DSDT Connector-Patch

  • :)


    Wollte gerade das Selbe schreiben, aber irgendein Fehler beim posten.

  • Habe hier noch was ergänzt. EDIT

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.5 / 10.14 Beta, KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    HP Envy 13-d071ng, i56200U mit HD520, 8GB DDR3L RAM | OS X 10.12.6, Windows 10 Home
    3.12.2017
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | Ubuntu-Server 16.04
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.5, Windows 10 Pro


  • ... und NÖÖÖ Inject ATI war bei mir noch nie enable.


    Bitte nicht missverstehen: ich wollte Dir damit NICHTS unterstellen :-)
    Mich wunderte halt nur, das "model" bei Dir als DATA <"AMD Radeon..."> angezeigt wird. Hat man es in der SSDT korrekt eingepflegt, sollte es eigentlich als " STRING BalBlaBla" eingefügt werden (siehe dazu auch meinen letzten Screenshot).
    Das einfügen als DATA <"BlaBlaBla"> ist ein typisches Verhalten der CLOVER Inject ATI = true Funktion. Denn CLOVER setzt dabei alle eigentlich als STRING definierten Werte als DATA <"XYZ"> ein. Ein Umstand, der mir schon so manches Mal sauer aufgestossen ist.

    ASRock Z370 Professional Gaming i7 • Intel Core i3-8350K 4.0GHz • 32GB RAM • Sapphire NITRO RX480 OC 8GB • Samsung 960EVO NVMe • Samsung PRO950 NVMe
    Corsair H115iGT • Corsair Carbide Air 540 Encloser • 1x LG 38UC99-W @ 3840 x 1600 (60Hz) via DP • SAMSUNG TV UE46ES7090 @ 1920 x 1080 (60Hz) via HDMI
    WINDOWS 7 ENTERPRISE • WINDOWS 10 ENTERPRISE INSIDER (PRO950 NVMe) • macOS 10.14.x latest Build (on Samsung 960 EVO NVMe) • Clover always latest Rev.

  • Bitte nicht missverstehen: ich wollte Dir damit NICHTS unterstellen


    So empfindlich bin ich nicht, ist alles OK.
    Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich das ganze Grafik-Gedöns in der DSDT habe, also keine Extra-SSDT.
    Nur wenn du Lust und Zeit hast, kannst du ja mal drübergucken.


    DSDT-GA-Z170M-D3H.zip

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.5 / 10.14 Beta, KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    HP Envy 13-d071ng, i56200U mit HD520, 8GB DDR3L RAM | OS X 10.12.6, Windows 10 Home
    3.12.2017
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | Ubuntu-Server 16.04
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.5, Windows 10 Pro

  • Mich wunderte halt nur, das "model" bei Dir als DATA <"AMD Radeon..."> angezeigt wird. Hat man es in der SSDT korrekt eingepflegt, sollte es eigentlich als " STRING BalBlaBla" eingefügt werden


    Naja, kommt drauf an wie man es macht, bei Apple selber ist es auch Data:

    Ebenfalls ist mir aufgefallen, dass Apple selber die Namen in Hex injected... Sie konvertieren den ASCII Namen nach Hex.


    Aber Data + ASCII String ist sicherlich die falsche Kombi, wenn schon Data, dann Hex ;)


    Und eigentlich steht "model" immer für sich alleine - ohne ein vorangestelltes "@0," oder "@1," etc.


    Stimmt! Habe gerade auch nochmal bei mir nachgeschaut und da gehört echt kein @x davor, also Kommando zurück! :D

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.


  • Nur wenn du Lust und Zeit hast, kannst du ja mal drübergucken.


