AMD RX580

  • Also ich habe die UHD 630 (außer im System Profiler) noch nie als solche in macOS zu Gesicht bekommt. Die wird mir schon immer so angezeigt wie von dir beschrieben.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Da lief wahrscheinlich auch noch der WEG mit, oder?

    Gruß
    Al6042

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!

  • H.264 profitiert von der DGPU nicht sonderlich. Nur HEVC wird massiv beschleunigt. Siehe mein Experiment hier: Intel Quick-Sync mit WhateverGreen


    Das dürfte wohl bei so ziemlich allen Konfigurationen ähnlich aussehen, egal ob Vega oder RX5xx. Wer auf HEVC setzt sollte jedenfalls Quick Sync deaktivieren, das bremst die DGPU unnötig aus.

    Nein, Vega beschleunigt den Export in FCPX auch im h.264 export enorm. Selber getestet (Vega 64). Sind ca. 250 FPS (FullHD h.264 Export)

    Workstation:

    Threadripper 3990x - ASUS Zenith II Extreme - 128GB Ram - RTX 2080ti Waterforce

    Notebook:

    Apple MacBook Pro 16 - Core i9 9880h - 64GB - 1TB SSD - 8GB AMD RadeonPro 5500M - Silber

    Handy:

    iPhone 11 Pro Max

  • Hi,

    könnte mal jemand HVEC Export mit Videoproc testen - , mal mit / ohne AMD Beschleunigung (faöls GPU auch HVEC; die auch bei Videoproc Einstellungen deaktivieren)? Sproch man kann ja per Haken das bei Videoproc Einstellungen aktiviren, deaktivieren.

    FCP nutze ich nicht, daher würde mich es interessieren ob ne schnellere RX als meine (RX 460) da was beim HVEC Export beschleunigt. PS: Meine IGPU kann kein HVEC (3. Gen, IVY), die RX 460 wird bei Videoproc aber auch nicht als Beschleunigung angezeigt.

    Bin gepsannt wieviel andere AMDs bei Videoproc Export beschleunigen - bitte quertesten (mit AMD deaktivieren) - nicht das Videoproc das mit HEVC nur anzeiogt (grün) aber gar nicht nutzt = FPS, Speed bleibt gleich.

  • Romsky Richtig, Full HD. Meine Aussage bezog sich aber auf 4k (wir haben immerhin 2018) und da beschleunigt die Vega leider gar nichts. Ausschließlich HEVC wird bei 4k Auflösung beschleunigt.


    mitchde Nur die Vega Karten

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Eine kleine andere Frage, ist es normal, dass meine Intel HD 630 nun als "Intel HD Graphics KBL CRB" in VideoProc erkannt wird?

    Nein, das soll nicht sein. Wenn die so angezeigt wird, hast du wahrscheinlich keinen Intel inject in Clover aktiviert.

    Intel NUC8i3BEH, Core i3 8109U, 16 GB RAM, Intel Iris 655, Sapphire Nitro+ AMD Radeon RX 580 via Razer Core X, macOS 10.15, Clover (MacMini8,1 SMBIOS)

    Original MacBookPro 2019, MacBookAir 2013

  • Nichts, was man nicht mit einer DSDT oder SSDT auch erreichen könnte.

    Kannst du auch etwas zum Weg per DSDT patching sagen? Also im speziellen wie die RX580 und die iGPU zusammen Aufgaben abarbeiten.


    Edit:

    Oder geht es hier wirklich nur um Kosmetik bzw. einen Rename, der sich überhaupt nicht in Form von Mehrleistung auswirkt.

    Grüße TNa681

    Edited 2 times, last by TNa681 ().

  • macinsane so lautet der Name, wenn die iGPU nativ erkannt wird.

    Viele Grüße

    macdesignerin


    ––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

    Systeme:
    iHackPro | ASUS Prime Deluxe x299 | i9 7940x | Vega 64 | 64 G | 1TB NVMe | 10.13.6
    iHack 18.3 | ASUS Prime A z370 | i7 8086K | RX580 8G | 32 G | 500 G NVMe | 10.13.6
    Hack mini | ASOCK Fataly z370 ITX | i5 8600K | iGPU | 32 G | 500 GN VMe | 10.14.1

    Hack Book Pro | HP 14-ck0205ng | i7-8550U | iGPU | 8 G | 500 GN VMe | 10.14.1
    MacBookPro i7 2012, 5xMac Pro,QNAP TS932x 20TB | Color Classic

