AMD RX580

  • Funktioniert leider nicht. Da werde ich wohl wieder auf iMacPro1,1 umstellen müssen.

    Danke trotzdem.

    iMacPro1,1 : Gigabyte Z390 M Gaming | Intel i5-8600K 3,6GHz (4,7GHz oc)| Sapphire Radeon RX580 Nitro+ 8GB | 16GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200 | NVMe Samsung EVO 960 - 250GB | WiFi PCI-E Adapter BCM943602CS | Clover aktuell

  • Ich hätte da mal eine kurze Verständnisfrage. Wenn bei dem komischen VideoProc zwar oben die UHD drin steht ich aber bei H264 nur einen Ausschlag bei der RX580 habe sollte es doch bedeuten das diese +CPU am rechnen ist oder?


    HEVC ist mit iGPU und GPU +CPU am Rechnen gelbe Markierungen


    H264 ist nur GPU + CPU ein Ausschlag zu sehen jedoch keiner bei der iGPU, rote Markierungen




    und wenn auf Netflix ein Film läuft (im Screenshot ist da nur schwarz zu sehen aber der Film läuft) ist die iGPU auch "Arbeitslos" und die RX580 rechnet im Zusammenspiel mit der CPU...



    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.

  • Es sieht zwar so aus, scheint aber nicht zu stimmen. Benchmark Vergleiche sprechen da eine ganz deutliche Sprache. Je nach Material und Zielformat verdoppelt sich die Geschwindigkeit beim Konvertieren wenn die RX580 Standalone genutzt wird. Gleiches Bild wie bei den Vega Karten.


    Edit: Hier noch zur Veranschaulichung ein frischer Test den ich mit macOS 10.14.4 und Windows 10 jeweils mit VideoProc durchgeführt habe.


    LG Chris


    Meine Hardware:

    Edited 2 times, last by CMMChris ().

  • Ja es ist verwirrend. Aber ich kann es erst nach dem Urlaub berichten, denn vom 22.02. bis zum 28.03. wird sich genug Material ansammeln damit ich wieder mal was zum umwandeln habe, ich habe noch so grob die Zeiten vom letzten mal im Kopf.

    Beziehungsweise sogar noch irgendwo Screenshots davon. Mal schauen ob ich wieder ein genau 5 Minuten langes Video von nem Leguan hinbekomme. :S


    Vorletztes mal war der folgende mein "Opfer".....



    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte.

  • Mein System läuft jetzt gut mit der Radeon 580 Nitro+ ;););) und mein Dankeschön geht unter anderem an...


    griven ....@derHackfan .... al6042 ...@CMMChris ....... sowie all die Anderen Fachleute die geholfen haben und der Rest vom Forum---:hackintosh:

    :danke2:

  • coopter siehst Du Beharrlichkeit zahlt sich eben doch aus 👍

    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

    griven.png

  • Wie Recht Du hast, griven !

    Leider nicht eine meiner Tugenden...

    Schmälert aber nicht den Erfolg;)


    Besten Dank
    coopter ...

    StrohUnderdog

  • Freezes habe ich auch. Da hilft nur mehr Ausschalten. Zuerst fängt es mit stottern an und irgendwann ist total Schluss. Im normalen laufenden Betrieb aber nicht. Ich kann es ganz gut mit FinalCut provozieren. Wenn ich die Stabilisierung aktiviere oder schnell viele Effekte anwende. Verschieden Benchmarktests verschiedener Hersteller laufen ohne Probleme durch. Auch die Konvertierung mit VideoProc funktioniert einwandfrei und spürbar schneller.

    Edited once, last by Norbi ().

  • Hallo, wie kann ich meinen XFX RX 470 4GB in High Sierra 10.13.6 aktivieren? Das System lädt aus dem Kleeblatt, aber wenn Sie den Anmeldebildschirm aufrufen, bleibt der schwarze Bildschirm erhalten. Ich habe Lilu.kext und Whatergreven im Ordner Other's. Ich habe keine andere Einspritzkonfiguration geladen. Ich freue mich über Ihre Vorschläge.

  • Habe jetzt mehrere Tage seit Release der 10.14.4 Beta 3 mit aktiviertem Hardware Encoding gearbeitet, um sicher zu sein, dass ich keine voreiligen Schlüsse ziehe und bekomme endlich keine Freezes mehr.

    Relevante Kexte sind bei mir Whatevergreen, RX570.kext (zum aktivieren des HW En/Decodings) und ggf. noch der AGPMInjector – letzterer setzt ein funktionierendes CPU Power Management voraus (x86Plugin muss geladen sein).

    Endlich funktioniert mein Hacki so wie er soll. :)

    Beim Encoding komme ich je nach den Encoder Einstellungen 100-280 Frames die Sekunde. Top!


    Den Rename Kext habe ich schon vor einiger Zeit rausgeschmissen, da er wie hier im Thread schon erwähnt keine Auswirkung auf die Leistung oder Funktion hat.

    iMac Pro (iMacPro1,1):
    Intel Core i7-8700K @ 4,9 GHz | Gigabyte Z370N WIFI | Corsair Vengeance LPX 32GB DDR4-3200 | Sapphire Pulse ITX Radeon RX 570 4GB
    Samsung SSD 960 EVO 250GB, M.2 | Corsair Force Series MP500 120GB, M.2 | Crucial MX300 1TB, SATA
    Dr. Zaber Sentry Black | Corsair SF450 450W SFX12V | Dell DW1830 BCM943602BAED Wifi + BT | LG 2788B-W
    macOS 10.14.4 | Windows 10 Professional