Broadcom bcm94352z DW1560 - Bluetooth 4.0

  • Ich könnte heulen. Als es gestern kurz lief, hab ich mir nur einen frischen Kaffee geholt und als ich wieder am Rechner saß, war das Wlan aus. Hardware noch vorhanden, aber wlan konnte trotzdem nicht eingeschaltet werden, obwohl ich kurz zuvor noch erfolgreich eine Seite öffnen konnte.

    Also mal geguckt was das sein kann. Verschiedene Kexte raus und wieder rein seit dem ist wieder keine Hardware erkannt. Dann das ganze wieder zurück. Trotz der selben Einstellungen und Kexte ist jetzt wieder keine Hardware verbaut. 😭


    Ich glaube der will mich brechen. Es kann doch nicht sein, dass die Karte einmal läuft und wirklich in Funktion ist und denn plötzlich ist sie nicht mehr existent. Das macht doch überhaupt keinen Sinn.

  • Hört sich nach einem Wackelkontakt an. ;)


    Die Karte benötigt denn AirPortBrcmNIC.kext. Habe dir in Post #60 geschriben was du alles machen kannst.

    Prüfe ob der richtige Kext geladen wird. Du siehst das hier im Bild. Dort muss ***NIC stehen.



    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Und wie bekomm ich den „Wackelkontakt“ weg? Bevor ich effektiv prüfen kann welche Kexte falsch sind, muss ja Hardware erkannt sein.


    Ps: in dem ssdl von dir steht was von „m.2 Key m“ die Karte ist aber eine „m.2 key a+e“

    Wäre das nicht relevant?

  • Mit dem „Wackelkontakt“ kann ich nicht Helfen. Interessant wäre hier das Verhalten unter LINUX oder Windows. Wenn du dort das gleiche Problem hast ist das so mit „Wackelkontakt“ oder Defekt der Karte.


    Ob da „m.2 Key m“ oder „m.2 key a+e“ steht ist nur Optik unter Systeminfos PCI. Du kannst auch „m.2 key a+e“ dort Eintragen.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Ich hab jetzt endlicch den Ubuntu Bootstick fertig bekommen. Ergebnis: Unter Ubuntu wurde auch keine Wifi-Hardware mehr angezeigt. Hab dann die original Intel Karte wieder eingebaut und die wird unter Ubuntu akzeptiert und läuft auch.


    Was mach ich nun? Heißt das, dass die DW1560 defekt ist?


    Die originale Intel Karte wird mir in MacOS aber auch nicht angezeigt.

    Einmal editiert, zuletzt von Snow45 ()

  • Zumindest kannst du dann die Suche beenden beim Betriebssystem. Unter Ubuntu läuft die Karte ohne das man was einstellen muss.


    Dann bleiben nur Bios oder Defekt.


    Bei der Intel kannst du zwar nicht Wlan aktivieren, aber der DPCIManager sollte die trotzdem dauerhaft anzeigen. Was dann eher auf einen Defekt der DW-1560 schließen würde.

    > das zur untersten Antwort von dir.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Intel Karte:

    Die Intel Karte wird nicht im DPCIMangaer angezeigt. Weder wenn ich Sie im Bios an- noch abgeschaltet habe.

    Ist die Karte An wird mir zumindest angezeigt das ein Bluetoothgerät da sei, ist aber nicht verwendbar. Ist sie aus wird Bluetooth auch nicht angezeigt.


    Hab danach nochmals mit ubuntu gebootet und dort wird die Intel Karte aber direkt erkannt und ist nutzbar. Ausser natürlich wenn ich sie im Bios abgeschaltet habe.


    Wenn die Intel Karte nicht angezeigt wird. Kann das dann am Bios liegen?

    Ich Flash jetzt mal das Bios auf die neuste Version. Mal gucken ob die Intel Karten dann wenigstens im DPCIManager angezeigt wird.


    Nop, keine Intel Karte im DPCIManager. Wäre Clover noch eine Möglichkeit?

    Irgendwo muss er den Slot ja booten und verarbeiten, damit zumindest Bluetooth erkannt wird.


