{Gelöst} Installer hängt bei jeder Menge ++++ Zeichen (ASRock B75M-DSG)

  • Ich habe mal Fotos vom BIOS gemacht (dieses tolle, wunderbare, vor Seriosität strotzende ;)









    @ebs Teste ich - mit deiner hat es auf jeden Fall noch geklappt.


    Was ist so gar nicht raffe: auch wenn ich "slide=0" aktiviert habe in der config.plist, wenn ich im Clover in die Options gehe, steht da nur "dart=0", aber nicht "slide=0", passende mockiert er sich darüber dann beim Booten.

    Kurumi iMac 13,1
    Intel Core i7 3770k, ASRock B75 Pro3, 32 GB RAM, Sapphire Radeon HD6850 (OOB), Samsung EVO 850 250 GB, Dell 27" @ 1440p, High Sierra @ HFS+


    Hanami Spielekiste

    AMD Ryzen 7 2700x, MSI Gaming Pro, 32 GB RAM, MSI Gaming X 1070 Ti, Samsung EVO 970 m.2 500 GB, Dell 27" @ 1440p, 10GBit/s Mellanox PCIe, Win 10


    Wakamatsu MacBook Pro 9,2 auf Lenovo ThinkPad x230
    Intel Core i5 3320M, 8 GB RAM, Samsung EVO 850 250 GB, 12,5" IPS, High Sierra @ APFS


    Apple Spielzeug
    iPhone SE (privat), iPhone 6S (dienstlich), iPad Pro 2017

    Einmal editiert, zuletzt von klein2 ()

  • SMBIOS ändern oder so bringt hier rein gar nichts...


    Der Rechner scheitert am AptioFix. Das SMBIOS oder irgendwas anderes spielt an der Stelle noch gar keine beeinflussende Rolle denn hier geht es erstmal darum den prelinked Kernel so auszupacken das macOS damit arbeiten kann (gerne in einem zusammenhängenden Speicherbereich unterhalb der 4 GB Grenze). Die SIP abschalten ist einer von vielen Wegen der zum Ziel führen kann denn je mehr von der SIP aktiv ist um so aufgeblähter ist der Speicherbedarf. Was auch helfen kann ist mit den diversen AptioFixes zu spielen es muss nämlich nicht zwingend jeder funktionieren ebenfalls hat es sich in dem Fall bewährt mal diverse Bios Versionen zu testen denn auch hier unterscheidet sich das Handling der Belegung des Speichers zum Teil enorm...

    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

  • @griven BIOS Version ist die aktuelle (2013) 1.40. Ich teste mal die 3 Aptiofixes durch.

    Kurumi iMac 13,1
    Intel Core i7 3770k, ASRock B75 Pro3, 32 GB RAM, Sapphire Radeon HD6850 (OOB), Samsung EVO 850 250 GB, Dell 27" @ 1440p, High Sierra @ HFS+


    Hanami Spielekiste

    AMD Ryzen 7 2700x, MSI Gaming Pro, 32 GB RAM, MSI Gaming X 1070 Ti, Samsung EVO 970 m.2 500 GB, Dell 27" @ 1440p, 10GBit/s Mellanox PCIe, Win 10


    Wakamatsu MacBook Pro 9,2 auf Lenovo ThinkPad x230
    Intel Core i5 3320M, 8 GB RAM, Samsung EVO 850 250 GB, 12,5" IPS, High Sierra @ APFS


    Apple Spielzeug
    iPhone SE (privat), iPhone 6S (dienstlich), iPad Pro 2017

  • Oder da weile ganz weglassen. Da hilft nur probieren.

  • Ich habe jetzt alle möglichen Kombinationen mit AptioMemoryFix.efi mit jeweils OsxAptioFix/2/3Drv64.efi durchgespielt, aber ich komme einfach nicht weiter. 3 kann ich ganz vergessen, dann kommt wieder der Kernel Link Fehler; mit AptioMemoryFix.efi + OsxAptioFix64Drv.efi komme ich wenigstens bis zu den +-Zeichen :/


    Naja - vielleicht findet sich ja morgen (oh - nee - heute) ja eine Lösung dafür.


    Schonmal vielen vielen Dank für Eure Ideen!

    Kurumi iMac 13,1
    Intel Core i7 3770k, ASRock B75 Pro3, 32 GB RAM, Sapphire Radeon HD6850 (OOB), Samsung EVO 850 250 GB, Dell 27" @ 1440p, High Sierra @ HFS+


    Hanami Spielekiste

    AMD Ryzen 7 2700x, MSI Gaming Pro, 32 GB RAM, MSI Gaming X 1070 Ti, Samsung EVO 970 m.2 500 GB, Dell 27" @ 1440p, 10GBit/s Mellanox PCIe, Win 10


    Wakamatsu MacBook Pro 9,2 auf Lenovo ThinkPad x230
    Intel Core i5 3320M, 8 GB RAM, Samsung EVO 850 250 GB, 12,5" IPS, High Sierra @ APFS


    Apple Spielzeug
    iPhone SE (privat), iPhone 6S (dienstlich), iPad Pro 2017

  • Ich hab das Thema nur ganz kurz überflogen (bzw. irgendwas mit + Zeichen gesehen und dass du die 3 Dinger schon durch hast). Einen hab ich da aber noch: OsxAptioFix2Drv-free2000.efi.zip


    Scheint für X99 damals entwickelt worden zu sein, aber einen Versuch ist es wert. Ansonsten (ob du das schon probiert hast weiß ich jetzt wie gesagt nicht) kannst du im Boot Menü bei Clover mit den "Kernel PM", "Kernel Support CPU", usw. unter Kernel and Kext Patches beeinflussen. Im Clover Configurator sind das diese hier:



    Du musst dafür aber nicht jedes Mal die config.plist neu öffnen, das reicht vor dem Start im Boot Menü einzustellen.

    Liebe Grüße
    Freddie :)




    Sind eure Probleme geheim? Falls nicht, nutzt bitte das Forum, statt meines Postfaches. Und falls doch, sind eure Geheimnisse bei mir eher weniger gut aufgehoben.


    Your problems are secrets? If not, please use the forum instead of my mailbox. But if they are, your secrets will not be safe anymore after having told me.


    Vos probèmes sont secret? Si non, vous pouvez utiliser le forum à place de mon boîte mail. Si oui, vos secrets ne seront plus assurés après que vous m'avez informés.

  • @derHackfan ist doch ein AsRock Spezialist :D
    eventuell hat er ne Idee

  • Leider nein, wir schon gesagt so einen merkwürdigen Verbose Output habe ich ja noch nie gesehen, hat sich sonst noch jemand das Bild mal angesehen?

    iMac16,2 (Late 2015): GA Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.11.6 - Ozmosis + Clover r4509
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4674
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 16GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359


    Metzger für angewandte Mettologie

  • Guten Morgen,


    frisch vergnügt wieder ans Werk.


    @derHackfan Das ist übrigens das Board, dass ich vor 1-2 Jahren Dir mal abgekauft habe. Im BIOS habe ich noch Deine Defaults "Mac OSX" drin stehen. Evtl. fällt Dir da irgendwas zu ein?


    Die CPU ist auf jeden Fall Hackintosh-fähig. Bevor ich die 3770k ergattern konnte, war diese CPU auf dem B75Pro, das in "Kurumi" (s. Signatur) läuft - und auch als Hackintosh.


    @Fredde2209 Oh! Das sind gute Tipps! Vielen Dank! Mit der Datei und den Settings im Clover werde ich direkt mal testen, das verkürzt auf jeden Fall die Zeit des Testens ;)


    Was mir jetzt nicht so ganz klar ist, welche Treiber müssen nun unbedingt kein?


    AptioMemFix und ein OsxAptioFix/2/3Drv? Oder ist der AptioMemFix ebenfalls optional? Ich fürchte ja, dass ist eine Sache von "kommt drauf an".


    ---
    Und hier schon die ersten Daten:
    - mit der Free2000 Datei bootet er bis "Start LoadKernelFromStream" und bleibt dort hängen - im Gegensatz zu den anderen Varianten, hängt aber nicht das ganze System, Num-Lock, Caps-Lock LEDs reagieren und Strg+Alt+Entf erlauben es mir, das System zu resetten. Nur - geht es hier nicht weiter. Ich vesuche nun die Kernel Einstellungen mal durch.


    ---
    Mittlerweile habe ich alle Binary Einstellungen durch, leider ändert das nichts. In Kombination mit dem Free2000 Treiber komme ich nicht soweit, wie mit den mit Clover gelieferten Treibern. Also versuche ich die nun noch einmal durch mit den Binary Einstellungen. Immerhin komme ich nun bis zu den +-Zeichen.


    ---
    Ich habe mal in den Binary Einstellung den Debug aktiviert und sehen nun etwas mehr als +-Zeichen. Er bleibt hier hängen:


    Code
    1. InjectKexts: 6 kexts...
    2. 1 - ..
    3. 6 - ..
    4. eben die Kexte von mir, UnSolid, Realtek8111, Lilu, FakeSMC, AppleALC und AppleALC..Plugins\PinConfigs.kext
    5. Done.
    6. Patching kernel for injected kexts...
    7. ==> Kernel High Sierra: 2 replaces done.
    8. Pausing 5 secs...


    und Ende.


    ---
    Habe folgendes noch einmal durchgetestet (AppleRTC + KernelPM + Debug an):


    Kurumi iMac 13,1
    Intel Core i7 3770k, ASRock B75 Pro3, 32 GB RAM, Sapphire Radeon HD6850 (OOB), Samsung EVO 850 250 GB, Dell 27" @ 1440p, High Sierra @ HFS+


    Hanami Spielekiste

    AMD Ryzen 7 2700x, MSI Gaming Pro, 32 GB RAM, MSI Gaming X 1070 Ti, Samsung EVO 970 m.2 500 GB, Dell 27" @ 1440p, 10GBit/s Mellanox PCIe, Win 10


    Wakamatsu MacBook Pro 9,2 auf Lenovo ThinkPad x230
    Intel Core i5 3320M, 8 GB RAM, Samsung EVO 850 250 GB, 12,5" IPS, High Sierra @ APFS


    Apple Spielzeug
    iPhone SE (privat), iPhone 6S (dienstlich), iPad Pro 2017

    6 Mal editiert, zuletzt von klein2 ()

  • Installier mal noch den EmuVariableUefi-64.efi rein wenn du die AptioFixDrv verwendest. Der AptioMemoryFix darf nur alleine verwendet werden, er beinhaltet schon den AptioFixDrv und EmuVariableUefi.

  • Ach daher. Ok - ich teste. Aktuell versuche ich es gerade mit entfernten kexts (nur noch mit Lilu & FakeSMC.. aber auch das will nicht :/ ). Teste ich mal die den Emu.


    Code
    1. keine Drv = ERROR!! Load relinked kernel with status..
    2. AptioFixDrv solo + Unsolid + AppleALC + FakeSMC + Lilu = Pausing 5 secs… (nach ++++)
    3. AptioFixDrv solo + AppleALC + FakeSMC + Lilu = Pausing 5 secs… (nach ++++)
    4. AptioFixDrv solo + FakeSMC + Lilu = Pausing 5 secs… (nach ++++)
    5. AptioFixDrv + Emu + FakeSMC + Lilu = Pausing 5 secs… (nach ++++)
    6. AptioMemFix solo + FakeSMC + Lilu = ERROR!! Load relinked kernel with status..


    ... Ich frage mich gerade, ob es überhaupt noch Sinn macht, den PC heute mitzubringen :wallbash:

    Kurumi iMac 13,1
    Intel Core i7 3770k, ASRock B75 Pro3, 32 GB RAM, Sapphire Radeon HD6850 (OOB), Samsung EVO 850 250 GB, Dell 27" @ 1440p, High Sierra @ HFS+


    Hanami Spielekiste

    AMD Ryzen 7 2700x, MSI Gaming Pro, 32 GB RAM, MSI Gaming X 1070 Ti, Samsung EVO 970 m.2 500 GB, Dell 27" @ 1440p, 10GBit/s Mellanox PCIe, Win 10


    Wakamatsu MacBook Pro 9,2 auf Lenovo ThinkPad x230
    Intel Core i5 3320M, 8 GB RAM, Samsung EVO 850 250 GB, 12,5" IPS, High Sierra @ APFS


    Apple Spielzeug
    iPhone SE (privat), iPhone 6S (dienstlich), iPad Pro 2017

    2 Mal editiert, zuletzt von klein2 ()

  • @klein2 bei ASRock und Clover fahre ich immer nach dem Motto weniger ist mehr, den bisherigen Ratschlägen solltest du ruhig nachgehen, aber ehrlich gesagt brauchte ich das nie.
    Werde hier weiter mitlesen.

    iMac16,2 (Late 2015): GA Z97X UD3H - Intel Core i5 5675C - 16GB DDR3 - GTX 960 2GB - 10.11.6 - Ozmosis + Clover r4509
    iMac14,2 (Late 2013): ASRock Z87 Pro4 - Intel Core i5 4670 - 16GB DDR3 - GTX 760 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4674
    iMac13,2 (Late 2012): ASRock Z77 Pro4 - Intel Core i5 3550 - 16GB DDR3 - GTX 660 2GB - 10.13.3 - Ozmosis + Clover r4359


    Metzger für angewandte Mettologie

  • Die FakeSMC muss drin bleiben, mit Lilu kann man experimentieren. Man kann auch mal die ganzen Aptio-Dingens mal rauslassen. Im schlimmsten Fall geht die Grafik nicht optimal.

  • So letzter Versuch bevor ich erstmal was frühstücken werde...


    AptioFixDrv + FakeSMC ohne KernelPM = Pausing for 5 secs... (nach ++++)


    und - nix.


    FakeSMC ohne KernelPM = ERROR!! Load relinked kernel with status..


    ---
    Bin eben beim Suchen nach einer Lösung im Tomatenforum auf diesen Hinweis zu dem Board gestolpert:


    Zitat

    You need to patch the BIOS to avoid post installation issues.


    Hmm.. der Post ist von 2013, der Link mittlerweile tot. Das macht ja Hoffnung :/ Würde aber evtl. erklären, wieso es einfach nicht fluppen will, oder?

    Kurumi iMac 13,1
    Intel Core i7 3770k, ASRock B75 Pro3, 32 GB RAM, Sapphire Radeon HD6850 (OOB), Samsung EVO 850 250 GB, Dell 27" @ 1440p, High Sierra @ HFS+


    Hanami Spielekiste

    AMD Ryzen 7 2700x, MSI Gaming Pro, 32 GB RAM, MSI Gaming X 1070 Ti, Samsung EVO 970 m.2 500 GB, Dell 27" @ 1440p, 10GBit/s Mellanox PCIe, Win 10


    Wakamatsu MacBook Pro 9,2 auf Lenovo ThinkPad x230
    Intel Core i5 3320M, 8 GB RAM, Samsung EVO 850 250 GB, 12,5" IPS, High Sierra @ APFS


    Apple Spielzeug
    iPhone SE (privat), iPhone 6S (dienstlich), iPad Pro 2017

    Einmal editiert, zuletzt von klein2 ()

  • Das wird ein Beitrag zum Entfernen des MSR2 Registers gewesen sein. Mit Kernel PM bei clover wird das aber eh ausgehebelt (natürlich nur wenn angeschaltet). Wüsste nicht was die sonst Patchen wollen. Aber denke Mal früher als die Tomaten noch bei chimera waren gab es die Option halt nicht und deshalb haben die dann das Register mit Uefipatch gepatcht.

    Liebe Grüße
    Freddie :)




    Sind eure Probleme geheim? Falls nicht, nutzt bitte das Forum, statt meines Postfaches. Und falls doch, sind eure Geheimnisse bei mir eher weniger gut aufgehoben.


    Your problems are secrets? If not, please use the forum instead of my mailbox. But if they are, your secrets will not be safe anymore after having told me.


    Vos probèmes sont secret? Si non, vous pouvez utiliser le forum à place de mon boîte mail. Si oui, vos secrets ne seront plus assurés après que vous m'avez informés.

  • @Fredde2209 Nagut - oder auch nciht, weil ich nun echt ratlos bin, was ich sonst noch machen könnte :/


    @griven Was meinst Du, lohnt es sich für mich den PC mitzuschleppen heute oder ist das so kompliziert, dass ich den besser zu Hause lassen sollte?

    Kurumi iMac 13,1
    Intel Core i7 3770k, ASRock B75 Pro3, 32 GB RAM, Sapphire Radeon HD6850 (OOB), Samsung EVO 850 250 GB, Dell 27" @ 1440p, High Sierra @ HFS+


    Hanami Spielekiste

    AMD Ryzen 7 2700x, MSI Gaming Pro, 32 GB RAM, MSI Gaming X 1070 Ti, Samsung EVO 970 m.2 500 GB, Dell 27" @ 1440p, 10GBit/s Mellanox PCIe, Win 10


    Wakamatsu MacBook Pro 9,2 auf Lenovo ThinkPad x230
    Intel Core i5 3320M, 8 GB RAM, Samsung EVO 850 250 GB, 12,5" IPS, High Sierra @ APFS


    Apple Spielzeug
    iPhone SE (privat), iPhone 6S (dienstlich), iPad Pro 2017

  • Versuch macht Klug sag ich immer. Ich denke das sollte sich schon machen lassen...

    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

  • Na dann werde ich den Optimismus mal übernehmen und nachher ein wenig schleppen ;)

    Kurumi iMac 13,1
    Intel Core i7 3770k, ASRock B75 Pro3, 32 GB RAM, Sapphire Radeon HD6850 (OOB), Samsung EVO 850 250 GB, Dell 27" @ 1440p, High Sierra @ HFS+


    Hanami Spielekiste

    AMD Ryzen 7 2700x, MSI Gaming Pro, 32 GB RAM, MSI Gaming X 1070 Ti, Samsung EVO 970 m.2 500 GB, Dell 27" @ 1440p, 10GBit/s Mellanox PCIe, Win 10


    Wakamatsu MacBook Pro 9,2 auf Lenovo ThinkPad x230
    Intel Core i5 3320M, 8 GB RAM, Samsung EVO 850 250 GB, 12,5" IPS, High Sierra @ APFS


    Apple Spielzeug
    iPhone SE (privat), iPhone 6S (dienstlich), iPad Pro 2017

  • Versuch macht nicht nur Klug sondern in dem Fall hat es auch zum Erfolg geführt. Rechner läuft wie er soll :D

    System 1 (iMac 13,1) PowerMac G5 Case: GA-Z77-DS3H, Clover, Intel XEON E3-1235V2 @ 3.2 GHz, 32GB DDR3, Powercolor R9-290X , Samsung 850 EVO 500GB + WD Caviar Blue 1TB, macOS Mojave 10.14
    System 2 (MacBook Pro 10.2): ThinkPad T430, i5-3360M @ 2.8 GHz, 8GB DDR3, IntelHD 4000, Toshiba Q300 240GB SSD, Sandisk 128GB SSD, Dual Boot MacOS Mojave 10.14, Windows10 Pro 64Bit

  • Und woran lag es, das interessiert mich brennend. Vielleicht mal die EFI reinstellen zum studieren.