  • Jup, weiß ich. Wenn ich sie nicht injecte, habe ich aber einen schönen zweisekündigen rosa Startscreen, deshalb denke ich mir: soll Dnl und andere lieber nen Haken setzen, falls das nicht das einzige ist, was seltsam ist ;)

    Intel NUC8i3BEH, Core i3 8109U, 16 GB RAM, Intel Iris 655, Sapphire Nitro+ AMD Radeon RX 580 via Razer Core X, macOS 10.15, Clover (MacMini8,1 SMBIOS)

    Original MacBookPro 2019, MacBookAir 2013

  • macdesignerin Im System Profiler wird sie bei mir als "Intel UHD 630" angezeigt, in VideoProc und "Aktivitätsanzeige --> GPU" jedoch nicht. VideoProc zeigt immer "Intel HD Graphics KBL CRB" an und die Aktivitätsanzeige entweder "Intel HD Graphics KBL CRB" oder "Intel KBL Unknown" je nachdem wie man die IGPU eingebunden hat. Selbst mit WEG ist das übrigens der Fall.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • Also ist es okay, dass meine iGPU nicht mehr Intel HD Graphics 630 heißt, sondern Intel HD Graphics KBL CRB? Ich hab WEG rausgenommen. Und folgenden Patch eingetragen:

    AppleGraphicsDevicePolicy

    Find: 626F6172 642D6964

    Replace: 626F6172 642D6978


    Oder gibt das irgendwelche Probleme wenn sie nicht als Intel HD Graphics 630 erkannt wird? :)

  • Als allgemeine/spezifische Anmerkung. SMBIOS hat einen sehr starken Einfluss auf die GrKa Erkennung und Funktionalität.


    Mit iMac18,3 SMBIOS trat nach einigen geöffneten jpgs/gifs in Vorschau der Fehler auf, dass Vorschau nur noch pdfs öffnete. Jpgs/gifs wurden nicht mehr geöffnet.


    Mit MacPro6,1 SMBIOS hatte ich keinen solchen Effekt.

    • Helpful

    macdesignerin  Dnl  CMMChris

    Sorry Leute, aber wenn die Intel nicht injected wird (ob nun mit Clover oder in der DSDT), dann läuft sie nicht connectorless. Es ist nicht gut wenn sie als CFL CRB läuft.

    Intel NUC8i3BEH, Core i3 8109U, 16 GB RAM, Intel Iris 655, Sapphire Nitro+ AMD Radeon RX 580 via Razer Core X, macOS 10.15, Clover (MacMini8,1 SMBIOS)

    Original MacBookPro 2019, MacBookAir 2013

  • Danke. Ich hab nun unter Clover wieder Inject Intel aktiviert. Nun wird sie wieder als Intel HD Graphics 630 erkannt. :)

  • macinsane Das ist nicht ganz richtig. Wenn man beispielsweise im iMacPro1,1 SMBIOS Quick Sync nutzen will, muss man (zumindest beim 8700K) den Inject deaktivieren und die IG-Platform-ID rausnehmen. Anschließend läuft die IGPU ohne irgendein Zutun connectorless. Bei den restlichen SMBIOS Varianten die ich bisher durchhabe ist der Inject in der Tat zwingend erforderlich. Ändert aber nichts daran, dass mir in Videoproc immer "Intel HD Graphics KBL CRB" angezeigt wird, völlig egal wie die IGPU nun eingebunden ist. Funktionieren tut das ganze trotzdem einwandfrei. Ich habe allerdings auch einen anderen Prozessor wie Dnl , bei ihm ist es deshalb anders. Damals unter High Sierra, als ich mangels Coffee Lake Unterstützung noch mit der Kaby Lake Fake ID arbeiten musste, wurde mir "Intel HD630" auch in Video Proc und sämtlichen anderen Bereichen in macOS angezeigt. Somit liegt die Anzeige wahrscheinlich an der (noch) eingeschränkten Coffee Lake Unterstützung von macOS.

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • macinsane Das ist nicht ganz richtig. Wenn man beispielsweise im iMacPro1,1 SMBIOS Quick Sync nutzen will, muss man (zumindest beim 8700K) den Inject deaktivieren und die IG-Platform-ID rausnehmen. Anschließend läuft die IGPU ohne irgendein Zutun connectorless.

    Das bezweifle ich stark, dass es ohne einen Inject einfach so geht ;) Sieht dein Ioreg so bei dir aus, wie beim angehängten Bild? Wenn unter der IGPU irgendwelche Framebuffer auftauchen, ist sie nicht connectorless. Habe übrigens auch eine CoffeeLake-Config... Is aber auch egal, agree to disagree! In der Regel muss ein inject und eine Platform-ID her, damit die Intel connectorless läuft, dieser Ratschlag sollte meiner Meinung nach weiterhin für die meisten gelten.


    Mal wieder zum Thema richtige Konfig:

    Bisher galt ja immer, dass FinalCut Premiere beim Export und Rendern (zumindest am Mac) plattmachen soll. Nun las ich, dass sich mit CC18 da einiges geändert haben soll.

    Deshalb habe ich mal Premiere ausprobiert.


    Wieder der 3:20min Clip ohne Effekte oder Sonstiges drauf.


    Export als H.264 4k.


    Final Cut braucht 3:40min für den Export, Premiere nur 2:15min! Was ist da los?


    Zum Vergleich auch mal die iStat-Ausgabe während des Exports. Man sieht, dass bei FinalCut die CPU und die AMD wenig tut. Premiere nutzt vor allem die AMD und die CPU. Scheint, das FCPX also auf Quicksync setzt, während Premiere das nicht oder zumindest weniger tut.


    Ist Premiere nun für die RX580 die bessere Wahl?

  • Im iMacPro1,1 SMBIOS ist die Nutzung der IGPU für Quick Sync mit den gängigen Methoden nicht möglich. Das setzen der gewohnten Konfiguration führt dazu, dass die IGPU nicht erkannt wird. Erst ohne Inject und ohne IG-Platform-ID wird sie plötzlich erkannt und connectorless eingebunden. Und nein, ein Framebuffer wird nicht zugewiesen und sie taucht auch nicht im System Profiler auf. Quick Sync läuft dann aber einwandfrei und stabil, auch im Intel Power Gadget wird sie angezeigt und sie taktet entsprechend hoch wenn Quick Sync genutzt wird. Du kannst das gerne selbst auf deiner Maschine testen.


    Für mich ist das Verhalten echt bequem weil es so reicht die IGPU im UEFI zu aktivieren, wenn ich aus irgend einem Grund mal Quick Sync nutzen möchte. Aktuell fahre ich ja Vega Only mit dem iMacPro1,1 SMBIOS.


    Quote

    In der Regel muss ein inject und eine Platform-ID her, damit die Intel connectorless läuft

    Ich habe nichts Gegenteiliges behauptet ;)

    LG Chris


    Meine Hardware:

  • SAPPHIRE Radeon RX 580 Nitro+ 8GB


    Problem noch vorhanden. Aber erst später. Kann in FinalCut kein 4K Projekt exportieren. Fehlermeldung.


    Könnte es helfen den Patch welcher daraus die Radeon 580 macht zu verwenden?


    Ist also immer mal wieder sporadisch dass er hängt.

    Mit freundlichen Grüßen


    Vincenzo (vviolano)


    Name SMBIOS Bootloader Hardware System
    Gaming PC Mac Pro (Ende 2013) OpenCore Intel Core i7 6700K@4,00Ghz |ASUS PRIME B250M-PLUS | SAPPHIRE Radeon RX 580 Nitro+ 8GB | 16GB DDR4 RAM | 500GB NVME-SSD | 500GB SSD | 2 TB HDD | 20 TB HDDs Extern macOS Catalina 10.15 | Windows 10
  • Hallo! Weiß jemand, wie der Bildschirm beim Start für diese Karte blinkend behoben werden kann? Dies scheint ein sehr häufiges Problem bei den meisten AMD-Karten zu sein. Anscheinend tritt es bei Vega-Karten nicht auf. Und selbst bei meinem RX 580 kommt es nicht immer vor. Es tritt jedoch in 99,9% der Fälle auf. Und es ist wirklich nervig. Weiß jemand, wie man das repariert?

    Hier ist ein Video, um dieses Problem besser zu veranschaulichen.

    https://streamable.com/crcxl


    Ich entschuldige mich, wenn mein Deutsch wirklich schlecht ist. Ich bin kein Deutscher. Ich dachte nur, da es sich um ein deutsches Forum handelt, wäre es angemessen, zumindest auf Deutsch zu posten. :D

  • arsradu

    Hallo und herzlich Willkommen im Forum... :)


    Das was du uns im Video gezeigt hast, ist eigentlich Standard, da zu diesem Zeitpunkt der Wechsel von VESA-Treibern auf die richtigen Grafik-Treiber durchgeführt wird.

    Wenn ein Monitor den Wechsel nicht schnell genug darstellen kann, bleibt es eben bei diesem Aussetzer.

    Gruß
    Al6042

    Keine Unterstützung per PN... Eure Anfragen gehören ins Forum, nicht in mein Postfach!