    Kann es auch an den efi's liegen die ich verwende? Der jenige, welcher den mod mit dem selben Board gemacht hat benutzt teils andere Efi's als ich.


    Seine Angabe:

    ApfsDriverLoader-64.efi, AppleImageCodec-64.efi, AppleKeyAggregator-64.efi, AppleUITheme-64.efi, AptioMemoryFix-64.efi, DataHubDxe-64.efi, EmuVariableUefi-64.efi, FirmwareVolume-64.efi, FSInject-64.efi, HashServiceFix-64.efi, SMCHelper-64.efi, VBoxHfs-64.ef


    Meine:

    apfs.efi, DataHubDxe-64.efi, EmuVariableUefi-64.efi, FSInject-64.efi, HSFPlus-64.efi, OsxAptioFixDrv-64.efi, PartitonDxe-64.efi, SMCHelper-64.efi, VBoxHfs-64.efi

    3 Mal editiert, zuletzt von Snow45 () aus folgendem Grund: Update / Idee bzw. Gedanke

  • Na wenn das deine Dateien aus "Meine:" sind dann weiß ich jetzt zumindest das dir mein Ordner nicht gefällt und ganz ehrlich geschrieben, keine Ahnung was die anderen Ordner machen.


    Snow45 ,

    hier nochmal der Ordner von mir in leicht veränderter Variante.

    Lade dazu nochmal deine IOREG hier hoch wenn die DW-1560 verbaut ist.

    Dateien

    • EFI.zip

      (14,89 MB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

    Einmal editiert, zuletzt von anonymous writer ()

  • Vielen dank, das ist echt keine Absicht. Ich blick einfach nicht mehr durch, ich hab mich die ganze zeit wegen USB und audio auf die Kext ordner beim kopieren orientiert. Da hab ich die Efi-Treiber immer ganz ausser acht gelassen.


    Ok, ich überschreib den ganzen efi ordner jetzt mal und bau die DW1560 wieder ein. dann kommt gleich die Ioreg

  • Macht nix, wäre nur wichtig die Info welcher EFI-Ordner verwendet wird. Zu denn anderen EFI-Ordnern kann ich nichts beitragen.


    PS: Eventuell auch zweimal hintereinander mit dem EFI-Ordner starten damit auch wirklich alles übernommen wird.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • ich mach jetzt einfach mit dem efi von dir weiter, er hat alles anstandslos geladen und Audio/usb funktionieren.


    Die Intel Karte wird im DPCIManager nicht angezeigt, aber im Boot log wird bei device a360 als Vendor Intel angegeben.


    Ich bekomme nur diese Meldung wenn ich runterfahre und er bleibt dort stehen.


    Ich Bau mal eben um.

  • Für Herunterfahren mal den Kext XHCI-unsupported.kext gegen diesen hier tauschen.


    Prüfe nochmal ob die WLAN im BIOS wirklich aktiviert ist. Es gibt einen Grund das die nicht angezeigt wird ausser Sie ist im BIOS deaktiviert.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Im Bios hatte ich sie seit dem ich wieder die Intel Karte eingebaut hatte durchweg aktiv.


    Hab die DW1560 jetzt mal nackt eingebaut, also das case drum weg und ohne chichi. Damit ich sehen konnte ob die karte wirklich ordentlich sitzt.


    Ubuntu: Keine Wlan hardware, Bluetooth erkannt und funktioniert

    MacOS: Wlan und Bluetooth in funktion. IoReg, DPCI, Systeminfo gestartet. Bilder im Anhang. Alles richtig erkannt. Systeminfo friert ein und lässt sich nicht schliessen. Hard-reset einziger weg. Nach neustart keine Wlan Hardware mehr.


    Ich versteh es einfach nicht. Die Karte sitzt, fester geht's nicht sonst guckt die unten durch. nicht dran gewackelt oder sonst wie. Karte optimal erkannt und auch mit wlan verbunden. dann ein neustart und sie ist weg.ich blick da nicht durch. ;(


    Kannst du am Boot log sehen ob da irgendwas falsch läuft?