    Sieht sehr gut aus. Aber versuch bitte mal "ATY, Card#" in "ATY,Part#" zu ändern. Wird aller Vorraussicht nach keine Änderung in irgendwas bewirken, "ATY,Card#" hiess es noch zu "ATI Radeon HD"-Zeiten.
    Aber sonst: erste Sahne, sehr sauber durchstruckturiert. Jibbt et nüscht zu vabessahn, wah ey! ;-)


    PS: setzte auch mal folgendes testweise, bitte:

    Code
    1. "model",
    2. "AMD Radeon RX560",


    Vergiss dabei aber bitte nicht, auch folgenden Wert anzupassen:

    Code
    1. Store (Package (0x18)


    so habe ich die Namen der einzelnen Devices in meiner Thunderbolt3-SSDT angepasst bekommen:

    Bilder

    ASRock Z370 Professional Gaming i7 • Intel Core i3-8350K 4.0GHz • 32GB RAM • Sapphire NITRO RX480 OC 8GB • Samsung 960EVO NVMe • Samsung PRO950 NVMe
    Corsair H115iGT • Corsair Carbide Air 540 Encloser • 1x LG 38UC99-W @ 3840 x 1600 (60Hz) via DP • SAMSUNG TV UE46ES7090 @ 1920 x 1080 (60Hz) via HDMI
    WINDOWS 7 ENTERPRISE • WINDOWS 10 ENTERPRISE INSIDER (PRO950 NVMe) • macOS 10.14.x latest Build (on Samsung 960 EVO NVMe) • Clover always latest Rev.

    8 Mal editiert, zuletzt von Mork vom Ork ()

  • Danke dir. Ich bin aber nicht der DSDT-Experte. Ich habe sie mit den vorhandenen Pjalm- und Sourceforge-Repos und natürlich mit den vielen Beispielen hier im Forum gepatched.
    Den ATY,Card# Eintrag werde ich deiner Empfehlung in ATY,Part# ändern. Leider ist der ATY,Part# String bei mir xxx-xxx-xxx.

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.5 / 10.14 Beta, KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    HP Envy 13-d071ng, i56200U mit HD520, 8GB DDR3L RAM | OS X 10.12.6, Windows 10 Home
    3.12.2017
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | Ubuntu-Server 16.04
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.5, Windows 10 Pro

  • In einen original iMac17,1 IOReg Dump heißt es ebenfalls ATY,Card# (=<109-C60051-00>) :huh:

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

    Einmal editiert, zuletzt von kuckkuck ()

  • Leider ist der ATY,Part# String bei mir xxx-xxx-xxx.


    Macht ja nichts. Im Grunde genommen scheint der ja austauschbar zu sein. Ich habe meinen ja auch via Kext-Patch angepasst.


    @kuckkuck
    was hat der original iMac für eine Grafikkarte? ATI Radeon HD 8950 ???

    ASRock Z370 Professional Gaming i7 • Intel Core i3-8350K 4.0GHz • 32GB RAM • Sapphire NITRO RX480 OC 8GB • Samsung 960EVO NVMe • Samsung PRO950 NVMe
    Corsair H115iGT • Corsair Carbide Air 540 Encloser • 1x LG 38UC99-W @ 3840 x 1600 (60Hz) via DP • SAMSUNG TV UE46ES7090 @ 1920 x 1080 (60Hz) via HDMI
    WINDOWS 7 ENTERPRISE • WINDOWS 10 ENTERPRISE INSIDER (PRO950 NVMe) • macOS 10.14.x latest Build (on Samsung 960 EVO NVMe) • Clover always latest Rev.

    Einmal editiert, zuletzt von Mork vom Ork ()

  • Dann müsste man aber einen passenden string kennen. Sind da in der Mitte nicht immer 5 Werte, also xxx-xxxxx-xxx ?
    Ich hatte ja hier gelesen, dass damit Metal2 aktiviert werden kann. Ist mir bis jetzt noch nicht gelungen.

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.5 / 10.14 Beta, KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    HP Envy 13-d071ng, i56200U mit HD520, 8GB DDR3L RAM | OS X 10.12.6, Windows 10 Home
    3.12.2017
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | Ubuntu-Server 16.04
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.5, Windows 10 Pro

  • was hat der original iMac für eine Grafikkarte? ATI Radeon HD 8950 ???


    Ist nicht meiner, aber nach IOReg hat der eine AMD Radeon R9 M380... Mir ist soweit auch kein iMac 17,1 mit HD 8950 bekannt.


    Vielleicht weiß @Harper Lewis mehr darüber, welcher iMac das genau ist ;)

    Du kommst bei deinem Problem nach dem unendlichsten Versuch nicht weiter? Dann schreib mir eine Nachricht für eine TeamViewer Sitzung. Nur wenn es gar nicht mehr weiter geht!
    Alle anderen Fragen und Anliegen gehören ins Forum.

  • Dann müsste man aber einen passenden string kennen. Sind da in der Mitte nicht immer 5 Werte, also xxx-xxxxx-xxx ?
    Ich hatte ja hier gelesen, dass damit Metal2 aktiviert werden kann. Ist mir bis jetzt noch nicht gelungen.


    Versuch mal den String: "113-4E353BU-U02"


    Ich bin immer noch der Meinung, das Metal2 nur bei AMD RX580 Karten mit der passenden Part# in Kombination mit dem ORINOCO Framebuffer aktiviert wird. Warum bin ich dieser Meinung?
    a) weil das die Kombi von Apple's eGPU Lösung bislang ist - und
    b) weil ich nur Metal2 bekomme, wenn ich genau diese Kombi unter CLOVER einstelle. Nutze ich einen anderen FB, aber eine der folgenden Part#: 113-4E353BU-xxx (xxx kann beliebig sein) oder 113-4E3531U-xxx (xxx kann beliebig sein) oder aber ORINOCO als FB, aber eine andere Part#, bekomme ich bei mir auch kein Metal2-Support mehr angezeigt.


    @kuckkuck
    Ja, die Radeon R9 M380 sollte wohl richtig sein, jedoch lt. dem von Dir angefügten IOReg nutzt er als DeviceID die 6640, welche eigentlich eine HD8950 sein sollte

    ASRock Z370 Professional Gaming i7 • Intel Core i3-8350K 4.0GHz • 32GB RAM • Sapphire NITRO RX480 OC 8GB • Samsung 960EVO NVMe • Samsung PRO950 NVMe
    Corsair H115iGT • Corsair Carbide Air 540 Encloser • 1x LG 38UC99-W @ 3840 x 1600 (60Hz) via DP • SAMSUNG TV UE46ES7090 @ 1920 x 1080 (60Hz) via HDMI
    WINDOWS 7 ENTERPRISE • WINDOWS 10 ENTERPRISE INSIDER (PRO950 NVMe) • macOS 10.14.x latest Build (on Samsung 960 EVO NVMe) • Clover always latest Rev.

    Einmal editiert, zuletzt von Mork vom Ork ()

  • AMD Radeon R9 M380 passt, genau.


    Geräte-ID: 0x6640
    Versions-ID: 0x0080


    = AMD Radeon™ R9 M380

    Kabylake Laptop: Dell Vostro 5370, i5-8250U, UHD 620
    Dell T20: Intel Xeon E3-1225 v3, MSI GeForce GT 710 2GD3H LP

    Einmal editiert, zuletzt von Harper Lewis ()

  • Ich habe meinen ja auch via Kext-Patch angepasst.


    Ich glaube dir die Aussage, dass Metal2 wahrscheinlich nur mit der RX580 funktioniert und würde trotzdem den Test mal machen. Ich habe hier leider nur den Connector-Patch gefunden und würde mich nochmal über deine Hilfe freuen.
    Welche Find- und Replace-Werte müsste ich denn einfügen für den AMD9500Controller.kext ? Der Replace-Wert wäre "113-4E353BU-U02" in HEX umgerechnet?

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.5 / 10.14 Beta, KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    HP Envy 13-d071ng, i56200U mit HD520, 8GB DDR3L RAM | OS X 10.12.6, Windows 10 Home
    3.12.2017
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | Ubuntu-Server 16.04
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.5, Windows 10 Pro


  • Welche Find- und Replace-Werte müsste ich denn einfügen für den AMD9500Controller.kext ? Der Replace-Wert wäre "113-4E353BU-U02" in HEX umgerechnet?


    Kein Find-and-Replace nötig in Deinem Fall: einfach diesen Wert: "113-4E353BU-U02" an der Stelle Deiner DSDT einfügen bzw. ersetzen, an der Du Deinen "ATY,Card#" (ATY,Part#) gesetzt hast. Das sollte schon reichen, da dieser Wert ja aus der AMD9500Controller.kext stammt. Sprich hier gleicht der kext deine Part# mit dieser ab und wenn diese übereinstimmen, nimmt er an, bei Deiner Karte handelt es sich um eine RX580 und schaltet Metal2 frei.


    Sollte es der Wert nicht bringen, versuch den anderen, den ich weiter oben noch genannt hatte, denn in dem AMD9500Controller.kext stehen beide Werte drin.

    ASRock Z370 Professional Gaming i7 • Intel Core i3-8350K 4.0GHz • 32GB RAM • Sapphire NITRO RX480 OC 8GB • Samsung 960EVO NVMe • Samsung PRO950 NVMe
    Corsair H115iGT • Corsair Carbide Air 540 Encloser • 1x LG 38UC99-W @ 3840 x 1600 (60Hz) via DP • SAMSUNG TV UE46ES7090 @ 1920 x 1080 (60Hz) via HDMI
    WINDOWS 7 ENTERPRISE • WINDOWS 10 ENTERPRISE INSIDER (PRO950 NVMe) • macOS 10.14.x latest Build (on Samsung 960 EVO NVMe) • Clover always latest Rev.

  • Na wenn das so einfach ist, dann kriege ich das sogar hin. :D Ich werde berichten. DANKE!


    EDIT: Ergebnis ist schon vorhanden, wenn auch nicht sichtbar, da es nicht geholfen hat. Geschadet hat es aber auch nicht.


    EDIT2: Wird im IOReg auch angezeigt

    MfG, docplag


    ..................................................................................................................................................................................................................................................................................
    GA-Z170M-D3H, i5-6600, 16 GB DDR4 RAM Corsair 2400, Gigabyte RX 560 Gaming OC 4GB | macOS 10.13.5 / 10.14 Beta, KDEneon, Ubuntu 18.04, Windows 10 Pro
    GA-X58A-UD3R, i7-960, 12 GB DDR3 RAM 1600, Asus GTX660 | OS X 10.11.6
    HP Envy 13-d071ng, i56200U mit HD520, 8GB DDR3L RAM | OS X 10.12.6, Windows 10 Home
    3.12.2017
    MacBook Pro Late 2011, optisches Laufwerk rausgeflogen, SSD eingebaut | OSX 10.9.5, macOS 10.13.2, Windows 7 Pro als VM
    E35M1-I Deluxe, AMD-CPU E350, EVGA-GTX210, 8 GB DDR3 RAM
    | Ubuntu-Server 16.04
    Dell XPS 15-9560, i7-7700HQ, 16GB DDR4 RAM, HD630, GTX1050M
    | macOS 10.13.5, Windows 10 Pro

    2 Mal editiert, zuletzt von Doctor Plagiat ()

  • So klappt's auch! Naja gut, dann nutze ich jetzt den Futomaki Framebuffer, auch wenn dann kein SL-DVI mehr funktioniert...

    Bilder


    Hackmac:

    • Mainboard: GA-Z97X-Gaming 5
    • Cpu: Intel Core XEON 1231 v3
    • RAM: 12GB HyperX Savage
    • HDD: 1TB Seagate Drive, 3x 1TB WesternDigital NAS Drives, 128GB m.2 SATA-SSD
    • Grafikkarte: AMD Radeon RX 580 von Sapphire
    • OS: Windows 10, Arch Linux, macOS Mojave (Ozmosis/auf der SSD)


    :hackintosh:


    Dell Latitude 5580:

    • Cpu: Intel Core i5 7440HQ
    • RAM: 8GB
    • HDD: 256GB SanDisk SSD
    • OS: Windows 10, Fedora 29, macOS Mojave