deine Information.

    Grüße TNa681

  • Edit by al6042 -> Bitte keine Vollzitate von Beiträgen, welche direkt über deiner Antwort stehen...

    kann schneller passieren als man denkt

    bei einigen nach einem Jahr bei anderen nach paar Monaten und andere 2 Jahre

    ob du dir da was neues zulegst ist dir überlassen :)


    es gibt 2 Spannungen

    3,3V

    5V

    wenn man jetzt 0,5 A nimmt dann wäre:

    3,3V x 0,5 = 1,65 Watt

    5V x0,5 = 2,5 Watt

    in der Praxis ist verbrauch viel mehr ( deshalb auch kühlkörper )

    nicht jeder kennt oder versteht das ;)

    Edited once, last by al6042 ().

  • hackiFan mach dir nicht so viele Sorgen...selbst wenn es so wäre ändert das nichts daran, dass Intel auf die SSD 5 Jahre Garantie gibt.

    Grüße TNa681