  • Jetzt würde ich behaupten liegt es daran das die Karte einfach nur ausgeschalten ist unter OSX. Hatten wir schon sehr oft im Forum.

    Normalerweise kann man die aktivieren über Linux oder Windows. Warum die unter Ubuntu nicht geht, keine Ahnung.

    Ich kann dir jetzt nur soweit weitergeben das die jetzt unter OSX voll erkannt wird.


    Das hast du bereits getestet oder, löschen dieser Dateien und Neustart?


    Code
    1. com.apple.airport.preferences.plist
    2. com.apple.network.eapolclient.configuration.plist
    3. com.apple.wifi.message-tracer.plist
    4. NetworkInterfaces.plist
    5. preferences.plist

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Ich hab mir kurz tierisch gefreut, eine Riesen Erleichterung gehabt und dann bekommst wieder so einen Schuss vor den bug. Sehr frustrierend.


    Die plisten zu löschen hatte ich schon mal gemacht, aber die werden ja immer neu angelegt. Werd es nochmal versuchen.


    Im Boot log wird übrigens kein „WLAN: vendor...“ aufgeführt, seit dem die wieder weg ist. Bei der Intel stand da als vendor Intel.

  • Solange die Karte wie in Post #73 immer Auftaucht ist alles gut und die 8)müsste8) eigentlich laufen. Mir fällt nichts ein warum nicht ausser dem ausgeschalten Problem welche die meisten hier im Forum über Windows oder Linux lösen konnten.


    Verschwindet die immer wieder und ist dann nicht zu sehen wie in Post #73 ohne das du was geändert hast würde ich behaupten die Karte ist wirklich defekt.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Würde die sich nicht von selbst abschalten bzw. einfach beim neustart verschwinden, denke ich wäre es ja quasi das selbe Problem wie bei vielen hier.

    Nur leider hilft bei mir das löschen der 4 plisten nicht und unter ubuntu einschalten klappt ja auch nicht.


    Da ich die ja jetzt nackt eingebaut hab und somit ohne grossen aus und einbauen da dran kann, hab ich mal was getestet. Hab den rechner ganz ausgemacht, strom weg, die halte schraube leicht gelöst und die karte 1-2mm aus dem slot raus und wieder rein. schraube wieder angezogen und neugestartet.


    Das Wlan war an, er hat updates gefunden und ich konnte sogar kurz einen geekbench machen. so um die 19720 mit dem iMac18,1 SMBIOS:)


    Wollte gerade nach updates für clover suchen, da ist das Wlan weg und ich kann es nicht mehr aktivieren. Hab dann direkt die 4 listen wieder gelöscht und neugestartet. da war dann wieder keine wlan hardware zu finden.


    -----


    Das shutdown problem besteht weiterhin. die USBInjectall.kext hatte ich damals schon durch die USBPort.kext ersetzt. Die beinhaltet meine gemappten USB-Ports, weswegen ich die USBInjectall.kext nicht mehr brauche.

    Einmal editiert, zuletzt von Snow45 ()

  • Probiere shutdown problem mal ohne den AsusSMC.kext Kext. Der hat sich von mir bei dir eingeschlichen. Eventuell ist das der Blocker fürs Herunterfahren.

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh:

  • Nee, die Kexte konnte ich jetzt ausschliessen. Hab gerade mal meinen alten Kext/others über deinen neuen drübergebügelt. Das shutdown Problem besteht weiter, an den kexten liegt es also nicht.


    Es muss an einem der efi's liegen.


    Der verkäufer schickt mir eine Tauschkarte zu. vielleicht verhält die sich ja anders und weiß sich zu benehmen. ;-)

  • An denn efi's sollte es eigentlich nicht liegen.

    Ich habe deinen EFI-Ordner umgestellt von FakeSMC auf VirtualSMC. Sollte eigentlich nicht das Problem sein, aber wer weiß das schon. ?(

    Grüße und Good Hack Michael


    :hackintosh: